• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Zetor 3511 unbekanntes Gummiteil im Getriebeöl

Roland 3511

Mitglied
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
6
Ort
Simmersfeld, Deutschland
Traktor/en
3511
Hallo Zetor-Freunde,

habe bei unserem 3511 das Getriebeöl abgelassen und beim Ausbau der Hydraulikpumpe
folgendes Gummiteil gefunden ...
unbekanntes Teil 1.jpg unbekanntes Teil 2.jpg unbekanntes Teil 3.jpg
weiß jemand, ob oder wo so ein Gummiteil am 3511 verbaut ist ???
:denk3 :denk2: :denk4
Gruß Roland

falls es interessiert, hier noch ein paar Bilder der Aktion:
Hydraulikpumpe.jpg
Ansaugfilter ersetzt und DBV auf 160 bar überprüft

untere Zentrierung.jpg
untere Zentrierbuchse O-Ringe ersetzt

Wedi ersetzt.jpg
Wedi an beiden Seiten ersetzt (sorry, leider keine Bilder gemacht)

Verschlussplatte Mähwerksantrieb.jpg
Mähwerksantrieb ausgebaut (kein Mähwerk mehr vorhanden und undicht) und mit Platte verschlossen
 
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das Plasteteil, könnte das so ein Ding zum verschließen von Gewindelöchern sein? Ansonsten wüsste ich jetzt nicht wo im Getriebe so ein Teil her kommen sollte.
 

Zetorschrauber

Mitglied
Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
96
Vorname
Heiner
Traktor/en
Zetor 3011
...der Gummipuffer ist am Hydraulikhebel (Pos. 8) befestigt und soll verhindern, dass dieser bei max. Anhebung das Deckelgehäuse schrottet. Bei meinem 3011 ist dieser leider nicht mehr vorhanden. Die Hydraulik muss so eingestellt werden, dass der Hebel bei max. Anhebung den Deckel nicht berührt. (Masse findet man im Handbuch zur Zetormatic Regelhydraulik). Frage @Joachim: Gibt es den Gummipuffer noch?

IMG_20201117_221223.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Muss sagen, hab ich noch nie live gesehen, und den einzigen Sinn hätte der an der Stelle auch nur um bei einem hoch schlagen des Hubwerks Schäden zu vermeiden. Beim Heben, würde es den eh platt pressen, wenn das Hubwerk falsch eingestellt ist. Recht hast du - das Hubwerk darf bei voll ausgehoben die Ausgleichgetriebegehäuserückwand innen nicht berühren, sonst gibts Bruch.
Ist so auch im Handbuch der Zetormatic beschrieben. :like :)

Den Puffer gibts so nicht mehr als Einzelteil, da offiziell nur beim 2011-4011 verbaut und ab 2511 und neuer entfallen (95-4821).
Folglich könnte man nur schauen etwas ähnliches zu finden oder es wie bei späteren Modellen einfach weg zu lassen.
 

oldtimerfreund

Admin
Mitarbeiter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
565
Ort
04435 Schkeuditz, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Pate von Joachim
Die Such nach einem geeigneten Ersatz wird schwer.
Denn das Gummiteil ist permanent mit Öl bzw. Ölnebel bedeckt und da kann ich mir gut vorstellen, das gerade heutiger Gummi einfach weich wird und sich auflöst.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Man könnte ja auch was selber gießen. Gibts bestimmt auch Material für. :ka:
 

Zetorschrauber

Mitglied
Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
96
Vorname
Heiner
Traktor/en
Zetor 3011
...im Handbuch befindet sich eine Abbildung mit dem Puffer. Wie er am Hebel befestigt ist, weiss ich allerdings nicht. So etwas Ähnliches findet sich ja auch am Schwingrahmen des originalen Schalensitzes.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ein besseres Bild hab ich auf die Schnelle nicht finden können: Aus dem Zetormatic Handbuch

upload_2020-11-18_10-20-26.png
Der am Sitz ist aber eher Spitz zulaufend und mit M6 verschraubt. :ka:
 

Zetorschrauber

Mitglied
Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
96
Vorname
Heiner
Traktor/en
Zetor 3011
...div. Gummipuffer bzw. Türpuffer in verschiedenen Größen gibt es bei eBay.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Frage ist halt ob er wirklich nötig ist, ich denke nämlich nein, sonst wäre der bei 2511-4511 mit identischer Zetormatic ja auch noch vorhanden, was aber nicht der Fall ist. Und leider sind viele Gummiteile, gerade billige auf Ebay leider weder lang haltbar noch Öl-resisstent.
 

Zetorschrauber

Mitglied
Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
96
Vorname
Heiner
Traktor/en
Zetor 3011
...denke auch, dass er nicht nötig ist. Wenn die Hydraulik angehoben ist, ist meistens ja auch eine Last dran. Dass das ganze mit Gewicht dann nach oben federt und den Deckel beschädigt eher unwahrscheinlich. Man sollte den Hebel so einstellen, dass genug Luft nach oben ist.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Im Grunde kommts doch eigentlich nur dann zum schaden, wenn zwischendurch mal unsachgemäß repariert wurde, sprich wenn er falsch eingestellt wurde. Das ist dann natürlich der worst case da Neuteile praktisch nicht zu bekommen sind.
 

Zetorschrauber

Mitglied
Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
96
Vorname
Heiner
Traktor/en
Zetor 3011
...ja gerade Teile für die älteren Hydraulikdeckel wie z. B. Drehrohr.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Drehrohr gibts aber nun gerade noch. :D ;) Aber nicht den Deckel selber oder gar n Gehäuse für das Ausgleichgetriebe - da schaut es richtig mau aus.
 

Zetorschrauber

Mitglied
Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
96
Vorname
Heiner
Traktor/en
Zetor 3011
Das, was ich jedenfalls mal als günstigen Nachbau bekommen hatte, passte u. a. wg. der Nut für den Hebel und Länge nicht. Das, was man bekommt, ist ja auch auf die neueren Deckel angepasst. Der vom 2511, 3511 etc. sieht schon anders aus als der noch vom 3011.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, ist ja auch ne andere Teilenummer, folglich wirds nen Unterschied geben.
Wir sind hier doch aber noch bei Rolands 3511, oder? ;) Und für die 5er Serie gibt es das Drehrohr noch neu und passend.

2011-4011 sind eh differenziert zu sehen - da gerade bei der ersten Serie teile derbe Unterschiede durch eine Modellpflege innerhalb der Serie entstanden sind. Wer sich nen 2011, 3011, 4011 zulegen möchte tut gut daran eines der letzten Baujahre zu suchen oder ist leidensfähig genug sich mit der Ur-Ausfühung zu beschäftigen. Markus hat z.B. so nen frühen 2011, da ist eniges anders als bei nem späten 2011 (wie z.B. meinem 1967er).

Die Frage die ich jetzt hätte wäre - war das Drehrohr der 5er Serie denn anpassbar an die 0er Serie?
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.325
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Bei meinem Frühen 3011 (EZ 1964) sieht der Gummianschlag so aus.

IMG_20201122_144134.jpg IMG_20201122_144145.jpg

In den Gummi ist ein Kupferröhrchen eingearbeitet das von innen im Hebel aufgebördelt wird.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Interessant - aber da wird es mit Ersatz wohl schwierig werden. Hab sowas in der Art noch nie gesehen zuvor.
 
Top