• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Ruhestrom am Zetor 4712 beseitigen?

Majestic

Mitglied
Dabei seit
14.04.2018
Beiträge
19
Ort
65510
Vorname
Kai
Traktor/en
Zetor 4712
Hallo liebe Gemeinde,

kann mir einer von Euch sagen, welchen Ruhestrom ein Zetor 4712 hat? Also mit abgezogenem Schlüssel messe ich 100 mA mit gestecktem Schlüssel 500 mA.
Bei 100 mA Stromfluss ist die Batterie (ca. 100 Ah) nach ca. 30 Tagen leer. Das war frueher eher nicht so.

An was kann das liegen? Habe schon das Zündschloss getauscht. Aber das war es nicht. Vielleicht der Blinkertreiber? Der steht jedenfalls unter Dauerstrom (auch ohne Schluessel...)
 

zetor67

Mitglied
Dabei seit
26.11.2016
Beiträge
220
Ort
96199 Zapfendorf, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 6711 Fendt Dieselross F15
Zum Thema Ruhestrom kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber was abhilfe schaffen würde wäre ein Batterietrennschalter, bevor du jetzt alle Teile auswechselt
 

Majestic

Mitglied
Dabei seit
14.04.2018
Beiträge
19
Ort
65510
Vorname
Kai
Traktor/en
Zetor 4712
Stimmt, das wäre eine Möglichkeit. Trotzdem dürfte es bei dieser einfachen Maschine/Elektrik keine 1000 Möglichkeiten geben, wohin der Strom abfließt. Wenn ich die zweite Sicherung von oben herausnehme, dann habe ich auch einen Ruhestrom von 0 mA.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Da wir hier keine Kenntnis von der Verkabelung bei deinem 4712 haben, uns keine Fotos und kein Kabelplan von eben diesen vorliegen, kann aus der Ferne nur geraten werden. ;)
Wir wissen ja nicht was ggf. an deiner Elektroinstallation bereits in all den Jahren geändert wurde, welche Bauteile zum jetzigen Zeitpunkt verbaut sind.

Mein 2011 startet auch nach Monaten problemlos, und hat (noch) keinen Hauptschalter obwohl ich dir dieses ob mit oder ohne Ruhestrom ebenfalls dringend empfehlen würde.Schon aus gründen des Brandschutzes - weshalb die Batterietrennschalter zu DDR-Zeiten sogar vorgeschrieben waren.

Wenn Sicherung 2 von oben den Verursacher speist, dann kannst du vor Ort nur schauen - was hängt bei dir da an Verbrauchern dran. Ein Blinkerrelais sollte an Dauerplus aber normalerweise nicht die Ursache sein, das hat mein 2011 auch und den zieht es nicht leer. Da hilft dann nur Schritt für Schritt durchmessen.
 

HH114

Mitglied
Dabei seit
30.10.2016
Beiträge
47
Ort
21514 Büchen
Vorname
Heiko
Traktor/en
IHC 423
moin,
solche Probleme hatte unser Zetor 4712 Baujahr 1974 auch von Anfang an als Neufahrzeug, der Händler hat damals viele Teile (Lichtmaschine, Regler, Anlasser,.....) ausgewechselt und das Problem nicht beseitigen können. Der Trecker wurde 1982 verkauft.
In meinem damals jugendlichen Alter hatte ich noch zu wenig Ahnung über die Elektroanlage in einem Fahrzeug.
Wenn ich heute so darüber nachdenke sollte es mit einem Schaltplan und etwas Verständnis hier für zu finden sein.
Wenn ich den Schaltplan hier im Forum zu diesem Modell richtig interpretiere hängt an der zweiten Sicherung von oben die Lichtmaschine und der Regler, meß mal bitte ob der Stromfluss in diese Richtung geht.
Ist am Zündschloss wirklich alles korrekt geklemmt so das alles unterbrochen wird bei 0-Stellung?
Sind die Kabel wirklich alle in Ordnung und haben keinen Isolationsfehler, nicht das da irgendetwas an Strom wegkriecht. Bei den von Dir gemessenen Strömen sehe ich im Moment noch keine akute Brandgefahr, kann aber schnell umschlagen wenn es an den Kabeln liegt.

Gruß Heiko
 

Gerdi

Mitglied
Dabei seit
23.05.2018
Beiträge
79
Ort
55278 Hahnheim, Deutschland
Vorname
Alex
Traktor/en
Zetor 3011 Major
Um das Problem einzugrenzen würde ich den betroffenen Stromkreis suchen. Geht relativ einfach am Sicherungskasten. Jeweils Sicherung herausnehmen und mit dem Messgerät (Strom wird in Reihe gemessen :) ) beide Kontakte "überbrücken". Ist der Kreis lokalisiert, geht die Detailsuche los, evtl. mit dem Zangenamperemeter.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... oder einfach öfter fahren. :D ;)



War natürlich Spaß. :lala

Wenn Dauerhaft Strom zur Lima bzw. deren Regler fließen würde, wäre das ein Indiz für eine fehlerhafte Verkabelung, dann sollte eigentlich ja auch die Ladekontrolle leuchten wenn der Zündschlüssel abgezogen wurde. Ich hab aber auch schon lustigste Verkabelungen gesehen, wenn die Orginal Lima gegen eine andere mit eigenem Regler getauscht wurde.

Wie Heiko und Gerdi, als auch schon zuvor gesagt - Stück für Stück durch messen, alles andere ist raten. Und die Elektrik am 4712 ist doch noch sehr übersichtlich gehalten, solange da kein Pfuscher drin herum gemurkst hat. Leider hat man öfter mal das Gefühl, das der damals vergleichsweise billige Zetor auch kaum bis selten das Privileg hatte eine Werksatt zu sehen und statt dessen von seinem Besitzer repariert wurde. Ist ja per se nicht verkehrt, aber nicht jeder ist der geborene Schrauber und noch weniger sind gute Fahrzeugelektriker... entsprechend sehen die Fahrzeuge dann oft nach Jahrzehnten aus.

Aber einmal richtig "Grund" reingebracht und man kann wieder viele Jahrzehnte Freude am Zetor haben. :)
 

Majestic

Mitglied
Dabei seit
14.04.2018
Beiträge
19
Ort
65510
Vorname
Kai
Traktor/en
Zetor 4712
Danke! Das mache ich. Ich tippe ganz stark auf den Blinkgeber, da dieser bei mir unter Dauerstrom steht (auch bei komplett abgezogenem Zündschlüssel). Das Problem existiert "erst" seit ca. 1Jahr. Zwischenzeitlich wurde nichts an der Elektrik verändert. Es sieht auch nicht aus, als waere schon mal dort gebastelt worden.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.972
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das sollte aber nicht die Ursache sein, da der Blinkgeber bei Warnblinkanlage eben auch bei abgezogenem Zündschlüssel funktionieren sollte, damit die Warnblinkanlage immer funktioniert. Jdenfalls hab ich das an allen unseren Zetor so und da keine Probleme wenn die lange stehen, auch beim Oldtimer Auto ist das bei mir so und auch da sind 5 Monate stehen kein Thema.

Durchgemessen hab ich das aber auch noch nicht, da bisher kein Grund dazu bestand. :)

ggf. den Blinkgeber mal ersetzen und erneut messen. Aber das der teils an Dauerplus hängt ist normal. Auf jedenfall tät ich einen Batterietrennschalter nachrüsten, das ist nie verkehrt und erhöht die Sicherheit bei weg gestellten Maschinen.
 
Top