• 5. Zetor Traktor Treffen 2021
  • Zetor-Forum Fotowettbewerbe 2021/22

Frage Reicht der Zetor Luftverdichter für die Seilwinde?

motocrossbohrer

Mitglied
Dabei seit
6.11.2013
Beiträge
112
Ort
94227 Zwiesel
Traktor/en
Zetor 5245
Hallo liebe Forummitglieder,

Habe mir eine Holzknechtseilwinde gekauft, diese wird per Funk und Pneumatisch angesteuert!
Kann ich den serienmäßigen Luftverdichter dazu benutzen? 1. reicht die Literleistung des Verdichters aus um einen 10 Liter Kessel ausreichend zu befüllen und ist zusätzlich ein Druckregler zu verbauen? Gibt es sonst noch was zu beachten?
Grüße Tom
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Tom,

bitte nächstes mal in einem passendem Bereich posten. "Anleitungen und Hilfe bei Fragen zum Forum" ist eigentlich auch nur genau dafür da. Dein Anliegen wäre in "Traktor Geräte und Zubehör" oder halt im Bereich der UR1 besser aufgehoben. ;) Nächstes mal. Diesmal hab ich es verschoben. :like

Zu deiner Frage:
Welchen Luftverbrauch (in Liter) und welchen Druck (bar) brauch denn deine Seilwinde?

Der Originale Luftverdichter/Kompressor der Zetor UR1 hat eine Leistung von:
  • 84 l/m (5,08m³/h) bei 6 bar Solldruck und 1100 Upm
  • Maximal Druck ist 9 bar
So rein aus dem Bauch heraus würde ich meinen das der reichen sollte, so er denn intakt ist - also nicht total verschlissen, denn dann sinkt die Leistung erheblich ab!

Ob du nen extra Druckregler brauchst hängt wieder von deinem Gerät ab, welche Anforderungen da gestellt werden. ;)
Eventuell noch eine Sicherheitsschaltung zwischen bauen, die verhindert, das dir der Druckkessel des Traktors leer genuckelt werden kann - könnte eventuell TÜV relavant sein, könnte. :denk2:
 

motocrossbohrer

Mitglied
Dabei seit
6.11.2013
Beiträge
112
Ort
94227 Zwiesel
Traktor/en
Zetor 5245
Hallo Joachim, sorry habe es wieder mal nicht ganz geplant:(
Benötigter Druck zwischen 6 und 8 bar, Literleistung ca. 200ml pro Hub.
Hatte mir das so vorgestellt, daß ich vom Kompressor zum Heck eine fest verbaute Druckleitung verlege und mit einer Schlauchkupplung ende lasse. Am hinteren Kotflügel würde ich eine Halterung anbringen, an der ich den Vorratsbehälter mit vorgeschaltem einstellbaren Druckregler anbringe. (Sicherheitsschaltung werde ich nicht brauchen, das keine Druckluftbremse verbaut ist)
Grüße Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ach so, ja, also wenn du bisher keine Luftbrücke hast, kann das so klappen wie du schreibst. :like
 

motocrossbohrer

Mitglied
Dabei seit
6.11.2013
Beiträge
112
Ort
94227 Zwiesel
Traktor/en
Zetor 5245
Hallo Zetorfreunde,
um meine Funkseilwind verwenden zu können habe ich jetzt eine neue Hydraulikstahlleitung vom Kompressor zum Druckregler mit Rückschlagventil verbaut
die alte Leitung war zu lange und die Nippel haben nicht gepasst) dannach mit 3/4 Zollschlauch (Gewebeschlauch 22bar) zum 10 Liter Druckkessel, den ich unter den Kabinenboden verbaut habe (passt dort perfekt hin) von dort aus weiter zum Heck, endend mit einer Schlauchkupplung. Alles funktioniert einwandfrei der Luftvorrat ist völlig ausreichen, den Druckregler habe ich von 8 Bar auf 5 Bar runtergedreht somit spare ich mir den Druckminderer.;)
Was mir komisch vorkommt ist bei Betrieb des Luftpresser und Förderung in den Druckkessel im Leerlauf Drehzahl 650 1/min, daß man ein relativ hohes Ansauggeräusch vom Lufttfiter her hört, das ändert sich wenn man die Motordrehzahl auf 1000 1/min.
Meine FRAGE ist das normal????????
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
807
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Denke das ist nicht schlimm kompressor und motor kinkurrieren ja um die ansaugluft.. wenn der Kompressor sich dem abpfeiffounkt nähert hört man ja auch wie der motor härter läuft kurz vorm abpfeifen.. der Kompressor benötigt ja auch eine gewisse Leistung
 

motocrossbohrer

Mitglied
Dabei seit
6.11.2013
Beiträge
112
Ort
94227 Zwiesel
Traktor/en
Zetor 5245
Hi Rally macht es dann Sinn?, wenn ich für den Verdichter einen extra anschluß für die Luft mache wo er unabhängig vom Motor Luft bekommt?
Grüße
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Eher nicht.

Der Motorluftfilter bringt ne gute saubere Luft, du bräuchtest ansonsten einen zweiten Luftfilter für den Kompressor... Aber wofür? ;)
 

motocrossbohrer

Mitglied
Dabei seit
6.11.2013
Beiträge
112
Ort
94227 Zwiesel
Traktor/en
Zetor 5245
Hi Joachim, vielleicht ist der Leitungsquerschnitt vom Druckregler zum Kesssel mit 3/4Zoll zu groß bemessen?
Druck mal Fläche ist Kraft, je größer der Querschnitt umso mehr Kraft benötigt der Komp... umso größer die Fülleistung?
Oder irre ich mich da?
Joachim
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Die Füllleistung hängt ab vom Hubraum des Verdichters und Ansaugquerschnitt, an der Abgabeseite hast du mit einem geringeren Querschnitt nur weniger gegendruck höhere Luftgeschwindigkeit im Rohr
Größerer Querschnitt mehr gegendruck weniger Luftgeschwindigkeit im Rohr.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wieviel Luft nimmst du denn nun vom Kompressor ab? Und was heist denn, den Kompressor entlasten? Wenn du ihn entlasten willst, musst du ihn ausschalten. Der läuft doch, wenn er läuft, ständig, egal ob nun der Lufttank voll ist oder ob du nen Reifen Füllst oder sonstwie Luft abnimmst.

Er füllt zunächst den Vorrat, und wenn der voll ist pumpt der Kompressor fröhlich weiter, nur das das Sicherheitsventil ständig abbläst. Wenn du den Kompressor schonen willst, senk den Betriebsdruck am Sicherheitsventil ab und schalt ihn richtig aus, wenn du ihn nicht benötigst. Mehr kannst du da nicht machen.

Der Kompressor funktioniert ja auch am gleichen Luftfilter beim 4-Zylinder Motor, der dem Kompressor ja noch mehr Luft "weg saugt" als der 3-Zyl.. ;) Mach lieber mal aktuelle Fotos von deiner Druckluft Konstruktion. :D ;) :foto
 

motocrossbohrer

Mitglied
Dabei seit
6.11.2013
Beiträge
112
Ort
94227 Zwiesel
Traktor/en
Zetor 5245
Tja Joachim, Fotos stelle ich morgen mal ein, mich stört ja nur das seltsame Pumpgeräusch bei Leerlaufdrehzahl, nicht das hier mit dem Verdicht was nicht stimmt, Kolbenringe fest, Ventile undicht usw. werde morgen nochmal das Rückschlagventil checken und oder mal die Luftleitung vom Druckkessel entfernen und mal sehen ob sich das Geräusch dann ändert wenn der Widerstand weg ist
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wofür ist eigentlich das Rückschlagventil gut? :denk2:
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.153
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Das Rückschlagventil soll eigentlich verhindern, das die im Kessel gespeicherte Druckluft zurück über den Druckregler in den Kompressor strömen kann und so entweicht. Eigentlich ist es im Druckregler integriert, nur wenn dort keins vorgesehen oder das vorhandene defekt ist, kann separat eins in die Leitung integriert werden. ;) :lala
 

motocrossbohrer

Mitglied
Dabei seit
6.11.2013
Beiträge
112
Ort
94227 Zwiesel
Traktor/en
Zetor 5245
Das Rückschlagventil soll eigentlich verhindern, das die im Kessel gespeicherte Druckluft zurück über den Druckregler in den Kompressor strömen kann und so entweicht. Eigentlich ist es im Druckregler integriert, nur wenn dort keins vorgesehen oder das vorhandene defekt ist, kann separat eins in die Leitung integriert werden. ;) :lala
Genau so wie Dettl es sagt ist es, gilt noch zu erwähnen, das wenn kein Rückschlagventil verbaut ist, muß der Kompressor ständig gegen den Druck im Kessel arbeiten!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Dann ist bei meinem wohl im Druckminderer integriert. ;)

Ich warte dann mal auf die Fotos. :)
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.153
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Nnohhrrr, oooch noch Foootooos?

272.JPG Quelle: Dettl

Hier dem Druckregler nachgeschaltet, da im Einschraubnippel die Führung des Gummikegelventils defekt und die Ventilaufsitzfläche im Druckregler irreparabel zerkaut ist.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich meinte motocrossbohrer. :D ;) Aber danke fürs Foto. :like
Vom 5011 kenne ich das so halt nicht. Da geht vom Kompressor ne Stahlleitung zum DBV und von dort eine Stahlleitung zum Druckluftkessel und zum ABV. Fertsch... ;)
 
Top