Kaufberatung - Zetor 6011

  • Ersteller des Themas andresi.s
  • Beginn
A

andresi.s

Mitglied
Dabei seit
29.05.2013
Beiträge
1
Traktor/en
Tetor 6011
Hallo,
bin noch kein Zetor Besitzer möchte aber gerne einer werden.
Habe einen Zetor 6011 Bj. 1984 angeboten bekommen. 4500 betriebsstd., frisch überholt /inspection. ca. 5000€
alternativ einen MC Cormick IHC 323 Bj. 68. (auch sehr guter Zustand) 2500 bertriebststd. ca. 3800€

Wird zum Holzmachen verwendet.

Über eine Entscheidungshilfe bin ich sehr dankbar.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Hallo und willkommen hier. :)

Das ist eine schwere Frage ohne auch den IHC gesehen zu haben. ;)

Prinzipiell ist der 6011 eine robuste Maschine, prinzipiell glaub ich die angegebenen Stunden aber bei beiden Traktoren (IHC und Zetor) nicht, ich mutmaße mal, das der Zetor 14.499 Stunden runter hat, da der Zähler sich bei 9.999 wieder nullt und weil man in knapp 30 Jahren wohl kaum nur 4.500 Stunden runter gearbeitet haben wird.
Beim IHC sind die 2.500 Stunden noch weit unglaubwürdiger ob des Alters. ;)

Mit mehr Bildern und Infos zu beiden Maschinen kann ich mich noch etwas weiter aus dem Fenster lehnen zum Tipps geben, aber so ists halt schwierig. Ich könnte freilich sagen - im zweifel immer den Zetor wählen, da dort (und darauf geb ich dir Brief und Siegel) die Ersatzteile deutlich günstiger und vor allem überhaupt noch zu bekommen sind.
Ich hab nen 5011 grad in der Generalüberholung, daher ... :D
 
Wuerde mich auch fuer den Zetor entscheiden .Beim IHC sind die Ersatzteile das 3-fache im Preis.

Ciao sebaberg
 
Hallo,

aber wie 15000 h schaut der 6011 auch nicht aus, Joachim. :)

Nur kurz zum Vergleich. Eine Einspritzpumpe bei Zetor kostet ca. 450€, bei IHC sind 1200€ und mehr fällig.
Weiterhin hast du beim Zetor eine vollwertige Kabine, beim IHC vieleicht ein zugiges Fritzmeyer- Verdeck.
Also der Schlepper für 5000€ scheint eine echte Option zu sein. :"":
Schau genau hin, :Search: :Search: :Search:

geht die Heckhydraulik? Macht das Getriebe Geräusche? Lässt er sich gut Schalten? Zieht der Motor kräftig? Qualmt er stark beim Gas geben, bzw. im Standgas? Klappern die Ventile?
Hat die Kupplung noch gut Fleisch?
Ölt er? Wenn ja, wo? Bremst er ordentlich und gleichmäßig?

Das sind die Fragen, die du bei einer ausgedehnten Probefahrt abklopfen kannst.

Aber ich würde auf jeden Fall auf den Zetor setzen und den IHC stehen lassen.
Nun ja, Ich kenne meinen ja auch schon von Innen und Außen, wie Joachim seinen.

Viel Spaß und Glück beim Zetorkauf.
 
@René
Naja, 4.500h durch 29 Jahre macht irgendwas um die 155h pro Jahr ... Dank David weis ich von Zetor Traktoren mit jenseits 20.000 Stunden und dann wäre da die Tatsache, das er mit 4.500 Stunden wohl eher keine Überholung nötig hätte. ;) Und dann denk mal an den 5011, den ich kürzlich von der Friendensgrenze abgeholt habe. Baujahr 1982 und 7860 Stunden hatte der und sah besser aus... ;)

Ich hab da vor kurzem mit David eine ganz eigene Theorie zu dem Manko um den Stundenzähler beim Zetor aufgestellt. Die Lebensdauer der Zetor Traktoren ist halt wohl doch höher als gedacht und mit 4.500 Stunden verkauft sich sogar ein 30 Jahre alter Schlepper bedeutend besser als mit 14499 Stunden. :D ;)

Das sollte einen potenziellen Interessenten aber nie abschrecken - wichtig ist der tatsächliche aktuelle Zustand beim Kauf/Probefahrt. :top:

Interessante Lösung mit dem Auspuff ... :D ;) schön ist das er Blechtechnisch noch ganz fit ausschaut, das wäre mir mittlerweile wichtiger als die Technik darunter, weil die sich ja recht günstig instand setzen lässt, wärend das Blech einem die letzten Haare kosten kann. :dance :pleite: :boah
 
Hallo,

gebe Joachim recht: Man kann nur was über den IHC sagen, wenn man ihn gesehen hat. Ansonsten macht der 6011 ja einen guten Eindruck. :)

Da beide Schlepper schon sehr unterschiedlich sind (60-65 PS der Zetor, 26 PS der IHC), ist doch die beste Entscheidungshilfe was man mit dem Schlepper denn eigentlich machen, bzw. wie man ihn einsetzen will.

Der Zetor ist eine nahezu unverwüstliche Arbeitsmaschine. Wenn alle Verschleißreparaturen wie Kupplung und Bremsen gemacht worden sind, der Motor sauber anspringt und läuft, würde mich auch kein Zählerstand von 15.000 h schrecken. 5000 euro sind dann für einen "richtigen" Schlepper nicht zuviel.

Der IHC 323 ist halt eher was für den reinen Oldtimer-Freund, der nicht unbedingt Anbaugeräte zur Bewirtschaftung von Landw. und Forst dranhängen will. Der 3-Zylinder läuft durch das Vorkammerverfahren seidenweich dahin; kenne mindestens 3 Schlepper diesen Typs im Dorf die bis heute tadellos laufen.

Gruß
Peter
 
Hallo an alle. Hab mal eine frage nebenbei.
Weiß jemand wo man dieses zetor Emblem das vorn an der motohaube ist her bekommt?
An meinem 5011 fehlt es und mein ersatzteilhändler bekommt wahrscheinlich keins bei. Mfg Andrè
 

Ähnliche Themen

Fischer98
Antworten
4
Aufrufe
546
Fischer98
Benjamin_85
Antworten
88
Aufrufe
3K
Benjamin_85
H
  • Geschlossen
  • Artikel
erledigt Zetor 6011
Antworten
1
Aufrufe
587

Ähnliche Themen

Benjamin_85
Antworten
88
Aufrufe
3K
Benjamin_85
Benjamin_85
Antworten
13
Aufrufe
470
Stefan Zetor 5718
Benjamin_85
Antworten
6
Aufrufe
606
Benjamin_85
Benjamin_85
Antworten
24
Aufrufe
1K
Joachim
Zurück
Top