Frage Erfahrungen mit Miststreuer RUR55?

steyr8100chrisi

Mitglied
Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
28
Hallo,

Da ich derzeit auf der suche nach einem größeren Miststreuer bin, bin ich auf den RUR55 aus Cz gestoßen.
Hätte einen in meiner nähe gefunden. der Vorbesitzer hat mit dem hauptsächlich Kalk gestreut und jetzt ist die Welle vom rechten Kratzboden hin...
Er will keine 800€ für den.

Kennt sich einer von euch aus mit den Streuern?
Lebenserwartung?
Ersatzteilversorgung, Kosten?

Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen
 

5211 Fahrer

Mitglied
Dabei seit
21.03.2017
Beiträge
20
Ort
Auerbach/Erz, Deutschland
Vorname
Marcel
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo,

Bei uns in der Umgebung schwören einige auf diese Steuer und sie gelten als sehr robust (Ich selber habe keinen). Einen Nachteil haben diese Streuer, man kann soweit ich weiß den Kratzboden nicht rückwärts laufen lassen.
Ersatzteile sind noch fast alle zubekommen zum Beispiel bei mir auf Arbeit.
Die besagte Welle müsste ja hinten zum Antrieb der Kette sitzen ich glaube bei den alten Modellen war sie geteilt bei den neueren ist sie durchgängig. Sie ist auch nur noch durchgängig lieferbar!

Ich hoffe ich konnte helfen.MfG
 

hometown

Mitglied
Dabei seit
2.05.2018
Beiträge
48
Ort
71000
Vorname
hometown
Traktor/en
3011
Ja, auch mein Kumpel hatte jahrelang einen solchen Streuer für schweren Kompost und Sand im Einsatz. Denke so von 1988 bis 2012 etwa. Nun ist er auf einen wesentlich größeren Bergmann umgestiegen... Spezielle Probleme habe ich nicht in Erinnerung, aber ist halt wie bei allen Kratzböden: Wartung zahlt sich aus und dennoch ist gelegentlich ein neuer fällig ;) .
Die ersten Jahre hatte er ihn mit einem 60PS - Schlepper im Einsatz. Am Schluss dann am Fendt 820 ;).
 
Zuletzt bearbeitet:
Top