• 5. Zetor Traktor Treffen 2021
  • Zetor-Forum Fotowettbewerbe 2021/22

Getriebeöl ändern Zetor UR2 / JD

Z8245

Mitglied
Dabei seit
20.01.2013
Beiträge
63
Traktor/en
Zetor 8245;7340M : Eicher Ekl15; 3133 : MF35;133;203 : Deutz D15; 5005 : McCormick DLD2; 212; 217 :
Hallo erstmal.
Ich bin hier weil ich nach zuverlässiger Information bezüglich des Getribeöls für meinen 8245 suche. Hintergrund ist folgender:
Mit meinem Nachbarn möchte ich mir einen Gemeinschaftsmaschine anschaffen. Fahren werde ich diese mit meinem 8245 und mein Nachbar mit seinem John Deere 6200. Nun hat der JD aber ein Getriebeöl für nasse Bremsen STOU 10W-30 oder UTTO im Getriebe. Das würde sich mit der Zeit mit meinem SAE 80W85 mischen und ihm größere Probleme bereiten. Um diesem vorzubeugen würde ich gerne mein SAE 80W85 durch ein JD kompatibles Öl (STOU10W30 oder UTTO) dauerhaft ersetzen.

Nun brauche ich diesbezüglich eine verläßliche Aussage oder vielleicht eine vertrauenswürdige Adresse die Auskunft geben kann. :sorry

mfg Zetor 8245
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Re: Getriebeöl ändern

Moin und willkommen! :)

Ich kenn bisher nur verlässliche Angaben zu Ersatz Ölen zum "PP80" welches in den Modellen der UR1 verwendung findet.

Nach dem "HD80" was laut BDA in die Getriebe/Hydraulik der UR2 gehört sollte zB. diese Info hilfreich sein:
Agip ROTRA MULTI THT 80W GL-4

Mehrzweckschmieröl gemäß TOU, UTTO für moderne Traktoren und Landmaschinen mit gemeinsamem Ölhaushalt und nassen Bremsen.

SAME, CASE, Ford u. JD
sowie
Lamborghini, Fiat, Fendt,
Schlüter, KHD, MF, Zetor

Allerdings - wenn ich sehe was du sonst noch an Traktoren hast (u.a. nen 7340) ... da werden doch sicher zumindest Anhänger o.ä. eh quer Beet angehängt, womit sich das Öl ja sowieso vermischen wird.
Ein UTTO Öl ist auch im Zetor eine gute Wahl, es schäumt meist nicht so schnell wie die Standardöle.

Eine Aussage mit :"": Garantie ist dies nun nicht - dazu solltest du dich definitiv mit einem gutem Mineralölhändler unterhalten, der dir zu den Öleigenschaften die besten Auskünfte geben können sollte - wir haben hier in Schkeuditz so einen, der ist da wirklich Fitt und "steht im Stoff" ;) .

Fotos von deinen Zetor, und gern auch der anderen Technik wären nett - das Auge liest mit. ;) :D
 

Z8245

Mitglied
Dabei seit
20.01.2013
Beiträge
63
Traktor/en
Zetor 8245;7340M : Eicher Ekl15; 3133 : MF35;133;203 : Deutz D15; 5005 : McCormick DLD2; 212; 217 :
Danke für die Info-hier die Antwort:
Beim Kipper aber nicht so oft. Die verleih ich nur selten und ich habe überwiegend 80er Öle drin. Außerdem kippe ich fast immer nur mit 2 Traktoren.
Das neue Gerät aber soll nämlich eine Anbauspritze mit Umlaufhydraulik werden. Und da wird das gesamte Öl in der Hauptleitung jedesmal voll ausgetauscht. Bei unseren Schlaggrößen und Fruchtfolgen wechseln wir bis zu 15 mal die Traktoren vor der Spritze. Das ergiebt bei 0,5l Öl in den Schläuchen und Ventilen 7,5 l pro Jahr. Ich hätte wahrscheinlich keine Probleme aber mein Nachbar als Miteigentümer kriegt dann in seinem John Deere Probleme wenn er zuviel von meinem 80er Öl abkriegt.
Bilder gibts mal wenn ich mehr Zeit habe. Aber nicht soviel auf einmal. Das hochladen dauert bei mir auf dem flachen Land ziemlich lang. Übrigens: gibt es eine extra Seite für Bilder zum hochladen?
mfg Z8245
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin,

du kannst Bilder direkt hier im Beitrag hochladen oder in dein persönliches Album - Anleitungen dazu findest du hier: viewforum.php?f=2 im Forum.

Ich denke mit dem oben angeführten Öl oder einem vergleichbarem sollte es keine Probleme geben.

Wenn ich eine Maschine neu erwerbe oder gebraucht, weis ich ja auch nie was da für Öl drauf ist - man kann davon ausgehen, das es wohl nie das teuerste beste ist. ;)
 

Z8245

Mitglied
Dabei seit
20.01.2013
Beiträge
63
Traktor/en
Zetor 8245;7340M : Eicher Ekl15; 3133 : MF35;133;203 : Deutz D15; 5005 : McCormick DLD2; 212; 217 :
Hallo
Danke nochmals für die Antworten. Auf Nachfrage bei Zetor Deutschland (Fa. SEMEX in Furth im Wald) und bei meinem Schmierölhändler wurde mit gesagt dass ein UTTO 10W30 normalerweise gehen sollte. Schäden dürften keine auftreten da auch dieses ÖL die Spezifikation GL4 erfüllt. Nur beim Schalten könnte es Ärger geben. Hier geht Probieren über Studieren. Ein altes Bild hab ich mal in mein persönliches Album hochgeladen. Wenn ich die neue Spritze mal dran habe gibt es ein neues Bild.
Bis dann
Roland
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Roland,

haben die auch gesagt wo das Problem dann beim Schalten liegen soll? Verschleiß, Schwergängigkeit oder wo?

Ist ja für alle hier interessant. :)
 

Z8245

Mitglied
Dabei seit
20.01.2013
Beiträge
63
Traktor/en
Zetor 8245;7340M : Eicher Ekl15; 3133 : MF35;133;203 : Deutz D15; 5005 : McCormick DLD2; 212; 217 :
Um es kurz zu machen: herausspringende Gänge oder schlechtes Schaltverhalten; vielleicht auch gar nichts. Ich werde es herausfinden.
mfg Roland
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.997
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich würde heute mal sagen, es kann schlimmsten falls die synchronisierung beeinträchtigen in dem es den Reibwert erheblich senkt und so die Synchronisierung erschwert wird. Aber richtige Männer fahren eh mit Zwischenkuppeln/-gas. :D ;)
 

Christian 5211

Mitglied
Dabei seit
20.09.2015
Beiträge
457
Ort
Plötzkau
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 5211
Zetor 6340
Ich glaube auch dass es das Schalten etwas erschweren kann, daher werde ich das gute alte Getriebeöl SAE 80 W 90 API
Gl 4 nehmen. Dünneres Öl macht Getriebe oft haklich beim Schalten.
Im Fall von Z8245 macht das UTTO natürlich Sinn um mehrere Traktoren damit zu betreiben.
Ich hab langsam ne Ölmacke.......:wegguck:)
 

Z8245

Mitglied
Dabei seit
20.01.2013
Beiträge
63
Traktor/en
Zetor 8245;7340M : Eicher Ekl15; 3133 : MF35;133;203 : Deutz D15; 5005 : McCormick DLD2; 212; 217 :
Hallo!
Ich bin mal wieder da. Das UTTO fahre ich jetzt seit über 3 Jahren und kann bislang keine negativen Folgen erkennen. Fairer Weise muss ich noch dazu sagen, das der 8245 nicht mehr so viel Stunden läuft. Eigentlich läuft er nur noch vor der Spritze und mit dem Frontlader. Weil er nur 25 km/h läuft nehme ich ihn für Transportarbeiten nicht gerne her. Und die schwere Feldarbeit macht mein 3133. An dem habe ich ein Fronthubwerk für den Frontpacker zur Säkombination nachgerüstet.
 
Top