• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Bericht 2er Bremsflüssigkeitsbehälter, jetzt werden Kupplung und Bremse separat versorgt

Carthago

Mitglied
Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
108
Ort
Prümzurlay 54668
Vorname
Carthago
Traktor/en
mein Traktor ist nicht mehr im Internet... dachte ich wäre am Ende der Suche nach einem 3340 oder 5245 angekommen, stelle aber fest, wie schwierig es ist einen zu finden.
Es war spannend. Schließlich wurde es ein 7245er der in Bayern sein Unwesen trieb ;)
Freue mich auf guten Austausch hier in dem Forum. Mal sehen, vielleicht trifft man sich ja auch mal in Wirklichkeit.
Moins Leute,

in den letzen Wochen hat mich mein Zetor recht häufig genervt. Alles nur Kleinkram, aber auch mal Kleinkram mit Gefahrenpotential.

So ist mir der untere Hydraulikzylinder (der direkt links unten neben dem Getriebe sitzt), von einem auf den anderen Tag undicht geworden. Ohne Vorzeichen. Tags zuvor hatte ich noch kniffelige Frontladerarbeiten zu tun, da kam es auf Zentimeter an.
Es mussten mit dem Frontlader mehrere sehr schwere Panzerglasscheiben auf drei Meter Höhe exakt auf Position gefahren werden.
Drei Meter Höhe packt mein Zetor, alles gut. (Siehe Fotos) Mit vereinten Kräften von Mensch und Maschine.
Nach getaner Arbeit den Traktor schön weg gestellt. Am Folgetag wollte ich für die Pferde Wasser fahren.
Will starten, trete die Kupplung und trete quasi ins Leere. Kein Druck. Fehler gesucht und gefunden. Besagter Hydraulikzylinder defekt.
Schon immer hat mich beim Zetor gestört, dass es nur einen Vorratsbehälter für Bremse und Kupplung gibt. An dem hängen einige hydraulische Zylinder, zu viel Risiko für meinen Geschmack. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn der Hydraulikzylinder mitten im Positionieren der Panzerglasscheiben spontan undicht geworden wäre.

Bei der Reparatur und Neuinstallation habe ich dann gleich Bremse von Kuppung entkoppelt.

Zusätzlichen Bremsflüssigkeitsbehälter eingebaut und so siehts jetzt aus (Siehe letztes Foto)


VG
Peter (Carthago)


PS: Gestern musste der Zetor wieder ran an den Balkon: Das Geländer wurde montiert und vom Zetor genau in Postion gebracht. Wie gut, dass der Zetor einen guten Frontlader hat und eine super Kupplung... und seit heute eine funktionierende Heizung.... *grins*

IMG_8392.jpeg Transfer.png IMG_8910.jpeg IMG_8896.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.652
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also... :)

Bei Fendt ist das (zumindest beim Favorit) nicht anders gelöst gewesen.

Was passiert denn, wenn der gemeinsame Behälter leer werden würde, weil deine Kupplungshydraulik ausläuft? Die Kupplung ginge so oder so nicht mehr und die Bremse wird weiterhin funktionieren, solange die nicht eh schon undicht war oder just im selben Moment undicht wird. Und genau so würde es umgekehrt passieren wenn die Bremsanlage leckt und der Behälter leer würde. Deine Kupplung würde dann immer noch funktionieren, solange diese dicht ist.

Ich sehe da jetzt keinen Sicherheitsmangel oder Gewinn. Der Sicherheitsgewinn besteht jetzt wohl eher darin, den Behälter beim einsteigen zu sehen, was prinzipiell erstmal gut ist. :like :) Das wäre schon ab Serie praktisch gewesen, den einen besser sichtbar zu platzieren. :)

Am Ende hängen nur 2 Kreise am Ausgleichbehälter auch wenn es 3 Hauptzylinder sind. Das ist, mal salopp gesagt Stand der Technik. Auch im Pkw hat man heute nur einen Ausgleichbehälter trotz das es mindestens 2 Bremskreise sind. :ka: :denk2:


Aber echt nette Terasse. Wenn man das so sieht, will man den Sommer zurück. :D ;)
 

Maax

Mitglied
Dabei seit
5.06.2019
Beiträge
124
Ort
St. Egidien
Vorname
Max
Traktor/en
Zetor 5245
Zetor 5211 mit Hublader
Zetor 5211
Zetor 7045 aber nur in Pension

T157
GT124
Weidemann Bj 1981
Also mir ist es dieses Jahr passiert, dass der Nehmerzylinder der Kupplung defekt war. Behälter war lehr, Bremse ging noch.

Sagen wir es mal so: Ob ein 2. Behälter sinnvoll ist oder nicht liegt ganz im Auge des Betrachters. Aber die Anbringung und die Durchführung durch das Loch des Scheibenreinigungsschlauches sieht schon nicht schlecht aus ;D
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.652
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, ich sag ja - die Position ist sicher besser wie unter der Haube wo kaum einer hin schaut.
Dal Loch dann aber bitte mit einer Gummidurchführung versehen um den Schlauch zu schützen und nen EPDM Schlauch nehmen, oder bei DOT 3 bleiben, da NBR bei DOT 4 inkonntinent werden könnte. :)
 
Top