1. Traktoren Kalender 2021 - Jetzt bestellen: klick!
  2. 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Fragen zur Anhänger Druckluft Bremsanlage

Dieses Thema im Forum "Anbau- und Anhängegeräte, Anhänger und Zubehör" wurde erstellt von Hagen_p, 14.02.2013.

  1. Hagen_p

    Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    191
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Vorname:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Hallo alle zusammen,

    ich möchte/muss hier mal zwei generelle fragen bezüglich Anhänger loswerden. Sind vielleicht dumme Fragen aber auch solche muss es geben.

    1. Wie funktioniert denn überhaupt die Luftbremsung am Hänger?
    Habe ich am Traktor immer den vollen Druck an der Kupplung? Kann ich mir nicht vorstellen da sonst der Hänger gar nicht weiß wann er bremsen soll. Aber wie bekomme ich denn den Kessel am Hänger voll? Muss ich da 5min auf der Bremse stehen bleiben?
    Wie steuere ich denn die Bremsung am Hänger? Müsste ja irgendwie über den Druck gehen. Mehr Druck aufs Bremspedal - mehr Druck am Hänger oder? Muss man da an der Zugmaschine auch noch etwas einstellen?
    Und gibt es eine Art Schlauchabrisskontrolle? Ich meine wenn die Zuleitung am Traktor abreißt, dass der Hänger dann blockiert? Da ist ja noch ein größeres Bremsventil verbaut. Was genau macht denn das Teil?
    Mir fehlt irgendwie mal so eine kleine Kompletterklärung dieses Systems.

    2. Wir haben an unserem Hänger zwei Hydraulik-Kreise verbaut. Der eine ist aber vorne blind gemacht. Hinten sind auch zwei Abgänge für den zweiten Hänger. Gab es da eine Art Zwei-Kresi-System? So wie es aussieht lief über die 'blinde' Leitung Das Öl zurück in das Zugfahrzeug. Oder gab es da für den W50 oder andere LKW's ein anderes System zum Kippen? Unser Hänger ist ja ursprünglich kein Traktorhänger.

    Danke schon mal.

    Karsten
     
  2. Joachim

    Joachim Zetor Teilehändler Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    15.232
    Zustimmungen:
    5.563
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar, Deutschland
    Vorname:
    Fleißmeise
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Re: Fragen zu Anhänger

    Gibt keine dummen Fragen ... ;)

    1. Du hast eine Einleiterbremsanlage. Diese hat immer vollen Druck auf der Bremsleitung zum Anhänger und füllt somit auch dessen Kessel ... bis du auf die Bremse trittst. Dann wird der Druck in der Leitung zum Anhänger abgebaut und die Bremse somit betätigt.
    Das geht solange genug Druck im Anhänger Druckkessel ist. Wenn du nun also wie ein Bekloppter ständig wiederholend auf die Bremse treten würdest, wäre irgendwann der Druckkessel am Anhänger leer gebremst und der Anhänger würde nicht mehr bremsen. Dann hast du nur noch die Trommelbremsen deines 5011ers und das wars.
    Damit siehst du auch den großen Nachteil der Einleiterbremsanlage.

    Bei der 2-Leiterbremsanlage ist das anders gelöst, da hat eine Leitung ständig Druck und kann den Kessel am Anhänger auch ständig füllen, wärend die andere die Bremsleitung darstellt.

    Aber zum Glück leben wir im Flachland hier ... :D ;)

    Dein Traktor bremst übrigens hydraulisch, wie der Trabant zB. auch. Die Luftbremse wird über den Bremskraftverteiler (dessen Stößel) und das Anhängerbremsventil angesteuert. Je mehr du die Bremse trittst, desto weniger Druck hast du auf der Bremsleitung zum Anhänger und desto mehr druck bekommen dessen Bremsen über das Bremsventil am Anhänger.
    Weiterhin kann der Anhänger mit einer manuellen Bremsdruckverstellung ausgerüstet sein oder mit einer Lastabhängigen Bremsdruckverstellung, die mehr Bremsdruck auf die Bremszylinder gibt, je mehr der Anhänger beladen ist und in die Federn geht.

    Schlauchabrisskontrolle - ja, wenn dein Schlauch platzt oder abreißt, geht ja schlagartig der Druck in der Bremsleitung zum Anhänger flöten und der Anhänger würde (so er bis dahin noch Druck im Kessel hatte!) eine Vollbremsung ausführen.

    Tipp (ernst gemeint) - geh mal zu ner Fahrschule, die LKW/Traktor macht, die haben super Anschauungsmaterial für die verschiedenen Bremssysteme. :) Ich hab nen LKW Führerschein, daher kenn ich das... ;)

    2. Kenn ich nur vom LKW für große Stufenzylinder. Da sind häufig 2 Leitungen verbaut. Eine zum Drücken und zum ablassen werden dann beide Druckfrei geschalten, damit der Kipper besser wieder runter kommt.
    Oder, an den Anhänger wurde ein extra Verbraucher angeschlossen, wie zB. eine Überladeschnecke mit Hydraulikmotorantrieb. Da wäre dann ein Rohr die Zuleitung und das andere der drucklose Rücklauf.
    Der W50 konnte als LAZ Ausführung 2 Hydraulikleitungen haben, eine für den ersten Anhänger und die andere für den 2. Anhänger, damit man separat kippen konnte ohne aussteigen zu müssen und den Hebel am ersten Anhänger umzulegen...

    Mach doch mal n paar Fotos zu den Problemstellen und den Einzelteilen der Bremsanlage - denke dann könne wir das klären. :like
     
  3. Hagen_p

    Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    191
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Vorname:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Re: Fragen zu Anhänger

    Danke für die Erklärung.
    Die Bremsethematik ist jetzt schon etwas einleuchtend. Wir wußten eben nicht, wie die Logik dahinter ist. Aber so gibt es Sinn.
    Voller Druck im Fahrbetrieb und beim Bremsen wird er weniger und der Druck im Kessel bremst.
    Die Bremsen am Zetor sind hydraulisch. Das war uns klar. Der Zusammenhang fehlte nur...
    OK. Sollte passen.
    So eine Zweileiteranlage gab es früher schon? Wie klemmst du die denn am Zetor an? Dann brauchst du zwei Kreise? Bzw. zwei Luftabgänge?

    Die Hydraulikleitungen fotografiere ich heute Abend mal. Es sieht so aus, dass es mal so verbaute war wie du beschrieben hast. Eine Leitung drückt hoch die andere runter. Wurde aber eben schon blind gemacht vorn.
    Wir werden diese Leitung denek ich komplett entfernen. Brauchen wir eh nicht.

    Karsten
     
  4. Joachim

    Joachim Zetor Teilehändler Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    15.232
    Zustimmungen:
    5.563
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar, Deutschland
    Vorname:
    Fleißmeise
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Re: Fragen zu Anhänger

    Wenn ich böse wäre würde ich jetzt wieder was zum Baujahr sagen ... :D ;) ;)

    Also zu DDR-Zeiten gab es natürlich auch schon 2-Kreis Bremsanlagen. ab wann genau kann ich nicht sagen - würde aber mal tippen: ab 1986 etwa? So mit dem L60 zB. zusammen?
    In der LW aber eigentlich nicht üblich gewesen, war und ist halt auch teurer ... ;)

    So ganz einfach ist eine Umrüstung und Umtragung nicht. Machbar ja klar, aber eben recht teuer, da müsste man im Detail mal schaun. Von Wabco gibts universal Umrüstsätze zB.
    Aber wozu der Aufwand? :denk2:

    Die Leitungen für nen 2. Anhänger sind bei euch denke ich überflüssig (und wiegen nur ;) :D ). Mit dem Anhänger ist der Zetor eigentlich schon voll ausgelastet, wenn er voll beladen ist.
    Fotos sind natürlich: immer gut! :D
     
  5. Joachim

    Joachim Zetor Teilehändler Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    15.232
    Zustimmungen:
    5.563
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar, Deutschland
    Vorname:
    Fleißmeise
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Re: Fragen zu Anhänger

    Zufällig hat mir die nette Postfrau grad was vorbei gebracht:
    [ebay]390474169868[/ebay]

    Schemas, Schnittbilder, Reparaturerklärungen, ... :dance

    Damit dürften wir nun das meiste fundiert klären können. Das Buch ist übrigens nagelneu. :Yahoo!:
     
  6. Hagen_p

    Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    191
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Vorname:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Re: Fragen zu Anhänger

    Ich hab auch noch was gefunden.
    Sieht so aus, als ob es auch brauchbar ist.

    [DLMURL]http://www.conow-anhaengerbau.de/uploads/images/pdf_kataloge/HW%2080%20HW%2060%20THK%205%20Ersatzteilkatalog%2011%202011.pdf[/DLMURL]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.04.2015
  7. Joachim

    Joachim Zetor Teilehändler Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    15.232
    Zustimmungen:
    5.563
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar, Deutschland
    Vorname:
    Fleißmeise
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Re: Fragen zu Anhänger

    Jupp, da dürfte man zumindest erstmal herausfinden, was man brauchen könnte. Und sogar für THK-5, na wer sagt es denn. :ok:
     
  8. zt 303

    zt 303 Mitglied

    Reg. seit:
    16.02.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    61
    Ort:
    Rabenau
    Traktor/en:
    ZT 303 , GT 124
    Hallo Karsten
    mein HK 3 hat ein Rüttelventil drin,das braucht einen freien Rücklauf und das könnte bei Dir auch die zweite Hydro-Leitung sein.
    Mfg Bernd
     
  9. Hagen_p

    Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    191
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Vorname:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Rüttelventil? Was es nicht alles gibt.
    Brauchen wir aber alles nicht. Fliegt raus. Da ist auch noch ein Umschaltventil für den hinteren Hänger. Das ist festgegammelt. Fliegt auch raus.
    Funktion ist wichtig...
     
  10. Joachim

    Joachim Zetor Teilehändler Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    15.232
    Zustimmungen:
    5.563
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar, Deutschland
    Vorname:
    Fleißmeise
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Moin,

    @Bernd
    Zeig doch bitte mal Fotos von deinem HK-3, ich hab meinen ja auch bald aufm Hof ( [DLMURL="https://www.zetor-forum.de/forum/threads/386/&p=1862&hilit=HK3#p2199"]viewtopic.php?f=12&t=386&p=1862&hilit=HK3#p2199[/DLMURL] ) und bin zB. dran interessiert, wo sich bei dem die Rahmennummer befindet. Nen Hydraulikschlauchanschluss hat meiner nur einen, siehe Fotos im Link.

    Fotos von deiner Hydraulikanlage im HK-3 wären auch interessant, am besten da: viewforum.php?f=21 in nem neuen Thema eiunstellen. :ok:

    @Karsten
    Fotos? :Search: ;) :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2016
  11. Hagen_p

    Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    191
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Vorname:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Bin ausser Haus. Dienstreise.
    Fotos, wenn ich dran denke, frühestens am Donnerstag...
     
  12. zt 303

    zt 303 Mitglied

    Reg. seit:
    16.02.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    61
    Ort:
    Rabenau
    Traktor/en:
    ZT 303 , GT 124
    Hallo
    hab das Rüttelventil mal abgelichtet,dient auch zum absenken der Kippbrücke beim Kippen mit der Handpumpe
    absenkhebelezlb0qn9a4.jpg

    rttelventilrzlh3dk4nj.jpg

    MfG Bernd
     
  13. Hagen_p

    Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    191
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Vorname:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Sowas haben wir nicht dran bei uns. Wird sicher ohne auch gehen.
    Die Fotos konnte ich ich noch nicht machen da gestern Versammlung für evtl. Gründung eines Trekker-Vereins. Wird bei uns im Dorf wohl nichts aber 3 Dörfer weiter sind ein paar Leute gerade in Gründung und da werden wir mit aufspringen. Es geht ja auch nur um ein jährliches Treffen.
    Das findet bei uns bzw. mit uns am 11.05.2013 statt.
    Da würde ich vielleicht mal ein Extra-Eintrag starten.
    Oder gibt es so eine Art Kalender für solche Themen?

    Also-->Bilder folgen noch...
     
  14. Joachim

    Joachim Zetor Teilehändler Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    15.232
    Zustimmungen:
    5.563
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar, Deutschland
    Vorname:
    Fleißmeise
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
  15. Ruebe

    Ruebe Mitglied

    Reg. seit:
    5.01.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wolgast OT Pritzier
    Vorname:
    Stefan
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zu deiner zweiten, zugemachten Hydro-Ltg.

    Du wirst wohl einen Anhänger mit doppeltem Brenssystem haben.
    Habe ich kürzlich erst wieder bei meine suche gefunden.

    Da war ein THK5-2 Kipper mit LD und Hydro Bremse. Das ist ein ODER system. Somit erklärt sich dann die 2 Hydro leitungen. Eine zum Kippen, eine zum Bremsen.

    Es gibt da so viele varianten von Anhängern, das verblüfft mich immer wieder.

    Runde Achse, Eckige Achse, Auflauf-, Luft-, Hydro-, Luft oder Hydrobremse.
    Eine Achse gebremst oder beide.
    Kipper, pritsche, Kipper mit Zahnstange oder Handpumpe oder Zapfwelle ect. Ect
     
  16. Joachim

    Joachim Zetor Teilehändler Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    15.232
    Zustimmungen:
    5.563
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar, Deutschland
    Vorname:
    Fleißmeise
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Ähäm ... das Thema ist 7 (!) Jahre alt. ;) :)

    Die Sache mit den 2 Leitungen (Hydraulik) hängt beim angefragten Anhänger mit dem Rüttelventil zusammen. Das bedingt eine Druckleitung und einen freien Rücklauf - daher zwei Leitungen und leider wurde oft der freie Rücklauf einfach verschlossen oder gar rückgebaut.
    Hier siehst du das Rüttelventil und die 2 abgehenden Hydraulikstahlleitungen:https://www.zetor-forum.de/themen/fragen-zur-anhaenger-druckluft-bremsanlage.463/#post-2735

    Hydraulische Bremsen beim THK5 würde ich für sehr, sehr selten halten - ich wüsste nicht mal ob diese in nennenswerter Stückzahl exportiert wurden.
     
  17. Ruebe

    Ruebe Mitglied

    Reg. seit:
    5.01.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wolgast OT Pritzier
    Vorname:
    Stefan
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Sry, da hab ich mich dann wohl vertan.
    Und ja, daass das thema 7 jahre alt ist hab ich hinterher auch bemerkt
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fragen Anhänger Druckluft Forum Datum
Frage Mein 5211 gesammelte Fragen und Projekte Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) Donnerstag um 17:27 Uhr
Frage Zetor Zulassungsfragen (An- und Ummeldung) Traktor Stammtisch 12.12.2020
Frage Zetor Räder/Reifen Fragen Zetor allgemein 25.10.2020
Frage Robins Zetor 5245 - Fragen zum Umgang Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 18.04.2020
Frage Dirks Fragen zum Zetor 5711 Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 28.04.2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden