Frage Austausch Dieselrücklaufleitung Zetor 5211

Meck Fly

Mitglied
Dabei seit
19.08.2019
Beiträge
21
Ort
Gera, Deutschland
Vorname
Kevin
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo liebe Zetor Freunde,

wir wollen unsere poröse Dieselleitung austauschen. Jedoch schaut das alles sehr verbaut aus. Reicht es aus, den Krümmer und die Seitenbleche abzubauen, oder muss noch etwas beachtet werden?

Frohe Ostern
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Maax

Mitglied
Dabei seit
5.06.2019
Beiträge
134
Ort
St. Egidien
Vorname
Max
Traktor/en
Zetor 5245
Zetor 5211 mit Hublader
Zetor 5211
Zetor 7045 aber nur in Pension

T157
GT124
Weidemann Bj 1981
Grüße,

du wirst nicht drum herum kommen den Krümmer weg zu bauen, wahrscheinlich auch die Einspritzleitungen zu den Düsen, damit du den raus nehmen kannst. Das Seitenblech kann aber dran bleiben.
Es ist auch ein ganz schönes gefriemel an der Rückseite der Einspritzpumpe die Hohlschrauben lose zu bekommen und vor allem später wieder anzufädeln. Ist aber machbar.
Überall schön neue Kupferringe drunter und dann sollte es gehen. :)

Gruß Max
 

Christian 5211

Mitglied
Dabei seit
20.09.2015
Beiträge
457
Ort
Plötzkau
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 5211
Zetor 6340
Hallo,

porös wird ja nur der Schlauch, warum dann alles tauschen? Das dauert 10 Minuten und abbauen brauchst du auch nichts, dann wird auch nichts undicht. Den Schlauch gibt es als Meterware. Die Schlauchschellen gibt es auch, obwohl die originalen Anschlüsse straff sitzen und der Schlauch nicht runter rutscht wenn man ihn nur so aufsteckt.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Meterware, und statt Schraubschellen, besser Federschlauchklemmen-dingsbums (mir fällt deren Name grad nicht ein). Die sind immer perfekt "angezogen", können nicht überdreht werden, und sind auch nach Jahren oder Jahrzehnten noch wiederverwendbar. Zur Montage reicht eine Standard-Zange wie sie jeder daheim hat.
Die Ringösen gehen ja praktisch nie kaputt...

Meterware gibts z.B. auch bei uns... :)
 
Top