Bericht Optimierungen an euren Zetor Schleppern - Zetor Tuning

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.072
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Nein - hab da aktuell leider noch keine Zeit. Bei meinem 5011 muss ich in dem Zuge den Hydraulikdeckel vorher abbauen und die Hubwerkhebel neu abdichten und der 7711 vom Ralf ist erst in den nächsten Wochen hier zum Einbau. Sind also aktuell noch im Karton und warten...

Zwischenzeitlich gibts dann auch noch 2 andere Zetor die erstmal wieder flott sein wollen, man müsste sich klonen können. ;)

Sobald es da los geht, gibts aber auch Fotos vom Einbau und dann die endgültigen Einbaumaße. :like
 

tobe

Mitglied
Dabei seit
15.08.2013
Beiträge
14
Ort
71543 Wüstenrot
Vorname
Tobias
Traktor/en
Zetor 3340
Hallo @Joachim

Bitte entschuldige meine sehr verspätete Antwort leider hatte ich gesundheitliche Probleme die meine Aufmerksamkeit verlangte dabei vergass ich hier beim forum vorbei zu schauen was es neues giebt


Zudem proboss sitz kann ich nun durch längerer Benutzung zeit klar sagen der sitz ist sehr angenehm. beim ein und aus federn habe ich keine probleme was der platz zum lenkrad betrifft. Es ist lediglich die Höhe der Rückenlehne die hinderlich ist beim runterschauen wenn man etwas anhängen will aber ich denke das dieses problem bei den meisten Herstellern gegeben sein wir.
 

Gerhard

Mitglied
Dabei seit
2.11.2021
Beiträge
22
Ort
Emskirchen
Vorname
Gerhard
Traktor/en
7745
Hallo zusammen,
bzgl. des Sitzes sind die letzten Beiträge verloren gegangen.
Also ich habe mir jetzt den Proboss AS2480 montiert.
Ich konnte den in der im Vergleich zum Grammer msg 95g/721 probe sitzen.
Der Proboss hat sich bequemer und breiter angefühlt obwohl er eigentlich nicht breiter ist.
Liegt wohl an der etwas geringeren Ausformung des Sitzkissens.
Beide haben das Problem dass sie beim Aufstehen sehr weit hoch federn und man den Sitz zum Absteigen
weit nach Hinten schieben muss. Dann geht das Absteigen aber sogar einfacher als beim original Sitz.
Ich hab den Sitz auf ne 6mm Stahlplatte geschraubt welche ich an den Löchern der original Sitzbefestigung
angeschraubt hatte.
Wenn man den Sitz direkt aufs Bodenblech schrauben würde (z.B. mittels Nietmuttern welche mir hier empfohlen wurden)
wäre die minimale Sitzhöhe noch ca. 1.5cm niedriger.
Ich komme aber auch so gut zurecht obwohl ich vom Gefühl her etwas höher sitze als beim original Sitz.
Die Sitzhöhen von Originalsitz, Grammer und Proboss hatte ich schon mal geschrieben. Hab die aber nirgends notiert.
Florian wollte noch paar Bilder vom Sitz.
@Florian_7745 wenn Du noch Infos benötigst bitte melden.

Viele Grüße
Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet:

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
638
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Hallo Gerhard, ja, ich hätte gerne noch Bilder:D

Könnte man den Sitz nicht einfach innen mittels einem Band in der Höhe reduzieren?
 

Gerhard

Mitglied
Dabei seit
2.11.2021
Beiträge
22
Ort
Emskirchen
Vorname
Gerhard
Traktor/en
7745
Anbei einige Bilder
Die rechte Armlehne habe ich abgebaut da die mit dem Beifahrersitz kollidiert. Eine bessere Lösung ist mir nicht oder noch nicht eingefallen.
Zwischenzeitlich habe ich auch 4 neue Reifen drauf machen lassen, BKT Radial. Ist vom Fahrkomfort her signifikant besser als die alten mit denen
er "gesprungen" ist wie ein junger Geißbock.
Jetzt macht auch das fahren damit wieder Spaß:top:
Post automatically merged:

Hallo Gerhard, ja, ich hätte gerne noch Bilder:D

Könnte man den Sitz nicht einfach innen mittels einem Band in der Höhe reduzieren?
Habe ich auch schon mal überlegt, aber bisher nicht mehr weiter verfolgt
Auf der einen Seite gibt´s glaub sogar die Möglichkeit ein Band einfach zu befestigen.
Werde ich mir noch mal genauer ansehen.
 

Anhänge

  • 20220219_145141.jpg
    20220219_145141.jpg
    222,6 KB · Aufrufe: 80
  • 20220219_145931.jpg
    20220219_145931.jpg
    243,9 KB · Aufrufe: 68
  • 20220221_163442.jpg
    20220221_163442.jpg
    168,7 KB · Aufrufe: 69
  • 20220221_163458.jpg
    20220221_163458.jpg
    162,9 KB · Aufrufe: 64
  • 20220315_153240.jpg
    20220315_153240.jpg
    201,7 KB · Aufrufe: 66
  • 20220315_153258.jpg
    20220315_153258.jpg
    298,8 KB · Aufrufe: 69

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.072
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ist halt recht hoch... oder täuscht das?
Miss doch mal bitte von der Sitzflächenvorderkannte zum Lenkrad den Abstand - einmal bei Sitz ganz hinten und einmal bei Sitz ganz vorn. Und wie hoch die Knie-Oberkannte im Sitzen über dem Kabinenboden (da wo die Füße drauf stehen) ist. Das könnte man dann schön vergleichen. :)

Und wenn du etwas genauer die Beitrgäge gelesen hättest... wäre dir aufgefallen das wir den Grammer Maximo Comfort Plus (MSG 95 A /731) erworben haben und bewusst nicht den MSG 95 A/721 den du getestet hast. Das sind verschiedene Sitze, auch wenn sie ähnliche Nummern haben. :)

Verglichen mit dem original mechanisch gefederten Sitz, kann auf dem Grammer ein breiter Hintern bequem platz nehmen, ich würde sogar sagen, der ist auf keinen Fall schmaler als der Granit Proboss.

Ich bin noch Fotos schuldig, nach dem Ralf den ersten in der Kabine drin hat:
Grammer Maximo Comfort Plus MSG 95 A/731

Sitzflächen -Größenvergleich: oben Grammer, unten MARS (Zetor mech. original)
20220309_132343.jpg

Und eingebaut in der schmalen Kabine des Zetor 7711 vom @Ralf 7711 :
20220309_183040.jpg 20220309_183108.jpg 20220309_183057.jpg 20220309_183120.jpg

20220309_183046.jpg 20220309_183052.jpg


Zur Probe hat Ralf gesessen (ist größer als ich ( 1,80 / 83 kg)) und ich - und wir haben den Grammer beide als sehr bequem empfunden, der Einbau war problemlos - wir haben einfach 4 Blindnietmuttern in M10 gesetzt und den Sitz so direkt auf den hinteren Boden auf die Gummimatten gesetzt. Hält bombenfest. Ansonsten halt noch +12V (10A abgesichert) und fertig.
Mit Sitzheizung gibts den Auch, auch ein Dokumentenfach wäre zu haben. Beruhigend auch, zu wissen dass man vieler Orts alle Ersatzteile im Fall eines Falles bekommt und es auch einiges an Zubehör von Drittanbietern (z.B. Sitzbezüge von Stoff über Kunstleder bis Echtleder) gibt.

Ich meine Ralf hat sich nicht die Beine eingeklemmt und musste nicht übers Lenkrad mit dem Bein zum ein/aussteigen. Ich (kürzer, also weiter vorn) ebenso wenig. Alle hebel weiterhin gut bedienbar, auch Zapfwellenkupplung und Außenkreis.

Er schlägt hinten nicht an, lässt sich voll von ganz vorn bis ganz hinten schieben und so nutzen, er hat eine einstellbare Lordosenstütze, Horizontalfederung vorn/hinten (abschaltbar), beide Armlehnen sind breit und einfach zu verstellen in der Neigung, die Kopfstütze lässt sich komplett einschieben, was beim umdrehen super ist. Die Sitzfläche ist in der Neigung und vor/rück getrennt einstellbar (Griffe vorn Mitte am Sitzkissen)
Die Höhenverstellung erfolgt pneumatisch in einem Verstellbereich von 8 cm, er stellt sich automatisch auf das Fahrergewicht selbst ein. Beide Funktionen sind an einem Griff seitlich untergebracht.

So - und ich freu mich schon wie Bolle auf den Tag an dem mein 731 endlich auch in meinem 5011 drin ist, der muss noch bisl warten. :D ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.072
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Da wir aktuell überlegen für einen weiteren Zetor so einen Grammer-Sitz zu kaufen (ich mach da nur den Vermittler, hab da gar nichts von!) will ich mal fragen ob nicht noch wer Interesse hätte und man so ggf. eine Sammelbestellung draus machen könnte zu etwas besseren Konditionen.

Es geht um den Grammer Maximo Comfort Plus mit APS MSG95A/731 wo wir bisher bei einem Sitz bei 1049 € inkl. MwSt. zzgl. Transport liegen (ist der identische Preis wie September 2021!).

Sitzbeschreibung siehe oben oder hier:
"Grammer Maximo Comfort Plus
MSG 95A/731, Stoff, 12V

Luftgefederter Sitz (eig. Kompressor)
mit Längs-Horizontalfederung
Automatische Gewichtseinstellung 50 -130 kg
Sitzkissenbreite 530 mm
Federweg 100 mm
Höheneinstellung 60 mm stufenlos
mechanischer Bandscheibenstütze
APS: automatisches Positionierungssystem
Sitzkissen Tiefen- und Neigungseinstellung
2 Armlehnen (höheneinstellbar, neigungseinstellbar und klappbar 65 mm x 270 mm)
Integrierter Rückenverlängerung (Kopfstütze)"


Wenn also wer eh nen neuen Sitz holen wollte und mit Grammer geliebäugelt hat und vielleicht doch noch bisl was sparen will, dann wäre jetzt der Moment sich zu melden, gern per PN hier im Forum oder an mein Telefon/WhatsApp 0174 24 888 42.
 

Gerhard

Mitglied
Dabei seit
2.11.2021
Beiträge
22
Ort
Emskirchen
Vorname
Gerhard
Traktor/en
7745
Und wenn du etwas genauer die Beitrgäge gelesen hättest... wäre dir aufgefallen das wir den Grammer Maximo Comfort Plus (MSG 95 A /731) erworben haben und bewusst nicht den MSG 95 A/721 den du getestet hast. Das sind verschiedene Sitze, auch wenn sie ähnliche Nummern haben. :)
Hallo Joachim, es war mir schon bewusst dass Du den 731 mit APS empfohlen hattest. Aus verschiedenen Gründen habe ich mich trotzdem für den Proboss AS2480 entschieden.
Der Hauptgrund war jedoch die in den jeweiligen technischen Daten angegebene Sitzhöhe.
Beim Proboss ist die minimale Sitzhöhe mit 240mm angegeben, beim Grammer 731 mit 279mm was mir zu hoch war.
Wie tief der Grammer dann in der Praxis wirklich noch vernünftig federt kann ich natürlich nicht sagen.
Ich hatte neulich mal drangedacht die Sitzhöhe zu messen.
So wie ich den Sitz eingestellt hatte war ich bei 25cm, wenn man meine Montageplatte mit 6mm wegrechnet waren dass so ca. die angegebenen 24cm. Viel tiefer geht allerdings nicht mehr sonst ist der Federweg nicht mehr ausreichend.
Ausgefedert sind es so 38-39cm gewesen. Also ohne den Sitz zurückzuschieben geht nix.
Wie schon mehrmals erwähnt war es jedoch auch beim original Sitz nicht so einfach vernünftig auszusteigen. Mit zurückgeschobenem Sitz geht das jetzt deutlich besser als zuvor.
Anbei noch einige Bilder welche ich da auch gemacht hatte.
Die ersten beiden (wo ich drauf sitze) sind in den Endpositionen.
Viele Grüße
Gerhard
 

Anhänge

  • 20220323_181733.jpg
    20220323_181733.jpg
    254,7 KB · Aufrufe: 37
  • 20220323_181726.jpg
    20220323_181726.jpg
    299,7 KB · Aufrufe: 35
  • 20220323_181720.jpg
    20220323_181720.jpg
    344,7 KB · Aufrufe: 35
  • 20220323_181710.jpg
    20220323_181710.jpg
    369,3 KB · Aufrufe: 35
  • 20220323_181646.jpg
    20220323_181646.jpg
    413,3 KB · Aufrufe: 37
  • 20220323_181049.jpg
    20220323_181049.jpg
    167,4 KB · Aufrufe: 37
  • 20220323_180722.jpg
    20220323_180722.jpg
    262,3 KB · Aufrufe: 38
  • 20220323_180700.jpg
    20220323_180700.jpg
    292,6 KB · Aufrufe: 38
  • 20220323_181757.jpg
    20220323_181757.jpg
    269,7 KB · Aufrufe: 42

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
638
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Muss man den Sitz nach hinten schieben um abzusteigen?
 

Gerhard

Mitglied
Dabei seit
2.11.2021
Beiträge
22
Ort
Emskirchen
Vorname
Gerhard
Traktor/en
7745

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.072
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Muss man den Sitz nach hinten schieben um abzusteigen?
Beim Grammer MSG 95A/731 musste ich (84 kg, 1,80) das nicht, im Selbstversuch auf Ralfs Grammer Sitz im 7745 (schmale Kabine).
Ralf schiebt ihn aber wohl auch nach hinten bzw. fährt ihn wohl schon in hinterer Position, denke er ist aber auch größer wie ich. :D ;)

Könnte man den Sitz nicht einfach innen mittels einem Band in der Höhe reduzieren?
Schlechte Idee - wirst du beim durchfahren des ersten richtigen Schlaglochs bemerken. Dann wird der Sitz unweigerlich in dein Fangband krachen, was dann kein Ausschwingen bedeutet sondern ein abruptes Ende des Federweges gegen einen Endanschlag (das Fangband). Das willst du nicht. ;) Bau mal den Dämpfer aus, in etwa so fährt sich das dann. ;)

APS = automatisches Positionier System
Das heist bei Grammer, es kann die Sitzhöhe pneumatisch eingestellt werden (8cm Verstellweg) und der Federkomfort bleibt dennoch gleich. Also bei Verstellung über das APS, hat man in jeder Sitzhöhe noch den gleichen Federungskomfort. Und solange ich nicht die höchste Sitzhöhe auswähle, bleibt eben mehr Platz zwischen Sitzfläche und Lenkrad übrig.
Genau das bringt das "A" beim MSG 95A/731 mit - bei den Standardsitzen ohne "A" also z.B. MSG 95/731 (der ist dann auch gleich erheblich günstiger) ist kein APS verbaut und dort federt der Sitz halt beim aufstehen (wie eben auch der Probos) komplett aus solange er Luft im Zylinder hat.

Vor-/zurück schieben kann man quasi alle Sitze, egal ob Probos oder Grammer - wen das nicht stört bei jedem Aussteigen den Sitz nach hinten schieben zu müssen, der wird mit einem Proboss vermutlich ebenso glücklich wie mit einem Grammer MSG95/731 oder /721. Wen das aber eben stören würde auf Dauer und wer bereit ist dafür was mehr hinzulegen (ja, ich hätte auch gern das so ein Sitz nur 500 kostet statt rund 1.000 ;) ) der bekommt halt auch mehr Komfort - für mich war das halt entscheidend sowie eben auch die extrem gute Ersatzteil- und Zubehörsituation bei den Grammer Sitzen.
Ja Proboss (Granit) bietet auch schon Ersatzteile an, aber verglichen mit Grammer ist das bisher nur eine sehr kleine Auswahl. Im Zubehörbereich schaut es sogar ganz düster aus.
Ich überlege z.B. mit beim Grammer doch noch das Dokumentenfach an der Rückenlehne und später vielleicht sogar die Sitzheizung nachzurüsten. Ebenso auf meiner Wunschliste steht ein gescheiter Schonbezug wo man für Grammer vom Lammfellbezug über Stoff bis zum Echtlederbezug alles für gutes Geld bekommen kann, schaut es eben beim Probos auch wieder sehr mager aus.

Was mich damals wo die Entscheidung anstand halt stutzig gemacht hatte war auch der Gewichtsunterschied: Proboss 32 kg, Grammer 50 kg Ob das am Ende dann egal ist, kann erst die Zeit zeigen, Proboss ist ja noch nicht gar so lang am Markt - erst rund ein Jahr gibt es sie, ob sie dann in 5-10 Jahren noch so gut sind wie es die Werbung verspricht, wird sich erst noch zeigen müssen.
 

Gerhard

Mitglied
Dabei seit
2.11.2021
Beiträge
22
Ort
Emskirchen
Vorname
Gerhard
Traktor/en
7745
Hallo Joachim,
wie sieht´s denn mit der Sitzhöhe beim 731 aus?
Dass würde mich am meisten interessieren.
Geht der auch auf 25cm vom Podest aus gesehen und federt da noch ausreichen?
Oder ärgert mich das nur wenn Ichs weiß:nolike;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.072
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wenn du jetzt den Proboss drin hast und zufrieden bist - belass es dabei. Besser geht am Ende des Tages doch immer, und ärgern damit auch. Das will doch keiner haben.

Wenn ich den Sitz in meinen 5011 einbaue, messe ich gern nach, oder nächste Woche beim Ralf, wenn der beim Werner wieder gastiert. :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.072
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kleiner Erfahrungsbericht nach den ersten gut 1.000 km Straße und 4ha Heu wenden und schwaden - kurz: Sitzkomfort ist top, ich bereue es nicht.

Pro
  • ganz klar: Sitz und Federungskomfort, sehr gute Dämpfung, nichts schlägt, nichts drückt
  • Armlehnen stufenlos einstellbar
  • super leichtgängige Horizontalverstellung
  • Sitzhöhe pneumatisch einstellbar
  • Fahrergewicht pneumatisch einstellbar
  • Lordosenstütze einstellbar
  • Horizontalfederung
  • voll integrierte Rückenverlängerung
  • wertige Verarbeitung
Contra
  • Im Vergleich zum original MARS Sitz lassen sich die Armlehnen nicht so weit nach hinten klappen. Beim Grammer gehen diese maximal senkrecht. Kann man mit leben, aber ginge besser.
  • Im Vergleich mit dem MARS Sitz macht sich die größere Breite des Luftsitzes vor allem beim anbauen von Anbaugeräten bemerkbar, man sieht schlicht weniger durch das rückwärtige untere Fenster. Es ist noch OK, aber nicht mehr so gut wie mit dem original Sitz.
  • Preis
  • Gewicht des Sitzes beim einbauen (über 50 kg, aber man kann ihn teilen)

An den Hebel der Zapfwellenkupplung komme ich bequem ran, auch an den Hebel zum Hubwerk heben/senken sowie zum Kipper kippen. Die Sicht nach hinten ist meiner Meinung nach das größte Manko. Selbst große Personen sagen das der Sitz auch etwas schmaler sein könnte und trotzdem noch super komfortabel wäre.
Auf der Straße ist der Komfort wirklich extrem gut, zumal um so mehr wenn man den Sitz mit guten Radialreifen kombiniert und den Luftdruck reduziert.


Verbaut haben wir den Sitz mittlerweile auf einem 5011 (schmale Kabine), 5211 (breite Kabine) und 7711 (schmale Kabine)
 

Ruebe

Mitglied
Dabei seit
5.01.2021
Beiträge
447
Ort
Wolgast OT Pritzier
Vorname
Stefan
Traktor/en
Zetor 5211
Bezüglich der Sicht auf Anbaugeräte beim ankuppeln.
Evt würde da so ein "Totwinkelspiegel" wie an Bussen und LKW helfen. Wenn man diesen oben rechts oder links am Heckfenster montiert?!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.072
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na man kann halt wegen des breiteren Sitzes, schlechter an der Lehne und den Armlehnen dran vorbei schauen. Ich überlege ob es Sinn machen könnte das anders zu lösen. Naja, eines der viel zu vielen Winterprojekte. ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.072
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Mag gehen, aber ich kanns mir grad nicht so ganz vorstellen damit anzukuppeln. Ich denke ne andere Lösung wäre das Fenster zu vergrößern. Die Kurbel muss ja nicht zwingend innen sein...
 
Top