Getriebebremse 5245 Bj. 93

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
Hallo,

ich wollte wie heute im Archiv beschrieben die Getriebebremse bei meinem 5245 Bj. 93 einstellen. Erstaunt musste ich feststellen,dass ich keinen Gummipuffer sondern Zylinder an der beschriebenen Stelle habe. Dieser bewegt sich wenn ich auf die Kupplung trete, hat aber nur einen kurzen Weg. kann es sein das bei meinem Zetor gar keine GB verbaut ist ?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo auch, er sollte sie eigentlich schon verbaut haben. ;)

Das was du da siehst und was sich beim Tritt auf die Kupplung bewegt, könnte der Luftzylinder für die Zapfwellenkupplung sein. Wenn du die Kupplung nur ca. 2/3 trittst, kuppelst du die Fahrkupplung aus und bei voll getretenem Pedal dann zusätzlich die Zapfwellenkupplung. Der Druckluftzylinder wird über einen Schalter am Kupplungspedal und ein Elektropneumatisches Ventil angesteuert.

Die Getriebebremse sitzt auf der Welle, die ganz unten mittig durch das Getriebegehäuse geht.

Du könntest ja mal ein, zwei ... Fotos machen, dann wirds leichter. ;)
 

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
Anbei ein paar Fotos der Bauteile die rechts am Getriebe ( hinter Luftkessel ) angeflanscht sind.

20130418_160414.jpg 20130418_160428.jpg 20130418_160455.jpg
 

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
...außerdem habe ich diesen Bauteil mit einem schwarzen Einstellrad gefunden. Kann mir jemand sagen was das für ein Bauteil ist.

20130418_160550.jpg 20130418_160601.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich sags doch - Bilder an die Macht! :D ;)

Bild 1:
Man sieht das linke Handbremsgestänge und den Zapfwellenkupplungsbowdenzug, sowie den Bowdenzug der Handbremse.

Bild2:
Treffer - zumindest fast. ;) Ich habs mal fix bearbeitet:


Wenn der dritte Hebel (Getriebebremse) , siehe 2. Bild hier:
[DLMURL="https://www.zetor-forum.de/threads/253/"]viewtopic.php?f=31&t=253[/DLMURL]
bei dir nicht vorhanden ist, dann hat deiner keine Getriebebremse - aber er hat ja immerhin ein teilsynchronisiertes Getriebe. :like ;)

Bild3:
Geberzylinder der Fahrkupplung

Bild4/5:
Das ist das elektropneumatische Ventil, welches dir das auskuppeln der Zapfwelle über einen angesteuerten Luftzylinder (Bild2, rosa) erheblich erleichtert.
Eventuell kann man dort die Reaktionszeit über die Luftmenge für das aus- und/oder einkuppeln der Zapfwelle justieren. Denk ich mal. :)

getriebebremse.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
so, gestern alle Öle gewechselt. Dabei habe ich mir meine Traktor von unten angeschaut. Es sind alle Gestänge wie es bei der Getriebebremse vorhanden, nur kein Gummipuffer. Es ist nur ein Zylinder da. Vieleicht wurde bei meinem späten Baujahr keine Getriebebremse mehr verbaut.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
:denk2:
... hast du auf der Welle im Bild meines vorherigen Beitrages 2 oder 3 Hebel sitzen? Hast du 2 Hebel, dann hättest du keine Getriebebremse, weil einer zur Zapfwelle gehört und der andere zur Handbremse. Wenn du aber 3 hast, dann ist der innerste 3. der Hebel der Getriebebremse.

Wenn es so nicht zu erkennen ist, würde am Ende ein Blick ins Getriebe für Klarheit sorgen. Aber du sollst jetzt nicht den Schaltgetriebedeckel abnehmen :no: ;)
 

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
Hallo Joachin, der von dir beschriebene dritte Hebel endet an einer Gewindestange vorne am Motor. Diese ist mit einem Zylinder verbunden. EInen Gummipuffer zum einstellen kann ich nirgends sehen.
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
67
Ort
27442 Gnarrenburg
Traktor/en
5245
Moin auch,

der Florian hat das schon sehr gut gesehen. Einen Gummipuffer gibt es nicht. Denn ich hab auch das Problem mit dem Einstellen der Getriebebremse. Das schaut dort so aus:



Leider ist das Foto nicht so pralle geworden. Aber alles ist zu erkennen.

Wenn ich im Handbuch lese wie die Bremse einzustellen ist bin ich mit meine Deutsch und Plattdeutsch am Ende. Wäre toll Joachim wenn du es mal einem Blöden erklärst. Danke.

Viele Grüße

Jürgen

Getriebebremse.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

das hat nichts mit blöde zu tun - ich schau da grad auch was fragend aufs Foto. ;)

Wenn das der Hebel der Kupplung ist und das Rundeisen die Zugstange der Getriebebremse, dann frage ich mich zunächst wie das geht, das die beiden augenscheinlich "losen" Muttern sich nicht selbst beliebig verstellen? Müssten die nicht zumindest gekontert sein? :denk3

Sieht das bei euch beiden so aus?
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
67
Ort
27442 Gnarrenburg
Traktor/en
5245
Moin Moin,

die Muttern hab ich gelöst weil ich die Getriebebremsen einstellen wollte. Lt. Ersatzteilliste gibt es nur die eine Mutter auf jeder Seite und durch das zusammen drehen wird dann die Verbindungsstange zum Getriebe in Position gehalten. Aber die Frage ist natürlich : wie stelle ich die Getriebebremse ein. Dafür bin zu ... :sorry

Gruß

Jürgen
 

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
jürgen, i glaub uns kann niemand richtig helfen. Wird wohl eine seltene Einrichtung von Zetor sein ...
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin,

die Getriebebremse wurde über Jahrzehnte in hunderttausende Zetor Traktoren verbaut - von slten kann man also nicht reden. ;)

Wenn es mein Traktor wäre, und ich an der Lösung dieses Rätsels dringend interessiert wäre ... würd ich halt den Schaltgetriebedeckel abnehmen und mal von oben rein schaun, was bei Betätigung passiert und wie der Bremsstein steht.

Ich kann mir im Moment noch nicht vorstellen wie es ohne ein Dämpfungselement überhaupt gehen soll. Mangels Fotos aus einem solchen Getriebe oder anderen Unterlagen, kann ich dazu nicht mehr sagen, als eben aufmachen und rein gucken - dann wüssten wir alle mehr. :)

Gruß, Joachim
 
Top