Frage Kompressor wird zu heiß und geht kaputt Zetor 5245

Patrick77

Mitglied
Dabei seit
30.03.2022
Beiträge
7
Ort
Apolda
Vorname
Patrick
Traktor/en
Zetor 5245
Hallo zusammen
Danke für die freundlich Aufnahme
Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen ?
Ich hole mal etwas aus:
Nach dem Kauf letztes Jahr wurde ein paar Sachen gemacht
Alle Flüssigkeiten neu usw. und ein komplett neuer Kompressor für die
Druckluft Bremsanlage.
Dann hatte der 5245 seinen ersten größeren Einsatz mit 5 Tonnen Anhänger mit Druckluft.
Auf der Rückfahrt hat sich der Kompressor zerstört und der Traktor fuhr nicht mehr weil sich die Welle zur ESP verstellt hat durch den Schaden.
Danach musste halt mal alles zerlegt werden weil Teile vom Kolben in den Motor gefallen sind.
Habe fast alles neu gemacht war ja einmal alles offen.:)
Nachdem nun alles wieder fertig war auch der Kompressor mit neuer Welle zur ESP und neuem Bremsventil habe ich das mit einem leeren Anhänger mit Druckluft ausprobiert und nach ca 15 Minuten der gleiche Fall Traktor aus Kompressor heiß hat nur leicht gefressen Zylinder geht noch ab Welle für ESP wieder verstellt.


:)
 

Anhänge

  • IMG-20211122-WA0004.jpg
    IMG-20211122-WA0004.jpg
    84 KB · Aufrufe: 93
  • 20210904_170541.jpg
    20210904_170541.jpg
    95,9 KB · Aufrufe: 86
  • 20210904_170546.jpg
    20210904_170546.jpg
    93,7 KB · Aufrufe: 86
  • 20211009_175127.jpg
    20211009_175127.jpg
    180,6 KB · Aufrufe: 92

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.893
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also wenn sich die ESP-Antriebswelle verstellt, also in sich verdreht, muss da schon gut Kraft eingewirkt haben...

- wurde vor Montage das Kolbenringstoßmaß kontrolliert?
- wurde der Motor mit fertig montiertem Kompressor mal per Hand durchgedreht?
- ist das Pleuel des Kompressors und die Kolbenunterseite ölig? Wenn nein, könnte er auch trocken gelaufen sein.
- wurden die Kolbenringe in der korrekten Reigenfolge UND Einbaulage montiert?
- wurden gescheite Ersatzteile verbaut oder China-Nachbau?
- auf welchen Druck hast du den Druckminderer eingestellt?
- war/ist das Pleuel auf der Kompressor Nocke leicht beweglich? Gleiches beim Kolbenbolzen?
- wurde der Zylinder auch ersetzt?
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
575
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Hallo,
So nen Schaden hatte ich bis jetzt auch noch nicht.
Bilder vom 2. Defekten Kolben und Zylinder wären interessant.
 

Patrick77

Mitglied
Dabei seit
30.03.2022
Beiträge
7
Ort
Apolda
Vorname
Patrick
Traktor/en
Zetor 5245
Hallo Florian
Die Bilder kann ich noch machen
Jedoch ist der Schaden nicht so hoch da der Traktor im Standgas lief und gleich ausgegangen ist
Post automatically merged:

Hallo Joachim
Da kann ich alles mit ja beantworten
Teile habe ich in Tschechien oder bei Agrapoint bestellt.
Zylinder und Kolben sind beide male neu nach dem Schaden komplett mit allen Teilen für den Kompressor
Druck ist 6.2 Bar
Das Öl kommt ja über den Motor automatisch rein. Wieviel dran ist muss ich schauen
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
575
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
769
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
Also so ein Kolbenfresser entsteht nur bei Öl Mangel oder Überhitzung im normal fall meistens beides aber ich vermute das die Venilplatte zu gekokst ist oder die Druckleitung zum Druckminderer ist zu oder der Druckminderer baut zu viel gegen druck auf
was auch noch sein kann das er heisse Luft ansaugt wenn man bedenkt das ein zwei Takter mit ein bisschen Öl im Benzin hohe leistungen ab gibt und die meisten auch Luft gekühlt sind muss hier ein großer Fehler vorliegen im stand gas einen Kolbenfresser zu kriegen ist schon fast wie ein sechser im Lotto :lala ich vermute den Fehler nach dem Kompressor
 

Ruebe

Mitglied
Dabei seit
5.01.2021
Beiträge
403
Ort
Wolgast OT Pritzier
Vorname
Stefan
Traktor/en
Zetor 5211
Oder er zieht im seine Luft nicht über den Filter. Wenn der erstmal ne Ladung staub frisst geht das auch schnell.

Kurios ist, dass es gleich zweimal kurz nacheinander passiert ist.

Wie findet die Ölversorgung vom Kompressor statt? Ist da ein Ölkanal zum Kompressor? Ist der evt dicht das kein/zu wenig öl kommt?
 

Patrick77

Mitglied
Dabei seit
30.03.2022
Beiträge
7
Ort
Apolda
Vorname
Patrick
Traktor/en
Zetor 5245
Hallo Florian
Genau kann ich das nicht sagen mit der Drehzahl wir haben da gerade Fahrerwechsel gemacht
Post automatically merged:

Hallo Ruebe
Das Öl kommt über den Motor mit hoch da kannst du nichts einstellen .
Es ist scheinbar zu wenig
Wie man das prüfen kann wieviel da kommt kann ich nicht sagen
Post automatically merged:

Hallo Bodo
Der Kompressor ist nach dem Schaden komplett neu geworden also mit Kopf
Zylinder Ventil Platte Pleul Welle usw
Alle Teile neu
Gelaufen ist der bis zum neuen Schaden nicht viel
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
769
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
ok dann ist es nicht die Schmierung wenn er vorher so gelaufen ist wie gesagt ich würde alles von der Ventilplatte bis zum Luftkessel kontrollieren ob da nicht eine Verstopfung ist
ich behaupte mal der wird einfach nur zu heiß und auch die Ansaugleitung kontrollieren nicht das er keine oder zu wenig Luft bekommt
Ventile auf richtige Einbau Position kontrollieren
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.893
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Kühlung erfolgt doch normal über den Luftstrom vom Motorkühler. Dafür haben die Kompressoren Kühlrippen und beim 5245 eventuell auch schon der Kompressorkopf (früher hatten die alten Stahlgussköpfe noch keine Kühlrippen, die neuen als Aluminium haben aber Kühlrippen und es gibt die alte Bauform nicht mit Scheibenventilen, nur die neue, letzte Bauform).
Die Restkühlung übernimmt das Schmieröl, das kann auch nicht zu wenig sein, wenn ich so an die bisher zerlegten Kompressoren denke, da war immer reichlich Motoröl dran. Wenn da also wenig (zu wenig) sein sollte, stimmt doch mit der Schmierung was nicht.
Da die Kompressorwelle zur Stirnseite hin kaum Öl durchlässt (da ist ja eines der zwei Rillenkugellager (ein offenes, ja)) und von der ESP doch eigentlich genug Schmieröl (diese wird vom Schmiersystem mit Drucköl versorgt und das Rücklauföl läuft dann zur Kompressorwelle hin zurück) zur Kompressorwelle gelangen sollte, würde ich auch da mal kontrollieren, ob die ESP genug Motoröl bekommt, nicht das dort schon der Hase im Pfeffer liegt und von der ESP einfach nicht genug Schmieröl zum Kompressor gelangt.
Zusätzlich zur Schmierung über das ESP-Rücklauföl, denke ich schon, dass auch die Kompressorwelle bzw. dessen Kurbelgehäuse eine eigene Schmierung besitzt, da ja bis zum 5011- 7045 die ESPs einen eigenen Ölhaushalt hatten und somit der Kompressor von dort kein Öl bekommen haben kann. ;)

1648982743572.png

Mir fehlen hier auch noch Fotos:
  • vom verbauten Kompressorkopf
  • vom 2. defekten Zylinder
  • von der Luftansaugung vor dem Kompressor
  • von der Verrohrung und dem Druckminderer nach dem Kompressor
Außerdem muss die Ölfrage noch beantwortet werden und die Frage bez. des Ölabstrefifringes und der anderen 2 Kolbenringe. Ich weiß, das leider nicht alle einen Aufdruck haben an dem man erkennt ob es die Oberseite ist, aber ich weiß halt auch das man es am Schnittbild am Ringstoß sehen kann, wie herum der jeweilige Ring eingebaut werden muss.

Randnotitz: Bezug "aus" CZ oder von ... sagt nichts über die Herkunft (Produktion) von Ersatzteilen aus. Zwar hab ich zu dem Thema diverse Erfahrungen, aber die möchte ich hier an der Stelle nicht öffentlich ausbreiten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
769
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
Mein Ansatz ist ein anderer ich bin der Auffassung der sich der Kolben durch Überhitzung selbst zerstört sieht man gut auf dem Bild. Fresser bis zu Kolben Oberteil
bei Ölmangel hat man meistens den Fresser am Kolbenschafft und das meistens unterhalb der Kolbenringe. Sollte die Komprimierte Luft nicht oder nur Schlecht den Kompressor verlassen können wird die verbleibende Luft immer mehr verdichtet und auch immer heißer (Luftpumpe Diesel Selbstentzündung)
oder er saugt keine Frische Luft an den die Kühlt im normal fall auch
ja ein paar Bilder Mehr wären hilfreich
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.893
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Man könnte in dem Fall den Kompressor ja nun erstmal neuerlich montieren, Ansaugleitung kontrollieren und die Druckseite erstmal ablassen um zu sehen ob er nun läuft.
Bzw. die Ölversorgung von der ESP her bzw. generell tät ich dennoch prüfen: Gas auf Null, Pleul, Kolben usw. vom Kompressor demontiert lassen und erstmal schauen durch das offene Kurbelgehäuse des Kompressors, ob da überhaupt gescheit Schmieröl hin kommt. Danach Kompressor montieren und ohne Druckseite mal laufen lassen und weiter beobachten.

Den Druckminderer könnte man prüfen lassen oder selbst an einem 2. Traktor mal an dessen Bremsleitungsanschluss (Vorrat) anschließen und zuvor den Solldruck etwas am Druckminderer absenken (kann man sich ja notieren wie weit man den verstellt) um zu sehen ob der z.B. n halbes bar unter dem Anlagensolldruck selbst aufmacht.

Soweit sollte dann erstmal nichts mehr passieren können was nen 3. Schaden beträfe.
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
575
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Mein Ansatz ist ein anderer ich bin der Auffassung der sich der Kolben durch Überhitzung selbst zerstört sieht man gut auf dem Bild. Fresser bis zu Kolben Oberteil
bei Ölmangel hat man meistens den Fresser am Kolbenschafft und das meistens unterhalb der Kolbenringe. Sollte die Komprimierte Luft nicht oder nur Schlecht den Kompressor verlassen können wird die verbleibende Luft immer mehr verdichtet und auch immer heißer (Luftpumpe Diesel Selbstentzündung)
oder er saugt keine Frische Luft an den die Kühlt im normal fall auch
ja ein paar Bilder Mehr wären hilfreich
Dann wäre doch als erstes das Pleuel krumm?
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
769
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
nicht unbedingt wenn man sich mal überlegt das ein Diesel bis 180 bar Zünddruck erreicht und die Pleuel dabei auch nicht kaputt gehen
am Kompressor ist das vielleicht etwas hochgegriffen aber doch ähnlich die Dinger halten schon was aus als folgeschaden ist das oft der fall schau die nur mal den Kolben an sogar das Auge vom Pleuelbolzen raus gerissen da wirken große Kräfte wenn so einer fest geht
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
575
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Der Kompressor hält nicht viel aus....
 

Patrick77

Mitglied
Dabei seit
30.03.2022
Beiträge
7
Ort
Apolda
Vorname
Patrick
Traktor/en
Zetor 5245
Hallo zusammen
erstmal vielen Dank für eure Hilfe.
@Joachim
Habe heute noch paar Bilder gemacht soweit es möglich war
Ich bin noch nicht zum zerlegen gekommen und mit den Frontlader ist da kein rankommen.
Kolbenringe habe ich extra neue bestellt weil die ersten die besagte Markierung nicht hatten.
Diese sind jetzt schon raus und der
Ölabstreifer ist auch zerbrochen.
Ansaugleitung ist neu gemacht und das Rohr zum Druckminderer ist auch ok.
Ich würde das mal mit einem Kompressor testen ob nach dem Kompressor alles ok ist.
Ich muss auch schauen wie mein Kumpel seine Werkstatt frei hat das wir erstmal alles zerlegen dann können wir alles noch besser sehen.
Vielen Dank nochmal für die Hilfe
Hier noch ein paar Bilder
 

Anhänge

  • 20220403_160940.jpg
    20220403_160940.jpg
    132 KB · Aufrufe: 52
  • 20220403_161115.jpg
    20220403_161115.jpg
    163,7 KB · Aufrufe: 48
  • 20220403_160945.jpg
    20220403_160945.jpg
    143,9 KB · Aufrufe: 51
  • 20220403_161532.jpg
    20220403_161532.jpg
    113,6 KB · Aufrufe: 54
  • 20220403_161535.jpg
    20220403_161535.jpg
    106,9 KB · Aufrufe: 52
  • 20220403_161425.jpg
    20220403_161425.jpg
    158,8 KB · Aufrufe: 51
  • 20220403_162404.jpg
    20220403_162404.jpg
    250,7 KB · Aufrufe: 53
  • 20220403_161524.jpg
    20220403_161524.jpg
    115,8 KB · Aufrufe: 57
Top