Frage Anschluss Heizungskühler Zetor 5011

famu

Mitglied
Dabei seit
8.09.2019
Beiträge
30
Ort
Luckenwalde, Deutschland
Vorname
famu
Traktor/en
Famulus RT 315, Zetor 5011
Kurz eine Frage, habe dazu schon einiges gelesen und verschiedene Meinungen gehört. Ich habe mein komplettes Kühlersystem gespült und komplett neue Schläuche verlegt. So nun zu meiner Frage. Der Vorlauf Heißungskühler (Regelventil) kommt an den Abgang oben am ersten Zylinderkopf? Und der Rücklauf kommt unten an das Rohr, welches an der Pumpe hinein geht? (Foto noch mit alten Schläuchen)
Danke im Voraus

IMG_20190912_0845279.jpg
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Eigentlich ist es in dem system egal wie du die anschließt, ob der hahn im vorlauf oder im rücklauf sitzt spielt hier keine große rolle.
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.168
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Ja Famu,
den Abgang zur Wasserleiste könnte man als Druckseite und den Eingang vor der Wasserpumpe, als Saugseite derer betrachten.
Richtig angeschlossen! :like
Wichtig wäre die Entlüftung oben am Heizungskühler, die Luft steigt irgendwie immer nach oben. ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Meine Worte ...
 

famu

Mitglied
Dabei seit
8.09.2019
Beiträge
30
Ort
Luckenwalde, Deutschland
Vorname
famu
Traktor/en
Famulus RT 315, Zetor 5011
Danke, dann bin ich jetzt auf der Richtigen Tour. Den Entlüftungsschlauch musste ich erst einmal frei spülen, war unten komplett zu. Jetzt fehlt noch der neue Kühlerverschluss, dann kann es weiter gehen.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Achso die Heizung ist mit nem Entlüftungsschlauch ausgerüstet :denk4 hat die große Kabine garnicht!!!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hatte nur die schmale slowakische Kabine BK 7011 (UBK) - da wurde der Heizungswärmetauscher vom Skoda verbaut, und der hat einen Entlüfteranschluß dran:
2012-08-14_18-09-44_73.jpg 2012-08-14_18-09-54_70.jpg
Da gibt es in Berlin eine Firma, die für alte Skoda Ersatzteile verkauft - da hatte ich damals (vor 5 Jahren) einen neuen bezogen - falls da jemand was brauch. Die Wärmetauscher der breiten Kabine oder der Nachfolgekabine (das Dach wie ich es auf dem 5011 drauf hab, mit Dachluke) waren alle anders und passen da so auch nicht rein.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Hat hier schonmal jemand die Steigrohre der Kabinenheizung getauscht????

Bin seit dem Wochenende dabei die Heizung des Zetor wieder in Bertrieb zu nehmen, Problem hierbei die Steigrohre im Holm sind zugesetzt eines hab ich frei aber den Rücklauf bekomme ich nicht frei da der ca 20 Jahre an der Wasserleiste angeschlossen war und die Kühlflüssigkeit dort immerwieder auf und absteigen konnte :wegguck.

Nun sind die Rohre ja nicht gerade flexibel, die alten rausbekommen wäre nicht schwer aber wie bekomme ich die neuen rein :denk4 mit gewalt in den Holm schieben ???
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Von unten nach oben mit "hau ruck"...

Oder Umbau auf Schläuche... Die gehen mit Talkum (Baby-Puder geht ebenso) gut rein.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Man könnte ja auch einfach die vom 5211 nutzen... hab ich im 5011 auch drinnen und das seit nun 5 Jahren. ;)
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Hab ja den 5211 mit der BK 6011 und die Rohre sind zwar dünnwandig aber recht Stabil.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, beim 5011 waren original auch Rohre drin, zumindest bei meinem. Da ich damals keine neuen bekam, musste ich Schläuche vom 5211 nehmen. Beim ersten Versuch diese von unten nach oben einzuziehen war nach nem halben Meter Schluss. Beim 2. Versuch mit viel Talkum (Babypuder) in den Holm und an den Gummischläuchen wäre ich bald oben vom Dach runter geklatscht so unerwartet leicht ging das dann ... :D ;)

Aber - ich war auch schon zugegen, wo die Rohre neu eingeschoben wurden. Da wurde dies sachte (!!!) minimalst vorgebogen auf gesamter Länge und dann von unten mit gut Schmackes und Schwung reingefeffert. Glaube, das die A-Säule innen auch etwas Öl bekam, da wie bei vielen innen angerostet. Das tropfte dann wohl noch ne Woche nach, aber ließ sich mit nem Stück Elefanten-Kloopapier auffangen. Wir hatten dort ne Grube, wo wir den Zetor Quer drüber parkten und dann einer in der Grube und einer oben und: hau ruck wars drin. Von oben nach unten gehts ja wegen des Bogens unten nicht...

Wir hatten dann auch fest gestellt, was das für ne Kack-Arbeit grad war und wie man das wohl im Werk macht. Als Idee kam dann noch auf, statt der Stahlrohre, "nächstes mal" Verbundrohr einer Fußbodenheizung zu versuchen (Plast-Alu-Plast) weil das weicher sein sollte...
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Und selbst wenn du im Sommer heizt, ich bezweifele mal, das dann da wirklich noch mehr wie 95°C ankommen, zumal das die garantierte Temp ist und sicher etwas Luft nach oben wäre. Vermutlich schreibt mal 95°C weil man nicht für siedendes Wasser gerade stehen will (Druck) was beim Traktor aber dank Kühlerdeckel nun auch kein Drama ist.
 

manne63

Mitglied
Dabei seit
21.07.2016
Beiträge
305
Ort
Belgern-Schildau
Vorname
Manfred
Traktor/en
Zetor5011
Iseki TX1410
Case JX90
Schwarzes Druckluftkunststoffrohr ist temperaturbeständig von -60 bis+100Grad, biegsam, innen arschglatt, bei 20Grad bis 25bar belastbar und in Dimensionen lieferbar die mit Hydraulikrohr identisch sind. Es gibt eine Unmenge Adapter und Verschraubungen dafür. Damit würde ich es versuchen.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Mein Vater hat die ganze Woche immer wiedermal probiert und hat die Leitungen wohl frei bekommen mal schauen jetzt noch mit klarwasser spülen.
 
Top