• Zetor-Forum Fotowettbewerbe 2021/22
  • 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Neuvorstellung, Frage zu hydr. AHBV

Schüde

Mitglied
Dabei seit
14.03.2013
Beiträge
73
Ort
Schweiz, Aargau
Vorname
Jonas
Traktor/en
Zetor 9540, Zetor 7045,
Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
hallo zusammen

bin neu hier, und wollte mich auch kurz mal vorstellen. komme aus der schweiz, in der nähe zur deutschengrenze, und wir fahren auf unserem betrieb, einen zetor 7045, und einen zetor 4011. hatten früher auch noch einen 10045 chrystal, denn haben wir aber im 2005 gegen einen new jolland TLA 100 eingetauscht.....
wollte fragen ob von euch jemand erfahrung hat, mit einem hydraulischen anhängerbremsventil aufbauen? (bosch) habe ausserdem noch ein paar andere baustellen, aber eines nach dem andren.... ;)
hoffendlich klappt das mit den fotos:

DSC01659.JPG DSC01666.JPG DSC02686.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo und willkommen hier bei uns! :)

Zu deiner Frage kann ich dir leider nicht weiter helfen, aber vielleicht ja noch jemand anderes?

Auf jeden Fall hast du da einen schicken 7045, ist das Flachdach original dabei gewesen oder umgebaut? Die Fronthydraulik schaut ja auch "mächtig" aus, darf ich fragen von welchem Hersteller die kommt?

Den 4011er darfst du auch gern noch zeigen, selbst den New Holland - wir schrecken hier vor nichts zurück. :D ;) ;)
 

Schüde

Mitglied
Dabei seit
14.03.2013
Beiträge
73
Ort
Schweiz, Aargau
Vorname
Jonas
Traktor/en
Zetor 9540, Zetor 7045,
Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
ok, schade....hat sonst niemand hier erfahrung mit dem hydraulischen anhängerbremsvebtil? o_O
das flachdach war schon drauf als wir ihn gekauft haben, dass ist allerdings scho länger her, und ich denke es war früher auch mal ein komplettes montiert.....schade eigenlich, heizung, und lüftung wären machmal schon ganz angenehm.......
die fronthydraulik habe ich vor 2 jahren selber aufgebaut, marke hydrac! kann ich nur empfehlen ist eine universelle fronthydraulik, die hydrac soo anbietet, die konsolen habe ich dann komplett selber zugeschintten, gebohrt, verschweiisst......sie hebt etwa 2 t. und bei uns wird sie sehr stark genutzt......hatte am anfangs auch bedenken, um den vorderachsträger, vorderachse.....und keine abstützung zur kuppungsglocke.....aber bis jetzt absolut kein problem....! :Yahoo!:
klar den 40111 wer ich auch mal reinstellen.....und vom 10045 habe ich irgwndwo auch noch fotos....kann mir jemnad sagen, ob ich den biegestab nur rausziehen kann, oder nicht......? (undicht) ausserdem mach mein kompressor, kurz bevor er abblässt, (druck aufbaut) klopfgeräusche? bekannt?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kompressor - der könnte "nur" verschlissen sein. Also Kolbenbolzen und das Lager oder (weniger schön) das Pleullager. Alles noch gut zu bekommen, aber halt etwas Aufwand beim machen.

Was meinst du mit "Biegestab"? :denk3 Ich steh da grad etwas auf dem Schlauch ...

hydr. AHBV - nur zum Verständnis, hast du eine hydraulische Anhängerbremse? Also KEINE pneumatische?

Na die 2to sind aber schon ne Hausnummer, auch für die Vorderachse ;) Ich sags mal so, solang man die Maschine umsichtig bewegt, geht manches. Aber ohne Abstützung zur Hinterachse :"": kann eben die Kupplungsglocke oder der Träger der Vorderachse in Mitleidenschaft gezogen werden.
Wenns bei dir aber schon ne Weile geht - warum nicht. :like
 

Schüde

Mitglied
Dabei seit
14.03.2013
Beiträge
73
Ort
Schweiz, Aargau
Vorname
Jonas
Traktor/en
Zetor 9540, Zetor 7045,
Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
ok muss mal schauen dann.....mit dem kompressoor....
biegestab, damit meine ich die welle, rohr, der oberlenkerregelung. beim hydraulikblock(diff. deckerl) dort wo die lochschiene vom oberlenker angemacht ist.
doch doch, die druckluftbremse ist drauf, serienmässig, aber da wir in der schweiz sehr viele maschinen mit hydraulischen bremsen haben, will ich auf den zetor ein hydraulisches anhängebremsventil bauen, damit ich dann beide systeme habe.....
hatte ich anfangs eben auch bedenken, habe dann aber auch noch mit dem zetor schweiz impoteur gesprochen, der hat ebenfall gesagt das es kein problem ist.......ausserdem hatte er noch nie einen zetor, welcher ein voderachstäger schaden hatte...wir fahren vielmals ballen in front, und laden mist...
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na das mit dem Vorderachsträger macht mir Hoffnung - meiner soll ja auch ne (kleine ;) ) Fronthydraulik bekommen. Für Gewichte und eventuell ein Schneeschild. :)

Kompressor - du könntest zunächst mal den Kopf und Zylinder abnehmen und zumindest einen Wackeltest machen. Bis dahin kostet dich das etwas schrauberei und eine Kopf- und Fußdichtung für den Kompressor. Bei der Gelegenheit kann man die Ventile im Kopf reinigen und auch nach Schleifspuhren im Zylinder oder am Kolben schaun und ob am Kolben die Ringe noch leicht beweglich sind und nicht fest.

Biegestab - aaaahh der ... :) Lass mich mal kurz denken, den hatte ich auch erst vor ein paar Tagen draußen. Herausziehen ja - ging bei meinem recht leicht. ABER markier dir vorher wie er stand, bzw. wie die restlichen Teile zueinander standen, sonst müsstest du den neuen neu einstellen.
Abgedichtet ist der mit 4 O-Ringen 43x35 ... :like

Bremse - also da muss ich passen. Ich hab bisher noch keinen einzigen Schlepper mit hydr. AHB live gesehen und diese Bremsanlagen sind zumindest in meiner Heimat praktisch nicht verbreitet.
Eventuell kommen wir zu einer Lösung, wenn du versuchst Fotos von der Anlage und deren Komponenten zu machen? :denk3
 

Schüde

Mitglied
Dabei seit
14.03.2013
Beiträge
73
Ort
Schweiz, Aargau
Vorname
Jonas
Traktor/en
Zetor 9540, Zetor 7045,
Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
also fronthydraulik kann ich nur empfehlen...:)
dass mit dem kompressor probier ich bei gelegenheit mal, müsste man die ventile ev auch mal ersetzen?
ist beim biegestab aussen eine zahnung drauf? muss dann eh mal den kabinenboden rausnehmen, und den hydraulik block runternehmen....dann werde ich ebenfalls auch gleich das AHBV einbauen.
habt ihr denn bei euch keine hydraulischn bremsen? ist ist dass gleiche ventil welches bei 90 % von den neueeren traktoren eingebaut ist, auch bei den neueren zetoren, soviel ich weiss.......das ventil wird über die hydraulische bremsleitung des traktores betätigt, und gibt dann ein hydraulischen druck auf eine bremskupplung frei....ca 140 bar....wie ich es einbauen muss ist klar, wollte nur mal fragen ob dass von euch auch schon jemand gemacht hat.....
apropos bremsen, seit ein paar wochen merke ich dass meine rechte bremse etwas später bremst als die linke, was früher aber nicht soo war....sprich schön gleichzeitig. oil denke ich nicht, da sie immer noch quitscht, kann das mithaupbremsylinder zu tun haben, es hat da ja auch 2 einstellschrauben?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

ja, bei dem Torsionsstab ist eine Verzahnung drauf.

Also die einzigen Hydraulischen Bremsen an den Traktoren hier sind die Fußbremse des Traktors und eventuell die Handbremse. Aber Anhänger werden hier zu Lande pneumatisch mit Luft gebremst, in der Regel als 2-Kreis Bremssystem wie beim LKW.
Hydraulisch gebremste Anhänger kenn ich wie gesagt nur von der Insel - England. ;)

Beim Zetor ist serienmäßig die Fußbremse hydraulisch, die Handbremse mechanisch und die Anhängerbremse 1-Kreis oder 2-Kreis Luft gebremst.

Hauptbremszylinder der schlechter bremsenden Seite könnte defekt sein (Luft) oder der Bremskraftverteiler (rechts am Schaltgetriebe) ist defekt.
 

Mansen4

Mitglied
Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
88
Traktor/en
7745
Hallo,
ich würde auch eine Anleitung brauchen, da ich das auch machen möchte jedoch breuchte man eine Anleitung für Traktor und Hänger.
ich werde auch mal im Internet schauen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... du brauchst eine hydraulische Anhängerbremse? :denk3

Also da kann ich ja auch mal online schaun, obs was schlaues gibt - falls das ansteckend ist und noch jemand auf die Idee kommen sollte. :D ;) ;)

Für verschiedenste Pneumatische Anhängerbremssysteme hätte ich gute Unterlagen da - und das sogar von PAL , also orginal CZ (aber natürlich in Deutsch ;) ). :like
 

Schüde

Mitglied
Dabei seit
14.03.2013
Beiträge
73
Ort
Schweiz, Aargau
Vorname
Jonas
Traktor/en
Zetor 9540, Zetor 7045,
Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
haupbremszylinder denke ich nicht, denn die bremse bremst eigenlich ganz guet, nur halt ganz leicht später.......was stellt man denn mit den einstellschrauben ein, bei den pedalen?

aha, ok ...gut zu wissen. hier in der schweiz sind die anhänger, fässer, zetter, pressen, praktisch nur hydraulisch gebremst.:)
das ganze funktioniert soo....: man baut das ventil ein, nach der hydraulikpumpe, aber for dem steuergerät, oil ist soo immer zuerst für die bremse, dann hat das ventil einen Bremsanschluss, eine druckweiterführung die dann auf das steuergerät und die hydraulik geht, und einen rücklauf, der ins getriebe zurück geht. in die hydraulische fussbremsleitung, wird jetzt ein T stück eingbaut,welches gleichzeitig mit der fussbremse das Hydraulische bremsventil betätig, welches so ein druck auf die bremskupplung freigibt.....das problem beim zetor ist jedoch, dass die pumpe intern ist........... o_O
in der schweiz habe ich dann scho gesehen, dass die lenkpumpe dazu genutz wurde.......daher meine frage...
bei mir ist das ganz wieder ein wenig einfache.....da ich zusätzlich eine hydraulikpumpe vorne bei der kruberlwelle mont habe, welche ein zusätzlches steuergerät versorgt :) soo kann ich diese pumpe, für das AHBV nutzen....
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kannst du von deiner Hydraulikpumpe, also die an der Riemenscheibe vorn, mal Fotos machen - denke das ist auch nicht uninteressant für andere. ;) Hast du da einen seperaten Öltank oder nutzt du das Getriebeöl?

Ansonsten kann man mit minimalem Aufwand auch die Interne Pumpe so anzapfen, das es wie bei dir benötigt funktioniert. Schau dir mal dieses Thema an:
[DLMURL="https://www.zetor-forum.de/threads/388/&hilit=steuerventil+nachr%C3%BCsten"]viewtopic.php?f=5&t=388&hilit=steuerventil+nachr%C3%BCsten[/DLMURL]
Da geht es zwar prinzipiell um das nachrüsten eines zus. Steuerventils, aber da ist gut beschrieben, wie man die Pumpe "anzapft" und Somit Vorrang bekommt. :like
 
Zuletzt bearbeitet:

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
255
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
Hallo,
mal ne kurze frage:der anhänger wird mit dem hydrauliköl vom traktor gebremmst?wenn ja ist die leitung vom traktor zum anhänger eigentlich mit schnellkupplung und wenn ja muss mann da eigentlich jedesmal die bremse zum anhänger entlüften?
 

Schüde

Mitglied
Dabei seit
14.03.2013
Beiträge
73
Ort
Schweiz, Aargau
Vorname
Jonas
Traktor/en
Zetor 9540, Zetor 7045,
Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
ja wer mal fotos machen und reinstelle......und ja oil kommt vom getriebe, mit einem ansaugschlauch zur pumpe..... :)


genau. der anhänger wird vom getriebe/hydraulikoil vom traktor gebremst, die schnellkupplung ist eine speziel flachdichtende bremskupplung traktor und anhänger. nein, muss einmal entlüftet werden, dann eigenlich nicht mehr......! einstecken, und los fahren...bin echt überrascht dass ihr dieses systemt fast nicht kennt........wie ist denn das bei euch, es hat ja lange nicht jeder neue schlepper eine druckluftanlage drauf...aber ein hydraulischesventil, ist meistens serienmässig drauf! wird dann jeedem schleppper eine druckluftanlage aufgebaut? o_O
 

Schüde

Mitglied
Dabei seit
14.03.2013
Beiträge
73
Ort
Schweiz, Aargau
Vorname
Jonas
Traktor/en
Zetor 9540, Zetor 7045,
Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
und soo sieht das gute stück aus....
 

Anhänge

  • Bremsventil Hydr..png
    17,3 KB · Aufrufe: 72

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
255
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
wie gesagt standart ist hierzulande glaub ich druckluftbremsanlage und traktoren ohne kompressor kenn ich ich,auch wenn ich nicht unbedingt viele kenn :) wie ist das eigentlich wenn sich unterschiedliche traktoren ankoppel wollen,habt ihr da ein standart öl oder wie ist das geregelt?
 

Schüde

Mitglied
Dabei seit
14.03.2013
Beiträge
73
Ort
Schweiz, Aargau
Vorname
Jonas
Traktor/en
Zetor 9540, Zetor 7045,
Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
aber sind denn bei euch die hydraulischen bremsen, also das AHBV, nicht serienmässig aufgebaut?
nein, standart oil gibt es nicht.........es besteht also immer eine kleine oilvermischung...aber die ist nicht sehr gross, da da oil keinen kreislauf macht wie bei einem zylinder...der bremsylinder ist einfachwirken, und wird mit federn zurückgholt, das heist oil ist eigenlich immer in der selber leitung, klarbesteht eine kleine vermischung im berreich der kupplung, aber der ist nicht literweise....
wie krieg ich den kabinenboden, sitzboden am besten raus? schrauben sitzen ziemlich fest.....abreisen, und dann neu mont? und wo finde ich das zetor rot? farbe?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.003
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wie gesagt - in D ist 2-Kreis Anhängerluftbremse Stand der Dinge. Früher 1-Kreis Luftbremse ...

1. Sitz raus
2. die 2 oder 4 hinteren Schrauben lösen, wenn da eine wegbricht ist das nicht so schlimm.
3. das/die vorderen Bodenbleche raus
4. die 2 oder 4 vorderen Schrauben lösen, hier wäre es nicht günstig, wenn die abbrechen, aber auch das ist reparierbar. ;)

Farbe: Warum schaut nur keiner ins Lexikon, da steht es schon seit ewig drinnen: [DLMURL="https://www.zetor-forum.de/threads/194/"]viewtopic.php?f=31&t=194[/DLMURL] :denk3 (incl. Link zu einem Händler, ich nehm immer gern den Lack von MIPA) :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top