Frage Preisentwicklung Hydrometal Frontlader

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315
Hi, ich nochmal,

der Frontlader ist bald da,
daher die Frage, wie ihr ihn in die Hydraulik integriert habt.
ich habe im Forum gesehen, dass mit Druckweiterleitung und Umbauten am Deckel der Hydraulikpumpe was geht.
Oder eben die Variante, über den hinteren DW-Anschluss zu gehen.
Habt ihr eine Empfehlung/Favoriten?

und noch eine Frage,

muss man definitiv den Tankstutzen beim 5211 umbauen ???

dank euch,

Grüße
Stephan
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Stephan,

der Tankstutzen muss definitiv umgebaut werden, da der 5211 auch einen 3 Zylinder Motor verbaut hat und somit genau so kurz ist wie der 5011. Aber das ist relativ schnell gemacht und nicht so tragisch wie es sich anhört. Das heraus trennen und vorbereiten des neuen Lochs kann man alles selber. Schweißen beim Fachbetrieb kam mich damals 25 Euro und ein Dankeschön. Lacken kann man (und sollte man den Tank in dem Zuge auch!) dann wieder selber, geht mit 2-K Lackspraydosen von Mipa sehr gut und gelingt auch normal begabten. ;)

Anton hat ihn hydraulisch so angeschlossen, das stets das integrierte Steurventil des Schleppers auf drücken stehen muss und hat auch beide Anschlüsse im Heck genutzt. Das geht problemlos und war auch von Zetor und Trac-Lift nicht anders vorgesehen.
Ich hab den Vorlauf hinten abgezweigt und mit einem Absperrhahn versehen. Der Rücklauf geht bei mir direkt ins Getriebe zurück um das Öl nicht unnötig zu erhitzen. Das ist bei dir aber irrelevant, da du beim 5211 ja von Haus aus nen drucklosen Rücklauf hast. Alles andere ist mit mehr (deutlich) Aufwand behaftet. Also DWL meine ich. Dazu muss definitiv der untere Hydraulikdeckel umgebaut werden, wie in der Anleitung vom Max beschrieben. Aber DWL ist nicht zwingend nötig, es ist ein Komfortgewinn ja, aber der Aufwand ist halt nicht ganz ohne.

Meine Fotos hast du dir angesehen? Die vom Anton und Andreas auch? Denke da kannst du schon viel entnehmen. Lass dir aber auf jeden Fall die Teile für den DWL Umbau des Frontladersteuergerätes gleich mit geben! Dann kannst du später immer noch umbauen. :)
 

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315
Hallo Joachim,

Dank dir für die Antwort, werde mir die Fotos genauer ansehen, um die neue Position des Einfüllstutzens richtig zu setzen, mir der Hydraulik muss ich gucken, der Aufwand mir dem Umbau auf Druckweiterleitung ist schon hoch, aber bei der Bestellung ist es mit dabei,
Ich habe gerade versucht da Forum beim Tapatalk zu finden und bin gescheitert, jemand einen heißen Tipp?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, es geht auch prima mit Chrome Browser. ;)

Ich glaub das Tapatalk Plugin ist nicht mehr aktiv.
 

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315
Hallo zusammen,

danke nochmal für eure Hilfen, hier der aktuelle Projektstand:

img20160506wagbezsf9m8x.jpg


Da ich im Moment viel beruflich unterwegs bin, wird der Anbau noch etwas dauern, ich werde berichten,
Hydraulik wird erstmal so, wie von Joachim beschrieben. Also hinten an einen der beiden Anschlüsse, Rücklauf per T-Stück in die Rücklaufleitung des 5211,
bin schon gespannt, wie es wird. Theoretisch fehlen nur noch die Sperrkeile der Vorderachse, aber die gibt es ja noch zu kaufen.
Wenn gewünscht, werde ich dann mit Bildern des Anbaus aufwarten :like

Grüße
Stephan
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also du weißt ja - Fotos sind IMMER gewünscht. :D ;)

Cool, deiner kam also direkt auf Palette. :like Die Sperrbolzen hat Dirk da, man brauch 4 Stück. Auf die Gummieinlagen kann man verzichten meine ich.
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.494
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja genau - das sind so kleine Rundgummi-Stöpsel die man hinter die Blockierbolzen einlegen soll, aber die sitzen bei mir sowas von bündig, da sehe ich keinen Anlass für. Wo man hingegen aufpassen sollte ist die Deckel der Blockierbolzen ordentlich gegen Wasser eindringen abzudichten. Sonst bekommt man die Blockierbolzen irgendwann nimmer raus. Bei mir sitzen die Dinger mehr als nur saugend drin, weiß nicht wie das bei euch ist.
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.494
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Bei mir sitzen die Blockierbolzen auch stramm. Ich habe eine Schraube mit passendem Gewinde um die Bolzen raus zu ziehen.
VA entlasten und ein kleiner Schlag an die Schraube genügt! :like
Die Deckel sind bei mir dicht. Ist ja eine Papeirdichtung dahinter, die man nicht kaputt machen sollte.
Ich fahre die Achse aber auch mehrmals im Jahr ohne die Bolzen. Vorher wird gut abgeschmiert und der Frontlader abgebaut.
So verteilt sich das Fett eigentlich ganz gut in der ganzen Federung. Habe seit Jahren damit keine Probleme. :zufrieden
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
@steppi82
Hast du den Frontlader nun angebaut? Fotos? :) ;)

Und:
Das Forum ist ab sofort wieder über Tapatalk nutzbar und demnächst vielleicht sogar per eigener App. Aber Tapatalk ist ja kostenlos und wird von vielen Foren verwendet - daher immo mein Tipp. :like
 

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315
Hallo Joachim,

Ja , ist dran.

Und macht auch einen super Job.
Bis auf die Anpassung des Tanks war der Einbau auch völlig problemlos ,
Wir sind hinten an einen der beiden Druckanschlüsse gegangen und haben den Rücklauf über ein T-Stück in die Zuleitung des Hydraulikölfilters gehangen.
Fotos folgen, versuche es am WE hinzubekommen,
Vorderachse ist über die 4 Bolzen gesperrt.
Nur etwas breitete Vorderräder wären super , die 7.50 sind schon reichlich schmal. . .
Ich benutze den Frontlader zum Handling von Woodbags und Holzbündeln mit einem Durchmesser von 1m, da klappt alles problemlos , auch ohne Heckgewicht . Interessant wird das ganze dann diesen Winter im Wald, bzgl. Verladen der Bündel auf Waldboden mit den kleinen Vorderrädern, bin gespannt,
aber ich würde ihn immer wieder kaufen ! ! !

Grüße
Stephan
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also von der Belastung her, sollten es die 7.50er Reifen (wenn 8PR) gut vertragen. Druck auf 3,5 Bar erhöhen. :like
Ja, etwas breitere Reifen vorn wäre sicher nicht verkehrt, die sind dann aber auch gleich wieder mehr Belastung für die Radlager und die Lenkung. Hat halt alles immer zwei Seiten. :)

Freu mich auf viele Fotos... :Yahoo!::dance:zeit:wech
 

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315
Hallo zusammen,

hier jetzt die versprochenen Bilder:

IMG_20160604_121912.JPG T-Stück für den Rücklauf des Steuerblocks

IMG_20160531_190936.JPG die unteren Streben werden hinten neben der Halterung für den Hitchhaken über Winkel verschraubt.
IMG_20160604_121924.JPG Die Bowdenzüge für den Steuerblock kann man gut hinter der Kabinenhalterung langlegen und dann über Löcher im Kabinenboden zum Joystick verlegen.

IMG_20160604_145011.JPG Der Steuerblock ist gut an einer Halterung am Frontlader befestigt. Der Stutzen muss entsprechend verlegt werden. Wir haben das in einer Werkstatt machen lassen. Da dafür der Tank ja eh ab muss, ist dadurch das Verlegen der Bowdenzüge und das Setzen des T-Stücks für den Rücklauf auch kein Problem.

IMG-20160511-WA0000.jpg

Der Schutzbügel wird vorn am Rahmen befestigt. Alle Teile passten perfekt, nichts musste nachgearbeitet werden und alles mach einen wirklich guten Eindruck!
IMG-20160513-WA0003.jpg

Hier sieht man z.B. wie der untere Halter der Diagonalstrebe für den Spurstangenkopf ausgespart ist. Wir mussten auch bzgl. der Luftdruckanlage usw. nichts ändern.

zIMG_20160604_152452.JPG


so sieht es dann fertig aus. :) da wir die Felgen auch mit neuer Farbe versehen haben, sind hier die Radgewichte noch nicht wieder dran.

yIMG_20160617_165825.JPG

Hier mit Palettengabel und Radgewichten.
IMG-20160611-WA0003.jpg

Ich habe eine Leichtgutschaufel und die Palettengabel.
Weiterhin will ich noch einen Bigbaghalter bauen.

IMG-20160621-WA0000.JPG

Benutzen den Frontlader für das Brennholz-Handling. Einmal wie hier zu sehen für Bigbags, aber auch für Holzbündel.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Sehr schön! :like
Scheint auch so, als seist du ebenso zufrieden mit dem Lader wie wir hier mit unseren 2 AT5plus. :)

Ja, das wir ein wenig anpassen mussten liegt am kleinerem Getriebe beim 5011 (4911, 4712) was wir vorher aber wussten, da der Lader halt für den 5211 und neuere hergestellt wird. Daher ist es schön zu lesen das es bei euch ohne Anpassungen gepasst hat, zeigt das die halt gut bauen.

Fragen:
- bei eurer Achsabstützung sehe ich unterhalb des Schaltgetriebes eine Querverbindung - sehe ich das richtig? Bei unseren ist die nicht drin, war auch nicht vorgesehen. Ob man die nachrüsten sollte? :denk2:
- lässt du die Frontgewichte trotz Lader dran? Weil, eigentlich ja überflüssig nun. Wären vielleicht ne Grundlage für ein zusätzliches Heckgewicht, so es gebraucht wird. Ich komme hier bisher mit den Radgewichten eigentlich gut aus, aber wenn man den Lader ausreizt, könnte ein Heckgewicht angesagt sein.
- hast du die Ansteuerung deines Anhängerbremsventils teildemontiert oder fehlt da tatsächlich was? (Bolzen, Gelenk, Stift)

Welchen Luftdruck fährst du vorn nun? Ich hab in der Ladesaison 3,6 Bar drauf - in der Heusaison 2,5 und dann auch die Federung aktiviert und die Schwinge ab...
 

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315
Hallo Joachim,

wir fahren 3bar.
und ja, die Frontgewichte müssen eigentlich noch raus.
Ich hätte gern etwas breitere Reifen, da er so gute Spurrillen in die Weide zieht, wenn man mit dem Frontlader was hebt.
Bzgl. des Anhängerbremsventils: da war die Gabel etwas verbogen und alles etwas ausgejackelt, wir haben das ordentlich gemacht, jetzt bremst wieder alles richtig. Das ist mal auf "leicht bremsen" hängen geblieben, dadurch haben wir fast nen Anhänger abgefackelt. Bremse war kurz vor dem Schmelzen, das Fett brodelte aus der Achse...

Der Plan ist die Frontgewichte raus, etwas mehr Druck und dann schauen wir mal diesen Winter, wie das im Wald so funktioniert :)

Grüße
Stephan
 

steppi82

Mitglied
Dabei seit
5.05.2014
Beiträge
22
Ort
38489, Beetzendorf, Deutschland
Vorname
Stephan
Traktor/en
5211
Famulus RS14/36
Famulus RT315

Hallo zusammen,
Hier die Rückmeldung bzgl. des Frontladers im Waldeinsatz. Läuft super, mit 3.5bar geht es auch mit den montierten 6.50-16 Reifen vorn, wenn es unebener wird, bräuchte man ein Heckgewicht, wie nehmen dann das Bündelgerät hinten an den Dreipunkt.

Auf dem Bild sieht man auch den fertigen Bigpack-Träger, funktioniert super.

Allen einen guten Rutsch!


@Joachim hatte ganz vergessen deine Frage zu beantworten, ja, es ist ein Querelement unten in den Konsolen verschraubt, ob man es unbedingt braucht, schwierig zu sagen. Die fängt zusätzlich Torsion ab, denke ich. Wenn du ihn nicht stark einseitig belastet, sollte es wohl auch ohne gehen.

Grüße
Stephan
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Danke dir für die Rückmeldung und ebenfalls nen guten Rutsch! :like
 
Top