Frage Welches Getriebeöl für die Zetor 5245 Vordertreibachse?

  • Ersteller des Themas 3340 Michael
  • Beginn
3340 Michael

3340 Michael

Mitglied
Dabei seit
23.09.2021
Beiträge
3
Ort
Königsfeld
Vorname
Michael
Traktor/en
Zetor 3340
Hallo,

welches Öl verwendet ihr für die Vordertreibachse ?

Original soll da Torque Fluid 62 (Rotra Multi THT) rein, dieses ist jedoch nicht mehr erhältlich.

MfG
 
Bei Liqui Moli gibt es einen Ölfinder, da ist das alles einzeln aufgeführt.
(Portale, Achse, Raduntersetzung)
Ich hatte mich da dran gehalten.
 
Bei Liqui Moli gibt es einen Ölfinder, da ist das alles einzeln aufgeführt.
(Portale, Achse, Raduntersetzung)
Ich hatte mich da dran gehalten.
Lieber nicht - es gibt schlicht keinen einzigen Ölfinder der ohne Fehler wäre. ;)
z.B. wenn für ein und die selbe Achse bei verschiedenen Traktormarken unterschiedliches Öl empfohlen wird, bin ich raus... :lala

Zumal die Empfehlungen auf den Mindestanforderungen der Schlepperbauer basieren, also nicht zwingend die beste Wahl sind.

ESSO Torque Fluid 62 ist ein SAE 10W30 API GL4 und damit nach alter Norm vergleichbar mit einem SAE 80W-90 API GL4
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Es sollten da aber auch noch alternative Öle als Empfehlung stehen im Handbuch, ich meine da stand nicht nur das eine.


Ein anderer Christian hatte das mal schön erklärt warum ein Standardöl wie oben beschrieben nicht die beste Wahl wäre und ich hatte es ins Lexikon übernommen:
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Thema ist auch, das selbst Zetor in Schreiben an die offiziellen Werkstätten ein Hypoid LS- Öl empfahl und zusätzlich eine Zeit lang sogar mit Hinweis auf Garantieverlust wenn was anderes genommen würde, mit Molybden Zusatz.

Also als optimal könnte man ein SAE 80W-90 (oder 10W-30) API GL4 Hypoid LS ansehen.
Und bevor die Diskussion wieder startet - ja, auch mit X anderen Ölen wird die Vorderachse nicht sofort auseinander fallen. Es kann aber entscheidend sein wenn es dann um hohe Stundenleistungen geht und die Ersatzteile werden weder günstiger noch sind sie besser verfügbar. ;)

ps. übrigens gibts auch bei Zetor selbst, Öl-Umschlüsslungstabellen zum herunter laden.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Wir haben bei der letzten Vorderachsüberholung in die Planeten das Petronas Tutela LS80W API GL5 eingefüllt. Haben vorher bei Zetor Deutschland nachgefragt, die sagten ein LS80W Öl nach GL5 sollte eingefüllt werden:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim GL5 und Selbstsperrdiffenzial bin ich vorsichtig geworden, einige berichten von ähnlichen Problemen (Fehlfunktion Selbstsperrdifferenzial, schlechtere Schaltbarkeit der synchronisierten Gänge :ka: ) anstatt mit GL5 in den teilsynchronisierten Getrieben. In den Endantrieben der Vorderachse und Hinterachse hätte ich da auch Null Bedenken, im Gegenteil. :like

Dem Produkdatenblatt (im Anhang) nach ist das Petronas Tutela Axle 300 LS SAE 80W-90 API GL5 ein SAE 80W-90 API GL5 LS (vermutlich Hypoid, da Erwähnung für Differenziale).
Also mal abgesehen vom GL5 ein Öl nach der zuvor erwähnten Klassifizierung.

Was ich in dem Zusammenhang aber witzig finde, ist das Zetor dir nicht deren eigenes Öl empfohlen hat.
Laut Öl-Liste von Zetor empfiehlt Zetor Tractors a.s. für Allradachsen folgende Öle für die Carraro Achsen (und da man laut Handbüchern da keinen Unterschied zu den eigenen Achsen macht, auch für diese):
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Also kurz: SAE 80W-90 LS API GL4 oder GL5
Ich werde das mal im Lexikon entsprechend bearbeiten/abändern.


Ich hab bisher dieses genommen: Liqui Moly 4406 Hypoid GL5 SAE 80W-90 Achsgetriebeöl
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Würde ich nächstes mal aber dieses probieren:
Mannol 80W-90 Hypoid GL5 (LS, laut Datenblatt entspricht es der Norm "GL5 LS")
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Hab bisher mit den Mannol Produkten gute Erfahrungen sammeln können ( Kühlmittel AG11, Getriebe und Motorenöle) und hoffe das gilt dann auch für dieses ;)
Es ist mit 2,90 €/Liter auch wirklich erschwinglich im 10L Gebinde... :)
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Das stimmt, Mannol ist einfach Preis/Leistungstechnisch unschlagbar :like
 
Gibt es von Mannol auch was fürs 5211 Getriebe
 
Super Dankeschön
 
Im Schaltgetriebe beim 5211 auf jeden Fall KEIN GL5 verwenden! Gilt für alle UR1 Schaltgetriebe mit Teilynchronisierung...
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
2K
frieda
Wolfgang83
Antworten
20
Aufrufe
754
Alexander 7341
Matzi5245
Antworten
6
Aufrufe
271
Matzi5245
Marvin
Antworten
32
Aufrufe
1K
Marvin
Zetor_By
Antworten
4
Aufrufe
494
Zetor_By
Zurück
Top