Frage ...neuer Zetor 5211

R

Ralle

Mitglied +
Dabei seit
28.12.2021
Beiträge
6
Ort
MV
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo ,
wie gesagt , Import aus dem schönen Polen !
Da habe ich gleich mal Fragen .
1. Typenschild , hat schon mal jemand so ein Typenschild gesehen ?
Von der Sprache mal abgesehen , vor allem die Gewichte sind eigenartig.
Im poln. Fahrzeugschein stehen andere Gewichte - wie wir sie kennen von dt. Zetor 5211 !
2. Anhängerkupplung , eigentlich eine schöne stabile Kupplung aber leider ohne Typenschild.
Ich weiß nicht , ob das ein original Zetor oder ein poln. Model ist .
Weiß jemand was das für eine ist oder ob es dafür Daten / Datenblatt giebt ?
Ich habe zwar noch eine BK 63 mit Zetor - Konsole aber für den Schrott ist die ja zu schade...
wenn da nicht der TÜV wäre...
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Zuletzt bearbeitet:
Sieht aus als hätte da mal einer Hand angelegt.
 
Ist das ein Frankreich oder Belgien "Re-Import" ?
Normal hatten Zetor original Typenschilder immer den geschwungenen "Zetor" Schriftzug wie dieses aus dem mutmaßlich ähnlichen Bauzeitraum um 1990:
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Warum ist auf dem Typenschild kein Baujahr? Welches soll er denn sein? (laut meiner Liste kann es 1990 noch sein oder schon 1991)


Die Anhängekupplung schaut aus, als hätte sie mehr Stützlast als eine BK63 (die hat nur 50 kg Stützlast!) - Rockinger wird es nicht sein, oder?
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Hallo ,
Ja , Franzose könnte sein sein - ich glaube die hatten kein Baujahr auf dem Typenschild .
Dieser ist Baujahr 1992
Die Anhänger kupplung hat keine Prägung wie man das von Rockinger oder Ringfeder kennt.
Da sind nur einige Zahlen eingeprägt , die erstmal keinen Sinn ergeben...
Wenn man auf dem poln. Online markt stöbert sieht man oft diese
Anhängerkupplung am 5211 bei den letzteren Baujahren . . .
 
Nee... ;)
Der ist Erstzulassung 1992 - ja. Aber Baujahr wird Ende 1990 / Anfang 1991 sein - nach den Identnummern. Schau doch mal im Guss danach, da steht normal Jahr und Monat gut leserlich drauf. (Schaltgetriebe und Hydraulikdeckel oben) :)

OK, dann ist es womöglich eine polnische AHK, da wird es u.U. schwer ein Typenschild für die Prüfung zu finden.
 
...ja alles klar Joachim - da schau ich mal nach ob ich da was finde zum Baujahr .
Anhängerkupplung , is ja echt schade - fällt mir erstmal nichts ein außer abbauen .
Hast du eventuell Connektions zu Händlerkollegen oder Lieferanten aus Polen /Tschechien
die da was zu sagen könnten ?

Wegen der Vorderachse - du wirst lachen , das war mir noch garnicht aufgefallen ,
das ist die leichte gefederte , ohne Möglichkeit zum sperren und mit 4 Bolzen unten .
Siehst du da einen Nachteil ( von Frontlader anbau mal abgesehen ) ?
 
Moin ,
...ich hab was gefunden zur Anhängerkupplung in der Betriebsanleitung.
Es sieht so aus als wenn das eine orig. Zetor Kupplung ist...aber das wird für die HU sicher auch nicht reichen oder ?

Ich hab noch eine Frage zur Vorderachse - das ist die leichte gefederte mit 4,50 Felge und 6 -16 Reifen .
Ich hatte eigentlich vor die 5.50x16 Felge und 7.50 -16 Reifen an zubauen . Aber das sieht alles ziemlich knapp aus ,
als wenn das seitlich garnicht passen wird... Hat das einer von euch so verbaut ?
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Zuletzt bearbeitet:
Ohne Typenschild direkt an der Kupplung wirds schwer und die Tschechenkupplungen hatten zeitweise keine dran.

Ich sags mal so - kommt auf dein Verhältnis zum Prüfer an. Hat man da ein gutes, dann kann man mit dem was du hast denke mal was erreichen. Hat mein keines, oder kein Gutes, dann wirds kompliziert damit. Ein frisch ausgelernter Prüfer wird die Kupplung als gefundenes Fressen sehen. ;)


Die Bereifung ändern sollte gehen - nur wozu? Es erhöht ja die Traglast der Achse nicht, sprich - wirklich Frontladertauglich wird er nur durch andere Räder/Reifen halt auch nicht, da die leichten Achsen (starr oder gefedert) nie für den Frontladereinsatz vorgesehen waren.
Passen sollte es dennoch, da sich die ET ja etwas ändert bei den größeren Felgen, aber ich meine, die Kotflügelhalter müsstest du ändern auf jene der schweren Achse, die Kotflügel waren jedoch gleich.
Auf eine 4.50 Felge passt notfalls auch ein 7.50 Reifen drauf - vorher mal mit dem Prüfer reden. Ich hab diese lustige Kombi (6.50 statt 5.50 Reifen, auf der schmalen Felge) am Zetor 2011 vom Vorbesitzer geerbt und hatte noch keine Probleme bei den letzten 2 TÜV Prüfungen. Sieht halt wie Ballonreifen aus, aber macht ansonsten bisher keine Probleme
 
Zuletzt bearbeitet:
...Vielen Dank erstmal ,
und allen einen Guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr !!!:danke
 

Ähnliche Themen

Benny Krosse
Antworten
6
Aufrufe
583
Joachim
Marco u. anny
Antworten
5
Aufrufe
336
oldtimerfreund
Zetor5211 Markus
Antworten
5
Aufrufe
427
Bad Kirchhofen
RostPilot
Antworten
50
Aufrufe
2K
Billiardgrün
Antworten
9
Aufrufe
342
Billiardgrün
Zurück
Top