Frage Fehlt etwas beim Kupplungszusammenbau? (Zetor 5211)

  • Ersteller des Themas perla85
  • Beginn
perla85

perla85

Mitglied +
Dabei seit
2.03.2014
Beiträge
79
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo Leute. Ich bin gerade dabei die Kupplung meines 5211 wieder zusammen zubauen. Jetzt fiel mir auf das etwas in der Ersatzteilliste drin ist, was nicht bei mir vorhanden ist. Es geht um die Nummer 22. Es soll eine Unterlegscheibe sein. Kommt die Zwischen die Druckplatte und dem Finger? Oder ist da wirklich nichts?
Hoffe ihr könnt mir Helfen.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Welches Baujahr ist er denn?

Nr. 22 ist nur eine Unterlegscheibe und ist irgendwann nach 1988 entfallen. Wenn ich das Foto vom Katalog so sehe, ist das doch einer der Querformat ETKs und das dürfte ein ganz früher von 1983 oder 84 sein, da war die Scheibe (3 Stk.) noch drin, aber kann halt entfallen.

Du hast da offensichtlich eh noch nen alten Automaten mit den schwächeren Rückholfedern, lass den mal nicht zu lange mit so arg vorgespannten Feder stehen, das nehmen grade die schwachen mit 2 Windungen gern übel und brechen dann.
 
Herzlichsten Dank für die Antwort. Hier gibt es ja eine Anleitung zum Richtigen Einstellen der Kupplung, vorm Zusammenbau und nach dem Zusammenbau. Leider kann ich die nicht Einsehen. Gibt es da ne andere Zugriffsmöglichkeit;)?
 
Probier's noch mal jetzt sollte es gehen. :)
 
Hallo. Ja hat geklappt. Nun hab ich aber beim Lesen der Vorhandenen Beiträge gesehen, das LUK Kupplungen andere Einstellwerte haben. Ich habe einen Federteller von LUK drin. Die Scheibe ist Zetor Ersatzteil, Fahrkupplung sowie Zapfwellenkupplung. Muss ich jetzt andere Maße nehmen als die 0,15 und 4mm?
 
Normal würde ich nu langsam sagen... "Was sagt denn dein Teilehändler dazu?"

Aber ich bin mal nicht so, weil Montag ist: du hast keine LUK Kupplung, was die Einstellwerte betrifft. Und 4mm vergiss mal fix wieder, relevant ist 2x die 0,15. Bitte genau hinsehen, wo und wie jeweils gemessen werden muss. :) ;)
 
Danke für die Schnelle Antwort:like Mein Teilehändler sagt gar nichts. Der ging nämlich nie ans Telefon:grumpy Mir blieb nur übrig das Forum hier zu Belästigen:lala Zu den Werten. In der Einstellungsanleitung hier im Forumslexikon, steht 0,15mm Spiel bei Fahr und 4mm bei Nebenantriebskupplung.
 
Mein Teilehändler sagt gar nichts. Der ging nämlich nie ans Telefon:grumpy Mir blieb nur übrig das Forum hier zu Belästigen:lala
Tja, was soll man da sagen... ;) :lala

In der Einstellungsanleitung hier im Forumslexikon, steht 0,15mm Spiel bei Fahr und 4mm bei Nebenantriebskupplung.
Nein, bzw. Jaein.
Bei mechanischer Kupplung (also ohne Kupplungsgeber und Nehmerzylinder sondern mit Gestänge) sind beide auf 4,0 mm zu stellen (wenn zuvor die Grundeinstellwerte des Automaten korrekt eingestellt wurden!) und bei hydraulischer Kupplung beide auf 0,15 mm - stets gemessen vom Finger zur Anpressfläche des jeweiligen Ausrücklagers !

Die 0.15 mm und 4,00 mm die du erwähnst beruhen auf zwei unterschiedlichen Meßpunkten bei der hydraulischen Kupplung.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Es gibt für das Lagerspiel der ZW-Kupplung also 2 Meßwerte, die aber unterschiedlich gemessen werden. Daher tauchen hier die 4,00 mm auf, was irgendwie so manche bisl verwirrt. :)
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Hallo. Ok jetzt ist alles klar:like Eine Frage wäre da aber noch:) Das Zapfwellendrucklager hat ja die 2 Einhängefedern um es wieder in die Endstellung zu ziehen. Wie kommt das Kupplungsdrucklager wieder in die Endstellung? Bei mir kann es sich komplett hin und her Bewegen.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Quasi von alleine... Ne extra Feder gabs an der Stelle nur bis zum 7045 mit mech. Kupplung.
 
Hallo. Ich muss Leider weiter um Hilfe bitten. Ich habe den Zetor wieder zusammengeflanscht und die Kupplungsfinger auf das Maß Eingestellt. Der Bremsflüssigkeitsbehälter sowie Geber und Nehmer Zylinder sind mit Neu Reingekommen. Ordentlich Entlüftet ist die Anlage auch. Nun hab ich durch das Wartungsloch die Kupplung Angeschaut, während ein anderer das Pedal getreten hat. Das Ausrücklager kommt nur ganz Langsam zurück. Dauert ca. 8 Sekunden bis es wieder in Ausgangsstellung ist. Das Pedal lässt sich meiner Meinung nach auch zu Schwer treten. wo könnte hier jetzt der Fehler liegen?:(
 
Problem Gelöst:like Hab den Schlauch vom Geber zum Nehmer Zylinder Ersetzt. Und siehe da, es Funktioniert:boah Der alte muss innen wohl Aufgequollen sein.
 
Ja, ist ein bekanntes Problem bei den alten Schläuchen. :like
 

Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

F
Antworten
6
Aufrufe
595
oldtimerfreund
VSAX_STIHL.112
Antworten
11
Aufrufe
544
Joachim
RobertD
Antworten
5
Aufrufe
3K
Ruebe
Pascal3011
Antworten
0
Aufrufe
255
Pascal3011
take_it_1999
Antworten
19
Aufrufe
1K
Ruebe
Zurück
Top