Frage MTS 50 Kühlwassertemperatur

  • Ersteller des Themas MTS DieselPower
  • Beginn
MTS DieselPower

MTS DieselPower

Mitglied +
Dabei seit
21.03.2023
Beiträge
5
Ort
Beeskow
Vorname
Rene
Traktor/en
MTS 50
Mts Temperatur

So...Neuer Versuch..
Moin, ich bin der Rene und neu hier...interessiere mich für den MTS 50, den ich aus einer Sterbephase neu aufgebaut habe und der eigentlich nur für meinen Bootstransport verwendet werden soll. Jedoch ist es nicht so, dass man gerade eine Sache fertig hat und dann Ruhe einkehrt...nö...da kam Blasen im Kühler, folglich Zylinderkopfdichtung durch und 3 Versuche die wieder dicht zu bekommen Glückwunsch erst nach Kopf Planschöeifung dann waren die Düsensstockhülsen undicht, Kühlwasser trat aus ...erledigt, die 4 gezogen und neu eingesetzt 4 Düsenstöcke abgedruckt und Sprühbild Top, springt sehr gut an...
Und Nun mit neuer Kühlwasseranzeige nach ca. 10km ohne Lst sehr zielstrebig von 40Grad auf über 80Grad etwas in roten Bereich... Kühlwasser spritzte aus Überlauf...Anzeige ging leicht in roten Beteich. Neues Thermostat hatte ich im Wasserkocher getestet, funzt. Ist das so normal? Ich hatte bei meinen Fahrten vor den ganzen Arbeiten mit Alter Temp.Anzeige und altem Thermostat überhaupt ins grüne Kühlwassertemp.Feld zu gelangen.
Danke für foe Rückantworten
 
Da gibt's mehrere Ursachen
Entweder ein Luftsack so das das Kühlwasser nicht zirkulieren kann oder Wasserpumpe nicht läuft oder der Kühler zu das er das Wasser nicht richtig kühlt
Aber 80 Grad ist eigentlich ein guter Wert
Aber so wie du es beschreibst kocht das Wasser schon das ist bei 80 Grad aber nicht der Fall ich würde die Anzeige noch überprüfen was natürlich nichts am zu heißen Wasser ändert aber es gibt ein bisschen Sicherheit
 
Erstmal danke für die Antwort.
Wasserpumpe läuft ordentlich, das sieht man gut wenn der Kühlerdeckel ab ist...ich werde den Kühler und Motor mal spülen und Tempanzeige mit Wasserkocher und Thermometer als Vergleich prüfen.
 
Mit dichtem Kühlsystem und intaktem Kühlerdeckel sollte er erst ab ca.
104°C kochen. 80-90 °C würde ich als normale Arbeitstemperatur bezeichnen, alles unter 75°C als eher zu kalt und ungesund für den Motor.

Normal sollte ein Traktorthermostat erst bei knapp 80°C voll öffnen - folglich wäre es wohl absolut OK wenn er zügig auf Solltempertaur kommt.

Frage - geht denn das Thermometerinstrument wirklich korrekt? Die Dinger sind ja oft eher Schätzeisen an stadt Messinstrumente. Mal mit einem Thermometer oder IR-Thermometer prüfen vielleicht.
 
Hallo Rene!

Eh ich mich weiter heraus lehne, möchte ich wissen, welchen Motor Du im MTS 50 verbaut hast.
Den wirklich originalen Wirbelkammer-Motor D50, zu erkennen an den 2 Deckeln an der rechten Motorseite, über dem Zentrifugalölfilter, oder schon den moderneren Direkteinspritzer, Derivat eines D240 vom MTS 550, ohne diese Deckel.
Deine Vorstellfotos zeigen eben die falsche Seite. ;)

Ich erkenne nur am Öleinfüllstutzen den MTS 50. Der Tank ist unten links an den Rahmen gewandert? :boah

Welcome here! :zetor
 
Moin,

Ja, das ist der originale Motor mit den beiden Blechabdeckungen am Motorblock rechts, wozu die auch immer sind ...lach.

Gruß
 
Schön, originaler Wirbelkammermotor. :ok:
Dieser Motor kann getrost bis in den grünen Bereich der Temperaturanzeige (etwa 80°C) belastet werden.
Ist nach Instantsetzung die Wassertemperatur dennoch so hoch, das er aus dem Überlauf sprudelt, bleibt eigentlich nur eine nicht fördernde Wasserpumpe (Förderrad, Wellenkeil abgenutzt/ defekt), oder ein mit Kesselstein zugesetzter Wasserkühler, der dem Wasser nicht genügend Wärme entziehen kann. Passender, gut gespannter Keilriemen setze ich mal vorraus.

Wäre es ein D240 Direkteinspritzer, würde ich von hohen Temperaturen über dem weißen Anzeigebereich abraten, störanfällig am Kopf und Zylinderkopfdichtung. Bei uns war dafür das Thermostat immer ausgebaut.;)
 
Also WP ist neu , Keilriemen ist gut gespannt und ich sehe ja, dass Sie ordentlich umwälzt wenn ich Kühlerdeckel ablasse, der Kühler ist auch fast neu, werde aber den mal spülen und die neue Temperaturanzeige mal mit Infrarot Thermometer in Parallbetrieb testen...kann ja auch sein, dass die Anzeige zu hohe Toleranzen hat und zu viel anzeigt , dazu das auftretende Kühlwasser aus Überlauf, wegen zu viel Kühlwasser können da schon in Summe irrtümlich annehmen lassen, dass hier was nicht stimmt. Kann das aber erst in den nächsten 2 Wochen an den Wochenenden mal durchspielen.
Ich danke für die Ansätze:yippie:freu:zetor
 
Wäre es ein D240 Direkteinspritzer, würde ich von hohen Temperaturen über dem weißen Anzeigebereich abraten, störanfällig am Kopf und Zylinderkopfdichtung. Bei uns war dafür das Thermostat immer ausgebaut.;)
Und ich dachte früher immer die Belarus seien robuste Traktoren... ;) Da scheint der Zetor ja mehr auszuhalten. *duck und wech... :D:wech
 
Nein nein, nicht duck und weg! :)
So an sich robuste Traktoren ja, aber die D 240 (MTS 80 usw.) bei einigen Minusgraden kaum zum Laufen zu bringen (außer man hat den Tauchsieder) und störanfällig bei hoher Leistungsabforderung, möglichst keine 60°C. :lala
Ich hab den MTS 80 dem ZT 300/ 303 immer vorgezogen, spritzigerer Motor, Getriebeabstufung, Zugleistung und Endgeschwindigkeit.
Aber trotzdem 1992 den 303 auf´s Auge bekommen und erst ´96 zu Westtechnik gewechselt.

:D :zetor
 

Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

F
Antworten
16
Aufrufe
619
Fenriswolf
Kevin6696
Antworten
9
Aufrufe
386
Markus zetor 5011
K
Antworten
10
Aufrufe
375
Dettl
Zurück
Top