Frage Lenkung, Lenkungsdämpfer - Wofür?

  • Ersteller des Themas sommerfahrrad26
  • Beginn
sommerfahrrad26

sommerfahrrad26

Mitglied +
Dabei seit
4.05.2021
Beiträge
39
Ort
Saalfeld
Vorname
Paul
Traktor/en
Zetor 7245
Hallo liebe Zetor-Freunde,

heute habe ich meinen 7245 geholt. Die Lenkung funktioniert soweit ganz gut, dennoch habe ich mich gefragt was der abgebildete Zylinder/Dämpfer für eine Funktion hat? Die Lenkunterstützung ist ja auf der anderen Seite. Die angeschlossene Leitung geht direkt an einen Flüssigkeitsbehäter im vorderen Bereich der Motorhaube.

Noch eine allgemeine Frage zur Bedienung: Die Hydraulikpumpe scheint nur zu gehen, wenn der Hebel für die Zapfwellendrehzahl (540, 1000) nicht auf N steht. Ist das normal? Dabei steht der Hebel für das Umschalten von Hydraulik auf Zapfwelle usw. ganz vorn.

Und noch etwas anderes: Bei ausgeschaltener Zündung und abgezogenem Schlüssel sowie nicht betätigter Handbremse leuchtet das Bremslicht/Rücklicht hinten dauerhaft. Was kann hierfür die Ursache sein?

Vielen Dank im Voraus:

Grüße
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Hallo, das abgebildete Teil scheint ein Hydraulischer Lenkungsdämpfer zu sein, der je nach Lenkeinschlag Öl über den drucklosen Schlauch aus dem Ölbehälter saugt oder "hineinschiebt".
Was leuchtet denn nun, Brems- oder Rücklicht?
Da hilft nur systematische Fehlersuche nach Schaltplan.
Wegen der Zapfwellendrehzahl musst du in der Bedienungsanleitung lesen :buch
 
dennoch habe ich mich gefragt was der abgebildete Zylinder/Dämpfer für eine Funktion hat?
Kurz und knapp, er verhindert (so er intakt ist und die Vorspur stimmt) das flattern der Vorderräder bei vorhandener Lenkhilfe. Er wurde erst bei vollhydraulischer Lenkung obsolet.

Noch eine allgemeine Frage zur Bedienung: Die Hydraulikpumpe scheint nur zu gehen, wenn der Hebel für die Zapfwellendrehzahl (540, 1000) nicht auf N steht. Ist das normal? Dabei steht der Hebel für das Umschalten von Hydraulik auf Zapfwelle usw. ganz vorn.
Siehe Bedienungsanleitung, deine Hydraulikpumpe ist abhängig von der Zapfwellendrehzahl, was nicht bedeutet, das diese stehts mit dreht (kraftschlüssig).
Schaltstellung des Zapfwellen/Hydraulikwählhebels:
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Ganz unten = nur Hydraulikpumpe. Und ja, dafür muss eine Zapfwellendrehzahl vorgewählt, aber nicht eingeschaltet sein. (1000er = bis zu 30 L/min, 540er = bis zu 20 L/min)
Und noch etwas anderes: Bei ausgeschaltener Zündung und abgezogenem Schlüssel sowie nicht betätigter Handbremse leuchtet das Bremslicht/Rücklicht hinten dauerhaft. Was kann hierfür die Ursache sein?
Bremslichtschalter hängt (Fußpedal, Handhebel) womöglich, oder Masseschluss.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Hallo und vielen Dank für die raschen Antworten. Bremslicht nehme ich mir heute vor.
Die unterschiedlichen Literleistungen bei den vorgewählten Zapfwellen Drehzahlen habe ich getestet und kann ich bestätigen ;D
 
Ja, das wirst du dann auch in der Bedienungsanleitung wieder finden. Die sind eigentlich recht umfänglich verfasst beim 5211- 7745. Bis Zetor 5011- 7045 stand da weit weniger drin. :)
 
Hallo, wegen dem Bremslicht hinten, bei meinem 7745 geht manchmal das Bremspedal nicht mehr ganz hoch, fehlt nur der letzte Zentimeter, reicht aber aus das das Bremslicht leuchtet und mir die Batterie mit der zeit leermacht :wand wenns ich nicht bemerke. Also mal das Bremspedal einfach mal ganz hochheben.
 
Oder die Bremslichtschalter einstellen. Die sind in Langlöchern befestigt. :)
 
Hallo,
ich häng mich mal an auch wenn meine Frage komisch klingt.

letzten Samstag war ich Holz machen und auf der Rückfahrt habe ich festgestellt, dass das Bremslicht dauerhaft leuchtete. Den Handbremslichtschalter habe ich ausgeschlossen, da das Handbremssymbol aus gegangen ist.

Ja und jetzt such ich den Fußbremslichtschalter beim 5211. Wo ist der regulär verbaut? Wahrscheinlich bin ich zu blöd den zu finden. Da doofe ist nur aktuell funktioniert das Bremslicht wieder so wie es soll.

Danke ersteinmal
 
Oberhalb der Bremspedale, unterhalb des Amaturenträgers. Also von unten...

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Da sind zwei Schalter über den Bremspedalen.
Musst nur die Verkleidung unterm Armaturenbrett abnehmen und schwups, da sind sie
 

Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

catfish65
Antworten
16
Aufrufe
876
catfish65
G
Antworten
8
Aufrufe
903
gitsch
A
Antworten
21
Aufrufe
10K
Alpenbulli
H
Antworten
9
Aufrufe
656
Joachim
markus1992
Antworten
5
Aufrufe
7K
Joachim
Zurück
Top