Frage Welchen Reifen für vorn? (Zetor)

Welche Reifengröße habt ihr auf der Vorderachse?

  • 6.00-16 und mit Frontlader

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    31
OK, der Deckel und wo das Allradbetriebe sein muß ist klar, aber dann könnte man ja ohne weiteres eins anbauen ohne ins Traktorgetriebe zu müssen und nicht wie beim MTS. Oder?
Wenn der Mischer richtig voll ist, dann ist auch die Hubkraft am ende. Aber ich komm dann auch rückwärts jeden Berg hoch.
Mathias
 
Im Getriebe musst du nichts machen. Du brauchst ne komplette Vorderachse, Antreibswelle und halt das kleine Allradgetriebe, was drunter geflanscht werden muss. :like
 
OK, Vielen Dank, dann ist das so wie bei Deinem Mähbalken.
Wenn ich jetzt noch so was finden würde.
 
Ich habe 7.50/ 16 drauf mit frontlader nd 17. Habe mir jetzt vorn wieder Kotflügel angebaut den er hatte beim Kauf keine und sah echt nicht schön aus. Meine Kotflügel sind jetzt aus Plastik an den orginal Halter dran und null Problem beim einlenken usw:like
 
Hoffe es hat jetzt funktioniert :nolike

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
:like ...na das schaut doch ordentlich aus und rosten kann es auch nicht. :)

Ich meine ich jedoch zu erinnern, das an die Konsolen ein Schmutzfankblech gehörte, weil die originalen eckigen Blechkotflügel sonst mit der Konsole kollidieren konnten, wenn sich die Achse schräg stellt im Gelände? Kann aber auch gut sein, das ich das so nur auf Fotos von früher gesehen hatte - bin mir da gar nimmer so sicher. :denk2:
 
Gibt es eine Bezugsquelle für die 7.50 - 16 8PR 96A8 MITA?
Hatte mal online geschaut aber nichts gefunden.
Danke
 
Hätte gern etwas mit mehr Profil, da ich nur im Wald unterwegs bin.
 
Wie, mehr Profil? Das Profil von dem polnischen Kabat Reifen schaut doch recht griffig aus.

Suchst du nen AS Profilreifen für vorn? :denk2:
 
Ich fand den Reifen, welchen Mathias von Mitas hatte optisch recht ansprechend und eben für den weichen Waldboden sicher etwas besser geeignet. Lasse mich aber gern auch vom Gegenteil überzeugen.
 
Hast dir mal den BKT von Seite zwei angesehen? Den hab ich drauf und finde den gut. Bin halt aber nur auf festem Grund und Wiesen unterwegs. Wald is nicht.
 
Ja hatte ich. Denke nur dass der sich schnell zusetzt auf weichem, matschigem Waldboden.
 
Also ich fahre auch notgedrungen immer wieder auf super matschigen Flächen, die sogar das Hinterrad-Profil eben zu schmieren.
(12.4-32 mit ca. 80-90% Profiltiefe)
Und meine Meinung ist, dass es auf Matsch kaum einen Unterschied macht wie die Vorderreifen aussehen.
Zumindest ich nutze exzessiv die Einzelradbremse um die Lenkung zu unterstützen.
Die klare nächste Verbesserungs-Stufe ist Allrad und dann Knicklenkung wie am Radlader.

Man sieht das immer wieder im Video z.B. hier
Gehe zu: https://www.youtube.com/watch?v=xHXinkjHn1o

Aber bis zum Selbstversuch mit dem Zettelmeyer hätte ich nie geglaubt was das hin- und her-Knicken an Zusatzgrip bringt.
Ich denke, dass durch die Bewegung der Dreck rechts und links aus dem Profil gewackelt wird und dadurch mehr Grip.

Grüssle Micha
 
auf Matsch kaum einen Unterschied macht wie die Vorderreifen aussehen

Genau, wer auf zu nassem Untergrund agiert, kann kaum beeinflussen, ob die Schlappen mehr oder weniger dreckig sind.
Schlamm klebt dort und dort, egal wie das Profil gestaltet ist.
Traglast und Geschwindigkeits- Index müssen passen, der Preis natürlich auch. :like
 
Hallo. Hat eigentlich mal jemand gewagt 9.00/16 mit den originalen Frontlader Konsolen auf der Vorderachse zu fahren. Meine forderen werden zusehends glatter und wegen dem Lader hätte ich gern etwas breiteres.....
 
Na ja - so ganz möchte ich das mit dem Profil und dem verdrecken nicht stehen lassen, denn meine Erfahrungen sind da bisl andere.

1. es gibt je nach Reifenprofil und Reifenaufbau (Radial/Diagonal) teils erhebliche Unterschiede im "Selbstreinigungseffekt" des Reifens. Das ist ein Fakt, den die Industrie auch gern mal bewirbt.
2. es hat der Reifenluftdruck einen erheblichen Einfluss auf das Selbstreinigungsvermögen der Bereifung, wobei weniger Luftdruck besser ist und hier dann die Radialreifen ganz klare Vorteile ausspielen können.
3. der Preis sollte nicht alles sein. Ich hab hier nen Anhänger mit Petlas oder Starmaxx Reifen, die stehen in der Scheune sind nicht alt und bekommen UV-Alterungsrisse. Das ist großer Mist wie ich denke, denn wenn so ein Reifen dann auch noch draußen steht, geht der noch schneller kaputt und dann nützt einem der gesparte Taler plötzlich auch nichts mehr. Reifen montieren kostet ja auch noch.

Wir hatten z.B. mit Kleber AS Profilen und mit Goodyear AS immer wieder das Problem, das die Räder bei nassem Boden schnell zu liefen und dann kaum noch fortkommen war. Hingegen waren die Pirelli TM700 und TM900 oder später die Michelin X-BIB und ähnliche um Welten besser, weil deren Profil sich deutlich besser selbst reinigen konnte. Vermutlich spielt hier der Abstand und die Form der Stollen und Stollenzwischenräume eine ebenso erhebliche Rolle wie der Luftdruck der gefahren werden kann. Ein walkender Reifen reinigt sich halt deutlich besser als einer mit relativ hohem Luftdruck.

Daher könnte für @Andre 77 durchaus ein Vorderreifen mit AS Profil in Radialausführung sinnvoll sein, weil der mit niedrigerem Luftdruck gefahren werden kann, was bei Diagonalreifen ja aus technischen Gründen nicht ratsam ist, und je nach Profil eine bessere Selbsreinigungswirkung entfaltet wie ein billiger Diagonal Vorderradreifen ohne AS Profil.

Das Allrad im Wald klare Vorteile hat (mal abgesehen von der eingeschränkten Wendigkeit) ist natürlich unbestritten. :like


@teufelräuber
9.00-16 ist bei den Felger der schweren Ansätze mWn. nicht Abnahmefähig - denn die müsstest dann ja auch eintragen lassen. Was wohl geht, wäre eine 15,3" Felge passender ET und dann dort 10.5 oder breiter drauf, da macht der TÜV/DEKRA auch keinen Stress.
Gerade wenn du mit hoher Last den Reifen bewegen willst, würde ich nicht über das von den Felgen legal mögliche hinaus gehen wollen.
 
Ich fahre vorn seit einem halben Jahr Mitas TF 03 mit 8 Lagen und bin zufrieden. Gutes Profil, guter Seitenhalt.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Ähnliche Themen

Manni
Antworten
20
Aufrufe
1K
Manni
H
Antworten
1
Aufrufe
1K
Joachim
Zetor_By
Antworten
4
Aufrufe
635
Zetor_By
Zurück
Top