Mach mit! Vorplanung - 3. Zetor Winterstammtisch u. 8. Zetor-Treffen 2024

Nächste Zetor Treffen 2024-2025 - ich bin für:

  • ... einen anderen Vorschlag, und den schreibe ich jetzt ins Thema unten.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    14
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Team
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
19.654
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Hallo Freunde der Traktoren aus Brno und Martin! :)

Nach dem Treffen ist vor dem Winterstammtisch und natürlich auch wieder vor dem nächsten Treffen. Zeit in die Vorplanung zu gehen und zu überlegen wo, wann und wie man sicher wieder treffen mag.

Ich werfe mal etwas zur Diskussion in die Runde:
  • 3. Zetor Winterstammtisch Ende Januar 2024
    Auf dem 7. Zetor Treffen vor kurzem hatte ich dazu mal in kleiner Runde mit ein paar Leuten vor Ort gesprochen und z.B. das private Traktormuseum in Remda (Thüringen, Rudolstadt) als potenziellen Kandidaten ins Spiel gebracht. Und nach dem Lapsus zum letzten Treffen, würde dieses mal der Themen-Tag auch nach Plan durch gezogen. (kleiner Insider) ;)
    Was hälst du davon?

  • 8. Zetor-Treffen 2024
    Nach den Erfahrungen der letzten Jahre, in Bezug auf Wetter und Teilnehmerzahl würde ich jetzt mal einen Termin im Sommer zur Diskussion stellen statt eines im Mai. Das Wetter Risiko dürfte geringer sein und es würde wohl weniger mit der Familien-Planung zu Himmelfahrt kollidieren. Nur meine Meinung, wie ist da deine Meinung?
    Als Veranstaltungsort kam vom Jan Welkerling @LPG-Vorwärts der Vorschlag doch mal Bayern ins Auge zu fassen, konkret den Großraum Nürnberg/Würzburg/Furth im Wald, wo nach seinen Angaben und meiner Kenntnis aus Kundenkreisen durchaus genug Zetor Fans sein sollten. Als zweiter Vorschlag kam die Ostseeküste, rund um Wolgast/Insel Usedom (@Ruebe) auf, auch das wie Bayern landschaftlich sehr reizvoll und mal wieder eine komplett andere "Ecke" als alle bisherigen Treffen.

  • 4. Zetor Winterstammtisch Ende Januar 2025
    Hier sind, auch wenn es noch länger hin ist, auch schon Ideen/Vorschläge gesucht - immer raus damit. :)

  • 9. Zetor-Treffen 2025
    So - mal die Glaskugel gut poliert und gaaanz tief rein geschaut...
    Anregungvon mir: wie wäre es sich in 2 Jahren erneut auf dem alten Agra Messepark Leipzig im Rahmen des Bulldog, Dampf und Diesel 2025 zu treffen. Die Vorteile, sich um nicht gar zu viel kümmern zu müssen, vor Ort alles was man braucht vorzufinden und mehr als genug zu sehen zu bekommen, lägen auf der Hand. Es würde, soweit ich Werner @werne verstanden habe, allerdings vermutlich eine andere Stellfläche auf dem Gelände her müssen, aber das wäre vielleicht noch das geringste Problem. Die andere Frage ist in der heutigen Zeit freilich, ob ein solch riesiges Event wie das Bulldog, Dampf und Diesel auch 2025 noch durchgeführt werden kann.
    Mich würde hier zunächst einmal eure grundsätzliche Meinung zu einer theoretischen Wiederholung, alle 2 Jahre in Leipzig zu diesem Event interessieren. Gleichwohl bin ich, sind wir, hier komplett offen auch für weitere Vorschläge.

Bisherige Veranstaltungsorte der Zetor-Treffen und Zetor Winterstammtische sowie geplante Orte:
Interaktive Karte öffnen
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Vorschau - um die interaktive Karte zu öffnen, bitte den Link oberhalb der Karte anklicken, oder direkt auf die Karte klicken. :)
Zusätzlich empfiehlt sich ein Blick in die Mitgliederkarte


Es darf sich gern jeder beteiligen, die Treffen sollen für alle und jeden da sein. :)
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Zuletzt bearbeitet:
Hallo
Joachim, gut bei Zeiten die Treffen zu planen. Da kann man die Termine prima in den Kalender vormerken.
Winterstammtisch: Remda wäre ein würdiger Ort (auch die Versorgung um das leibliche Wohl klappte dort immer prima ;) ).
Ich würde aber auch an anderen, mir noch nicht bekannten Orten teilnehmen,auch Wiederholungen sind möglich. Wichtig ist für mich das man sich mit gleichgesinnten trifft.

8.Zetortreffen
Wo das stattfindet ist mir Egal - ich komme hin und mit Zetor auf Achse.
Der Termin Himmelfahrt ist gut für die,die mit Zetor auf Achse anreisen. Auch die Gäste aus anderen Ländern (Schweden, Dänemark zB.) wird das vielleicht besser passen.
Ich werde mich aber auch zu jeder anderen Zeit auf den Weg machen.

9.Zetortreffen
Wenn wir wieder in Markkleeberg das Bulldog Dampf und Diesel Treffen ausrichten dürfen, finden wir auch einen passenden Platz für die paar Zetor's.
Den Termin kann sich ja jeder schon einmal vormerken: Das 1. Wochenende im Juli !
 
Weißt Du Heute was in einem halben Jahr gerade aktuell ist?
Wir haben eine Voranfrage gestellt,
das Gelände ist reserviert,
die Genehmigung wird spätestens 24 im Frühjahr gestellt (wenn die Voranfrage positiv ausfällt)
Versorgung (Essen und Trinken) hat den Termin vorgemerkt,
die Stadt Leipzig inklusive Ortnugsamt sind im Moment wohlgestimmt, aber aber.....
Die letzte Unterschrift unter den Verträgen dieses Jahr kam 8Wochen vorher.
Das ist einfach kein Gartenfest, ist eben ein kleinwenig mehr. Und wer noch nicht da war, oder nicht selbst solche Feste veranstaltet, kann das nicht verstehen.
 
Also Remda und Agra (war heuer Top dort), und Bayern sowieso. Ostsee ist sicher auch nicht schlecht, nur mir etwas zu weit. Aber man muß ja auch an die Anderen denken, ich muß ja nicht überall dabei sein.
 
Ich habe mal eingangs eine Umfrage ergänzt, wo man das nächste Zetor Treffen 2024 und 2025 dann gern hätte. :)

Den 3. Winterstammtisch in Remda/Thüringen würde ich schon so gut wie gebucht ansehen - da sollten wir nur baldigst in die Terminplanung kommen. Dazu gibt es dann wieder das bekannte Termin-Planungstool wo sich jeder drin verewigen kann, der auch wirklich hin kommen möchte.
 
  • Like
Reaktionen: Sid
Am Winter Treffen werde ich definitiv teilnehmen.
Das Sommer Treffen an der Ostsee ist für mich zu weit weg, egal ob mit PKW oder gar mitn Zetor.
Treffen in Bayern, ja da werd ich definitiv dabei sein. Evtl. fährt ja der Bausatz schon bis dahin:boah
 
Hallo. Ich bin für Nürnberg/Würzburg. Dad ist fast ein Heimspiel. Aber ich hab mit anderen Orten auch keine Probleme. Gruß Anton
 
Und wer noch nicht da war, oder nicht selbst solche Feste veranstaltet, kann das nicht verstehen.
Ich bitte vielmals um Entschuldigung.
Ich werde mich nicht mehr so unqualifiziert zu Wort melden.

Das so eine Veranstaltung kein Kindergeburtstag ist qar mir durchaus bewusst, ich dachte aber Du hattest auf die politische Situation angespielt/weißt da mehr.

Das die zuständigen Organe vor Ort dazu gehören hab ich mir nun schon gedacht....
 
Bezüglich eines Treffens hier oben an der Ostsee sehe ich persönlich erstmal keine Möglich.
In meinem Umkreis und Bekanntenkreis ist niemand weiter, der etwas mit Zetor zu tun hat, außer unser 78Jähriger Kleinstlandwirt im Dorf.

Auch die anderen Mitglieder aus diesem Forum, die hier oben angesiedelt sind, waren 3-8 Jahre nicht mehr aktiv im Forum (siehe Karte).

und ich selbst hab nicht die Mittel und Möglichkeiten so ein Treffen auszurichten.

Auch die umliegenden Höfe machen selbst keinerlei solche Veranstaltungen und die meisten hier fahren auch Fendt oder Johannes Hirsch.

Die einzigen "Einrichtungen", die mir jetzt einfallen, die evt. offen für solche Veranstaltungen wären sind:

1. das DDR- Museum in Dargen auf Usedom DDR-Museum Dargen / Usedom e.V. bei Usedom (Stadt) (https://www.museumdargen.de/)

2. das DDR- Museum in Tutow DDR Museum Tutow (http://www.ddr-museum-tutow-mv.de/)

allerdings habe ich dorthin auch keine persönlichen Kontakte
 
Hallo Christian
Unqualifiziert ist das nicht nur lesen das hier auch viele die davon keine Ahnung haben. Deswegen habe ich so weit ausgeholt um das einwenig zu erklären.
Ja klar spielt die politische Situation eine wesentliche Rolle, aber die gehört nicht in dieses Form. Da müssen wir abwarten wie sich das entwickelt und vor allem keine schlafenden Hunde wecken.
 
und ich selbst hab nicht die Mittel und Möglichkeiten so ein Treffen auszurichten.
Ich glaub, das muss man etwas differenzieren. Wir hatten auch schon ganz einfache Treffen, da reicht für die 20-25 die kommen n Dach übern Kopf, ne Toilette und der Grill + Platz für 10-20 Zetor.
Es kann bei sowas auch jeder was mit bringen und wir hatten auch immer ein "Kasse des Vertrauens" womit in der Regel die Kosten abgedeckt werden konnten.
Ich denke da kann man auch mal wieder etwas back to the roots gehen und kleinere Brötchen backen als vielleicht die letzten Jahre teilweise gemacht wurde. ;)

Aber ist ja kein Drama, der Süden ist auch noch unerkundet und wartet somit darauf bereist zu werden. :D ;)


Ich bitte vielmals um Entschuldigung.
Ich werde mich nicht mehr so unqualifiziert zu Wort melden.

Das so eine Veranstaltung kein Kindergeburtstag ist qar mir durchaus bewusst, ich dachte aber Du hattest auf die politische Situation angespielt/weißt da mehr.

Das die zuständigen Organe vor Ort dazu gehören hab ich mir nun schon gedacht....
Ich denke ihr beide kennt euch noch nicht live - und ich denke das war nicht so bierernst gemeint wie es vielleicht als Text rüber kommen kann. Wir sind doch alle nicht aus Zucker. :)


Dann würde ich die Option Ostsee mal aus der Umfrage nehmen. :like
 
Hallo Leute!

Mit der Option, Zetortreffen in der Region Nürnberg, wäre ich doch recht zufrieden. Obwohl ich hierher aber mit PKW anreise. :D
200 km mit eigenem Schätzchen sind da einfach zu viel und das liebe Geldverdienen wäre dann noch zu beachten.
Oder ein MB 1722 zieht da etwas...:denk2:? o_O
Ein Abstecher in die Oberpfalz, in der ich ein Jahr meiner Jugend opferte, ist da aber schon Pflicht. :foto

Den Winterstammtisch in Remda zu veranstalten finde ich richtig. Referate und Diskussionen zu technischen Problemen wurden bislang vermißt. Video- und Fachvorträge werden dort gut vorbereitet und besprochen werden.

Ein weiteres Zetor- Forumstreffen auf der AGRA finde ich eher zu unpersönlich, dort kocht jeder sein eigenes Süppchen. Zu viele Attraktionen lenken vom Kerngeschehen ab.
Die mir bekannte 50super-Fraktion konnte ich zwar heuer sprechen, auch neue Gesichter kennen lernen :like, aber ein Treffen in kleiner
Zetor-Runde, wäre mir persönlich angenehmer. ;)
 
Ehrlich gesagt, war das auch ein Punkt, der mir zumindest zeitweise etwas gefehlt hatte - das gesellige unter Gleichbeklopten.
Zeitweise - weil ich für mich gesprochen zu weiten Teilen gut ausgelastet war. Und ich muss sagen, ich meine dort in Summe mehr Leute getroffen zu haben die ich kenne oder die mich kennen (obwohl ich manchmal echt zu überlegen hatte wer da gerade vor mir steht ;) ). Ich schweife ab...

Ja, ich fands bisl schade das man abends dann meist 2 Lager hatte und sich im Endeffekt entscheiden musste - allerdings hab ich mich im Camp "Ruhige Ecke" auch gut aufgehoben gefühlt. Bin da bisl hin und her gerissen. Vielleicht wäre es günstiger, sich nächstes mal einen Platz am Rand der Wiese zu suchen und direkt angrenzend das Campinglager zu eröffnen.
Tags war man schon oft beisammen, fand ich, wenn auch nicht jeder mit jedem. Ach ich weiß auch nicht...

Prinzipiell bin ich da hin und her gerissen - fast jedes Jahr gabs Mimimi wenn "nur" 15 Zetor dabei waren. Wer von weiter anreiste, brachte das dann oft auch deutlich zum Ausdruck. Der Punkt geht hier klar zu Gunsten des Bulldog, Dampf und Diesel - zu gucken gabs mehr wie genug.
Was ich persönlich auch angenehm empfand - die vorhandene Essensversorgung und das man mit deutlich mehr Menschen mit Interesse am Zetor oder Erfahrungen von vor Jahrzehnten zusammen kam (also hier kann ich freilich nur für mich erstmal sprechen) durch die Unmenge an Besuchern.
Nicht wenige kannten zwar noch die Zetor aus DDR-Zeiten aber waren teils verwundert das die heute immer noch Traktoren bauen.

Sehr angenehm auch, die deutlich kürzeren Vorbereitungszeiten für diese wilden Tage als wenn man ein Treffen selber ausrichtet. Wobei man hier auch sagen muss, ich hätte kein Problem damit wenn wir mit den Treffen auch wieder etwas mehr zurück zu den Wurzeln kämen. Ich fand bisher alle Treffen toll, der Leute und Traktoren wegen, der Landschaft und der vielen Erfahrungen - ich denke man muss auch nicht jedes mal noch einen drauf setzen. Anfangs haben wir uns einfach auf nem Hof getroffen, jeder brachte was mit (Kuchen, Salate, Grillgut und Getränke) und als Gastgeber hatte man im Grunde speziell bei den ersten beiden Treffen bei David in Ausleben (Sachsen Anhalt) und mir (Sachsen) "nur" für diese Dinge zu sorgen:
- für schlecht Wetter n Raum wo keiner nass wird oder frieren muss
- ne Toilette
- nen Grill und ne Theke für Salate/Kuchen und die Getränke
- einfach genug Stellplätze für die Traktoren und ggf. ne Wiese für die Camper
- ne nette Ausfahrt ins Umland, vorzugsweise im eher gemütlichem Tempo wie 2017, 2018, 2019, 2020, 2021, 2022 ( ;) )
mehr muss ja erstmal gar nicht.

Naja... also ich hätte schon Lust auf eine Wiederholung in Leipzig, allerdings würde ich oben genannte Dinge vielleicht anders handhaben wollen. Vielleicht ist es auch schon ungünstig den Samstag als Haupttag fürs Treffen zu deklarieren - ich hätte fast gesagt für den gemeinschaftlichen Teil war der Donnerstag, Freitag und Sonntag Abend der jeweils bessere Tag, weil Samstag einfach nur die Hölle los war.
Denke da wäre schon noch Potential zur Verbesserung, war ja auch der erste Versuch und wer ist schon beim ersten mal perfekt... ;)

Ich für mich gesprochen, freue mich aber heute schon wie Bolle auf den 3. Zetor Winterstammtisch beim Tim ...
Referate und Diskussionen zu technischen Problemen wurden bislang vermißt. Video- und Fachvorträge werden dort gut vorbereitet und besprochen werden.
Den Schuh zieh ich mir im Bezug aufs letzte Wintertreffen freilich auch an, wobei ich nicht ganz alleine "schuldig" war. Egal, die Kritik damals war angekommen. ;)

... und mindestens ebenso schon aufs 8. Zetor-Treffen in Bayern nächstes Jahr. Die Entfernung ist mir da ehrlich gesagt egal, mit einem Zetor schaff ichs irgendwie immer hin zu kommen. Dank vor allem Werner, aber auch Ralf, Frank und Rainer hab ich was Langstrecken angeht die Angst verloren (hat man ja bei der Idioten-Aktion sehen können wo ich den 7340 geholt hab :boah) und regelrecht Blut geleckt weils echt mega Spaß gemacht hat und man so viel von Land und Leuten sehen konnte wie sonst nie wenn man nur mit dem Auto fährt.


Kurz um - ich bin offen für fast alles. mit mir kann mans ja machen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Geht mir genauso. Fand auch, das Zetor und die Kollegen zu kurz kamen (lag aber an mir, hatte meinen Neffen dabei, der war nicht so für die alten Maschinen zu begeistern,sonst hätte ich mich noch nen halben Tag zu euch gesetzt) , aber es gab genug zu sehen. Fand es alles in allem toll, für die intimeren Gespräche ist ja das Wintertreffen da. Komme auf jeden Fall wieder.

Dettl, hat es jetzt wenigstens mit deinem zweiten Motordeckel geklappt? Den Ersten hatte ja der Dreher auf dem Gewissen.
 
Der neuerlich gefriemte Motordeckel hat in Markkleeberg seine Feuertaufe mit Bravur bestanden. :D
Kein Tropfen Öl in der hinteren Auffangwanne, die mittlerweile demontiert ist. ;)
Im August noch mal TÜV, dann 2 Jahre Ruhe..., oder eben nicht. :boah
 
Mußt ihn halt schonen, dann wirds schon. Andererseits: wer rastet der rostet, gilt gerade für Oldtimer.:top:
 
Schonen ist total verkehrt. Nicht schinden bzw.überlasten ist besser. Und Kurzstrecken vermeiden, besser längere Strecken ohne Zeitdruck.
Hat sich bei mir bewährt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Ähnliche Themen

Zurück
Top