Dieselfilter und Dieselanlage Zetor 5211 ?

Florian

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
117
Traktor/en
Zetor 5211
New Holland TD5040
Hallo
Ich wollte bei mir die Dieselfilter tauschen weil se schon min. 23 Jahre drin sind.
Den feinen Dieselfilter hab ich noch ( aus Tschechen ). :)


So der grobe kommt ja in die 1 und der feine in die 2 durchlauf ist von 1 nach 2 in Pfeilrichtung.
Jetzt hab ich bei genaueren hinsehen festgestellt das bei mir der Zulauf an 2 geht und der Ablauf an 1 eins. :no:
Kann ich die Leitungen nach Filter tausch auch tauschen so das die Durchlaufrichtung wieder stimmt (sind die Leitungen gleich groß?) oder kann ich es auch so lassen und baue den groben Filter in die 2 und den feinen auf die 1 ? o_O


Bei uns muss ich bei längeren stand also halb - ganze Stunde vorpumpen sonst springt er nicht an hat der 5211 da nen Rückschlagventiel ?
Vorpumpe ist auch undicht Diesel spritzt beim vorpumpen raus?

IMG_0565[1].JPG IMG_0566[1].JPG IMG_0560[1].JPG IMG_0567[1].JPG
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
Moin

Wieso kommst du auf die Idee, das da was falsch ist??? :denk2:

Ist doch auf deinen Bildern gut zu sehen, das die Leitung von der Handpumpe zum Filter 1 geht und dann der Filter 2 kommt und es dann zur Einspritzpumpe (ESP) geht!

Ist doch alles iO :)

Also den Grob in die 1 und den Fein in die 2 und alles gut.


Und was das (nach 1h stand) schlecht anspringen angeht, ist die ganze Ansauganlage auch dicht? Also vom Tank bis zur ESP? Auch die Dichtungen mal prüfen (mal vorsichtig nachziehen)
Und diese Handpumpen....waren die jeh dicht????? :denk2:

Das sollte deine Handpumpe sein.... dieses neue System Bosch, ist garantiert dicht!

MfG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.188
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also ich seh da erstmal keinen Fehler in den Anschlüssen - das ist schon so wie mans ja auch im ETK zu sehen bekommt - das würd ich mal lassen. ;)

Die Förderpumpe hat ein "Rückschlagventil" das sich "Saugventil" nennt verbaut, das ist von unten da hinein geschraubt.
1x Dichtung über Saugventil 93 3209
1x Saugventil 93 3205
1x Dichtung unter Saugventil 97 4253 (25x21)

Wegen des vorpumpen müssens - ich würde zunächst mal alle Leitungen und Anschlüsse richtig abdichten, wenn ich da den Schlauch vom Tank kommend sehe, das kann nicht wirklich dicht sein. Manchmal helfen da auch nur noch neue Schläuche und gute Schlauchklemmen.

Zusätzlich zu den 2 neuen Papierfilter benötigst du eigentlich 2x die große Gummidichtung an den Filterglocken sowie (weil oft schon horn alt) die jeweils 2 kleinen Dichtungen im Filtergehäuse unter- und oberhalb des Filters. Bei neuen Filtern sind die oft direkt da mit dran, bei deinem brauchst du die einzeln.
Denn auch hier kann Luft rein und dir dadurch der Diesel zurück in den Tank laufen. Weiterhin würde ich die Handpumpe neu abdichten (2 Nullringe) oder eben eine neue, die kost nicht viel. Auch hier kann Luft rein und dir der Diesel zurück laufen.

Vorpumpen ist bei einem intakten Kraftstoffsystem eigentlich nur bei wiedrigsten Bedingungen eventuell mal nötig - normal eher nicht. Vorgepumpt wird, wenn man entlüften muss - aber nicht für jeden Start. ;)

Edit: ach da war ich wohl dann doch zu langsam... :D
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.188
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Möglich - aber wichtig ists den Kern zu treffen. Und das haben beide Antworten. :) :like
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
Richtig....und wer hilft, dem ist geholfen....deswegen sind wir hier :Yahoo!: :Yahoo!: :Yahoo!:

Dafür machst du doch das ganze hier :top: :top: :top: weiter so und danke

Schau fast Täglich hier rein...wenn ichs schaffe :boah
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.188
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Danke euch - ich mach das ja nun auch nicht nur für mich. Aber es macht einfach höllisch freude immer wieder was dazu zu lernen und dann auch mal praktisch anwenden zu können. Und dafür ist so ein Forum ja da. Noch dazu mit nem überwiegend netten Umgangston - was will man als Zetor Freund mehr? :D :top:
 

Florian

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
117
Traktor/en
Zetor 5211
New Holland TD5040
Gut da lass ich das so mit dem Leitungen so.
Die Dichtungen für die Filter hab ich alle mit bestellt naja das Ventiel und eventuell den Schlauch muss ich noch nachbestellen. ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.188
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Bei den Schläuchen, nimm entweder ordentliche Schlauchschellen oder eben 2 nebeneinander, wenns der Schlauch her gibt. :like
 
Top