• 5. Zetor Traktor Treffen 2021
  • Zetor-Forum Fotowettbewerbe 2021/22

Frage Zetor 5211 drückt Motoröl aus dem Filter - Hilfe

bauer78

Mitglied
Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
29
Ort
39343 Klein Bartensleben
Vorname
Bauer78
Traktor/en
5211
Mein 5211 drückt (von jetzt auf gleich passiert) Motoröl aus dem Ölfilter. Ich dachte, es wäre die Dichtung aber nein, nach Kontrolle am Ölmessstab zeigt sich, es ist zuviel. Hab aber nix ausgekippt und nach Wasser im Öl sieht es auch nicht aus. Kühlflüssigkeit hat jetzt auch nicht wirklich gefehlt. Hab jetzt erstmal das Öl abgelassen. Wieviel Liter gehören denn drauf auf die Höllenmaschine? Die Motorentlüftung hat auch wie immer ein wenig gedampft aber nix ungewöhnliches ‍♂️Vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben.
 

Rico

Fritz Meier
Dabei seit
30.04.2016
Beiträge
345
Ort
Oberndorf 07586
Vorname
Rico
Traktor/en
Zetor 6745
Wenn keine Kühlflüssigkeit fehlt, du nichts nachgefüllt hast und es trotzdem mehr Motoröl wird, kann ich mir nur vorstellen, dass Diesel im Öl ist. Also eine Undichtigkeit in der Einspritzpumpe, da du ja am 5211 bereits eine Pumpe hast, die mit über den Motorölkreislauf geschmiert wird.
 

bauer78

Mitglied
Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
29
Ort
39343 Klein Bartensleben
Vorname
Bauer78
Traktor/en
5211
Oh je, das übersteigt dann wohl meine Fertigkeiten. Wie könnte man das kontrollieren? Das Öl wirkt, meinem Empfinden nach, wirklich etwas dünn. Wieviel Liter Öl gehören denn auf den Motor? Ich schätze zehn hab ich abgelassen.
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.151
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
`nabend!

Wenn es nicht nach Diesel riecht, könnte es auch die Lenkhydraulikpumpe sein. Sitzt doch vorn am Motor? :denk
Wellendichtring an deren Antrieb rausgedrückt?
Dazu bitte Hydraulikölstand im Lenkhilfe-Vorratsbehälter (silberner Pott vorm Kühler) prüfen.
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
738
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
Ich glaube es geht hier nicht um wie viel sondern warum drückt er das öl aus dem Filter ob 5l oder 10l im Motor sind. er hat in dem Fall ein Überdruck Problem
 

Kaxx

Mitglied
Dabei seit
10.08.2018
Beiträge
17
Ort
Frankenblick, Deutschland
Traktor/en
Zetor 5211, Zetor 7245 Horal, ZT 303-C, Belarus 1025.2, W50 LAZ
das stimmt. zum filter raus is schon selltsam. eigentlich bei nur zu viel öl wärs der ölmesstab oder motorentlütung wos als erstes kommt. hast du den filter mal draußen gehabt? nicht das der zu 99% aus ruß und eklig besteht und er kein öl mehr durch bringt ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.988
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ne, Kaxx (n gescheiter Name wäre echt cooler als dich mit Kaxx anzureden ;) ) der Ölmesstab hat ja ne Dichtung und ist geschraubt, so schnell kommt da nicht was raus.
Lenkhydraulik scheint möglich, aber beim 5211 sollte (welches Baujahr ist deiner?) ja der kleine runde Ölbehälter vorm Kühler verbaut sein und nicht der große wie noch beim Vorgänger.
  • Füllstand Lenkhydraulikbehälter prüfen (wobei sich eine defekte Lenkhydraulikpumpe auch als bald beim Lenken bemerkbar machen sollte)
  • das abgelassene Motoröl mal zwischen Daumen und Zeigefinger reiben und dann dran riechen. Diesel im Öl riecht man gut und wenn es nicht nach Diesel riecht aber tendenziell klebrig ist, dann kanns Kühlwasser sein ( Kühlmittel ist klebrig, wenn man es zwischen den Fingern reibt)
  • 9 Liter wie Rico schon schrieb sollen drauf, Maßgebend ist jedoch der Ölmessstab. Solltest du den/die Ölfilter vor kurzem abgehabt haben, und vielleicht auch eine neue Dichtung verbaut haben, dann schau da bitte genau hin, das die alte Dichtung in der Rille wirklich raus ist (hab schon 2 Dichtungen gehabt, bei mießem Schmieröldruck geht das sogar ne Zeit lang gut, aber nicht lange) und vor allem nicht in sich verdreht ist, was gerade bei den Filterglocken sehr leicht mal passieren kann.
  • Die Kühlflüssigkeit steht bei kaltem Motor normal so ca. 1-2 cm unter der Oberkannte des Kühlergehäuses
  • Die Motorentlüftung hat auch wie immer ein wenig gedampft
    Also normal ist das eigentlich nicht, das er da deutlich sichtbar raus dampft.
Bitte Fotos von der Maschine machen, da sieht man manchmal bereits was. Und bitte das Baujahr deines Traktors verraten. Danke. :)
 

bauer78

Mitglied
Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
29
Ort
39343 Klein Bartensleben
Vorname
Bauer78
Traktor/en
5211
So, erstmal kein Diesel im Öl. Es waren auch 9 L altes drauf. Filter und Gehäuse hab ich abgebaut und gereinigt, einen muss ich ersetzen. An Joachim: BJ '89. Jetzt werd ich mal wieder alles zusammen schustern und dann ist die Baustelle erstmal auszuschließen.
 

bauer78

Mitglied
Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
29
Ort
39343 Klein Bartensleben
Vorname
Bauer78
Traktor/en
5211
20190209_141123.jpg 20190209_141136.jpg

Auf jeden Fall brauch ich das erste Ölfiltergehäuse, hat einen Haarriss
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.988
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hab ich am Lager... das Filtergehäuse.

War der Papierfilter in einem der Filterglocken? Das ist eigentlich nicht richtig so! In beide gehören die Siebplatten, in unterschiedlicher Siebweite rein.
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.481
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.988
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Genau so schaut es aus - und Warnung, die Siebplatten sind erstmal erschreckend teuer.
Allerdings haut man die ja auch eigentlich niemals weg, sondern wäscht sie immer wieder aus. Recycling so zu sagen. :)

Der Papierfilter könnte auch ein Hydraulikölfilter sein, der nicht für die hohen Temperaturen beim Motoröl gemacht ist, dann können die hart und brüchig werden mit der Zeit.

Also entweder die original Filtersiebe rein oder umbauen auf Patrone (so Umbausätze hab ich auch am Lager) Man müsste mal schauen was die Siebplatten kosten, gut möglich das der Umbausatz günstiger kommt. Vorteil dabei wäre dann, das künftig 15W40 gefahren werden könnte. ;)
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.481
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Man müsste mal schauen was die Siebplatten kosten,
Ich meine mich zu erinnern, dass die eine die ich vor vier, fünf Jahren mal gebraucht habe so um die 7,50 EUR brutto kostete. Sprich, wenn du 10 Stück brauchst, sind das ca. 75 EUR plus etwa 20 EUR für die Filterglocke. Also knapp 100 EUR für die "Reparatur".
Einen Preis für den Umbau auf Patrone bekommst du sicher bei @Joachim .
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.988
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Egal ob Filtersieb "I" oder "II", aktuell bei mir 6,45 € /Stk. dh. inkl. Versand und vielleicht noch einem Dichtsatz für die Filter dann um die 74 Euro

Der einfache Umbausatz (kein extra DBV nötig, ohne Patronen (2 erforderlich) kommt 75 € und mit inkl. 2 Patronen auf 93,85 €
Der einfache Umbausatz von 2 auf eine Patrone (kein extra DBV nötig, ohne Patrone (1 erforderlich) kommt 68 € und mit Patrone und Dichtsatz 84,95 €

Der große Umbausatz (DBV, neue Konsole, inkl. Patrone, Dichtungen...) kostet 139 €

Filterglocke einzeln, 19,95 €

Alle Preisangaben enthalten bereits 19% MwSt.
 

bauer78

Mitglied
Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
29
Ort
39343 Klein Bartensleben
Vorname
Bauer78
Traktor/en
5211
Guten Morgen, also die fehlenden Siebe konnte ich bei einem Bekannten auftreiben, der auf andere Filter umgerüstet hat. Ich bräuchte dann nur ein neues Filtergehäuse.
Ein bisschen Glück muss man ja auch mal haben
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.988
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na optimal - aber schau hin, welche in welchen Filtertopf gehören. Hast Email. ;)
 
Top