Frage Zetor 5911 springt schlecht an und Raucht

Taubenweider

Mitglied
Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
27
Ort
Passau
Traktor/en
ZETOR 5911
FENDT
NEW HOLLAND
DEUTZ
Hallo,
wie ihr vielleicht schon bemerkt habt...ich bin neu im Forum :D habe noch einen alten Zetor (warscheinlich 5511) leider wurde er von meinem Opa vor etlichen Jahren mal komplett rot lackiert :( hätte daher eventuell mal vor ihn von grundauf neu zu Restaurieren... anfangen würde ich gerne beim Motor...der Motor wurde vor ca.1500 Bh neu gemacht...seit ca. 500 Stunden hat er das Problem dass stark Raucht und auch schlecht anspringt ( ab ca. 10° nur noch mit Startpilot) daher die Frage an was es liegen könnte? Einspritzpumpe? Vielleicht hatte schon mal jemand das Problem oder kennt sich besser damit aus...

Vorher hatten wir 3 Zetor einen 7745, 5245, 5511 leider wurden sie etwas klein für den Betrieb...daher ist nur noch der 5511 am Hof....
anbei noch ein Bild

Grüße aus Niederbayern

IMG_2.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.283
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na dann :welcome ??? (kein Vorname? ;) )

Startpilot weg werfen! Das macht jeden Motor auf Dauer kaputt... ;) Der Motor kommt zu schnell und dreht zu schnell zu hoch ohne einen Schmierfilm aufbauen zu können. Laut Zetor sollte man den Motor ohne Gas zunächst mal kurz andrehen lassen um das Schmiersystem zu versorgen und dann erst mit Starthilfeknopf und Vollgas starten.

Schlechtes Anspringen kann mehrere Ursachen haben:
- zu wenig Kompression (Kolbenringe, Buchsen, Ventile, Kopfdichtung)
- Kraftstoffanlage (Einspritzdruck, Einspritzdüsen, Luft im System, ...)
um mal nen Anfang zu machen ;)

Dein Zetor hat eine Fahrgestellnummer und eine Motornummer - die mal freilegen und du weist was du hast.

Zum Thema Rauch: http://www.zetor-forum.de/forum/resources/motor-qualm-rauch-fehlersuche-und-abhilfe.38/ bitte mal mehr Infos zur Farbe und wann er Raucht und wenn er auch nass sein sollte am Krümmer oder Knie dann mal den kompletten Krümmer ab und ohne laufen lassen um zu sehen ob es alle oder nur einer/einzelne Zylinder sind die Ärger machen.

Bitte mehr Fotos, und dichter ran. :like
 

Taubenweider

Mitglied
Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
27
Ort
Passau
Traktor/en
ZETOR 5911
FENDT
NEW HOLLAND
DEUTZ
Grüßt euch...! hmmh... bin übrigens der Thomas... nicht dass ihr meint ich hätte das Forum schon wieder vergessen..nein, nein...hab nun die Bremszylinder erneuert am Zetor...desweiteren habe ich die Einspritzpumpe ausgebaut, Motorenfilter, Luftfilter erneuert...Einspritzpumpe ist noch nicht fertig aufbereitet...mal sehn hoffentlich springt er dann wieder besser an... das mit dem "Starthilfe- knopf" den ich auch bei + Geraden brauch... ab welchen Temperatueren müsst ihr den "eindrücken"? danke im vorraus... hier noch ein paar bilder vom Innenliegenden Bremszylinder einbau....

IMG_5644.JPG IMG_5665.JPG IMG_5670.JPG IMG_5670.JPG
 

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
261
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
Hallo,
"eindrücken müssen" müssen wir den nicht geht halt nur sehr auf den Anlasser;). Ich persönlich hab mir angewöhnt prinzipiell immer vorzupumpen ( wenn er jetzt komplett kalt ist) und den knopf drück ich meist nur ab Minusgraden bzw um 0 Grad rum.
 

Taubenweider

Mitglied
Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
27
Ort
Passau
Traktor/en
ZETOR 5911
FENDT
NEW HOLLAND
DEUTZ
Hmmh...mal gespannt....Einspritzpumpe dürfte laufe nächster Woche eintreffen.... bin momentan schon an der Teilebeschaffung der Elektrik....sprich Beleuchtung, Relais, paar Arbeitsscheinwerfer.... überleg grad noch was ich mit dem Dach betreibe...wieder ein solches wie droben ist oder doch die Dachhaube von Fritzmeier...Reifen fahr ich diese noch gscheit glatt dann kommt da auch ein Satz drauf...und mit der lackierung überleg ich noch...entweder komplett Orginal wie er war oder den motorblock usw. so dunkelgrau so wie es der 7745 hat.... hätte den vorteil dass man 1. den dreck nicht so sieht und vorammem den Schweiß vom Motor fast nicht sehen würde... was meint ihr?

P.S bin jezt draufgekommen...es ist ein ZETOR 5711
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.283
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

und mit der lackierung überleg ich noch...entweder komplett Orginal wie er war oder den motorblock usw. so dunkelgrau so wie es der 7745 hat.... hätte den vorteil dass man 1. den dreck nicht so sieht und vorammem den Schweiß vom Motor fast nicht sehen würde... was meint ihr?
Bitte - mach ihn wenn schon, dann wieder im originalen Farbton. Wenn es ein 5711 ist (hättest du bitte ein Foto vom Typenschild - auch für die FIN-Liste) dann sahen die mal so aus:
Z5711.jpg Z5718.jpg

Das war doch wirklich schick und bei der Farbe siehste auch nicht jeden Dreck sofort. Farben: Lexikon >> Nützliche Tipps >> Farben und Lacke
http://www.zetor-forum.de/forum/res...ke-zetor-original-ral-tipps-bezugsquellen.25/

Wenn du den Fritzmeierdeckel noch hast - nimm den. Schaut gscheiter aus. :like

Wo lässt du die ESP machen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Taubenweider

Mitglied
Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
27
Ort
Passau
Traktor/en
ZETOR 5911
FENDT
NEW HOLLAND
DEUTZ
So...einige Neuigkeiten...das mit den " 5711" konnte ich irgentwie erst glauben wenn ich es mit eigenen Augen sehe...nach einem Telefonat mit meinem Zetor- Händler wurde ich nach einen Typen Schild fündig...und wo war es? Die Frontladerkonsole wurde unmittebar davor hingebaut...hab dann die Konsole runtergeschraubt und hab das Typenschild letztendlich befreit... jezt definitiv ein 5911 wie ich auf das 5711 kam? Tja...da hat sich wohl mein Großvater getäuscht...desweiteren fand ich ein sehr altes Bild wo er noch Original war... Die ESP macht mein Zetor händler der sich in etwas weiter entfernten nähe befindet... mit dem Zerlegen, Aufschweißen, Lackieren, usw. werde ich beginnen sobald der motor gut läuft....Endziel wird dass er Straßenfähig und aussieht wie "neu"..... mit der farbe hast schon recht...wenndan schon original....dachhaube habe ich leider keine :/

Grüße
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.283
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Großes Lob - so ist das fein. :like :like Aber warum hast du die FIN geXt ? Die wäre für die immo müsig entstehende FIN-Liste interessant gewesen... :oops

Hier also dann 5911:

613176-folder-zetor.jpg
 

walter6045

Mitglied
Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
14
Ort
Gründau
Traktor/en
Zetor 6045
Hallo Taubenweider,
hatte auch mal solch einen Zetor.
Der ist immer schlecht angesprungen wenn er länger stand. So ein halber Tag war kein Problen, wenn jedoch länger, musste ich an der Einspritzpumpe mechanisch vorpumpen. Da war eine Stahlkugel von einem Ventil - vor der Einspritzpumpe - so stark eingelaufen, dass der Dieselstand zurück geweicht ist. Die Kugel wurde mit einer Feder auf den Sitz gedrückt. Denke also ein Rückschlagventil. Als ich die ausgetauscht habe, hat man den Traktor kaum wieder erkannt. Ist dann super angesprungen.
Wollte ich einfach mal mitteilen, hoffe du kriegst es hin! :like
Gruß
 

Taubenweider

Mitglied
Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
27
Ort
Passau
Traktor/en
ZETOR 5911
FENDT
NEW HOLLAND
DEUTZ
Hallo,
Danke erstmals fürs umändern des "Theards" :D

@walter6045 deine "Antwort" hat mir schon sehr viel weitergeholfen...da das bei mir genau so zutrifft....wenn er mal gelaufen ist, ists kein Problem mehr... würde mich sehr freuen wenn du mir das mit der Stahlkugel vor einem Ventil nochmals genauer definieren könntest sprich wie du vorgegangen bist? währe echt super! :top:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.283
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Gaaaanz einfach:
zetor_5011_motor_ESP_reinigen.jpg

Entweder oder und - beide Ventile mal öffnen, reinigen oder ggf. ersetzen. Hinten sitzt das Überström- bzw. Überdruckventil und vorn an der Förderpumpe das Saugventil. :like
 

Taubenweider

Mitglied
Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
27
Ort
Passau
Traktor/en
ZETOR 5911
FENDT
NEW HOLLAND
DEUTZ
Vielen Dank:like denke aber das wird mein Händler eh machen da ich die Förderpumpe eh mit dran gelassen habe :like
ich melde mich sobald ich wieder was weiß:like

bis dann und danke nochmals:engel
 

walter6045

Mitglied
Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
14
Ort
Gründau
Traktor/en
Zetor 6045
Hast du auch wieder recht!
Da es bei mir über 25 Jahre her ist, kann ich mich nicht so genau erinnern. Denke es war das Saugventil. War eine Feder die eine Stahlkugel auf einen Ventilsitz gepresst hat. Die war so stark eingelaufen, dass eine ringförmige Vertiefung in die Kugel eingearbeitet (wie gepresst) war. Dadurch hat sie nicht mehr gut abgeschlossen. Kugel getauscht - alles gut.
Bin gespannt ob deiner wieder gut läuft!o_O
 

Taubenweider

Mitglied
Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
27
Ort
Passau
Traktor/en
ZETOR 5911
FENDT
NEW HOLLAND
DEUTZ
Grüßt euch,
gibt schonmal gute Neuigkeiten...hab gestern die Einspritzpumpe vom Händler geholt...hab dann auch das hintere "Überdruckventil" erneuert... kaputt war scheinbar nur die Förderpumpe...habe sie heute gleich eingebaut...Motor zog beim ersten Start trotz etwas luft in der leitung relativ gut weg... Das rauchen scheint schonmal weg zu sein... (siehe Bild) der Motor lief auf dem Bild ca. auf halb Gas ... kein bisschen Rauch zu sehen.. bin mal gespannt wie er nach einer etwas längeren Standzeit anspringt ... ob ich den Startpilot dann wegwerfen kann? das währe mein Ziel... aber schaut jedenfalls schonmal gut aus :like:like

hab jetzt nur noch ein Problem....die untere leitung wo von Dieselfilter richtung Einspritzpumpe geht scheint undicht zu sein...( Filterseitig) morgen mal eine neue Leitung vom Händler holen...sollte die nicht helfen muss ich das Filtergehäuse auch noch erneuern... jedenfalls schonmal positiv dass er anfangs so gut wegsprang und nicht mehr raucht:like:like:like

PS. der ging unter 5 grad + NIE ohne "Schnupfen" (Startpilot weg) ... Vorpumpen und Zapfwellenkupplung ziehen war da alles Hilflos...

Grüße

IMG_0145.JPG
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.495
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko

walter6045

Mitglied
Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
14
Ort
Gründau
Traktor/en
Zetor 6045
Da kann ich auch ein Lied von singen. Habe meinen 6045 ein wenig aufgeschönt, seit ich das Getriebe Problem habe. Zeit war ja gegeben, wenn man nichts anderes mit dem Schlepper machen kann. Unter anderem musste ich vor dem Start seit einiger Zeit auch pumpen, wenn er länger stand. Durch Austausch der beiden Diesel-Verbindungsschläuche zum Tank, ist das komplett weg. Er springt sofort, kraftvoll an. Man hat vorher nichts an den alten Schläuchen gesehen, auch keinen auslaufenden Diesel bemerkt. Gar nix :like
 

Taubenweider

Mitglied
Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
27
Ort
Passau
Traktor/en
ZETOR 5911
FENDT
NEW HOLLAND
DEUTZ
Anlasser ist erst 2 jahre alt... er spring ja immer gut an wenn er schonmal gelaufen ist...zum Beispiel: morgens um 6 uhr starten...schwergängig wie oben beschrieben... eine stunde später motor abgestellt...2 stunden später ist er wieder leicht angesprongen...

mir kommts halt so vor als ob ihn das Diesel davongesitzt ist... durch die neue Förderpumpe dürfte das eben nicht mehr der fall sein... naja...morgen oder übermorgen weis ich jedenfalls mehr....:like sollte er gut laufen dann hol ich am montag gleich noch ein Blech für ein neues Dach...um mal einen richtigen anfang der Restauration zu machen...:like weitergehn wirds nachm Dach mit dem Frontlader... aber da werden nach und nach bestimmt wieder ein paar fragen auftauchen.... vorallem wenns dann zum lackieren geht..

Bin euch jedenfalls um jeden Kommi dankbar:like:like
 

Taubenweider

Mitglied
Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
27
Ort
Passau
Traktor/en
ZETOR 5911
FENDT
NEW HOLLAND
DEUTZ
so...Motor scheint gut zu laufen:like
er stand jetzt 24 stunden... dannach ( -5 grad) Knopf eingedrückt, 3-4 mal vorgepumpt, Zapfwellenkupplung gezogen und nach 4 Motorumdrehungen war er da :like denke das kann man lassen... Rauchen? so gut wie garnicht mehr...

von dieser Seite her scheint sich der Fall gelöst zu haben... danke nochmals an alle die mich mit Hilfreichen Kommis versorgt haben... wie siehts aus? jetzt gehts Richtung Restauration... soll ich hierzu bei diesen Theard bleiben oder ein neues erstellen?

hab heute schon ein neues Blech für die Dachhaube bestellt...

PS Joachim ich hab mir gestern Abend noch deine "Zetor- Restaurations Geschichte" durchgelesen... RESPEKT:like

Grüße aus Niederbayern

IMG_5981.JPG
 
Top