Deutz Fahr Kreiselheuer KH 40

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

von Dennis kamen heute Fragen zum Kreiselheuer KH 40 bei mir an - ich stell sie mal öffentlich ein, damit auch andere etwas davon haben.

@Dennis1979
Hallo, ich hätte da ein paar Fragen zum KH 40:

- Funktion von den zwei Zapfwellenstummeln
- Grundeinstellung im Betrieb
- Wie stellt man die Spannseile ein? Wieviel spiel dürfen die Arme haben?
Und wofür sind die Dinger zum feststellen der äusserrn Räder????
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Dennis,

wenn dein KH 40 2 Zapfwellenstummel hat, dann sei froh - er hat ein sogenanntes Schwadgetriebe montiert. Damit kann man durch umstecken der Zapfwelle am Wender die Kreiseldrehzahl dratsisch reduzieren um so statt zu wenden, zu schwaden. Für Nachtschwade zB. ganz nützlich.

Grundeinstellung zum Betrieb ist so, das die Federzinken zunächst alle gleich eingestellt werden sollten. Und zwar so, das sie nicht senkrecht nach unten zeigen sondern leicht schleppend nach hinten montiert sind. Aber nur leicht. Dann auf einer Betonfläche den Kreiselheuer in Arbeitsstellung bringen und die Kreisel von Hand einmal durch drehen und schauen, das alle Federzinken im gleichen!! Abstand zum Boden laufen.
Später dann auf der Wiese, die Neigung der Maschine (der Kreisel) dann so einstellen, das die Federzinken den Boden, also das Erdreich, auf keinen Fall berühren. Besser so etwa 5cm über dem Boden arbeiten lassen, für sauberes gutes Heu.

Zu den Spannseilen kann ich dir in Kürze ein Bild einstellen, wo das gut erklärt ist. Im Grunde sollen die die Ausleger davor bewahren, sich mit vollem Gewicht mit dem unteren Ende der Gelenkkugel im Langloch des Führungsbleches aufzulehnen. Das heist, der Bolzen darf bei ausgehobenem Wender das Langloch nicht berühren, es müssen 1-2mm Luft bleiben!

Die "Dinger" an den äußeren Rädern sind beim KH 40 D nur fürs abstellen relevant. Beim gezogenen KH 40 müssen die bei Straßenfahrt frei drehbar sein und im Feld bei beiden Typen fest, so das die Räder so stehen wie die mittleren 2.

Nu bist du an der Reihe - Fotos... :D ;)
 

Dennis1979

Mitglied
Dabei seit
31.01.2015
Beiträge
10
Ort
Wolfsburg
Traktor/en
John Deere
Moin moin,

sooo dann möchte ich mal meiner Abmachung folgen und hier über meinen KH40D schreiben und seinen Werdegang hier etwas verfolgen.

Ich habe das Gerät für einen recht günstigen Kurs geschossen und für meine Zwecke reicht das gerät super aus. Allerdings gibts auch ein paar Dinge zu tun.

image.jpg

Hier erst mal der derzeitige Zustand.....bisschen Rost aber die Getriebe laufen top ruhig und die Technik is in schuss.


image.jpg

Und hier auch schon die erste Massnahme....neue Buchsen gedreht damit aus Kat1....Kat2 wird.

Soooo und nun bald mehr.......
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na wird doch...

Also der schaut so schlecht nicht aus - dank Schwadgetriebe sogar richtig fein. Falls du das mal nicht mehr brauchst - hust, ich würde es dir abnehmen. :D ;)

So, was ich meine zu sehen sind aber verschlissene Gabelgelenke und der Mitnehmerbolzen wird nicht besser aussehen. Die Bolzen bekommt man fürn schmalen Euro und die Gabelgelenke kosten das Stück so um die 40-60 Euro und sind dann auch wieder gehärtet. Die Solltest du machen, einem wirklich ruhigen Lauf zu liebe.

Die kaputten Zinken ersetzen und die krummen richten. Die Gradstellung scheint aber ganz gut zu passen, bei den Zinken wo mans sehen kann. :like

Was die Seile, bzw. Ketten angeht - also da würde ich mittlerweile sagen, mach es ähnlich wie bei mir zu sehen. Denn so kann mans verlässlich einstellen und es bleibt auch so. Bei den Klemmschellen wie bei dir und original war immer das Problem, das man sie mehr schlecht als Recht einstellen kann und das sie gern locker wurden und dann passte es wieder nicht.
Daher würde ich heute die Klemmschellen immer anschweißen und dann Seil oder Kette mit Spannern verwenden - die dürfen aber nicht zu klapprig sein weil die schon was aushalten können sollen. ;)

Was die Farbgebeung angeht - bei meinem hab ich RAL 2002 und RAL 1015 genommen. (Blutorange und Hellelfenbein) was natürlich nur rein zufällig Zetor Farbtöne sind... Aber das Rot RAL 2002 solls auch bei Deutz gegeben haben - insofern hab ichs wohl intuitiv richtig gemacht. :D ;)

Was mich fassungslos macht - deiner hat auch Schmiernippel an den inneren Kreiseln :wandheul auch Antons KH 40 hat die nur meiner nicht... :unsure

Dann werd ich wohl mal den Scanner anwärmen...
 

Dennis1979

Mitglied
Dabei seit
31.01.2015
Beiträge
10
Ort
Wolfsburg
Traktor/en
John Deere
Hey

Naaaa danke erst mal das er nicht ganz schlecht aussieht.

Die Klaue ist auf der einen Seite komplett hin. Sprich tief eingearbeitet. Dies ist auch die Seite wo der äussere Arm doll hängt aufgrund der losen Kette. Dir müssen neu. Oder ich lass mir mal was einfallen. Wozu is man schliesslich Maschinenbauer.

Zu den Schmiernippeln kann ich nix sagen. Wie werden deine Kreisel geschmiert?

Was die Farbe angeht....ich habe meinen Schlepper und auch meinen Amazone ZA-E 604 Düngerstreuer mit Farben von Asinol in Schuss gebracht. Die Farben sind wahnsinn. Decken fantastisch und lassen sich super verarbeiten. Aber 13 Euro je Liter. Allerdings gibts fast jeden Landmaschinenfarbton.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011

Dennis1979

Mitglied
Dabei seit
31.01.2015
Beiträge
10
Ort
Wolfsburg
Traktor/en
John Deere
Na was anderes bleibt dir wohl nicht über. Ausser die Schmierung läuft über das Öl der Zentralwelle. Da soll wohl Fliessfett rein.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja Fließfett - alles andere ist schneller draußen wie du es einfüllen kannst. ;)

Ob das Fett aber bis zu den Winkeltrieben läuft... da hab ich so meine Zweifel... :denk2:

Oh seh grad - hast auch Pferde? Ja ok, wozu sonst der Wender... :D ;)
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.495
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Jupp, genau so - Den Spannstift herausschlagen (ist ein Doppelter) und dann einfach abziehen. Beim Mitnehmerbolzen ist es entweder auch so oder es die Ausführung mit Madenschraube. Muss man schauen - sieht man aber wenn man den Siff vorher weg macht. ;)
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.495
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Zum Waschen, wenn man den Dreck ( Fett, Öl, etc.) einfach und günstig abwaschen will...

Waschpulver und Benzin mischen, auf das zu waschende Objekt auftragen und waschen. Fertig.

Voraussetzung: natürlich ein Ölabscheider am Waschplatz! :zufrieden2

Gruß

frieda
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Oder nen ordentlichen Waschtisch:
teilewaschtisch_01.jpg teilewaschtisch_02.jpg

Vor Jahren mal günstig bei Ebay Kleinanzeigen geschossen - Sowas kost ja neu n Vermögen. ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Jupp, und wir haben da auch ne gute Reinigungsflüssigkeit drinnen, die nicht stinkt und dennoch funktioniert. Der Dreck setzt sich dann im Fass mit der Reinigungsflüssigkeit ab und das Fass muss man irgendwann nach Jahren mal entsorgen. Die Restflüssigkeit könnte man filtern und weiter verwenden. ;)

Ach ja - ist ein IBS Scherer mit ordentlich Traglast. :like

Bei Ebay war der nicht teuer als gebrauchter. Geduld und Glück bei der Suche und nicht vor einem schmutzigen gebrauchten erschrecken - der hier war auch total versifft bevor wir ihn sauber gemacht hatten.
 

Dennis1979

Mitglied
Dabei seit
31.01.2015
Beiträge
10
Ort
Wolfsburg
Traktor/en
John Deere
Alsooooo die Spannstifte sind läääängst raus. Aber die ollen Klauen sitzen wie angeschweisst auf der Welle.

Sonst sitzen die recht locker ja?????
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.296
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na locker nicht, aber saugend - jedenfalls bei den 4 die ich bisher gemacht habe.

3 Möglichkeiten:
- Rostlöser wirken lassen
- warm machen (nur die Klaue)
- Abzieher

rep_KH40_Klauenkupllungen_01.jpg rep_KH40_Klauenkupllungen_02.jpg

Bei meinem war das alles versifft - also immer gut geölt/gefettet, Vielleicht gehen die dann besser ab als wenn er draußen stand und dort kein Fett dran war. ;)

Reparaturfotos?

PS. Scanner schon aufgebaut, heut Abend oder morgen werd ichs wohl schaffen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dennis1979

Mitglied
Dabei seit
31.01.2015
Beiträge
10
Ort
Wolfsburg
Traktor/en
John Deere
Hmmm ok dann muss ich wohl mal dick mit Rostlöser ran.

Fotos kommen. Gestern habe ich erst mal soweit zerlegt. Und muss doch ein bisschen was dran tun. Aber dazz nachher mehr Fotos. :)
 

Dennis1979

Mitglied
Dabei seit
31.01.2015
Beiträge
10
Ort
Wolfsburg
Traktor/en
John Deere
Sooo nu gehts weiter.

Hier erst mal meine groben Baustellen

Als erstes.....beim Zerlegen entdeckt....gebroche Dreipunktaufnahme. Muss geschweisst werden. Und werde es gleich verstärken....

image.jpg


Hier der Grund warum die Gekenkklauen runter mussten....
image.jpg


Leider war mit Rostlöser, langen Hebeln und warm machen nix zu schaffen....also Felx
image.jpg


Sooo und morgen gehts ans Instandsetzen. Es folgen natürlich wieder Bilder.
 
Top