• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Zetor (UR1) Ölfilter ausbauen, reinigen, einbauen

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

ich mich heute mal ans Werk gemacht und meine im Herbst abgebauten Ölfilter zerlegt und gesäubert.

Und da hätte ich gleich die erste Frage:
Wie macht ihr euren 2-Stufen Ölfilter, speziell die Metallfiltereinsätze, sauber?
(ich hoffe ihr macht das auch bei jedem Ölwechsel ;) :D )

Da war er noch dran am Zetor:
oelfilter_zetor_ur1_01.jpg

Die Kleinteile - definitiv mehr wie da hinein gehört!
oelfilter_zetor_ur1_000.jpg
1=Filter 1 grob und 2=Filter 2 fein siehe auch nächste Bilder

1. Bild Metallfilterelement Typ 1 Grobfilter und Typ 2 Feinfilter - es sind jeweils 12 Stück verbaut!
oelfilter_zetor_ur1_002.jpg oelfilter_zetor_ur1_003.jpg

Man sollte sich die Mühe machen und die Filterelemente bei jedem Ölwechsel auswaschen, denn desto besser für den Motor und für den Geldbeutel, denn sollten die Filterelemente kaputt gehen wird es teuer...

Filterglocke gereinigt - auch das sollte bei jedem Filterwechsel gemacht werden!
oelfilter_zetor_ur1_004.jpg

Der Filter Block, demontiert und von unten - hier sieht man auch die verschlissenen Dichtungen:
oelfilter_zetor_ur1_005.jpg

Demnächst gehts dann weiter mit dem Putzen, dann lacken (im Heizraum ;) ) und dann mit teils Neuteilen (Dichtungen) wieder vormontieren bevor alles wieder an den Motor kommt.

Zu erwähnen sei auch das es mitlerweile auch einen Umrüstsatz gibt, um von der alten 2-Filterlösung auf die "moderne" ein Filter wegwerf Lösung umzurüsten - beides hat vor und Nachteile und muss jeder selbst entscheiden. Ich bleib bei den alten... :) oelfilter_zetor_ur1_001.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Mansen4

Mitglied
Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
88
Traktor/en
7745
Hallo,
beim 7745 ist eine zentrifuge drauf, die wird zerlegt und mit dieseln fein sauber gemacht.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Richtig - aber die passt leider nicht an den Motor der 3-Zylinder Zetor. Wäre natürlich auch ne nette Lösung. :)
 

zetor 6441

Zetor Sezialist
Dabei seit
31.07.2012
Beiträge
376
Ort
39393 Warsleben
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 5211, Zetor 6441 Proxima und Zetor 7745 turbo
Hallo

das sind die filter von den ich dir erzählt hab

foto0400u5acyw6dzh.jpg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin...

Ach du schei.. :shock:

Na soo schlimm sahen meine nicht aus, bei mir war der schwarze Schlamm noch halbwegs fließend und vielleicht die Hälfte. Aber das sollte man glatt als Tipp in die Kaufberatung mit aufnehmen, das man da vielleicht wenn möglich mal nen Blick drauf riskiert - sagt es doch einiges über den Wartungszustand des Traktors aus. ;)

Zumal, wenn wie du mir erzählt hast, der Öldruck durch den zugegangenen Filter fast weg war.

Man lerne - am Ölmessstab gucken wie das Öl ausschaut ist nur die halbe Wahrheit. :greis:

Mal noch was zum auswaschen - wenn man keinen Waschtisch wie auf Davids Fotos zur Verfügung hat, kann man sich auch sehr gut mit einer neuen 1l Blechbüchse (ebay) oder nem wieder verschließbarem Einmachglas behelfen. Hauptsache dicht schließend und die Öffnung groß genug für die Filterelemente.

Dann so viele Elemente wie ohne Druck rein passen hinein, halb mit Bremsenreiniger oder Montagereiniger füllen, schütteln, stehen lassen, schütteln, stehen lassen, schütteln, ... dann die Brühe ab kippen und nochmals mit frischem Bremsenreiniger wiederholen.
Zum Schluss dann in Diesel auswaschen, wieder einbauen fertig. Dauert 10-15 min für alle 24 Elemente und kostet rund 4 Euro. :ok:
 

Zetor68

Mitglied
Dabei seit
13.03.2013
Beiträge
20
Traktor/en
4712
JD 2040
Hallo,
mal ne kurze Frage zu dem alten Thema:
"... dann die Brühe ab kippen und nochmals mit frischem Bremsenreiniger wiederholen."
Wo kippt ihr die Brühe hin??

gruß
uwe
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also ... nicht ganz Umwelt konform aber theoretisch kann man das in ein offenes Gefäß kippen (Blech/Glas) und draußen! an nem sicheren Ort ablüften lassen - da bleibt nach n paar Stunden kaum was über, da der Bremsenreiniger hoch flüchtig ist. ;)

Mittlerweile hab ich nen Teilewaschtisch (IBS Scherer) und muss das so nicht mehr machen - aber es ist für den der keinen Waschtisch hat ne einfache Möglichkeit seine Filter sauber zu bekommen.
 

Zetor68

Mitglied
Dabei seit
13.03.2013
Beiträge
20
Traktor/en
4712
JD 2040
Hallo Forum,
macht ihr beim Ölwechsel auch immer die Saugkorb der Ölpumpe sauber?
Steht beim 4712 so in der Wartungsanweisung...

Gruß
Uwe

PS: Ist das in diesem Thread noch ok? Bei Bedarf bitte verschieben - Danke!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Passt schon ... ;)

Ich denke kommt auf die Einsatzbedingungen an - wenn er viel leisten muss unter widrigen Bedingungen, dann ... würd ichs wohl so machen.
Aber wer ihn eh kaum auslastet und beim Öl messen oder auffüllen SAUBERKEIT groß schreibt kann sich das ganz sicher verkneifen, zumal das Sieb da unten recht grob ist im Vergleich zu den Filtern. Ich würde es wohl alle 4-5 Ölwechsel bzw. alle 5 Jahre - je nach dem was eher eintritt, machen. Ein wenig Aufwand ists ja dann doch... ;)
 
Top