• 5. Zetor Traktor Treffen 2021
  • Zetor-Forum Fotowettbewerbe 2021/22

Frage Zetor Traktor mit H-Kennzeichen, grünen Kennzeichen, schwarzen oder wie?

Wie hast du deinen Zetor/Fuhrpark zugelassen/versichert?

  • Grüne Kennzeichen - Steuerfrei. Ich bin gewerbl. Landwirt/Forstwirt.

  • Grüne Kennzeichen - Steuerfrei. Ich bin KEIN Landwirt/Forstwirt.

  • Oldtimerkennzeichen/Versicherung

  • Saisonkennzeichen

  • Normale schwarze Kennzeichen, volle Steuer.

  • anders... dann bitte im Thema ein paar Worte dazu.


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
807
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Hier noch ein Aufreger: seitdem wir den 5011 mit grünem Kennzeichen auf den 5211 umgemeldet haben gibt es nur Ärger mit den Ämtern. Die Befreiung für Privatleute gibt es nicht mehr, nur für gewerbliche, hauptberufliche Landwirte. Die wollen jetzt 290€ Steuern haben!!!:shock Soviel vertanken wir ja nicht mal für den Zetor, der wird ja besteuert wie ein Diesel PKW mit dem Hubraum und das steht in keinem Verhältnis, so selten wie wir auf der Straße fahren. Die hochsubventionierten Bauern die von ihren Gewinnen locker das bezahlen können müssen nicht, aber Hobbybauern die keine Gewinne machen müssen zahlen, das soll mal einer verstehen!

Ich sehe nur noch zwei Möglichkeiten:
1. 6 km/h Schild und abmelden

2. H-Kennzeichen, dank dem 5011 Fahrerhaus ist er ja BJ 84 und Gutachten machen lassen:hehe

aber das Fahrerhaus kann auch das Problem sein genauso wie die FH oder? muss ja alles original sein?
Ist das nur in MV so oder überall? in dem Schreiben steht § 3 Nr.7 KraftStg nicht erfülllt, werde mir die Gesetze mal lieber selber angucken nach Möglichkeiten, eine Vergünstigung würde ja auch schon reichen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Mahlzeit...

Nu scher mal nicht alle Bauern über einen Kamm - weder in West noch in Ost und egal ob sogenannter Großbetrieb oder Kleinbauer. ;)
Das grüne Kennzeichen war und ist halt ein LW Privileg, wie auch der vergünstigte Diesel. Nur weil mans bisher eher lasch handhabte war es nicht zwangsläufig richtig.

Ich kann dir aber nachfühlen. Zu dem vollen Steuersatz kommen ja auch noch die TÜV Kosten und Steuern für den/die Anhänger und mit nem grünen Anhänger vom befreundeten Landwirt darf man sich mit nem schwarzen Kennzeichen an der Zugmaschine auch nicht blicken lassen, das kann böse enden.

Was also tun?

Ich liebeugel auch mit nem Oldtimerkennzeichen, gleichwohl wissend das dann zunächst ein Gutachten für 100-250 Euro fällig wird. Vorteil der H-Kennzeichen - du kannst auch mal ne Fuhre für wen anders legal fahren. Grün geht das eigentlich nicht. Ich hoffe nun das das neuere Dach nicht zum Problem wird, aber da hab ich schon ne Argumentationshilfe in Form zeitgenössischer Prospekte. Denn in der Übergangszeit zum 5211 wurden auch 5011er mit dem neuen Dach ausgeliefert wie Fotos belegen. Und da meines eine sehr frühe Version dieses Dachtypes ist... wirds schon passen. Der Rest wird ja eh im sichtbaren Bereich orschinol. :D ;)

Ich weis nur noch nicht wie das mitm Anhänger wird und wie man das alles dann versichert, da Oldtimerversicherungen nen gewerbsmäßigen Einsatz wohl meist ausschließen - was ja wieder mal :scheisse wäre

@ralle89
Bei deinem würde ich ein paar Probleme sehen, die einem das Gutachten verhageln könnte:
- Lackierung
- Motorhaube
- FKH

Was die Haube angeht könnte ich dir zur Not helfen - hab hier noch die komplette von meinem liegen - der hat ja ne neue aus CZ/India. Der FKH wäre doch auch relativ fix für das Gutachten abgebaut wenns denn stört. Bei der Lackierung kommts auf den Gutachter an - manche verstehen da gar keinen Spass und andere würden den in Harlekinlackierung durch gehen lassen. ;)


Machen wir doch mal ne Umfrage und fragen in die Runde - wie habt ihr euren Fuhrpark zugelassen/angemeldet/versichert ?
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
Hi

Mich hat auch letztens nen Kumpel angehauen. Ein Bekannter von ihm hat wohl nen Schreiben bekommen, das er sein Grünes KZ abgeben soll ..... (was ich so nicht ganz glauben kann, weil wegen Bestandsschutz...)

@ralle89

Das mit dem 6 Km/h wird wohl nix... da das nur geht wenn das betreffende Fahrzeug Bauartbedingt nicht mehr fährt.
Und dein Zetor schaft 25 .... und das Getriebe umbauen bringt auch nix... da der Zetor mit 25 Km/h hergestellt wurde....
Bauartbedingt bedeutet das das Fahrzeug schon auf dem Reisbrett für 6 KM/h vorgesehen ist und dann so Hergestellt wird. Eben Bauartbedingt.

Du wirst doch wohl nen bissel Wald haben??? Wenn nicht Pachte was, dann zahlste ja auch in Berufsgenossenschaft und bist dann auch Unternehmer und dann bekommst du auch dein Grünes KZ .

Und da ich 20 ha von mein Vater gepachtet habe, hat mein 5211 nen grünes KZ.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wenn nicht Pachte was, dann zahlste ja auch in Berufsgenossenschaft und bist dann auch Unternehmer und dann bekommst du auch dein Grünes KZ .
Scherz oder? :denk2:

Wenn man das macht, zahlt man ja drauf, wenn man nicht grad nen großen Fuhrpark hat. ;)
Allein die BG, plus Pacht wenn man denn was bekommt (bei uns hier nahezu unmöglich) würden den Vorteil des grünen Kennzeichen schnell wieder auffressen.

Auf den Bestandsschutz kann man sich in dem Fall auch nicht zwingend berufen, wenn man es im Endeffekt ja doch (laut Gesetztestext) widerrechtlich hat und nutzt. In dem Fall würde ich lieber froh sein, wenn der Staat es sich nicht rückwirkend noch eintreibt. ;)
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
Maaaan Johachin ....ja Pachten (wenn möglich) von nem Kumpel /innerhalb der Familie oder so .... und was auf dem Papier steht und was in der realietät ist......muß ick dir das jetzt wirklich erklären ... :lala :engel :rolleyes: und wenn ich sehe was ich für 20 ha Wald an die BG zahle ... ist das immer noch weniger, als Steuern für nen 5211. Ich weiß nicht ob es da Flächenmäßig ein mindest Fläche sein muß für ein grünes KZ aber 2 ha können ja nicht die welt sein.....
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
2ha kosten hier halt 400-1200 Euro zusammen. Die BG... wenn die ein Haustier größer Hund riecht schlägt auch nochmal richtig zu.

Wenn bei euch n Kumpel Land über hat, worauf er keine Prämie bekommt... na guuuut. Ich glaub ich zieh um. Rutsch mal n Stück ich komme... :D ;) ;)
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
was sooooviel ..... :confused: habt ihr Goldklumpen im Boden.... Ralle89 soll die ja nicht Kaufen

Wir kommen auf über 40 ha Wald und sind dann automatisch Selbstständige Unternehmer und um diese Kosten zu vermeiden... haben wir eben nen Pachtvertrag gemacht und die Sache aufgeteilt.....

Ja die BG .... da muß es nicht mal größer als ein Hund sein.... auch Hühner schlagen schon zu Buche.... :hmm
Aber hab mich ja auf Ralle89 bezogen.

Hey Joachim .... aber Schlafen tuste uf de Sofa !!!!!! Klar :zensiert :lala
 
Zuletzt bearbeitet:

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
807
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Also wir haben selber mehrere ha Land dank Opa, weiterverpachtet an Landwirte. Ja dann müsste man trotzdem noch Gewerbe anmelden, hat die BG vll mal aufm Hof und muss da Beiträge zahlen, weiß nicht was das kostet und hier steth was von vergleichbar mit Haupterwerbsbetrieb, also kein Nebengewerbe oder wie?
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
807
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Hier ist mal der Wisch..Es war ja auch nur ne Ummeldung und keine Neuanmeldung, ist jhalt die Frage wo endet der Bestandsschutz... haben auch ein Grünes Schild schon dran. Und wegen H Kennzeichen.. ja als 5211 bräuchte er dein Dach Joachim und die Motorseitenteile vom 52.. ja und Rahmenfarbe.. aber mal ehrlich. .welcher Tüffer steckt da so drin wie wir und würde sowas bemängeln.. dann müsste er schon richtig Ahnung haben oder recherchiert haben... solange der nicht mit Flip-Flop-Lack lackiert ist:)

http://www.kfz.de/autokennzeichen/h-kennzeichen/

20140911_231201.jpg 20140911_231224.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin,

Sofa geht klar... :D ;) ;)

Bestandsschutz - eh wir da weiter drüber diskutieren. Wo kann man dazu was nachlesen, das es diesen tatsächlich gibt? Wäre mir eigentlich neu...

Wegen dem H-Kennzeichen. Ich hätte den Kleinen eher als Zetor 5011 "verkauft" :D Daher wäre auch nur die Motorverkleidung, der FKH und womöglich die Farbe relevant. Das einer das Getriebe als das des 5211 erkennt ohne wirklich gut Bescheid zu wissen... nu ja, glaub ich fast nicht. ;)
Das H-Gutachten erstellt nicht irgendein TÜVler sondern ein Gutachter. Die die mir bisher unter gekommen sind wollten jeweils vorab wissen um was es sich handelt und hatten dann beim Termin offensichtlich gut recherchiert. Mag man anderswo mehr Glück haben :ka:
 

Toni5011

Mitglied
Dabei seit
9.04.2014
Beiträge
39
Ort
Deutschland 16792
Traktor/en
Zetor 5011 Frontlader ND 5-017
Hallo ihr schlepper freunde.
Habe mich mit der zulassungsstelle polizei und der dekra auseinander gesetzt.
Und es wurde mir gesagt das es mit dem 6km/h schild keine probleme gibt
Die zulassungsstelle und die dekra sind bei 6km/h nicht zuständig und die pol ist es wichtig das der schlepper nicht schneller als 6km/h fährt.
:like
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
807
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Naja Joachim in den Papieren steht jetzt 5211 deswegen, können ja mehr Ziehen etc. Vadders meinte auch, hätte er das gewusst hätte er einfach die Plaketten umgebaut und den als 5011 weiterlaufen lassen....
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
@Toni
Das klappt nicht überall so einfach, dann könnte man ja auch nen 16 jährigen mitm 40 Tonner los schicken und dem sagen er soll nicht schneller wie 6 fahren. Mein Kenntnisstand ausm Leipziger Raum ist der, das mindestens die Schaltkulisse umgearbeitet sein muss, so das tatsächlich nicht schneller gefahren werden kann. Aber wer will schon mit 6 kmh herum krauchen? Und wirste schneller erwischt oder angezinkt... da prost. ;)

@Ralle
Jupp, das wäre der schmerzfreieste Weg gewesen, wenn man mal von der Legalität absieht. Was ist denn, wenn ich mir nen 5211 Arsch drunter bau?

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
Mein Kenntnisstand ausm Leipziger Raum ist der, das mindestens die Schaltkulisse umgearbeitet sein muss, so das tatsächlich nicht schneller gefahren werden kann. Aber wer will schon mit 6 kmh herum krauchen? Und wirste schneller erwischt oder angezinkt... da prost. ;)

Und mein Kenntnisstand....frag mich jetzt nicht wo ich das her habe... ist, das das nicht mehr aussreicht. Da (wie ich oben schon geschrieben habe) es nicht Bauartbedingt ist. Der Zetor ist Bauartbedingt 25 Km/h schnell und da ändert auch eine geänderte Schaltkulisse nix dran. (denn das kann man ja wieder Rückbauen...(heimlich))

Deswegen gibs auch nicht mehr die "Gedrosselten" 25 oder 60 Km/h Autos. Sondern nur noch diese Plastikbomber die auch wirklich nur 60 Km/h fahren. Da 1 Zyl. Diesel mit Fliehkraftriehmenübersetzung....
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Oder so - aber wie dem auch sei... keine Alternative. :like :)
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.481
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Hallo zusammen!

Hier mal der Link zu den Voraussetzungen für die Steuerbefreiung -> [DLMURL="http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Steuern/Verkehrsteuern/Kraftfahrzeugsteuer/Steuerverguenstigung/Land-Forstwirtschaft/land-forstwirtschaft_node.html"]http://www.zoll.de [/DLMURL]
Sagt eigentlich alles... genau wie der Bescheid von ralle89 weiter oben.

Grünes Kennzeichen gibt es für Maschinen und Geräte mit denen land- oder forstwirtschaftliche Arbeiten ausgeführt werden. Egal ob Haupt- oder Nebenerwerb. Steht ja auch im Schreiben! Darunter fallen keine Fahrten zu Traktortreffen oder für den Kumpel 'ne Fuhre Sand fahren oder sein privates Feuerholz werben. Die Frage ist, wie streng kontrolliert wird, wenn überhaupt.

Es muss keine Gewinnerziehlungsabsicht vorhanden sein und keine Mindestbetriebsgröße. Nur vergleichbar mit einem Haupterwerbsbetrieb hinsichtlich Investition, Arbeitseinsatz und erzielbarem (nicht tatsächlich erzieltem) Ertrag.

Alles was du brauchst, ist eine Steuernummer vom Finazamt. (Für Gewerbe im Nebenerwerb.)

Zum Thema Berufsgenossenschaft. Auch wenn das hier sicher keiner hören will. Man sollte schon dort seine Beiträge zahlen, wenn man eine Motorsäge hat um im eigenen Wald zu sägen. Oder eine größere Fläche Rasen/Wiese hat. Oder Tiere... Falls es dort mal einen Unfall gibt und man wird nachträglich besucht und die BG stellt fest, dass man hätte zahlen müssen - das kommt dann teuer. Da sind die jährlichen Beiträge gering dagegen.
Wir haben immer um die 130,-€ pro Jahr bezahlt für 1,5 ha Wiese, 2,5 ha Wald und 15 Schafe. Es ist ja immerhin eine Unfallversicherung.


Im Endeffekt kann jeder selbst ausrechnen was ihn günstiger kommt. Steuern für den Traktor zu zahlen oder eine landwirtschaftliche Steuernummer beantragen und vielleicht BG zu zahlen.

Btw: Ich geb auch nicht gern Geld sinnlos aus. Aber BG zählt sicher nicht zu den sinnlosen Ausgaben. Auch wenn der Verein keinen guten Ruf hat.
Wer mal einen Arbeitsunfall hatte und Geld von der BG bekommt, wird froh sein, dass es sie gibt.


Gruß

frieda
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.481
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Zu dem 6 km/h-Umbau gibt es hier eine Aussage dazu -> ganz unten auf der Seite.
Also hat sich das auch erledigt.

Gruß

frieda
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Bezüglich BG muss man aber auch erwähnen, das die fast nie zahlen wenn man meint jetzt wären sie mal an der Reihe. Selbst als ich mir auf Arbeit dieses Frühjahr das Kreuz versaut hab und bis dato krank geschrieben bin hat man mich da gaaanz fix zurück an die Krankenkasse verwiesen. Begründung: keine "offene Verletzung" und es lag doch "sicherlich eine Vorerkrankung des Rücken vor?!". Ja logisch ist ein Rücken eines Landwirts :bauer: mit knapp 40 nicht mehr der eines 20 jährigen.
Hallo?:hä:donner
Ganz ehrlich - wann bitte zahlen die überhaupt mal? Bei meinem Vater wars damals das gleiche Spiel - immer hübsch an die Krankenkasse verwiesen und das wars. :hmm
Vom Grundsatz her ne nette Idee, bei der es aber an der Ausführung scheitert mMn.. Lass mich da aber gern eines besseren belehren.

Wenn ich mir mal den Rechner der BG antue - dann käme ich mit fiktiven 2ha Wiese und 2 Pferden eben nicht mit 130 Euro das Jahr aus - schön wäre es ja. :)

Ich denke, auch der Punkt Treffen und Fahrten zum Baumarkt sowie die Tatsache das ich nie mehr wie den einen Anhänger haben werde sprechen klar für die Oldtimerzulassung. Einzig ist hier eventuell die Versicherung problematisch - das lote ich die Tage mal noch aus beim Makler. :like
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
807
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Ja Joachim bei Oldtimer biste mit 190€ dabei und kannst fahren wohin du willst, sind halt Oldtimerausflüge;) Und wenn die BG nach gepachteten bzw im Besitz befindlicher Fläche geht sind wir auch raus, sind auf jeden Fall zweistellige ha die wir haben, da kommt man glaube ich nicht billiger:pleite:

Wie ist man denn bei 6 km/h eigentlich versichert?


Aber ich glaube wir müssen auch bald Maut für den Zetor bezahlen:rofl
 
Zuletzt bearbeitet:

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
807
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Hier mal nen Rechner mit dem man auf die 290€ kommt:

http://www.kfz-steuer.de/

Nutzfahrzeuge ü 3,5t für 5211 4700kg zul. Gesamtmasse, Emissionsklasse übrige... die Emissionsklasse haut natürlich rein da ohne KAT usw..
 
Top