Zetor 3011 Unterschiede Export - Ostblock

Zetor 3045

Mitglied
Dabei seit
6.05.2013
Beiträge
29
Traktor/en
Zetor 3011
Hallo Zetor 3011-Eigner und alle anderen.

Bei meinem Besuch in einer Zetor-Werkstatt hat man mir erzählt, dass es den Zetor 3011 einmal in Exportversion (Altländer) und einmal in einer "Ostversion" gebaut wurden. :greis:

Stimmt das und wo sind die Unterschiede?
War es nur das Fritzmeierverdeck?

Gruß Reiner
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Zetor 3011 Export

Hallo Reiner,

da ist was dran... ;)

Das Fritzmeyerverdeck gab es im Ostblock nicht, statt dessen wurden die Zetor 3011 und Zetor 3045 entweder als Cabrio


oder gleich mit richtiger Kabine ausgeliefert.


Weitere Unterschiede war (aber nicht kategorisch) die Farbgebung - export rot, Ostblock blau zB. wie auch die Hella Beleuchtung im Export nach Deutschland West, ...

Zetor_3011_sw.jpg 3045.jpg
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.325
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Re: Zetor 3011 Export

und die unterschiedlichen Anhängekupplungen :D

..ach ja und die fehlende Luftdruckanlage für die Anhängerbremse in der BRD :denk3
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Zetor 3011 Export

Ich denke mal so manches hat man gemacht um den Preis im Export künstlich niedrig zu halten. Also wurden eben Zetor ohne Kabine von SEMEX importiert und statt dessen mit den Fritzmeyer Kabinen ausgerüstet, die deutlich günstiger - aber auch unkomfortabler waren. Ebenso die "R" Varianten mit reduzierter Leistung (35 statt 45 PS), auch die gab es im Ostblock nicht... ;)
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.325
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Re: Zetor 3011 Export

?? :denk3

Apropos, soweit ich mich erinnern kann haben die alten Tschechen Blechhütten :D keinen Fronteinstieg.
Ich kann mich erinnern das mein Vater beim studieren der Prospekte meinte, dass er nicht dauernd von hinten auf den Bock kraxeln wolle.
Er hat sich dann für ein Cabrio entschieden :D

Leistungsreduzierte gab es meines Wissens bei der Serie 0 in D nicht.
Alle 3011er und 4011er die ich hier kennengelernt habe, haben 35 bzw. 45 PS. ;)
2011er kenne ich keinen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das war allgemein gemünzt - es gab ja zB. die 5011 R und 5211 R Modelle, die es so nur von SEMEX gab. ;) Bei der ersten Serie gabs das meines Wissens nach nicht - wir haben also Recht. :D ;)

@Tony
Die "Blechhütten" hatten Schiebetüren mit Fronteinstieg - schau noch mal aufs Foto oben, oder eben das hier:


:ka: was man euch im "Alliierten Block" ( :D ;) ) also verkaufen wollte... o_O

Obwohl - hab grad noch das hier gefunden in meinem Prospekte Stapel:

Ist aus dem "blauen" Prospekt 2011- 4011 und auch in der Bibliothek zu finden... :like

Zetor_3011___SLA.jpg schiebetür_zetor.jpg
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.325
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Joachim,
das schaut schon besser aus. :like
Das die nächste Serie Fronteinstieg hatte wusste ich.
Möglicherweise hat man das Prospekt von Seite des Händlers einfach dazu gegeben aber unkommentiert gelassen weil man, wie du schon angeführt hast, in Westdeutschland die Kabine gar nicht angeboten hat. :denk3
Wäre mal interessant zu wissen warum nicht?

Die Fritzmeier Verdecke sind, soweit es keine "Halbkabine ist, wirklich nur ne Notlösung.
Undicht in allen Ecken und Enden (aber schon mal besser als gar nichts) und im Vergleich zu einer richtigen Kabinentür ist die Klappscheibe und das Schlupftürchen auch nur ne Notlösung.
Wir hatten 5 Schlepper mit Fritzmeier Verdeck und 3 mit Kabine, kenne also beide Systeme.

Übrigens nennen die Tschechen ihre Kabine tatsächlich Hütte :D
Hatten die "Hütten" damals eigentlich schon ne Heizung?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich denke mal, Ostblock Technik hat sich wegen ihrer Herkunft/Image eher über den Preis verkauft. Es war halt die Zeit des kalten Krieges, der bei der Wirtschaft ja nicht halt gemacht hat.
Und es ist anzunehmen, das SEMEX usw. für Cabrios deutlich weniger gezahlt haben, als für einen Zetor mit Hütte, so das dann der Zetor mit Fritzmeierverdeck immer noch günstiger war als der Zetor mit Hütte. Bzw. war die Gewinnspanne höher bei Fritzmeier Verdecken, statt Hütte... :ka:

Heizung - gute Frage. Ohne nach zuschauen würde ich mal behaupten, wenn - dann Warmluft. Die Warmwasserheizung kam ja erst viel später.
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.325
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
ja wahrscheinlich, irgend einen Grund wird es schon gegeben haben das nur Cabrios verkauft wurden. :pleite:
Bei den anderen Dingen, wie Leuchten oder Anhängekupplung waren es bestimmt die Zulassungsbestimmungen. :greis:
Bei der Druckluftbremsanlage wurde es noch zugestanden das zumindest bis 8t z.GG. keine solche Anlage vorgeschrieben war. ;)
 

Zetor 3045

Mitglied
Dabei seit
6.05.2013
Beiträge
29
Traktor/en
Zetor 3011
Hallo Zetoristen,
Danke für die Info´s, hätte nicht gedacht, dass die Westexporte "schlechter" ausgerüstet wurden als die Lieferungen in die Bruderstaaten. War doch eigentlich immer anders herum :heul , zumindest bei meiner Firma.

Aber Ihr könnt schon recht haben, dass es der Preis war, der dann diese Modelle attraktiver machen sollte.

Gruß Reiner
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.280
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Der Zetor hinkte damals der Konkurrenz nicht so hinterher wie später dann in den 90igern. Dadurch war er halt nicht besonders billig. Eventuell liegts aber auch schlicht am finanziellem Interesse des Improteurs SEMEX damals? Weil in England oder Finnland waren die Zetor dann tatsächlich mitunter besser ausgestattet als die für die Bruderstaaten...

Ich hab da ein Dokument vor liegen, in dem versucht wird den Norddeutschen Landwirten klar zu machen, das der Zetor ein sehr guter Traktor ist "trotz" das er aus dem Ostblock kam und das auch ganz sicher genügend Ersatzteile vorhanden seien usw.. Sprich, es war halt der Schlepper von "drüben" und sicher damals schon allein deshalb nicht so "schön" wie der Traktor aus USA oder England wie der IHC zB.. Und das "muss billig sein" Image hat dann in Deutschland West zu eben diesen Blühten getrieben.
Wie gesagt, in anderen Ländern waren solche Sparmaßnahmen kein Thema - zumal Zetor schon sehr früh auch unter anderen Namen vertrieben wurde, wie "Long" (USA), "Agtor", "Zebra", ...

Dazu hatte ich vor längerem hier im Lexikon auch was zu geschrieben: viewtopic.php?f=31&t=154 :like
 
Top