Traktormeter 3011

Zetor 3045

Mitglied
Dabei seit
6.05.2013
Beiträge
29
Traktor/en
Zetor 3011
Hallo Gemeinde,

ich habe mir einen neuen Traktormeter bestellt und bekommen. Leider habe ich nicht richtig aufgepasst denn er geht nur bis 25 km/h. :shock: Mein Original ging jedoch bis 30 km/h.
Nun besteht aber das Problem, dass auch alle anderen Funktionen, sprich Drehzahlmesser der Zapfwelle und Betriebsstundenzähler, nicht genau gehen.!?
Jetzt muß ich sehen, dass ich eine anderen bis 30 km/h bekomme oder liege ich falsch mit meiner Vermutung?
Im Netz gibt es da auch noch welche, jedoch gehen diese bis 35 km/h.
http://www.ebay.com/itm/Amaturenbrett-F ... 0644559367
Habe ich da die selben Ungenauigkeiten?


schönes WE noch.

Reiner
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.325
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Hallo Reiner,

als ich das Instrument gekauft hab, habe ich da nicht drauf geachtet.
Ich war in einem Tschechischen Shop und sah das Instrument, da hab ich es gleiche gekauft. Ehrlich gesagt ich war nicht drauf vorbereitet aber es war so günstig das ich es einfach mal mitgenommen habe. Das heißt ich hatte keine Vergleichsmöglichkeit.
Zuhause hab ich dann verglichen und da schon gesehen das das Zifferblatt nicht genau mit dem alten übereinstimmte.
Wenn ich das alte Zifferblatt mit dem neuen vergleiche ist es bei Höchstdrehzahl (2000 U/ min) und auch bei Höchstgeschwindigkeit (25,8 Km/h) schon etwas unterschiedlich.

Gut mich hat es bis jetzt noch nicht gestört weil ich weder auf eine bestimmte Geschwindigkeit noch auf die Drehzahlanzeige angewiesen bin.
Ansonsten fahre ich nur Vollgas (Kleines Spässle). :kopfklopf:
Wusste bis zu deinem Link gar nicht das es eine 35 Km/h Version gibt.
Was mich evtl. mehr stören würde ist die fehlende 540 U/min Markierung für die Zapfwelle.
Soviel ich gelesen habe kann auch mit einer schnelleren Zapfwellengeschwindigkeit gearbeitet werden. Für diese hat man auch keine Anzeigemarkierung.
Kannst du eines deiner Zapfwellen getriebenen Geräte mit 1000ender Welle fahren?

OK off Topic :oops:

Zum Vergleich stell ich mal Bilder von meinen Instrumenten ein.

Altes Insrument.jpg Neues Instrument.jpg 35 Km h Version.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

@Tony letzteres sieht am :"": ältesten aus finde ich. Rein optisch würde mir dein originales alte am besten zusagen - die neuen sind eben doch ganz schön bunt und ich hätte da noch eines:

D-30586_big_.JPG

Quelle: www.korus.pl

Wie man schön sieht - "hmt" = HMT Tractors India :D
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Meinst du mich, Tony? Ich wills nicht wechseln - na zumindest noch nicht und das schaut ja auch ganz anders aus. ;) :)

Wollte nur mal die Sammlung vervollständigen. :D :like
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.325
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
... :oops: , hab nicht auf den Beitragsschreiber geguckt. :sorry:
Sorry Joachim, die Frage war eigentlich an Reiner gestellt.

War auch schon am Überlegen ob ich das alte Instrument wieder herrichte, aber ich weiß nicht mal ob es noch funktioniert. :denk2:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na ich würde da mal bei einem der Tachodienste anfragen oder wenn du es dir zutraust es selbst vorsichtig zerlegen, reinigen und ggf. teillackieren - jedenfalls nicht weggeben, das ist das Original. ;)
 

Zetor 3045

Mitglied
Dabei seit
6.05.2013
Beiträge
29
Traktor/en
Zetor 3011
Hallo,
also wechseln mußte ich meinen Traktormeter deshalb, da er nicht mehr lief. Warum, weiß ich nicht. Ein zerlegen hatte für mich keinen Sinn, da er sich auch teilweise innen abgelöst hat.
Benötigt wird er wegen meinem Holzspalter. Die seperate Ölpumpe wird über die Zapfwelle betrieben und benötigt 2000 Motorumdrehungen für 540 an der Zapfwelle. Aber wie gesagt, nun bin ich nicht all zu weit mit meinen Erkenntnissen, da ich nicht weiß, ob mein jetziger Traktormeter auch die reellen Motorumdrehungen anzeigt. Es gibt zwar die Messgeräte für direkte Zapfwellenmessungen, aber ich wollte sehen, ob diese auch genau gehen.
Tony, wenn du deinen ausgebauten nicht mehr benötigst, würde ich Ihn gern versuchen zu regenerieren. :)
Eine 1000 ender Zapfwelle habe ich an meinem 3011 nicht verbaut. Da meine fordere Zapfwelle nicht funktioniert, weiß ich nicht ob dort 1000 Umdrehungen möglich wären. Aber ich denke mal , bei unseren 3011 war die Technik noch nicht soweit :haue:
Wo hast du denn bei dir die Ölkontrolllampe untergebracht? Diese Anschluß ist ja bei den Neueren nicht vorgesehen. Ich habe eine Blinkeranzeige umgebaut, da diese nicht benötigt werden.

Gruß Reiner
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Vermutung:

Egal ob 25 oder 30kmh - die Motordrehzahlen waren doch gleich oder? Und euer Traktormeter ist ja auch noch analog, also mit Welle angetrieben. Sollten da nicht vielleicht doch die Zapfwellendrehzahl un die Motordrehzahl passen, einzig die Kmh wären falsch?

Also ist da manchmal nur das Tachoblatt anders beschriftet, bei gleicher Mechanik? Dann könntest du es ja nehmen, wenn dir die Kmh egal wären. :denk3
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.325
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Zapfwellendrehzahl un die Motordrehzahl passen, einzig die Kmh wären falsch?
das sehe ich auch so :Search:

Hast du eine Frontzapfwelle an deinem 3011er?

Habe mal gelesen das mit der Wegzapfwelle beim einlegen verschiedener Gänge und eingelegter Neutralstellung am Gruppenschalthebel, auch verschiedene Zapfwellendrehzahlen zur Verfügung stehen. Ob es auch an die 1000 U/ min rangeht weiß ich jetzt nicht mehr.
Kann das leider noch nicht nachvollziehen weil ich hier kein Zapfwellen getriebenes Aggregat habe.

Die Öldruckkontrolle hab ich natürlich auch vermisst und weil sie wirklich Wichtig ist, hab ich ein deutlich sichtbares Kontrolllicht installiert.
:hier:

Ist zwar nicht original aber wenn ich das alte Instrument überholt habe, kann es jederzeit Rückgebaut werden weil ich die Aussparung der Steckdose dafür benutzt habe.
Fürs Instrument such ich noch die Temperaturanzeige die ist nämlich defekt.

Öldruckkontrolle.jpg
 

Zetor 3045

Mitglied
Dabei seit
6.05.2013
Beiträge
29
Traktor/en
Zetor 3011
ja wen das so ist, werde ich es noch einmal mit dem "seperaten Drehzahlmesser" an der Zapfwelle überprüfen.
Richtig ist es natürlich , dass die Km/h nicht so ganz entscheident sind, es sei denn man fährt in eine Spielstraße oder 30 er Zone . :)
Eine Frontzapfwelle habe ich natürlich nicht, ich meinte den Mähbalkenantrieb, der ja leider auf Grund einer defekten Welle nicht mehr funktioniert. Ich glaube, dass zu dieser Bauzeit, die 1000 Umdrehungen an einer Zapfwelle wohl eher nicht gebraucht wurden, wozu? Mähbalken vorn und hinten?
Na jedenfalls habe ich nach unserer Diskussion hier, meinen alten Traktormeter wieder aus dem Schrott geholt und werde mal Joachim´s Tipp mit einer GR in Betracht ziehen, falls nicht alles dahin ist.
Bis dahin geht ja der Neue schon und ich meide eben oben erwähnte Straßen. :D
Das mit der Ölkontrolllampe hast du, Tony auch wieder sehr sauber gelöst.
Da ich ja ein Fritzmeierverdeck drauf habe, benötige ich dieses Loch für die Scheibenwischersteckdose und so mußte halt eine Blinkerkontrolllampe diese Funktion übernehmen, man kann eben nicht alles haben.

Reiner
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Öldruck - haben eure Traktormeter nicht eine Öldruckanzeige? Oder was ist das oben links im Instrumententräger? :denk2:
 

Zetor 3045

Mitglied
Dabei seit
6.05.2013
Beiträge
29
Traktor/en
Zetor 3011
Die linke Anzeige ist meines Wissens für den Luftdruck, bei vorhandener Druckluftanlage. Beim 3011 ist nur eine Kontrolllampe, ob Druck oder nicht. :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also ich seh da einen stilisierten Motorblock, nen Öltropfen und 2 Pfeile für "Druck" - sicher das das für den Luftdruck sein soll, wo zu der Zeit nur der Reifenfüller Serie war? :denk3



Auch war der Luftdruck bei Zetor 6 Bar - irgendwie würde das mit der Anzeige da ja nicht so recht hinhauen... o_O

Edit: im ETK ist das tatsächlich als Luftdruckmesser beschriftet - dann ist das wohl so.

Um das noch etwas dezenter zu lösen - für "Originalfetischisten" :D (nicht bös gemeint) ;) ;) - könnte man ja auch im Kombinstrument ein kleines 5mm Löchlein in das bedruckte Belch bohren und dort eine rote LED zur Anzeige einbauen.
So ne Bordnetzsteckdose ist ja ansich auch ganz nützlich (Handy laden, Lampe dran anschließen, ...) :)

Edit2: beim Originalinstrument sieht mans ja auch mehr als deutlich... :D :oops: :sorry:

öldruckanzeige_3011_3045_zetor.jpg
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.325
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
beim Originalinstrument sieht mans ja auch mehr als deutlich... :D :oops: :sorry:

geeeeenau und deswegen, Originalfetischisten hin oder her, bleibt das vorerst so.
Mein Vater hatte damals das dauerleuchtende "kleine Rote Lämpchen" übersehen und ist nichts Ahnend weitergefahren :shock: :haue: :kopfnuss:

Mein Race Car hatte in den 70igern als Öldruckkontrolle einen Blinkerleuchte mit 18 Watt Lampe :D :D :D :D
 

Zetor 3045

Mitglied
Dabei seit
6.05.2013
Beiträge
29
Traktor/en
Zetor 3011
So, Ihr habt mich überzeugt.
Ich werde meine Steckdose in den unteren Teil neben dem Wahrnblinker positionieren. War mir eh dort im Wege, da der Handgashebel bei mir :D :D :D fast genau darüber ist und beim einstecken des Steckes immer störte. Aber eine rote Kontrolllampe ist dort genau richtig .
Zum Handgashebel noch eine kleine Randbemerkung; Vielleicht war der Vorbesitzer ein Linkshänder und deswegen ein Umbau??? :(

Reiner
 
Top