Frage Temperaturanzeige / -geber und Traktormeter Zetor 5211

Florian

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
117
Traktor/en
Zetor 5211
New Holland TD5040
Grüße hier ma wieder ein paar Fragen hoffe ihr könnt mir helfen. :D :Yahoo!:

Also hier ma die Probleme:

1 Temperaturanzeige: Also wenn ich den Schlüssel reinstecke so das Saft auf die Anzeige kommt bewegt sich der Zeiger und man könnte denken es funktioniert alles. Aber wehrend der Benutzung des Treckers steigt die Temperatur nicht in geringsten an der Zeig bleibt da wo er ist. Die aussage von mein Vater " Das bisschen was der bei uns leisten muss da wird der nicht warm." macht´s mir da nicht leichter.

2 Traktormeter: Hier funktioniert der Betriebsstundenzähler nicht mehr er ist bei 710,80 aufen weg zur 81 stehen geblieben also auf deutsch er ist nicht gerade weit in sein Leben gekommen. Da ich aber den Lebenslauf von den Trecker kenne kann ich die Betriebsstunden auf 500 Betriebsstunden genau abschätzen ( inklusive der 710 währen das um die 6500 ) und mir würde es gefallen wenn er seine dienste wieder aufnimmt. ;)


Meine Fragen:

zu 1: Liegt das an der Anzeige, Kabel, Geber oder wird er wirklich nicht warm?

zu 2: Kann man sowas wieder in gang bringen?

Wehre schön wenn die beiden anzeigen in gang kommen? :sorry: :sorry

PS: Der Drehzahlmesser geht noch.

IMG_0496[1].JPG
 

frosty

Mitglied
Dabei seit
22.05.2013
Beiträge
206
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo
Also auch bei leichten Arbeiten muß er Temperatur anzeigen.Wenn ich meinen aus der Garage fahre und lasse den 10min laufen im Standgas,dann ist der Zeiger fast auf Betriebstemp.
Schau dochmal die Kabel nach und vielleicht ein neuer Temp.-geber,kostet ja nicht die Welt.
Ich weiß jetzt nicht ob es auch am Thermostat liegen kann, das das nicht mehr schließt.
Hatte ich bei meinem LKW,die Temperatur wollte nich hochgehen,lag am Thermostat.Ist natürlich auch schlecht wenn der Motor ewig nicht auf Temperatur kommt,Ölfluß und Verschleiß.
Gruß Heiko
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
Hi Florian

Also....das zu überprüfen ist ganz einfach! Ich hab mal nen Bild von mein Thermostat gemacht.



Du schaltest die Zündung ein, und einer zieht vorne das Kabel (hab ich mit einem Pfeil markiert) ab und hälst es gegen das Thermostatgehäuse. So nu kommts....

Wichtig: sich immer eine Blanke stelle suchen damit auch Kontakt hergestellt wird!!!

1. Dann sollte die Anzeige voll ausschlagen. wenn ja, Themperaturschalter ern.

wenn nicht....

2. das Kabel an den Motorblock halten .. wenn die Anzeige ausschlägt, hat das Thermostatgehäuse keine Masse! (Das Thermostatgehäuse steckt ja in 3 Gummischläuche und hat damit KEINEN direkte Masseverbindung.)

wenn nicht....

3. Verkabelung überprüfen.

So, und wenn das geht. (also die Anzeige ausschlägt) Dann Motor starten und warmlaufen lassen / Fahren ist am besten. Dann sollte die Anzeige so um die 60 - 80 Grad anzeigen. Wenn nicht, Dann kannst du (wie frosty schreibt) das Thermostatgehäuse ausbauen und aufschrauben. Und mal das Thermostat überprüfen.

Bei mir war keins drin....warum auch immer es der Vorbesitzer es auch ausgebaut hat.... o_O

Alles klar soweit :bauer:

Ach und was dein Stundenzähler angeht, da ist drinne warscheinlich der Antrieb (ein kleiner E-Motor) def. Ob und in wie weit man sowas rep. kann o_O
Bei mir ist er auch def. Alternativ ....einen separaten (eBay, für 20€) einbauen. Denn sone neue Anzeige is nicht ganz ohne... :sorry:
Ich kann damit leben, aber vieleicht kann dir hier ein anderer weiter helfen.

Thermostat (2,1).jpg
 

Florian

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
117
Traktor/en
Zetor 5211
New Holland TD5040
Danke für die schnelle Hilfe wird ich ausprobieren wenn ich wieder Getriebeöl drin hab. ;)
Wird euch aber jeden fall auf den laufenden halten.
Falls ich das Thermostat auf machen muss brauch da ne neue Dichtung oder kann ich das bedenkenlos öffnen?
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
War da eine Drinn.... :denk1: Ich sag mal ja.... :D
Dann kommts drauf an....wenn die alte Dichtung nicht kaputt ist, kann man die wiederverwenden. ich hab sie beidseitig mit Dichtmittel (sieht man auf den Bild) leicht eingeschmiert und zusammen gebaut.
Hält einwandfrei.... :bauer:

Hab noch mal nachgesehen....ja ist eine drin....
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.201
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

also zur Temperaturanzeige haben dir ja Heiko und Zetor 5211 schon sehr gut geholfen. :top:

Zum Thema Betriebsstunden die beim Zetor eigentlich "Motorstunden" sind. 1 Zeitstunde ist nicht gleich eine Motorstunde - daher sag ich jetzt mal so, das du nicht genau weist wie viel Stunden er runter hat. ;)
Wie haltet ihr es mit der Motordrehzahl/Zapfwellendrehzahl? Schätzen? :denk3

Falls ihr bereits eine neue Lichtmaschine eingebaut habt und somit womöglich eine mit "W" Anschluss, dann könnte man das Traktormeter auch mal testweise da dran schließen. Wenn es bei deinem nicht sogar sowie so schon so ist, das ist Baujahr abhängig beim 5211 - ich hab nen 5211 Bj. 1985 mit original Motorpal Lima gesehen, da war noch der separate Geber an der Motorstirnseite verbaut...

Ohne zu fahren ist jedenfalls wirklich mist, mMn. also reparieren! Und wenn ihr die Reparatur so lang hinaus gezögert habt, dann hat der Zetor sich doch mal ein neues verdient. ;) Hierbei aber aufpassen das ihr das richtige erwischt, da gibts ja einmal Unterschiede im angezeigten Geschwindigkeitsbereich und dann auch bei den elektrischen Anschlüssen.

@Zetor 5211
Wie bekommst du das Traktormeter auf und wieder zu ? Das ist doch nicht geschraubt sondern gebördelt... oder nicht? :ka:
 

Florian

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
117
Traktor/en
Zetor 5211
New Holland TD5040
Also er ist Bj.1988 und wegen der Lichtmaschine mach ich dir ma morgen ein Foto. :)
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
Zitat von Joachim:
@Zetor 5211
Wie bekommst du das Traktormeter auf und wieder zu ? Das ist doch nicht geschraubt sondern gebördelt... oder nicht? :ka:

Richtig Joachim, ist Gebördelt....
Ich hab erst mit einen kleinen Schraubenzieher einen kleinen Spalt (von unten, nicht von der Glasseite) gemacht und dann mit ein stück Hartholz und mit viel Geduld (+Spucke) und Zeit vorsichtig die Sache immer rund rum, Stück für Stück geweitet.....man kann auch ein Plastikrackel (wenn der so heist.... :oops ) sowas gibs im Kfz-Werkstätten, brauch man bei den neuen Autos wenn man ans Armaturenbrett arbeiten....nen Schraubenzieher macht da schnell hässliche UND teure Macken...

Na und zusammen "biegen" auch wieder mit viiiiiiel Geduld (+Spucke) und Zeit vorsichtig die Sache immer rund rum, Stück für Stück.....
Bei mir war der antrieb def. und das so das der Drehzahlgeber nicht mehr ging....nen kurzer oder so....hab den Motor abgeklemmt und siehe da....Drehzahlmesser geht wieder :Yahoo!:

Aber fürs zusammenbördeln gibs auch entsprechender Geräte...eine gut sortierte Oldtimerrestaurationswerkstatt hat sowas....
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.201
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... würde mich auch interessieren. Je mehr Details um so besser. :like
 

Florian

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
117
Traktor/en
Zetor 5211
New Holland TD5040
Hier ma Bilder von der Lichtmaschine Joachim ich weis aber nicht obs noch die erste ist. :(

IMG_0525[1].JPG IMG_0526[1].JPG IMG_0528[1].JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.201
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Serien Lima von Magneton, 45A 12V - ohne W-Anschluss und mit externem Regler (unterm Amaturenbrett ).

PAL Magneton 12V 45A externer Regler, kein W-Anschluss - bis vor kurzem in meinem Zetor 5011:
Limaumbau_alt_01.jpg

Nein, an die kannst du das Traktormeter nicht zum Test anschließen, das ginge bspw. bei so einer:
Limaumbau_neue_03.jpg Limaumbau_neue_02.jpg Limaumbau_neue_01.jpg
12V 80A integrierter Regler, W-Anschluss und demnächst in meinem Zetor 5011er am generieren... ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.201
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
:ka: 75 Euro plus Versand bei Ebay ... Man muss dann nur die Riemenscheibe von der alten nehmen und auf die neue machen. Bei der Alanko 441688 ging das sehr problemlos... :D

Guckst du:
Alt und neu
Limaumbau_01.jpg Limaumbau_neue_01.jpg Limaumbau_06.jpg

Keil anpassen
Limaumbau_02.jpg Limaumbau_03.jpg

alte Riemenscheibe auf neuer Lima
Limaumbau_07.jpg

Dann noch den Lima Halter umbauen damit der Keilriemen gerade läuft und eben den Kabelbaum anpassen...

Ich wollte mehr Strom für mehr Licht und eine eventuelle Dachklima später mal. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
805
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Hallo,
also entweder liegt es am Geber oder am Tacho, gleiches gilt natürlich für die Temperatur. Kabelbaum auch mal durchprüfen. Am Geber für den Tacho (vorne am Motor unter der Lima) sind drei Kontakte, Masse( der in der Mitte glaube ich), + Drehzahl und + Betriebstunden. Ich teste immer die Geber indem ich die Welle vom Geber in einen Akkuschrauber einspann und dann mit einem Multimeter die induzierte Spannung an beiden + Kontakten messe. Bei gleicher Drehzahl ist der Kontakt mit weniger Spannung für die Betriebstunden und der mit mehr Spannung für die Drehzahl ( ist ja logisch, weil der Zähler sich nur sehr langsam bewegt). Es kann also durchaus sein das Drehzahl geht, BStd aber nicht. Wenn du den Geber aber schon gewechselt hast bleibt ja nur noch Kabel oder Tacho. Kabel am besten auch mit Multimeter auf Widerstand durchprüfen bis zum Tacho. Hab vll noch nen gebrauchten Tacho der noch funktioniert, da ich die meistens eh neu mache. Bei dem Temperaturgeber kannst du vll auch mal den Widerstand messen warm/kalt, im Zweifel neu machen, denn wenn dir die Kiste mal abkocht und du es dank kaputtem Temperaturgeber nicht merkst wird es noch teurer.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.201
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... genau :ok: :)

ergänzend:
Traktormeter_Zetor.jpg Traktormeter_Geber_Zetor.jpg
SZ/SO - Stundenzähler (weißes Kabel)
M/GS - Motordrehzahl (gelbes Kabel)
31/Masse - Masse (grau) in der Mitte


Es gab aber auch 2-polige Geber (ohne extra Masse?) und dann die Version ohne extra Geber und statt dessen W-Anschluss Lichtmaschine. :like

Defekte Teile würde ich gern entgegen nehmen (egal ob nun Geber oder Traktormeter, oder anderes), zwecks zerlegen und Fotos machen... Versand übernehme ich - sagt nur Bescheid. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Florian

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
117
Traktor/en
Zetor 5211
New Holland TD5040
Also das Kabel vom Betriebsstundenzähler mit ein Multimeter einfach prüfen?
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
805
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Ja ich prüfe Kabel immer lieber auf Widerstand, da eine einfache Prüflampe nicht wirklich ne Aussage macht wie gut der Strom fließt, sondern nur das Strom durchkommt (vergammelte Stecker haben darauf auch einen hohen Einfluss). Gerade bei empfindlicher Elektrik und Elektronik sowieso macht das schon nen gravierenden Unterschied ob das Kabel jetzt 0,5 Ohm oder 3 Ohm hat. Genauso bei Bauteilen. Dadurch kann man auch Bauteile vergleichen welches noch besser funktioniert und ob der Stromkreis überhaut geschlossen ist (Öldruckschalter zum Beispiel). Du Kannst ja wenn du weißt welches Kabel am Tacho für den Zähler ist da auch mal den Widerstand messen, da werden ja irgendwelche Spulen drinne sein die das Zählwerk antreiben. Wenn dann kein Widerstand angezeigt wird ist was faul.
 
Top