Frage Zetor 5245 undicht an der Antriebswelle

  • Ersteller des Themas 5011er
  • Beginn
5011er

5011er

Mitglied
Dabei seit
1.07.2017
Beiträge
7
Ort
Deutschland
Vorname
Fabian
Traktor/en
Zetor 5011, 2x GT 124
Hallo liebe Zetorfreunde, folgendes Problem beim letzten Schnitt hat sich bei mir nach dem anmähen Gras um die Antriebswelle der Vorderachse gewickelt ich habe damit schon gerechnet und habe es sofort entfernt allerdings sind Faser Reste da geblieben und habe ihr Unwesen getrieben nun liegt eine handfeste undichtheit vor (siehe Bild) kennt jemand dieses Problem und weiß aus der kalten welche Dichtung es sein könnte? 1564914037436-1865243722.jpg
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.134
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na da muss einfach der Wellendichtring erneuert werden.

Allradantriebswelle trennen, Allradunterbaugetriebe abbauen und dann den Wellendichtring und die Flachdichtung des Unterbaugetriebes wechseln. Unter Umständen ist auch das Lager da schon betroffen, das würde ich an deiner Stelle ggf. gleich mit erneuern.

Die Dichtungen hätte ich da, das Lager müsst ich bestellen.

Und dann mal über nen Gelenkwellenschutz nachdenken... die Welle war ab Werk eigentlich geschützt mit ner Blechverkleidung. ;)
 
5011er

5011er

Mitglied
Dabei seit
1.07.2017
Beiträge
7
Ort
Deutschland
Vorname
Fabian
Traktor/en
Zetor 5011, 2x GT 124
Der Schutz ist noch da aber abgebaut um das Foto machen zu können...auch trotz Schutz hatte ich das Problem mit dem Wickeln...ich lass mir jetzt aber einen kompletten (Durchgängigen) Schutz bauen...
 

Ähnliche Themen

O
Antworten
10
Aufrufe
2K
frosty
J
Antworten
9
Aufrufe
3K
Joachim
ZetorMane
Antworten
19
Aufrufe
4K
Joachim
Baikal
Antworten
23
Aufrufe
3K
frieda
Top