Bericht Unterschiede in der Ausstattung Zetor 5211

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Hi Leute bin gerad mal dabei die Beleuchtung an einem unserer 5211 wiedermal in Schwung zu bringen und bin dabei auf ein Paar interessante Sachen gestoßen die ich euch nicht vor enthalten möchte.

Der Schaltplan in der BA ist nur ein grober Anhalt weil:
- Die Kabinen mit Seitenblinker sind nicht berücksichtigt
- Der Luftdruckgeber fürs Manometer ist nur das Zweipolige berücksichtigt nicht das einpolige
DSC_0653.jpg

Bei Ausstattung mit dem einpoligen Druckgeber ist nämlich noch ein zusätzlicher Druckschalter verbaut für die Warnanzeige (Luftdruck 65%) der befindet sich vorn in der Lenkradverkleidung zumindest bei uns so.

DSC_.jpg

In einem anderen Thema hatte ich mal geschrieben das bei der betätigung des Drehmomentwandlers das Kupplungspedal absackt und die Fahrkupplung betätigt.
Hier ist der Grund dafür:

DSC_0651.jpg

Alle Bilder sind von mir
zwischen dem Pedal und dem Geberzylinder der Kupplung sitzt ein Luftzylinder der mit dem Luftzylinder im Getriebe verbunden ist der dort den Wandler einrückt.

Sorry ist alles noch ein bissl schmutzig aber das Stroh lag bis über die Geberzylinder und das über Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin,

deinen Kabelbaum musst du auch mal checken, Bild 2 zeigt rechts neben dem Kreis bisl Bedarf an. ;)

Die Luftdruckwarnlampe im Amaturenbrett ist nur vorhanden, wenn die Unterlastschaltstufe (Wandler, Drehmomentvervielfacher) verbaut wurde - aus dem einfachen Grund, das der Fahrer bei häufigem Gebrauch des Wandlers oder ein Defekt dessen, den Druckluftvorrat aufbrauchen könnte, den er ja womöglich noch zum bremsen des Anhängers bräuchte. :like
Der Schaltplan, bzw. die Schaltpläne die ich kenne/habe, gehen nur auf die Standardausführung ein - Zusatzausrüstung wie z.B. der Wandler wird da bisl stiefmütterlich behandelt. Ich meine aber schon mal nen kopierten Plan speziell zum Wandler in Händen gehabt zu haben - müsste ich mal suchen... :denk3

Auf jeden Fall wäre es ne prima Sache, wenn du den Wandler und was dazu gehört mal entsprechend dokumentieren könntest - das wäre dann was fürs Lexikon. :like

Edit:
Ob der Druckschalter ein oder 2 Kabel hat ist mMn. nur Baujahrabhängig gewesen, wobei ich die Druckschalter mit 2 Kabeln besser weil störunanfälliger finde. Das Kabel was bei den 1-kabeligen fehlt ist ja der Masseanschluß. Und wenn der über den Kessel schlecht ist... :lala
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF

Das selbe wollte ich auch vorschlagen ein Beitrag über Bauteile und Funktionsweise des Wandlers.

Das Kabel was bei den 1-kabeligen fehlt ist ja der Masseanschluß
Die kommt ja über Kessel und Leitungen an den Geber, aber wenn ich den schaltplan richtig lese Endet beim zweipoligen Geber ein Kabel an die Luftdruckanzeige und das andere an Kontrolleuchte 6 Mindestdruck. Oder hab ich nen Knoten in der Leitung :bibber

Die E Anlage muss ich eh Überarbeiten da waren Mäuse drin die hätten fast den Zetor abgefackelt eine hatte es nicht überlebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian 5211

Mitglied
Dabei seit
20.09.2015
Beiträge
457
Ort
Plötzkau
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 5211
Zetor 6340
Die Luftdruckwarnlampe im Amaturenbrett ist nur vorhanden, wenn die Unterlastschaltstufe (Wandler, Drehmomentvervielfacher) verbaut wurde - aus dem einfachen Grund, das der Fahrer bei häufigem Gebrauch des Wandlers oder ein Defekt dessen, den Druckluftvorrat aufbrauchen könnte, den er ja womöglich noch zum bremsen des Anhängers bräuchte. :like

Das stimmt nicht ganz .......den 5211 gibts auch ohne Wandler mit dieser Luftdruckwarnleuchte. Bei unserem ist das original so verbaut worden.

Die Geschichte mit dem Wandler fürs Lexikon aufzuarbeiten is ne super Idee.:like

Gruß Christian
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
@Peter
Jain.

Die Masse kommt über den Kessel, richtig. Der ist aber (sollte) gut Lackiert und nur über die Stahlbänder an seinen Halterungen befestigt. Arbeitet man hier sorgfältig ist hier schon mal kaum eine gute Masse zu erwarten. Bleiben die Druckluftrohre als Masse Lieferanten über - aber auch nur solange, solang man Stahlrohre verwendet und keine Schläuche (Stahlumamtelte Gummischläuche) ... :lala
Genau das ist bei mir der Fall, da ich wegen der Hinterachsabstützung der Frontladerkonsolen den Lufttank etwas versetzen musste, passte die Stahlleitung nicht mehr sauber. Also nen Schlauch zwischen und fertig - denkste, keine Luftdruckanzeige war das Ergebnis, weil die Masse fehlte. Rettung brachte hier ein 2-poliger Geber. Masse geht hierbei an eine beliebige Schraube am Getriebe- oder Ausgleichgetriebekasten z.B..
Selbes Spiel wenn man statt Stahlleitung oder Schlauch die neueren Plasteleitungen verwendet - keine Masse... ;)

Stropmlaufplan:
Vom Druckgeber 12 (2-polig) geht ein Kabel über Stecker 17 an Stecker 5 und von dort zur Kontrollleuchte 6 diese bekommt Strom vom Sicherungsblock (Zündungsplus). Das andere Kabel geht zur Druckanzeige als Signalkabel.
So gesehen, sollte beim 2-poligen das vermeintliche Massekabel auch nur ein Schaltausgang sein, der bei unterschreiten von einem Mindestdruck das Kabel auf masse Schaltet damit die mit 12V+ dauerversorgte Kontrollampe dann leuchten kann.
:denk2:
Jetzt frag ich mich, warum der einpolige dann bei mir nicht ging und der 2 polige mit dem für mich ja dann unnützem Masseanschluß funktioniert. :denk3

Die E Anlage muss ich eh Überarbeiten da waren Mäuse drin die hätten fast den Zetor abgefackelt eine hatte es nicht überlebt.
Dann hau auch, wo möglich, die original Dämmung raus - die fackelt wie Zunder und halte ich daher für nach heutigen Maßstäben hoch gefährlich. :like

@Christian 5211
Ok - dann hat man das direkt als zusätzliche Warnfunktion gleich drin behalten. Vielleicht auch im Sinne der Sicherheit und Teilegleichheit. Weil nen anderen Sinn kann man in der extra Lampe, bei ja immer vorhandenem Manometer (wenn Druckluftbremse installiert war) kaum sehen. Ich hab ja nur die rote Lampe für die Zapfwellenkupplung drin und muss sagen das man die bei Tageslicht und vielleicht noch Sonne eh fast nicht sieht. So ganz optimal war das daher für meinen Geschmack eh nicht gelöst. (Leuchtmittel und Fassung/Deckglas neu) :denk2:
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Jetzt frag ich mich, warum der einpolige dann bei mir nicht ging und der 2 polige mit dem für mich ja dann unnützem Masseanschluß funktioniert. :denk3
Schon komisch weil eigentlich sollte er dann bei einem Luftdruck über den 65% dann die Masse wegschalten und somit deine Anzeige ohne Funktion sein :denk4 :denk

Die Dämmung fliegt auch noch raus aber zu einem späteren Zeitpunkt die ist eh nicht mehr so gut außerdem nerven die Glasfasern beim Schrauben und die Materialien die sie verwendet haben (Metallbedampfte Folie) ist nicht wirklich die beste Wahl rund um den Haupteil der Fahrzeugelektrik das schreit ja förmlich nach kurzschlüssen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Eben, das wundert mich jetzt auch. Mal sehen, vielleicht messe ich den einfach noch mal durch wenn ich eh den Kompressor mache... :like

Die Dämmung musste nicht entsorgen - anzünden, und die Alufolie dann auf den Schrott oder in den Gelben Sack... Nein, mach das nur nicht - das darf man nicht. :wegguck:wech
 
Top