Handbremswelle durch Getriebekasten Zetor 5340

Zetor5340

Mitglied
Dabei seit
3.12.2012
Beiträge
8
Hallo,

Ich habe folgendes Problem bzw. Folgende Vermutung. Bei meinem Zetor 5340 befürchte das die Dichtstellen an Verbindungsstelle der Handbremse durch den Getriebekasten verschlissen sind.
Kennt das Problem jemand? Im Etk kann ich leider keine Dichtungen für diese stelle finden.
Weiterhin wüsste ich auch gern wie man das am einfachsten wechselt.

Vielen dank für eure Hilfe im voraus

Gruß Florian
 

Zetor5340

Mitglied
Dabei seit
3.12.2012
Beiträge
8
Re: Verbindungswelle Handbremse durch Getriebekasten

Sind die O Ringe an der Welle oder im Getriebekasten? Können sie mir die Größe und Werkstoff sagen?

Danke
 

zetor 6441

Zetor Sezialist
Dabei seit
31.07.2012
Beiträge
375
Ort
39393 Warsleben
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 5211, Zetor 6441 Proxima und Zetor 7745 turbo
Re: Verbindungswelle Handbremse durch Getriebekasten

Hallo

Du meinste diese welle rechts im bild
imag1505foks7y2mg0.jpg

Dichtringe

1x Wellendichtring 35x52x8
1x Wellendichtring 25x35x7
2x O-ringe 25x21

Diese Welle ist recht und links mit sicherungsringe gesichert
Die Welle nur ca 5 cm nach links raus ziehen bitte nicht viel weiter oder eine andere welle auf der rechten seite nach schieben sonst fällt die Getriebebremse runter.

Mfg David
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Verbindungswelle Handbremse durch Getriebekasten

Hi David,

hat der Major noch ne Getriebebremse? Im ETK zum 5340 hab ich nix der gleichen finden können... :denk2: :ka:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Verbindungswelle Handbremse durch Getriebekasten

Müsste Florian ja schnell sehen, wenn er die Hebelage wie auf dem Foto dran hat, dann hat er ne Getriebebremse und dann kann was auseinanderfallen, wenn man die Welle zu weit zieht. Hat er den Hebel/ das Gestänge nicht - dann muss nur das Öl runter und los gehts. ;)

20131127_081338.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Verbindungswelle Handbremse durch Getriebekasten

So hier mal das ETK Bild mit Ersatzteilnummern der Dichtungen für die 5211er bis 7745er:


Und hier für die 3320er bis 7340er:


Besseres Bildmaterial hab ich grad nicht zur Hand - aber David wollte bei seinen Zetor noch mal schaun und was zu sagen. :ok:

Stell doch bitte mal Fotos von der rechten und linken Seite des Getriebegehäuses ein, wo man das Hebelwerk bei deinem 5340er sieht. Denke dann wirds klarer... :)

Edit: hier noch die Welle mit Hebeln:


Also wie bereits gesagt. Öl runter, beide Seiten die Hebel runter und dann die Welle sachte herausziehen, denn die Wedis bekommste nur so ausm Gehäuse vernünftig raus. :like

Getriebebremse_zetor_5211-7245_Dichtungen.png Handbremswelle_zetor_3320-7340_Dichtungen.png Handbremswelle_zetor_3320-7340_Dichtungen2.png Mähwerkbuch1.jpg
 

Zetor5340

Mitglied
Dabei seit
3.12.2012
Beiträge
8
Danke für eure Hilfe. Ihr seit spitze.
Ich mache morgen Bilder und stell diese mal rein. Aber die Welle hat von außen gesehen nur die Funktion der Durchführung. Auf der linken Seite in Fahrtrichtung greift der Seilzug des Bremshebels an und dreht den Hebel auf der rechten Seite mit. Des weiteren nutzt auf der linken Seite die Ausrückkupplung der Zapfstelle diese Welle als Drehpunkt und Hebel. Diese Bewegung hat keinen Einfluss auf die Funktion der Welle. Denn der Seilzug der Kupplung greift an einen Hebel der sich auf der Welle dreht.

Eins habe ich noch vergessen. Bild mit dem Handbremshebel habe ich gefunden im ETK. Jedoch sieht man da nicht die Dichtungen. Die Welle in deinem anderen Bild sieht ganz anders aus und steht im ETK auch an einer ganz anderen Stelle.

Irgendwie komme ich mit dem ETK nicht klar. Kann mir bitte mal jemand die lesart erklären. :trost:

Danke und Gruß

Mähwerkbuch2.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also noch mal langsam.

Mein Bild eins ist aus dem Ersatzteilkatalog der Serie 5211 bis 7745, also die Vorgänger deines Zetor. Es diente nur der Deutlichmachung, wie das MIT Getriebebremse ausschaut, die dein 5340 scheinbar nicht hat, da er ein (teil?)synchronisiertes Getriebe hat.

Bild 2 ist aus dem Ersatzteilkatalog der Serie 3320 bis 7340 (grüner Einband, Jahrgang 2003) wo dein 5340 dazu gehört. Es ist von Seite 114 Kategorie 27 "Fußhebel", Bild 53 S. Nie Nr. 51 ist deine Fahrkupplungsausrückwelle die in die Kupplungsglocke geht und die Welle Nr. 65 ist die Welle die du ausbauen willst/must. Die hier rot eingekreisten Nr. 72 ist das Verschleißteil was du brauchst:

2 mal Gufero (der Hersteller) Wellendichtring mit den Maßen 25mm Innendurchmesser, 35mm Außendurchmesser und 7mm Tiefe.

Einer sitzt links und einer rechts im Getriebekasten und deine Welle geht hindurch. Um die Wellendichtringer heraus zu bekommen muss die Welle raus. (Vorher Getriebeöl ablassen! ;) )
Die neuen Wellendichtringe legst du 24 Stunden in ein Glas mit Getriebeöl ( SAE 85W 90 GL5 ) ehe du sie dann in das Getriebegehäuse vorsichtig, zB. mit einer großen 34er Nuss, einschlägst. Achte darauf das sie gerade sitzen. Ich denke aber, das die auf Anschlag hinein müssen - da kannst du also nichts falsch machen.
Dann alles wieder zusammen, Öldrauf - Testlauf. :)

Aber - damit wir sicher sind, wirklich sicher ;), mach die Fotos wie beschrieben und zeig mal her. Nicht das er doch noch die Getriebebremse hat und dir der Kram beim Welle ziehen ins Getriebe fällt... das wäre dann reichlich schlecht. ;)

Noch was zu den Katalogen - meist kommt zuerst die Kategorie, oft gleich mit Explosionszeichnung und dann die Tabellenseiten mit den auf der Zeichnung nummerierten Einzelteilen - dort findest du dann die jeweiligen Ersatzteilnummern, wobei in der Regel die letzten 8 Ziffern genügen um auf Suche zu gehen.

Ersatzteilhändler findest du zB. im Raum Leipzig-Halle, die alle auch versenden.
 

zetor 6441

Zetor Sezialist
Dabei seit
31.07.2012
Beiträge
375
Ort
39393 Warsleben
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 5211, Zetor 6441 Proxima und Zetor 7745 turbo
hallo

Bild 2 ist aus dem Ersatzteilkatalog der Serie 3320 bis 7340 (grüner Einband, Jahrgang 2003) wo dein 5340 dazu gehört. Es ist von Seite 114 Kategorie 27 "Fußhebel", Bild 53 S. Nie Nr. 51 ist deine Fahrkupplungsausrückwelle die in die Kupplungsglocke geht und die Welle Nr. 65 ist die Welle die du ausbauen willst/must. Die hier rot eingekreisten Nr. 72 ist das Verschleißteil was du brauchst:


2003 ist aber schon der Major

Zetor innen.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Naja, es steht drauf:


5340 ... Hatte er überhaupt nen Baujahr genannt? :denk2:

Warten wir die Fotos ab ... dann ist es sicher was er hat. :like

5340_zetor_etk.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
92er ? :denk1:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Aber jetzte: :greis:

5340 - UR1, Serie 92 (7. Update der UR1) gebaut 1992-2001

So hauts hin laut Typenübersicht. :) Danach kam dann die Serie 97 Super (8. Update der UR1, 1997-2004) gefolgt vom Major (9. Update der UR1, 1999-2006)

Mein ETK ist fürn Major - da hast du Recht und ich hab ne Lücke bei den ETKs für die Serie 92 und 97 Super. :)

Er könnte also die Getriebebremse noch haben ... Fotos ... :sorry

Falls jemand nen ETK für 92er Serie und 97er Super Serie zwecks Kopie verleiht/abgibt - ich wäre dankbar. :like
 

Zetor5340

Mitglied
Dabei seit
3.12.2012
Beiträge
8
Danke für die Aufklärung.

Ich habe das schon richtig verstanden. Nur finde ich im Etk keinen Zusammenhang oder Verweis der Handbrems Seite und der Wellen Seite vom 5340.

Danke
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
@Florian
Wie eben festgestellt - mein erstes Bild ist vom Vorgänger und die beiden nächsten vom Nach-Nachfolger. ;)
Der Zusammenhang der Wellen auf beiden Bildern erschließt sich einem erst, wenn man das mal live am Traktor erklärt bekommen hat - mich hat damals David drüber aufgeklärt. Er ist hier der professionelle Schrauberspezialist, ich nur der Hobbyschrauber/-Historiker. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top