Lenkung "flattert" - Zetor 5011

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
261
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
Hallo,
hat jemand erfahrung damit woran es liegen kann das bei höheren Geschwindigkeiten die Vorderräder mit flattern anfangen?Ich hab die vermutung das es an zu wenig Öl liegen könnte obwohl der Tank noch gut halb voll ist!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Lenkung Zetor 5011

Hallo und Willkommen Sid! (ich heise Joachim ;) )

Gegenfragen:
- Macht er das nur im höchsten Gang bei Vollgas oder auch im höchsten Gang aber irgendwas zwischen Standgas und Halbgas?
- Alle Kugelgelenke auf Spiel überprüft? (auch das hintere Lager (am Lenkhebel) des Lenkzylinders?
- Spiel in den lagern der Vorderachse? (vorn aufbocken und dann mal heftig am Rad wackeln)
- Spiel des Lenkgetriebes prüfen.
- Alles dicht?

Ansonsten nehme ich mal an, wenn du nach dem Füllstand geschaut hast, hast du dir den Filter auch mal mit angeschaut, das der nicht zu sehr verdreckt ist?

Fotos wären schön - das Auge liest ja bekanntlich mit. ;)
 

jandabua

Mitglied
Dabei seit
1.08.2012
Beiträge
162
Ort
84367 Zeilarn, Deutschland
Vorname
Alex
Traktor/en
Zetor 7045 mit Frontlader
Re: Lenkung Zetor 5011

Hallo

Ist genügend Öl in dem Kleinen behälter rechts unten vor dem Kühler? Dieser ist für den Lenkungsdämpfer der rechts angebracht ist! (Wenn der 5011 so einen hat! Bei meinem 7045 war de für kurze zeit undicht und man konnte vor lauter flattern nicht mehr fahren!

Ansonsten die Sachen was Joachim gesagt hat Prüfen!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Lenkung Zetor 5011

Hi Alex,

beim xx45er völlig richtig :ok: - aber die xx11er haben das nicht. Aber schaun wir mal was weiter sagt... :)

PS. Gibt in Kürze was zu gewinnen - da kannst du dir dann wenn du Glück hast Ersatzteile für holen. ;) Aber pssst.... :D
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Lenkung Zetor 5011

@Alex
Macht ja nix. :)

Zum Preisrätsel: Seit gestern im Portal und Forum oben zu sehen, bzw. hier: viewtopic.php?f=2&t=241

Am 1. Dezember gehts los. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
261
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
Re: Lenkung Zetor 5011

Danke für die schnellen Antworten,ich werde am WE gleich mal auf Fehlersuche gehen und hoffentlich fündig werden und werd dann noch mak bescheid geben!
Gruß
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
67
Ort
27442 Gnarrenburg
Traktor/en
5245
Re: Lenkung Zetor 5011

Moin auch,

genau dieses Problem hab ich auch. Habe gestern eine Testfahrt gemacht. Auf guter Straße passiert nichts. Aber wenn dann das Vorderrad in ein Schlagloch kommt dann fängt die Lenkung an zu flattern und erst durch langsamer fahren hört es dann auch auf. Allerdings wenn die Löcher in der Straße größer sind, dann kommt auch das flattern schon bei langsamer Fahrt.

Vom Gefühl her scheint das Lenkspiel nicht sehr groß zu sein( ich glaube 2 Finger breit am Lenkrad) und die Vorderachse ist auch völlig i.O.. Allerdings habe ich vor einiger Zeit die Hydraulikschläuche der Lenkhilfe gewechselt. Den kürzeren und dünneren Schlauch habe ich hier vor Ort gekauft und der ist mit den Abmessungen indentisch mit dem alten Schlauch. Den 2.ten und hinteren Schlauch habe ich als Original-Ersatzteil mit ET Nummer gekauft. Der passt natürlich weil die Verschraubungen stimmen. Aber er ist ein ganzes Stück länger und auch der Durchmesser ist gegenüber dem alten Schlauch viel geringer. Kann das evt. auch ein Problem sein? Sollte ich hier noch einmal einen Versuch mit dem alten Schlauch starten um zu sehen wie sich mein 5245 benimmt? Oder doch alles Mechanische an der Lenkung nachstellen um noch weniger Spiel in der Lenkung zu haben.

Gruß

Jürgen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Lenkung Zetor 5011

Hallo Jürgen,

der 5245 sollte einen Lenkungsdämpfer haben (wie Alex schrieb) - möglicherweise ist der defekt ( undicht und ausgelaufen oder innen undicht und somit defekt). Eventuell auch nur die Befestigungsbuchsen (Gummis) des Dämpfers.

Hast du nach dem Schlauchwechsel wie im Rep.- Handbuch beschrieben die Vorderachse aufgebockt und mehrfach li/re von Anschlag zu Anschlag gelenkt um die Lenkhilfe zu entlüften? :denk2:

Ansonsten auch hier: alle (auch die unter der Kabine - 3 Kugelgelenke und das eine Lager der Gabel des Hydraulikzylinders im Lenkarm) Kugelgelenke prüfen und das Spiel der Radlager vorn, wobei die Vorderen bei der Allradachse in dem Fall keine Rolle spielen, im Gegensatz zur VA der xx11er.

@alle
Leute mehr Fotos :ich: - vom vielen Text werde ich immer so schläfrig... ;) ;)
 

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
261
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
Re: Lenkung Zetor 5011

Hallo,
wieviel Spiel ist denn bei den Radlager i.O. bzw. Normal?Es hat zwar leichtes Spiel aber das sollte denk ich noch im Rahmen einen 30 jahre alten Traktors sein.Das Problem mit dem Flattern tritt bei mir nur bei "hoher" Geschwindigkeit auf.
Gruß
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Lenkung Zetor 5011

@Sid
Bei den Radlagern: gerade noch spührbar beim Wackeltest - aber nicht :"": sichtbar. ;)

Das Alter hat dann auch wenig mit verschlissenen Radlagern zu tun - zumal die relativ leicht und günstig zu ersetzen sind.

Aber um sowas wirklich zu beurteilen müsste man es sehen können. Wäre es möglich das geschilderte mal auf ein Video zu bannen? Youtube? :denk1:
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
67
Ort
27442 Gnarrenburg
Traktor/en
5245
Moin, Moin,

das Problem mit der Schlabberlenkung ist immer noch nicht aus der Welt. Habe mit einem Freund die Kugelgelenke geprüft und da ist kein Spiel. Der Trecker ist dabei aufgebockt. Aber. Wen man die Lenkung betätigt (Motor aus) dann ist Spielraum in Steuerventil der Lenkhilfe. Egal in welche Richtung die Lenkung bewegt wird.

Wenn dann der Motor läuft, dann ist das Spiel augenscheinlich nicht mehr vorhanden. Wenn man aber die Lenkung bis zum Anschlag nach recht oder auch links einlenkt, dann ist wieder das Spiel vorhanden. Auch wenn man bei laufenden Motor die Lenkung ganz kurz eine Handbreit nach rechts und sofort wieder nach links lenkt, dann fangen die Vorderräder an zu flattern. Das hört auch erst auf wenn man die Lenkung bis zu Anschlag lenkt.
Was ist kaputt? Vielen Dank schon mal im Voraus für die immer guten Antworten.

Gruß

Jürgen

IMG_0172.JPG IMG_0173.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also Bild 2 kann kein Lenkspiel haben, da ist ein Konus mit Spannverschraubung. Bild 1 zeigt die Ölzufuhr zum Steuerschieber der Lenkung.

Die in Bild 2 markierte Steuerstange muss sich um zu arbeiten nach vorn und hinten etwas bewegen können und der Hydraulikanschluss auf Bild 1 geht diese Bewegung praktisch mit. Das ist normal und drum ist dort ja auch ein Staubschutzbalg aus Gummi jeweils verbaut.

Das braune Teil auf Bild 1 - ist da die hintere Lagerung Spielfrei?
Dort sitzt nur ein Gelenklager, was gern und schnell ausschlägt, weil wartungsfrei und im Schmutzbereich.

:denk2: die Schlauchdurchmesser und Längen sind die originalen? also einmal recht dünn und einmal deutlich dicker? Das ist für die Funktion der Lenkhilfe offenkundig recht wichtig.

Wenn möglich mach mal bitte ein Bild von der ganzen Lenkhilfe/Zylinder und vom Lenkhebel vom Lenkgetriebe kommend komplett. Auch das besagte hintere Gelenklager wäre ein Foto wert.
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
67
Ort
27442 Gnarrenburg
Traktor/en
5245
Hi,

danke für die schnellen Antworten.

Joachim;
ich werden morgen mal versuchen die entsprechenden Bilder zu machen, wenn das Wetter mitspielt.

David;

man spürt es am Lenkrad. Aber nur ganz wenig. Ist nicht so wie bei einem Auto, wenn die Räder vorne nicht ausgewuchtet sind.

Gruß


Jürgen
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
67
Ort
27442 Gnarrenburg
Traktor/en
5245
Moin Moin,

so hier nun die versprochenen Fotos für Joachim.

Noch einmal zu den Hydraulikschläuchen.

Der kurze und dickere Schlauch ist lt ET.-Nr. gekauft und hat augenscheinlich auch die gleichen Abmessungen wie das Original.

Der dünne und längere Schlauch stammt von einem Landmaschinenhändler vor Ort. Habe das Original als Vorlage dabei gehabt. Dieser Schlauch ist allerdings wenige Zentimeter länger als das Original. Wie es mit dem Innendurchmesser aussieht kann ich leider nicht beurteilen. Ich hätte aber die Möglichkeit den alten Schlauch noch einmal einzubauen weil er noch nicht komplett kaputt ist.

Wenn ich mich so erinnere begann das Problem auch mit dem Einbau der neuen Schläuche.

Gruß


Jürgen

IMG_0174.JPG IMG_0175.JPG IMG_0176.JPG IMG_0177.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also die Länge des kurzen ist nicht so wichtig, die Länge und Stärke des dicken um so mehr. Das dürfte also nicht die Ursache deines Problems sein.

Den Lenkungsdämpfer hast du geprüft/prüfen lassen? Der ist bei den Alradern aus gutem Grund verbaut...
Entlüftet auch nach Vorschrift? Weil wenn du sagst, es ist erst sein dem Schlauchwechseln...
Vorleztes Bild, braunes Teil (Gabel) das Gelenklager wo der Bolzen durchgeht - ist das spielfrei?

Und auf dem Rohrstutzen am Abdeckblech der Kupplungsglocke fehlt der Verschluß, da kann Dreck reinkommen. ;) (letztes Bild, oben links).

Das "Spiel" in der Steuerung des Lenkzylinders ist denk ich normal, der muss sich ja bewegen können, sonst könnte er ja das Ventil nicht ansteuer. :)
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
67
Ort
27442 Gnarrenburg
Traktor/en
5245
Hi Joachim,

also einen Lenkungsdämpfer gibt es nicht. Der ist bei dieser Serie nicht verbaut. Kommt wenn ich das richtig gelesen habe erst bei den größeren Motoren zum Einsatz.

Die braune Gabel haben wir ersetzt weil sie ausgeschlagen war. Aber erst nachdem ich die Schläuche gewechselt habe. Dadurch ist auch kein Lenkspiel an dieser Stelle.

Ich werde es trotzdem morgen mal testen mit dem alten Hydraulikschlauch. Und sonst müssen wir wohl noch einmal alle Möglichkeiten durchspielen und nach Verschleiß schauen und nachstellen bzw. Teile ersetzen.

Danke auch für den Tipp für das fehlen vom Verschluß an der Kupplungsglocke.

Schönen Abend noch an alle Zetorfreunde.

Gruß

Jürgen
 
Top