• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Ölleck an der Heckhydraulik am Zetor 5211

David_A

Mitglied
Dabei seit
15.03.2014
Beiträge
200
Ort
Dassow, Deutschland
Vorname
David
Traktor/en
6441 EKO mit TracLift 120SL
Hallo zusammen. Habe ein Ölleck an der Heckhydraulik wenn ich schwerere Geräte wie Mähwerk oder Grubber benutze.

DSC_0073.JPG


Habe gesehen das es an dem Flansch den ich mit "Dichtung????" gekennzeichnet habe etwas nass ist.
Sitzt da ne Dichtung? Oder wo könnte das herkommen???

Danke!
 

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
251
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
hallo, auf was genau zeigt denn die dichtung???
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.862
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja klar gibts da ne Dichtung... aber wenn der nur leckt wenn du anhebst, dann haben aber auch ziemlich sicher die Buchsen und eventuell auch die Hubwelle schon einen weg.

Ansonsten: Ersatzteilkatalog hilft. ;)
Heckhydraulik_zetor_4911-6948.jpg
Die Position 3 würde ich mit wechseln - also 4 Stütz-/Distanzringe und 2 O-Ringe. ACHTUNG - die Nummern mal vorsichtshalber mit dem ETK des Zetor 5211 abgleichen. :)

Wenn du beide Arme abmachst und die Welle nicht weiter wie 4cm nach li/re schiebst kann dazu der Hydraulikdeckel drauf bleiben. Wenn Buchsen und Welle gemacht werden müssen, dann muss er runter.
Noch mal - so wie du es beschreibst, würden neue Dichtringe nicht all zu lang Abhilfe verschaffen - wenns Dauerhaft werden soll musst du das Spiel zwischen Welle und Buchsen prüfen.
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
hi

da war bei mir auch undicht... da kommt ein O-Ring rein.

das sollten die Nr. 6 und 7 sein

Nr. 6 = 40118 012 , 2x pro Seite , Unterlegscheibe

Nr. 7 = 97 4273 , 1x pro Seite 60x70, Dichtungsring

und dann war es dicht bei mir.

Heckhydr.jpg


Ach menno.... Warste wieder schneller.....:argh
 
Zuletzt bearbeitet:
Top