Frage Batterie im Zetor der UR1 - Fragen, Probleme, Tipps

M38A1

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
371
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Allen Darstellungen kann ich uneingeschränkt zustimmen. Denkt aber bitte daran wann der Zetor oder Fortschritt im Beispiel gebaut wurden.
Damals sahen Batterien deutlich anders aus als heute - da gab es kein AGM, Calcium Gitter oder Zyklenfest - es gab nur Blei-Säure und fette Kontakte.
Dementsprechend hatte in dieser Zeit eine 140 AH Batterie eine Startleistung von ca. 350-600A ... heute bekommst Du 88AH Batterien mit 1000A Startleistung.

Und ja das Fahr- und Verbrauchsprofil ist sehr wichtig zum Beispiel "Nacht":
-> Beleuchtung 2x21W vorne - 2x5W hinten - 2x5W Kotflügel sind 5,1A !!!
-> 4 Arbeitsleuchten mit 21W entspricht 7A !!! Strom
Allein die Beleuchtung zieht also mit 12A mächtig an der Batterie. "Start/Stop" natürlich zusätzlich.

Das Beispiel Anton's Zetor im Winter ist das Selbe wie mein Radlader der steht durchaus mal die ganze Woche und wird dann für einen kurzen Einsatz gestartet. Die große Batterie macht das deutlich öfter mit und mit etwas Glück so lange, bis man das nächste mal wieder 1-2 Stunden am Stück fährt und damit wieder auflädt.
Und jetzt kommt noch die Größe der Lima ins Spiel - nämlich wie lange dauert das Aufladen z.B. 1 Stunde bei 90A oder 3 Stunden bei 30A ...

Übrigens kann man bei großen Verbrauchern wie der beschriebenen Klimaanlage einen Batteriewächter spendieren. Der schaltet dann die Klima ab
bevor die Batterie zu wenig Rest-Leistung hat. Damit bleibt immer genügend Kapazität um den Motor nochmal aus zu machen und wieder zu starten.

Grüße Micha
 
Bennebgen

Bennebgen

Mitglied
Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
34
Ort
56412 Holler
Vorname
Benjamin
Traktor/en
Zetor 3340
Habe jetzt eine neue Batterie verbaut. Diese wird mit 14.5 v geladen wenn der Schlepper läuft. Schlepper aus hält sie nach einer Stunde 13v, nach einer Woche stand 12,8v.
Einen Trennschalter habe ich ebenso zw Batterie minus und Massekabel gesetzt. Hier die Frage: ist der Trennschalter auf aus, gehen keine Verbraucher. So wie gewollt. Aber: der Blinker geht trotzdem. Ist das so richtig?
 
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
768
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Das kann eigentlich nicht sein.
Bitte Bilder was du da gemacht hast
 

Ähnliche Themen

Top