Frage 1. Besichtigung eines 5211

Mdpower83

Mitglied
Dabei seit
3.05.2021
Beiträge
22
Ort
Ilmtal-Weinstraße, Deutschland
Vorname
Michel
Traktor/en
Zetor 5211, Deutz D4005
Hallo alle zusammen,
gestern habe ich mir einen 5211 angeschaut.
Optisch war er nicht schön aber auch nicht ganz schlecht. Alles machbar.
- Vorderreifen müssen neu
- Hinterreifen Top
- Dachhimmel fehlt

Mein Problem war eher der Motor:
- sprang sehr schlecht an (Traktor stand draußen, ca 12°C Lufttemperatur)
- Ölmesstsab war bombenfest angezogen
- als ich den Messtab draußen hatte, spritze das Öl regelrecht aus der Öffnung vom Messtab (Motor lief etwas mehr als Standgas)
- Motoröl war extrem dünn (wie Wasser) und hat nach Diesel gerochen

Ich hab da irgendwie Bauchweh bekommen. Kann jetzt schlecht einschätzen was da nicht stimmt.
Allerdings müsste ich den Traktor auch von nem Bekannten zu mir fahren lassen (knapp 100km) und ich weiß nicht, ob er das übersteht.

Nicht falsch verstehen - ich schraube echt gerne, um die Maschine auch kennen zu lernen aber für 8k bin ich jetzt echt am zweifeln.
 

Mart655

Mitglied
Dabei seit
28.07.2013
Beiträge
87
Ort
Deutschland,08118
Traktor/en
Zetor 3340+Traclift
Zetor Proxima Power 85
Gibt viele Möglichkeiten Pumpe undicht das war damals auch das Problem bei meinem Drescher , Kolben / Kolbenringe defekt was eventuell auch auf das schlechte anspringen schließen lässt da eventuell zuwenig Kompression . Soweit fahren würde ich jetz auch nicht unbedingt damit lieber Hänger und fertig . Fragen ob er nich runtergeht vom Preis alles andere lässt sich reparieren
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.152
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
- Motoröl war extrem dünn (wie Wasser) und hat nach Diesel gerochen
Mögliche Ursachen:
- Förderpumpe an der ESP undicht
- Pumpenelement(e) der ESP undicht
Die Frage ist vor allem, wie lange wurde er schon gefahren mit dem Schaden?

- sprang sehr schlecht an (Traktor stand draußen, ca 12°C Lufttemperatur)
Wurde denn mit Vollgas (Kaltstartautomatik) gestartet? Wurde zuvor Vorgepumpt (ist aber nur nötig, wenn die Saugseite der Kraftstoffanlage undicht ist)?
Wie sprang er warm an?

Allerdings müsste ich den Traktor auch von nem Bekannten zu mir fahren lassen (knapp 100km) und ich weiß nicht, ob er das übersteht.
Würde ich nicht mit dem alten Motoröl machen. Ölwechsel vor Ort, und dann keine Vollgasfahrt. Aber...
aber für 8k bin ich jetzt echt am zweifeln.
das würde ich bei den genannten Mängeln auch nicht bezahlen. Allerdings hab ich die Maschine nicht gesehen, zeig doch mal Fotos, gern auch nur per PN, dann kann man vielleicht mehr sagen. :)

Wirklich nur der Dachhimmel?

  • Heizung getestet?
  • Alle Gänge durchgeschalten bei der Probefahrt? Teilsynchronisierung (4. und 5. Gang) funktioniert, schaltet geräuschfrei?
  • Hat er den Wandler?
  • Gefederte Vorderachse?
  • Schwere Ausführung der Vorderachse? (Wichtig für Frontlader!)
  • Drucklauftanlage funktioniert, bringt binnen 3 Minuten 6 bar?
  • Öldruck OK ?
    Starten, warn fahren, dann gaaaanz langsam das Handgas solange weg nehmen bis er ausgeht. Die Öldrucklampe sollte wirklich erst angehen wenn der Motor aus ist. Ansonsten: Leerlauf ist 750 Upm, weniger schadet auf Dauer dem Motor!
  • Gruppen ließen sich leicht und geräuschfrei schalten?
  • Zypfwelle / Hydraulik ließ sich leicht und geräuschfrei schalten?
  • Sitzdämpfer ist OK? (also er dämpft auch und federt nicht nur?)
  • Schlepper warm fahren, Hubwerk hoch, Motor aus. Hubwek bleibt oben oder sackt ab?
  • Welche Anhängekupplung ist dabei?
  • Elektrik arg verbastelt oder noch im originalen Zustand?
  • Luftfilterölwanne mal abgenommen und geschaut ob sauber oder verdreckt? Zyklon sauber?
  • Welches Öl wurde vom Vorbesitzer gefahren?
  • Lenkung spielfrei oder arg ausgeschlagen?
  • ...
Wenn wir zu alle dem ein wenig mehr wüssten, könnte man zum Preis was sagen. :)
 

Mdpower83

Mitglied
Dabei seit
3.05.2021
Beiträge
22
Ort
Ilmtal-Weinstraße, Deutschland
Vorname
Michel
Traktor/en
Zetor 5211, Deutz D4005
- Motoröl war extrem dünn (wie Wasser) und hat nach Diesel gerochen
Mögliche Ursachen:
- Förderpumpe an der ESP undicht
- Pumpenelement(e) der ESP undicht
Die Frage ist vor allem, wie lange wurde er schon gefahren mit dem Schaden
Das kann ich leider nicht sagen, die Verkäufer wussten nichts davon
Ich dachte an:
- defekte Kolbenringe
- defekte Kolben
- defekte Buchsen

- sprang sehr schlecht an (Traktor stand draußen, ca 12°C Lufttemperatur)
Wurde denn mit Vollgas (Kaltstartautomatik) gestartet? Wurde zuvor Vorgepumpt (ist aber nur nötig, wenn die Saugseite der Kraftstoffanlage undicht ist)?
Wie sprang er warm an?
Ja das Handgas war voll auf
Vorgepunpt haben wir nicht
Haben ihn nicht nochmal gestartet

Naja ich habe direkt auf das GFK? (die Außenhülle) geschaut

Nein, dafür war er zu kurz an
  • Alle Gänge durchgeschalten bei der Probefahrt? Teilsynchronisierung (4. und 5. Gang) funktioniert, schaltet geräuschfrei?
Probefahrt habe ich mir nicht getraut (der Motor) - Wie ist das eigentlich, wenn während der Probefahrt was kaputt geht???
und der Traktor steht in einem kleinen, verwinkelten Innenhof im Stadtkern - ich würde das lieber auf freiem Feld probieren.
Wandler hat er, konnte ich aber nicht testen
Gefederte Vorderachse mit den 6 Schrauben
  • Schwere Ausführung der Vorderachse? (Wichtig für Frontlader!)
Ja denke schon, hat die 6 Schrauben
  • Drucklauftanlage funktioniert, bringt binnen 3 Minuten 6 bar?
Das hab ich vollkommen vergessen
  • Öldruck OK ?
    Starten, warn fahren, dann gaaaanz langsam das Handgas solange weg nehmen bis er ausgeht. Die Öldrucklampe sollte wirklich erst angehen wenn der Motor aus ist. Ansonsten: Leerlauf ist 750 Upm, weniger schadet auf Dauer dem Motor!
Leider auch nicht geprüft - keine Probefahrt
  • Gruppen ließen sich leicht und geräuschfrei schalten?
Leider auch nicht geprüft - keine Probefahrt

  • Zypfwelle / Hydraulik ließ sich leicht und geräuschfrei schalten?
Leider auch nicht geprüft - keine Probefahrt

  • Sitzdämpfer ist OK? (also er dämpft auch und federt nicht nur?)
Das war vollkommen OK (und ich bin kein Leichtgewicht)
  • Schlepper warm fahren, Hubwerk hoch, Motor aus. Hubwek bleibt oben oder sackt ab?
Leider auch nicht geprüft - keine Probefahrt

Gute Frage - laut Besitzer die Originale
  • Elektrik arg verbastelt oder noch im originalen Zustand?
Das sah alles ziemlich Original aus
  • Luftfilterölwanne mal abgenommen und geschaut ob sauber oder verdreckt? Zyklon sauber?
Auch nicht dran gedacht
Das konnte mir keiner sagen (Filter wurden augenscheinlich laaaange nicht angefasst)
  • Lenkung spielfrei oder arg ausgeschlagen?
Wieviel Spiel darf die Lenkung denn haben, ich fand es ok

Ich hatte mir die Liste ausgedruckt aber leider vergessen.
Die Bedienungsanleitung habe ich mir ebenfalls heruntergeladen aber trocken lesen ist schwierig.
Bilder habe ich auch keine gemacht - hab mich nicht getraut
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.152
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das kann ich leider nicht sagen, die Verkäufer wussten nichts davon
Ich dachte an:
- defekte Kolbenringe
- defekte Kolben
- defekte Buchsen
Verkäufer wissen meist nie von was... beim Verkauf. ;)

- defekte Kolbenringe = Kompression schlecht = Ölverbauch = schlecht anspringen = keine Leistung = Abgase aus der Motorgehäuseentlüftung
und ja, in geringen Mengen kann auch da Diesel her kommen (unverbrannter) aber da merkt man vorher schon, das er die Butter nicht mehr vom Brot zieht. ;)
Abklären: Kompression messen
Wenn er aber gut am Gas hängt, nicht blau raucht und ausm Auspuff keine Soße läuft... eher unwahrscheinlich.

Ja das Handgas war voll auf
Vorgepunpt haben wir nicht
Haben ihn nicht nochmal gestartet
Ok, kann dann auch einfach an einer undichten Saugseite des Kraftstoffsystems liegen, dann läuft der Diesel zurück in den Tank und bis der den zum Start wieder geholt hat, dauerts.

Fehler - der sollte schon warm laufen zur Ankaufuntersuchung.

Gefederte Vorderachse mit den 6 Schrauben
Sehr gut! :like

Leider auch nicht geprüft - keine Probefahrt
Schlecht, so kauft man die Katze im Sack. ;)

Elektrik - du hast wirklich einmal unterm Amaturenbrett die Blechverkleidung abgenommen? Dort ist der ganze Haupt Kabelstrang, den sollte man immer mit ansehen, da dort gern viel drin herum gepfuscht wird.

Das konnte mir keiner sagen (Filter wurden augenscheinlich laaaange nicht angefasst)
Schlecht - also wurde Wartung vermutlich generell unterlassen und nur nachgetankt.

Wieviel Spiel darf die Lenkung denn haben, ich fand es ok
Maximal ne Hand breit bzw. halt weniger. Aber das gilt nur für den TÜV. Für den Kauf gilt, weniger ist besser denn wenn im Zweifelsfall das Lenkgtriebe hin ist, wirds ne recht aufwändige Reparatur, da die Kabine eigentlich dafür runter müsste.

Bilder habe ich auch keine gemacht - hab mich nicht getraut
Da solltest du nächstes mal allen Mut zusammen nehmen. Wer das grundsätzlich ablehnt, hat seine Gründe, und ich würde die Maschine wohl dann auch eher stehen lassen.
 

Mdpower83

Mitglied
Dabei seit
3.05.2021
Beiträge
22
Ort
Ilmtal-Weinstraße, Deutschland
Vorname
Michel
Traktor/en
Zetor 5211, Deutz D4005
Elektrik - du hast wirklich einmal unterm Amaturenbrett die Blechverkleidung abgenommen? Dort ist der ganze Haupt Kabelstrang, den sollte man immer mit ansehen, da dort gern viel drin herum gepfuscht wird.
Das leider nicht, werde ich aber bei der nächsten Besichtung auf jeden Fall machen.

Ich werde mich das nächste mal besser vorbereiten und Danke euch für eure Tipps. -->Ihr seid echt Klasse!!!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.152
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich sags mal so - hier gibt es wohl keinen, der nicht schon mal beim Kauf nem Verkäufer auf den Leim gegangen ist. Wenn ich mir ansehe, was ich mir 2012 gekauft hatte ... dann war ich zumindest damals (mancher wird meinen auch heute noch :D ) ein wenig geistig umnachtet. Rosa Brille und so weiter...

Aber warum sollen wir hier junge Interessenten am Zetor ins offene Messer laufen lassen - das wäre nicht gerade fair.

Wenn du was im Auge hast melde ich, wie gesagt notfalls per WhatsApp mit Bildern/Video und wir können kurz drüber reden. (Nummer siehe meine Signatur)
 

Christian 5211

Mitglied
Dabei seit
20.09.2015
Beiträge
457
Ort
Plötzkau
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 5211
Zetor 6340
Hört sich nach viel Arbeit an und einige Überraschungen, weil du nicht alles geprüft hast. Für 8000€ sollten Kleinigkeiten und Kosmetik zu erwarten sein, wo du maximal noch 1000€ drauf zahlst bis er perfekt ist. Das hört sich aber eher nach nem 5211 für 5000-6000€ an, wo du viel Zeit und 3000€ investieren musst.
Die 5211 gibt es doch reichlich, da sollte sich was besseres finden lassen.
Wie Joachim schon schrieb würden Bilder echt helfen.
 
Top