Frage Zetor 5211 Befestigung hydraulische Lenkhilfe

  • Ersteller des Themas Zetor 5211
  • Beginn
Zetor 5211

Zetor 5211

Mitglied +
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
293
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo Gemeinde

Ich ich hab ein kleines Problem. An mein 5211 hat sich heute der Lenkhydraulikzylinder gelöst. Vorne an der Befestigung am Vorderbau.... :eek:
Mit einer neuen Mutter + U-Scheibe gehts erstmal wieder....weiter.

Muste aber bein festziehen feststellen das die konische Bohrung ... naja...nicht mehr so ganz rund ist und der Kugelkopf etwas spiel hat. Auch mit einem Druck, habe ich es nicht richtig fest bekommen.

Jetzt meine Frage. Gibts da ein Konischen Bohrer um das wieder schön rund zu bekommen ??? Der müsste ja den Winkel vom Kugelkopf haben.

Oder hat jemand ne idee......
 
Konisch aufbohren wird nichts bringen, weil der Konus ja dann größer ist. Wenn man denn sowas machen will müsste man erst einmal einen passenden Kugelkopf mit größerem Konus bei gleichem Gewinde zum Lenkhilfezylinder finden... :denk2:

Ich kann mir daher aktuell nur vorstellen den Gußträger der Vorderachse auszutauschen und einen neuen Kugelkopf einzusetzen.

Ist halt Mist, das der Konus offensichtlich ne Zeit lang nicht fest war und arbeiten konnte.

Auch wenn ich kein Freund von Schweißarbeiten an Lenkungsbauteilen bin:
Eventuell kann man ja aber auch was mit aufschweißen und dann konisch aufarbeiten auf original Maß was erreichen. Aber dazu müsste man mal Fotos vom Schaden sehen.
 
Hallo zetor 5211.
Der folgende tipp geht maximal als not Reparatur und ist keine Dauerlösung.
Du könntest den kugelkopf lösen und aus einer fischdose zb einen blechstreifen schneiden. Wenn du den dann in den in den konus legst wird er kugelkopf erstmal wieder fest. Aber wie gesagt keine Dauerlösungund not als Notlösung zu sehen.
 
nee nee nee Fleißmeise ..... nix neu ..... nicht wegen dem kleenen Loch .... o_O das ist ja nicht viel Spiel. Das mit dem Fischdosen blech geht gut bei einer Buchse (zylindrisch) aber bei einem Konus hält das nicht mal von 12 bis Mittag.... Habe das gestern nur mal schnell unterwegs zusammen gebaut , waren ja Unterwegs und Abend war schon zu Spät um da noch mal genauer hin zu schauen....

Naja...heute nochmal alles zerlegt und sauber gemacht. Und noch mal einen genauen prüfenden Blick riskiert... und alles halb so schlimm ... nochmal mit nem :blauauge davon gekommen....
leichte mit einem Fräser oben und unten am Konischen Loch was weggenommen und der Kugelkopf passte wieder saugend....
Und dann hab ich auch gesehen warum das mit dem Druck machen nicht geklapt hat, mit dem Festziehen....
Der Konus schaute auf der Rückseite schon etwas herraus und die U-Scheibe die ich hatte, passte gut über das Gewinde .. aber eben nicht weiter. Den Lochdurchmesser etwas erweitert, so das die Mutter wieder beim festziehen, den Konus ins Loch zieht und nicht auf die U-Scheibe drückt...

Und siehe da.. alles Bomben fest.... :dance

Danke an euch :bier:
 
Naja...heute nochmal alles zerlegt und sauber gemacht. Und noch mal einen genauen prüfenden Blick riskiert... und alles halb so schlimm ...
Und dann hab ich auch gesehen warum das mit dem Druck machen nicht geklapt hat, mit dem Festziehen....
Der Konus schaute auf der Rückseite schon etwas herraus und die U-Scheibe die ich hatte, passte gut über das Gewinde .. aber eben nicht weiter.

Auf den Standpunkt wäre man hier vielleicht auch gekommen, wenn ... man denn was zum angucken gehabt hätte. :lala ;)

Na Hauptsache es ist wieder fest. :like
 
Na ist doch super wenn mit so einfachen mitteln eine Reparatur gelingt
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
6
Aufrufe
4K
Joachim
Benny Krosse
Antworten
6
Aufrufe
589
Joachim
Marco u. anny
Antworten
5
Aufrufe
340
oldtimerfreund
Zetor5211 Markus
Antworten
5
Aufrufe
428
Bad Kirchhofen
RostPilot
Antworten
50
Aufrufe
2K
Joachim
Zurück
Top