Zetor 5011 - Frontlader und Anhängekupplung

westerndudel

Mitglied
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
58
Traktor/en
ZETOR 5011
Hallo an alle Zetoren,

habe seit August einen 5011 mit Frontlader ND5-018 mit elektr. Stick-Steuerung, funktioniert super.Auch der Wechsel der Geräte (Gabel / Schaufel) ist für das Baujahr gegenüber meinem Deutz perfekt gelöst, fast ein aktuelles Schnellwechsel-System.
Nur sind bei meinem Frontlader die 2 Haltehebel die die Hebekeile (oder wie man die Dinger nennt) beim Einklinken der Gabel hochhalten nicht mehr dran und das ist dann immer ein ziemliches Gemehr.

Hat jemand ein Foto wie das im Original aussah ?
Kann man da eine einfache Lösung bauen oder gibt es Original-Ersatz ??


Meine Original-schwere Anhängerkupplung habe ich beiseite gestellt. Ein geprüfter Schweißer hat mir einen Aufnahmebock geschweißt und ich habe ein Zugmaul Rockinger (ebay) dran gebaut. Kosten insgesamt: 180.- € , Jetzt kann ich mit einer Hand die Kupplung heben und problemlos an und abbauen, wer sich dafür interessiert, kann Fotos bekommen.

Gruß Gert
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Gert,

habs mal hier her geschoben, damits auch gefunden wird. ;)
In der Bibliothek gibts ein Handbuch zum ND5-018 - da sind alle Zeichnungen usw. mit dabei -> Handbücher...

Mich würden die Fotos sehr interessieren - mir ist die originale AHK auch zu unhandlich. :like
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Danke. :like
 

westerndudel

Mitglied
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
58
Traktor/en
ZETOR 5011
Hallo Joachim, habe das Handbuch mit dem Frontlader schnell durchforstet. Finde dort aber keine Lösung oder Beschreibung.
Ich hänge die Gabel vom Fahrersitz zunächst oben ein und hebe den Frontlader hoch. Nun brauch ich eine 2. Person: einer Rechts + einer links der die Schrauben mit den Keilen nach oben zieht und dann rastet die Gabel auch unten ein. Muss doch original anders gelöst sein ????
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Schreib doch mal den Karsten an : [DLMURL="http://www.zetor-forum.de/forum/ucp.php?i=pm&mode=compose&u=118"]ucp.php?i=pm&mode=compose&u=118[/DLMURL]

Der hat ja auch nen 5011er mit ND5-018 : viewtopic.php?f=5&t=215

Denke der wird dir kompetent weiter helfen können wenn sonst keiner nen Tipp hat - ich hab ja keinen Frontlader dran. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

frosty

Mitglied
Dabei seit
22.05.2013
Beiträge
206
Traktor/en
Zetor 5211
Moin
Ich habe hier auf die schnelle mal 2 Fotos,sind natürlich nicht optimal.Ich hatte die Schaufel noch nicht runter,kann daher zum Wechselsystem nix sagen.Sieht bei mir auch Selbstgebastelt aus(große Schraube).Ich wollte mich damit befassen wenn denn der Zetor irgendwann mal fertig wird.
Ich mach´nochmal ein paar Fotos,aber leider nur mit angebauter Schaufel da der Zetor momentan nicht ganz fahrbereit ist.

Edit:
So noch ein paar Fotos,weiß nicht ob die dir weiterhelfen.Andere sind momentan nicht möglich.
Gruß Heiko

K800_Foto0194.JPG K800_Foto0195.JPG K800_Foto0415.JPG K800_Foto0416.JPG K800_Foto0417.JPG K800_Foto0418.JPG K800_Foto0419.JPG K800_Foto0420.JPG K800_Foto0421.JPG K800_Foto0422.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
In der Bedienungsanleitung vom ND5-018 die du herunter geladen hast, steht es beschrieben auf Seite 14 ... Dem An- und Abbau der Werkzeuge ist da ein großer Absatz gewidmet.

Wenn ich das richtig sehe, hakst du das Arbeitswerkzeug zuerst mit der oberen Aufnahme ein und kippst es dann zu dir heran damit es auch unten rein rutscht. Dann steigst du aus und sicherst es - fertig.
Ne 2-Man Bedienung wäre ja auch echt umständlich für so einen (damals) recht fortschrittlichen Lader. ;)
 

frosty

Mitglied
Dabei seit
22.05.2013
Beiträge
206
Traktor/en
Zetor 5211
Wie sieht denn deine Aufnahme aus Gerd,das man sich mal ein Bild machen kann?
Mit meinem Lader ist schon arg gewütet worden. :no:
 

Hagen_p

Mitglied
Dabei seit
6.10.2012
Beiträge
268
Ort
Deutschland, Schkopau
Vorname
Karsten
Traktor/en
Zetor 5011
Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
Morgen zusammen,

bei uns ist da auch nicht optimal gelöst. Wir brauchen auch imemr 2 Mann weil irgendwas nicht so original ist. Die Schraube auf dem Foto war bei uns auch drin aber die muss verbogen sein sonst passt es nicht. Haben uns aber auch noch keine so großen Gedanken gemacht da ein Wechsel zwischen Staplerzinken und Schaufel so oft nicht notwendig war.
Aber eine Lösung wäre schön.
Ich mache mal Fotos von unserer Aufnahme aber. Ob es inder Woche klappt weiß ich noch nicht. Es ist immer schon dunkel wenn der Vati von der Arbeit kommt.

Gruß Karsten
 

frosty

Mitglied
Dabei seit
22.05.2013
Beiträge
206
Traktor/en
Zetor 5211
HiHO
Die Seite mit der Schraube sieht mir selbstgebastelt aus,das ist doch nicht Original so denke ich.Aber wenn das bei dir auch so ist,mmh?!
 

westerndudel

Mitglied
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
58
Traktor/en
ZETOR 5011
Ja bei mir ist das auch so. In dem verschiebbaren Bolzen ist ein Gewinde, dort habe ich eine Schraube M10 reingedreht,den Bolzen gut geölt und dann kann man mittels der Schraube zum Ein- und Ausklinken den Bolzen anheben. Problem: Man muss das auf beiden Seiten gleichzeitig tun und allein ist das Be....,
bei mir sind noch 2 Stifte und 2 verbogene Winkel dran. Wahrscheinlich konnte man die Schrauben da verriegeln, aber wie weiß ich auch nocht nicht.Ich bekomme das Handbuch vom ND5-018 leider nicht geöffnet, kann Joachim nochmal einen Tipp geben,
Gruß Gert
 

Hagen_p

Mitglied
Dabei seit
6.10.2012
Beiträge
268
Ort
Deutschland, Schkopau
Vorname
Karsten
Traktor/en
Zetor 5011
Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
Genau ist das Problem. Beide Seiten gleichzeitig und diese komischen Sicherungswinkel. Sieht bei uns auch so selbstgefriemelt aus. Und irgendwie mussten wir unsere Schraube entweder hart abwinkeln oder immer wieder rausschrauben. Irgendwas hatte gestört.
Die andere Seite hat komplett eine andere Logik. Dort ist ein Schiebe-Dingens wo auch etwas zu arretieren reinkommt wenn der Anbau gewechselt werden soll.
Ich mache mal Fotos.
Es war auf jeden Fall immer etwas umständlich bei uns.

Karsten
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Gert...

wo klemmts am Download? Hab ihn eben mal runter geladen - geht. Ist ja nur eine PDF Datei? Hatt die die volle Größe bei dir (14-15MB) Nicht das der Download schlicht nicht komplett war? :denk3

Ich such auch mal noch nach Fotos... :hehe: ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
so:

bda_1.jpg bda_2.jpg Schema_Schwinge.jpg Schema_Kippwinkelanzeige.jpg
 

westerndudel

Mitglied
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
58
Traktor/en
ZETOR 5011
Hallo Joachim,
danke für die Bilder. Das Problem an sich ist dabei aber nicht dargestellt: In dem Bauteil 6.7 ist ein verschiebbarer Vierkantbolzen der beim Ein- und Ausklinken hoch und arretiert werden muss. Wie das funktiont ist leider nirgendwo zu erkennen.
Ich hänge jetzt mal Bilder an:
1. vom Traktor mit Frontlader
2. von der Schraube die den Bolzen bewegt
3. von meiner umgebauten Anhängekupplung

Bilder kommen später, Dateien sind zu groß.


Gruß Gert
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... hmmm etwas klein. 300Kb dürfen es pro Bild sein. Bei 800x600 Pixel und als JPG gespeichert sollte das klappen. :)

Die AHK - hast du die so durch den TÜV/Dekra abgenommen bekommen?

Ich frage, weil mir subjektiv 2 Punkte Bauchschmerzen damit bereiten würden :
- nur 1-lagig dort wo die Schrauben sitzen. Original war das dort 2 lagig dünn oder 1 lagig recht dick und mit Bolzen gesichert.
- der Bock schaut so auf dem Bild recht "leicht", vor allem aber recht lang nach hinten raus aus. Gibt es einen Grund den soweit nach hinten zu bauen? Die :"": West-Zetor hatten das ja eher kurz bauend gelöst aus einem dicken gebogenen Stahlteil.

:denk3
 

westerndudel

Mitglied
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
58
Traktor/en
ZETOR 5011
Hallo Joachim,
die Kupplung hat mir ein Fachmann geschweisst. Er hat selber seit 15 Jahren einen 5211 und die gleiche . Sie ist wirklich leicht, aber trotzdem stabil . Es ist ordentlicher dicker Stahl und eine 2. Lage an der Aufnahme. Zum TÜV fahre ich damit nicht. Ich fahre nur auf meinem Grundstück und Wegen (10 ha). Die Kupplung muss soweit raus, weil sonst der Pferdemistkipper oder der Ladewagen in der Kurve
an die Ackerschiene stoßen. Und ich muss aller 2 - 3 Tage Geräte wechseln. Ich habe Pferde, Lamas , Alpakas, Ziegen etc. und jede Menge Arbeit und Wechselgeräte.
Ich bin mit der Kupplung sehr zufrieden, wenn ich zum Tüv oder auf die Straße muß, kommt die Originale dran.
Gruß Gert
 
Top