• Neue Landtechnik Kalender 2022

Erfahrungen mit der Beleuchtung von Haus, Hof und Werkstatt

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.159
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

ich stand heut wieder gefühlte Stunden vorm Regal im Baumarkt auf der Suche nach einer guten Energiesparlampe... :rolleyes:

Zunächst sind Lampen mit über 20 Watt, was dann einer 100 Watt Glühlampe entspräche recht dünn gesäht und dann tun sich bei den Daten arge Unterschiede auf:

zB.
Philips - 5 Jahre Garantie, 6.000 Schaltungen (Normalstarter)
Fair... irgendwas - 3 Jahre Garantie, 10.000 Schaltungen (Normalstarter)
Helitronic - 7 Jahre Garantie und 30.000 Schaltungen (Schnellstarter)

Ich hab dann mal letztere zum Versuch mitgenommen und bin nach dem ersten Test angetan. Sofort an und sehr schnell volle Lichtleistung. Im Direkten Vergleich einer 100 Watt Narva Glühlampe ebenbührtig (auch Warmweißes licht und Flimmerfrei).

Das ganze hab ich in eine gute alte DDR Keramikfassung :dance geschraubt, die mit dem großen Glasgehäuse ("Stalllampe"). In die neuzeitlichen Lampengehäuse bekommt man ja oft ne Sparlampe gar nicht erst rein, weil die zu klein sind. :no:

Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren. Womit macht ihr die Nacht zum Tag, womit erstrahlt eure Werkstatt? :bauer:
 

uli

Mitglied
Dabei seit
6.03.2014
Beiträge
94
Ort
Finnland Kemijärvi
Traktor/en
Zetor 5945 Allrad
Nuffield M4
Powerfab 360WD (Bagger)
Re: Erfahrungen mit der Beleuchtung von Haus, Hof und Werkst

Das Thema hat sich technisch überholt mit LED Strahlern. Habe draussen 2x 50 Watt Led Strahler. Der ganze Hof und Holzplatz sind im Polarwinter hell beleuchtet. Chinaware für kleines Geld bei amazon.de aber jede hell wie 500W Halogen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.159
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Erfahrungen mit der Beleuchtung von Haus, Hof und Werkst

Einspruch... :D

Ich hab in der Werkstatt den direkten Vergleich zwischen einer 70 Watt Hochdruckgasentladungslampe/-strahler und einem 50 Watt LED China Fluter. Erstere brauch zwar ne Minute für volles Licht, bringt aber locker soviel wie 2x50Watt LED und ist damit nicht wirklich schlechter.
Hinzu kommt, wenn die 50 Watt LED China Ware angemacht wird, kann ich das Radio aus machen weils dann nur noch rauscht. Nein - der LED Fluter hat nicht mal ein gefälschtes CE Zeichen ... ;)

In der eigenen Werkstatt daheim nutze ich 10Watt LED Fluter (mit CE Zeichen) und 30Watt LED Fluter (auch mit CE Zeichen) das geht ganz gut muss ich sagen, weil optimal plaziert und einzel schaltbar.

Ich denke schon, das den LED Leuchten die Zukunft gehört - weil einfach sehr langlebig und schnell das volle Licht da ist. Und die Anfangsprobleme mit dem Kalt weißem Licht sind ja auch längst Geschichte... :)
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.303
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Re: Erfahrungen mit der Beleuchtung von Haus, Hof und Werkst

...ich habe fast das gesamte Haus und die Außenbeleuchtung von Halogen auf LED umgerüstet.

Ein paar Anfangs gekaufte Sparlampen sind für mich aus versch. Gründen Müll, :schlecht:
(z. B. der giftige Quecksilber Inhalt, :eek: einige sind schon nach wenigen Wochen ausgebrannt, und eben die eingeschränkte Benutzbarkeit wegen der langsamen Entfaltung der Vollen Lichtleistung).
die Anfangsprobleme mit dem Kalt weißem Licht
Im Heizraum und Holzlager benutze ich Kalt Weiße LED's weil die aus meiner Sicht ein helleres Licht haben.
In Wohnräumen usw. ist natürlich Warm Weiß die erste Wahl ;)
Meine Werkstatt ist noch mit herkömmlichen "Neonleuchten" bestückt. :pleite:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.159
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Erfahrungen mit der Beleuchtung von Haus, Hof und Werkst

... die gibts auch schon als LED. :D Mich hat bisher der Preis abgeschreckt - hab auch noch einige Neons am Start. ;)
 

uli

Mitglied
Dabei seit
6.03.2014
Beiträge
94
Ort
Finnland Kemijärvi
Traktor/en
Zetor 5945 Allrad
Nuffield M4
Powerfab 360WD (Bagger)
Re: Erfahrungen mit der Beleuchtung von Haus, Hof und Werkst

Ja die Neons als LED sind noch viel zu teuer. Haben das gerade für einen Neubau in der Firma wo ich angestellt bin gecheckt. Wir warten (ca 1 1/2 Jahre) mit der Ausschreibung der Neonlampen bis der Bau fast fertig ist. Die Haustechniker meinen bis dann sind die Preise runter.
Übrigens habe ich fast immer Schnee wenn ich die Hofbeleuchtung brauche ausser kurze Zeit im Oktober, falls der Schnee sehr spät kommt. Der Schnee verteilt das Licht natürlich super.
Jetzt brauchen wir das Licht nicht mehr. Dämmerung geht bis nach 23Uhr und in Kürze wird es nachts garnicht mehr dunkel. Ich baue die Lampen bald ab und schütze die Kabel vor dem ganztägigen UV im Schuppen.
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.303
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Re: Erfahrungen mit der Beleuchtung von Haus, Hof und Werkst

Hallo Joachim,

die gibts auch schon als LED. :D Mich hat bisher der Preis abgeschreckt

Die Preise der LED Röhren haben mich auch geschockt. :kopfklopf:

Nach dem ich noch einige Ersatz Neonröhren auf Lager habe, kann ich für den Preis neuer LED'S noch viel Strom verbraten.
Ich habe in finanzieller Hinsicht schon ne Menge Kohle anderweitig für den Umweltschutz eingesetzt :denk3
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.159
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Erfahrungen mit der Beleuchtung von Haus, Hof und Werkst

Tony - da stimm ich dir voll und ganz zu. Mich kostet eine große NeonRöhre incl. Spritz-Wassergeschützter Fassung keine 10 Euro. Wenn man sieht was die LED dafür kosten... oh mein Gott, so lang kann man im Hobby die Neons gar nicht an lassen. ;)

Hinzu kommt, das es bei den LED Versionen stark unterschiedliche Varianten im Abstrahlwinkel gibt, wärend Neons das Licht ja mehr oder weniger diffus verteilen. Will sagen, mit der LED Variante hat man schnell viel harten Schattenwurf.

@Uli
Ja- Schnee ist freilich ein top Reflektor. :D
 
Top