Getriebeöl 2511

Rheinschnake

Mitglied
Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
12
Ort
Deutschland Offenburg
Traktor/en
2511
Hallo zusammen,

Melde mich nach einem arbeitsreichen Winter (Baustelle nicht Traktor basteln) zurück.
Demnächst steht der Getriebeölwechsel an unserem 2511 an. Die momentane Brühe darin hat so eine ungesunde rostrote Farbe und keiner weiß, wie alt die schon ist.
Aus dem Handbuch von hier, dem Werkstattbuch aus Österreich und einigen Unterlagen der Zetormatic konnte ich mir schon einiges zusammensuchen.
Getriebe=Hydrauliköl, Füllmenge 17-19 ltr. TYP SAE 90
Da unsynchronisiertes Getriebe auch kein Hypoidöl oder STOU
Wie sieht es mit den API-Spezifikationen aus. Darüber finde ich nichts. Anscheinend soll es GL3 sein.
Der ortsansässige Hänler wollte mir ein GL5 verkaufen, aus anderen Quellen habe ich jedoch entnommen, dass ein Öl der jüngeren Spezifikationen mit einem höheren Additivanteil den alten Welldichtringen schaden kann.
Bei der Suche bin ich auf die Firmen Labrador oder Pennasol gestoßen. (Ich hoffe jetzt keine unlautere Werbung zu machen). Kann mir jemand etwas empfehlen oder auch gerne eine Bezugsquelle nennen. Im Ebay gibt es auch ein etwas günstigeres, "deutsches" Öl. Wie sieht es mit dem aus ?
Danke und Euch ein schönes Wochenende wünscht die Rheinschnake
 

Otto1968

Mitglied
Dabei seit
13.09.2013
Beiträge
64
Traktor/en
5211, Güldner Burgund
Ich habe 60l bei Motorölgünstiger.de gekauft. 85w90 wie ich glaube. Es war ziemlich günstig.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.283
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011

Anhänge

  • lexikon_01.png
    234,9 KB · Aufrufe: 82

Rheinschnake

Mitglied
Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
12
Ort
Deutschland Offenburg
Traktor/en
2511
Hallo Joachim. Diesen Beitrag bei "F" hatte ich gefunden, da steht aber Modelle siehe Bedienungsanleitung un in der finde ich nur SAE90 jedoch nicht die API.
Zu dem Satz: Habe irgendwo gelesen, dass neuzeitliche Öle nichts für die alten Maschinen sind, da deren Inhaltsstoffe die alten Materialien angreifen können.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.283
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Dichtungen sind zumeist aus NBR - denke mal damals war das beim 2511 er auch schon so oder sind bereits solche Dichtungen verbaut. Also kein Problem.

Du könntest also zB. das ADDINOL GETRIEBEÖL GL 90 nehmen - das entspräche einem SAE 90 / PP 13 und kommt zudem aus einer deutschen Raffinerie :like

Beim 2511er sthet je nach Handbuch SAE 90/ PP13 und beim 4911 ist es dann das bekannte PP 80... ;)

Die API GL 3, 4, 5 gibt in etwa die Prozente an beigemischten Verschleißschutzadditiven an in % an - daher ist ein GL 5 eigentlich höher wertiger als ein GL 3 oder GL 4.
 
Top