Hallo Hydrauliköl wechseln bei Zetor 6245

  • Ersteller des Themas zetor6245ptbg
  • Beginn
Z

zetor6245ptbg

Mitglied
Dabei seit
4.04.2015
Beiträge
3
Ort
Deutschland, Petersberg
Traktor/en
Zetor 6245
Hallo Zetorfreunde,

mein Zetor 6245 hält das hinten angehängte Schild nicht stabil auf einer Höhe. habe den Zylinder ausgebaut und überprüfen lassen, war alles noch in Ordnung. Habe den Hinweis bekommen, dass das Öl nicht mehr in gutem Zustand ist und ich es erneuern sollte. Habe gemäß den Hinweisen einer Traktorenwerkstatt bisher immer Öl 10 W -30 verwendet. Gemäß Euren Erfahrungen wäre das wohl nicht angebracht.
Im Handbuch wird beim Ablassen des Öles nicht auf Vorderradantrieb eingegangen. Wo befindet sich die Ablassschraube für Hydrauliköl bei Allrad?
 
:welcome ??? (ich bin Joachim ;) )

Eine ist am Allradgetriebe unter dem Schleppergetriebe - da kommt aber das gesamte Getriebeöl!
Eine weitere ist unterhalb des Differenzials an der Vorderachse, schau mal genauer hin, die muss man sehen.

Als Getriebeöl, nimm besser ein 80er (UTTO SAE 80 W90).

Zwischenfrage - welche Achse wurde bei dir verbaut? Fotos?

Wegen des Hubwerksproblems - das kann kommen von:
- Hubzylinderdichtungen
- Sicherheitsventil des Hubzylinders
- internes Steuerventil undicht
- Druckrohr gerissen
- O-Ringe an einer der Übergangshüslen defekt
- Haupt-Sicherheitsventil defekt

Ich würde mal an den externen Anschlüssen prüfen ob da 160 bar stabil anliegen ohne nachzulassen.
Wenn ja, könnte man:
- Druckrohr gerissen
- O-Ringe an einer der Übergangshüslen defekt
- Haupt-Sicherheitsventil defekt
Schon mal ausschließen.

Bliebe dann also:
- Hubzylinderdichtungen
- Sicherheitsventil des Hubzylinders
- internes Steuerventil undicht
über.

Daher - prüfen, geht schnell und kost fast nix. :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
219
Hägar181
Antworten
3
Aufrufe
494
leimarlene
Antworten
4
Aufrufe
395
Hägar181
Antworten
21
Aufrufe
5K
Florian_7745
Antworten
7
Aufrufe
793
Lietschi 6245
Zurück
Top