Frage Brauche Hilfe bei Druckluft (entweicht) Zetor 5211

Patrick

Mitglied
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
80
Ort
18249 Dreetz
Traktor/en
Zetor 5211
Moin Leute

Könnt ihr mir erklären warum die Druckluft nicht im Luftkessel bleibt. Am Kompressor kann es nicht liegen das haben wir geprüft und den Luftkessel haben wir auch schon getauscht.

Wäre schön wenn mir eine Helfen kann.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo und :welcome Patrick!

Hört man die Luft denn irgendwo entweichen? Ich mein wenn der Motor aus ist sollte man da ja was hören.

Ich würde prüfen:
- alle Schraubverbindungen der, und Leitungen
- Druckbegrenzungsventil vorn am Motorblock (beim Ölmessstab)
- Luftanschluss/üsse im Heck
- Anhängerbremsventil (seitl. rechts am Getriebe)

... hast du nur die originale Einkreisanlage oder schon mit Umrüstung auf 2-Kreis?
 

Patrick

Mitglied
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
80
Ort
18249 Dreetz
Traktor/en
Zetor 5211
Schraubverbindungen sind auch geprüft wenn der Motor aus ist hab ich kein Luft im Kessel kommt auch ganz wenig wenn der Motor läuft und Luftanschluss haben wir zugeschraubt . Druckbegrenzungsventil geht Luft durch haben vorm Kessel abgeschraubt da kommt Luft mit druck aber im Kessel geht nichts rein. Da geht noch eine kleine Leitung weg kurz vor dem Kessel kann das sein das da die Luft weg geht?

Eine Einkreisanlage hab ich.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
kommt auch ganz wenig wenn der Motor läuft
Klingt so als sei dein Kompressor am Ende. Entweder ist es nur der Ventilkopf des Kompressors oder (ich würde es dann gleich mit machen) die Kolbenringe noch dazu. Beides ist schnell gewechselt.

Allerdings, wenn du sagst:
da kommt Luft mit druck aber im Kessel geht nichts rein
Also ist der Weg vom DBV zum Kessel verstopft - das ist doch normal nur ein kurzes gebogenes Rohr, ein T-Stück und noch ein kurzes Rohr. Die mal abmachen, durchpusten/durchstacheln mit nem Draht - manchmal setzt sich da der Süff ab und dann kommt am Kessel kaum noch was an. ;)
 

Patrick

Mitglied
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
80
Ort
18249 Dreetz
Traktor/en
Zetor 5211
wir haben die Leitung vor dem kessel ab gehabt da kam es noch mit druck und zwischen der Leitung und dem Kessel ist ein zwischen Stück von dem geht eine kleine Leitung weg kann es auch daran liegen?


Am besten setz ich noch ein paar Bilder ein um es zu erklären.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich wollte schon fragen... ;) Mach ein paar Fotos und lad sie hier hoch. :like
 

Patrick

Mitglied
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
80
Ort
18249 Dreetz
Traktor/en
Zetor 5211
so Jetzt kommen ein paar Bilder
hj 306.jpg
Was das auch ist da kommt keine Luft an ist das,dass Anhängerbremsventil ?


hj 303.jpg
Da kommt Luft an der Schraube wenn man das auseinanderschraubt .
hj 304.jpg
Sorry etwas verschwommen aber kann es sein das die Luft da weg geht?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Patrick,

Bild 1 - ja das ist das Anhängerbremsventil - das schreit nach "mach mich mal sauber!" :D ;) So schaut das sauber aus:
HydraulischeBremse_01_bearb.jpg Luftbremse_Anhängerventil_13.jpg

Und so zerlegt:
Luftbremse_Anhängerventil_11.jpg

Und hier mal die andere Seite, wo du auch Fotos gemacht hast, bei meinem:
Luftbremse_verrohrung_Lufttank_Bowden_02.jpg


Die dünne Leitung die bei dir noch vor dem Druckluftbehälter weg geht, die ist entweder für den Wandler (Untersetzung) und/oder für die pneumatisch unterstützte Zapfwellenschaltung. Beides hat meiner nicht (Zetor 5011) deshalb findest du dir dünne Leitung auch nicht auf meinen Fotos.

Wenn Luft bis zum Kessel kommt, dann sollte dieser sich auch füllen. Wenn du am Wasserablassventil ziehst, kommt da dann Luft (oder Wasser wenns lang keiner gemacht hat) oder nicht?
Wenn ja - dann die Leitungen weiter gehen und die Verbindungen nach und nach kontrollieren bzw. öffnen und schaun ob Luft kommt.
Wenn nein - dann ist womöglich der Zugang direkt am Kessel verdreckt. Dort mal die Leitung abschrauben und kontrollieren.
 

Patrick

Mitglied
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
80
Ort
18249 Dreetz
Traktor/en
Zetor 5211
Wenn man am Kessel zieht kommt ganz wenig Luft raus. Denn Zugang werde ich morgen mal kontrollieren vielleicht ist der ja verdreckt und das Anhängerbremsventil werde ich dann auch ausbauen und reinigen.

Vielleicht gehts denn wieder. Werde mich dann melden hab aber noch genug fragen hab nämlich noch genug zu reparieren aber erstmal die Druckluft. Dann sehen wir weiter.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Frag einfach dafür sind wir ja auch hier und mach halt Fotos damit man schneller und gezielter helfen kann. :like
 

Patrick

Mitglied
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
80
Ort
18249 Dreetz
Traktor/en
Zetor 5211
Am Anhängerbremsventil geht Luft durch. Zum Kessel. da geht Luft rein aber bleibt nicht drinne wir die ablass schraube rausgedreht und ich hab mein finger in das loch gesteckt mein vater hat gas gegeben und dann hab ich
hj 304.jpg
denn finger wieder raus nahm kamm Luft, wir überlegen : die Leitung so umbauen ohne die kleine Leitung ob es denn wohl Klappt
 

Patrick

Mitglied
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
80
Ort
18249 Dreetz
Traktor/en
Zetor 5211
So die kleine dünne Leitung ist abgeklemmt , die Leitung die vom Anhängerbremsventil nach hinten geht ist auch abgeklemmt , die Möglichkeiten werden immer weniger woran es liegen kann
 

Patrick

Mitglied
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
80
Ort
18249 Dreetz
Traktor/en
Zetor 5211
Wir machen erstmal das was Joachim sagt: das Ventilkopf des Kompressors und die Kolbenringe. Wenn wir genug zeit haben denn in 5 min geht das bestimmt nicht.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ihr könntet zuvor ja mal noch den Druck messen. Am Druckbegrenzer am Motorblock ist auch ein Reifenfüller-/Prüfanschluss wo man mal ein Manometer anschließen könnte um zu sehen welchen Druck der Kompressor noch bringt.
 
Top