• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Zetor Major

zetor3340

Mitglied
Dabei seit
2.04.2013
Beiträge
368
Ort
Deutschland 64757
Vorname
Lars
Traktor/en
Zetor 3340
Hallo zusammen,

ich wollt mal fragen, ob mir jemand ein wenig hilfestellung beim Schlepperkauf bieten kann? :)
(Falls im falschen Bereich bitte verschieben)

Ich brauche auf jeden fall einen zweiten Schlepper mit Frontlader um meinem Holz Herr zu werden.
Der Schlepper würde im Jahr ca. 80 - 100h machen, ca 50% Transport (kurze Strecken zwischen 1 und 3km) und die restlichen Stunden mit Pallettengabel am Frontlader und Bündelgerät im Heck zum Aufsetzen von Brennholzbündeln.

Nun meine eigentliche Zwickmühle dabei ist, dass man auf dem Gebrauchtmarkt nur Schlepper der 70 bis 100PS-Klasse fast nur über 6.000h bekommt, zumindest was vom Preis her für ne Gebrauchtmaschine zur Verfügung steht).
Ich mach mir langsam ernsthafte Gedanken, mir was neues zuzulegen: Hier wär einer von den neuen Zetor Major 80 mit Frontlader intressant. Weiß da jemand, wie viel ich für so ne Maschine ungefähr ausgeben muss? Oder wäre doch ein gebrauchter über 6000h für meinen Einsatz noch ausreichend??

Mir gehts einfach darum, dass ich bei ner Neumaschine eben noch 2 Jahre Garantie hab und ich mir ein Gebrauchter um die 18.000€ einfach zu teuer is, falls da dann noch am Motor oder Getriebe was kommt an Reparaturen. :pleite:

Und wieder n Zetor wär mir doch lieber wie n JD, MF oder Renault oder gar Fendt...
Würde gerne mal eure Meinungen dazu hören...

Gruß ausm Odenwald
 

Z8245

Mitglied
Dabei seit
20.01.2013
Beiträge
63
Traktor/en
Zetor 8245;7340M : Eicher Ekl15; 3133 : MF35;133;203 : Deutz D15; 5005 : McCormick DLD2; 212; 217 :
Hallo

Ich habe einen 2003er 7340Major mit 79 Turbo-PS und 1500h. Der ist eigentlich zuverlässig (bis auf ein paar Macken die jeder Hersteller hat). Lobenswert ist der sparsame Motor. Er wiegt so 3,5 t leer, das aber ohne FH oder FL. Die italienische Carraro Vorderachse scheint mir aber einen leichteren Industriefrontlader auszuhalten. Da der Traktor eher hecklastig ist benötigst du wahrscheinlich nur ein leichteres Heckgewicht. Ein Problem könnte die relativ schwache Fördermenge der Hydraulikölpumpe werden. Ich schlafe beim Ausheben der Egge manchmal fast ein. Ob man hier auf eine größere Pumpe umrüsten kann ist mir nicht bekannt.
Meiner hat damals 22 000€ gekostet. Darum glaube ich nicht dass du einen für 18.000 mit FL so schnell kriegst. Oder haben wir damals zu teuer gekauft? Ein älterer 7745 wäre wahrscheinlich günstiger.
Viel Glück beim Suchen

Wer nichts andres kennt - der fährt Fendt! Wer rechnet fährt Zetor!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.607
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Nimm einen Gebrauchten, wenn du nicht 2 linke Hände bei Reparaturen hast. Die Neuen Major's haben Cararro Getriebe und Vorderachse - das ist deren größter Nachteil. Cararro ist nicht gerade für Haltbarkeit und Qualität bekannt.

Sieh dich nach etwas aus der Serie 2 oder 3 um also 5211-7340 zB.. Und Betriebsstunden sind immer mit Vorsicht zu genießen, bei 9999 Stunden nullt der Zetor Tacho wieder. ;)

Mit Frontlader in gutem Zustand wirst du für einen 7245 zB. aber sicher 12-15 tsd. Euro bezahlen müssen - aber du hast ein tschechisches Zetor Getriebe und eine Zetor Vorderachse. :like

@Z8245
Entweder dein Zetor 7340 ist defekt oder der Mengenverteiler falsch eingestellt. ;)

Ich zitiere mal das Rep.- Handbuch: "Bei den 4Zyl. Modellen muss ein Gewicht von 2400kg in der Heckhydraulik innerhalb von 3 Sekunden komplett angehoben werden, bei den 3Zyl. Modellen sind für 1700 kg sogar nur 2 Sekunden vorgegeben."
Ich denke mal, das dürfte zum einschlafen nicht ausreichend sein. ;)



Die Preise für Gebrauchte Zetor sind relativ hoch, man könnte auch sagen sie sind recht Wert stabil, aber das liegt u.a. an der leichten Reparierbarkeit und den vergleichsweise sehr günstigen Ersatzteilen.

Beispiel - eine neue ESP für den 5211 ist zB. ab 500 Euro zu haben. Zeig mir das bei einem Fendt, John Deere und co. :D ;)
 

Z8245

Mitglied
Dabei seit
20.01.2013
Beiträge
63
Traktor/en
Zetor 8245;7340M : Eicher Ekl15; 3133 : MF35;133;203 : Deutz D15; 5005 : McCormick DLD2; 212; 217 :
Hallo joachim

Zuerst mal eine Richtigstellung: mein 7340M hat zwar eine italienische Carraro-Vorderachse (da hat neu wirklich eine Buchse der Antriebswelle gefehlt!, ging auf Garantie) aber das Getriebe scheint mir doch das Zetor eigene zu sein. Zumindest sieht es von außen aus wie das des 7745 vom Nachbardorf. Ich habe ein 5+R Getriebe mit mechanischem Vorgelege. Macht dann 10 Vorwärts und 2 Rückwärtsgänge. Allerdings sind nur der 4. und 5. Gang synchronisiert. Du brauchst etwas Gefühl zum Schalten wie bei meinen anderen Oldtimern.

Was die günstige ET-Versorgung betrifft kann ich dem nur zustimmen. 4 Düsenköpfe für meinen 8245 habe ich für 60€ nagelneu bekommen. Da krieg ich bei JD nicht mal einen. Bremsscheiben kosten die Hälfte wie im schon günstigeren Zubehörhandel bei Granit. Du musst dir nur selber helfen können. Aber so schwer ist der Zetor nicht zu zerlegen. Und das wichtigste zu Schluss: alles sind metrische Bauteile und du musst nicht wegen jeder verlorenen Schraube zu Vertragshändler!
Das war damals für uns der Grund uns doch einen neuen Zetor zuzulegen, und keinen Belarus oder gar gebrauchten JD, MF, Case..... !

Die Zeit zum Heben der Hydraulik werde ich demnächst auf dem Maisacker mal stoppen; vielleicht bin ich ja nur ungeduldig? Oder kann es daran liegen dass ich die Egge(mit Krümler) in Schwimmstellung fahre? Bei welcher Motordrehzahl muss ich dann die Zeit stoppen? Hoffentlich nicht bei Vollgas.
Falls das nicht klappt rühre ich mich bei dir wegen dem Mengenteiler. Wobei ich nicht weiß für was er sowas braucht. Die Lenkung hat einen extra Kreislauf und Lastschaltung oder hydraulische Kupplungen habe ich nicht. Das Steuergerät ist normalerweise erst hinter der Hubwerksregelung installiert (Vorrang für Hubwerk). Druck bringt die Pumpe problemlos. Das merke ich beim Kipper anheben, wobei das auch nicht so schnell geht. Da ist sogar mein alter MF133 genauso schnell. Mit meinen Eicher (der hat eigentlich schon eine schwache Pumpe) oder JD kann er in dieser Disziplin nicht mithalten.
Bei meinem 8245 mit Frontlader habe ich dann nachträglich die größte Pumpe eingebaut die ich bekommen habe. Seitdem geht das viel besser. :"":

Gruß Roland
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.607
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
jain ... :D ;)

Ich meinte den Major 80, der erst vor kurzem erschienen ist, der hat mit den alten Major's (also zB. deinem) kaum mehr was gemein. Und eben dieser hat Vorderachse und Getriebe von Cararro. :)

Ich meine was von 1500 Upm Motordrehzahl gelesen zu haben für diese Zeiten. Und der Mengenteiler spielt da eine nicht unwichtige Rolle - die Hydraulikpumpe (nicht die der Lenkung) liefert einen Volumenstrom an das Steuerventil mit dem sowohl der Innenkreis (also das Hubwerk) und der Außenkreis (externe Ölanschlüsse) gesteuert werden.
Der Mengenteiler regelt wieviel des von der Pumpe insgesamt zur Verfügung gestellten Öls jeweils in den Innen- und Außenkreis gelangt. Und je nach dem wie dieser Hebel steht geht das Hubwerk schneller oder langsamer hoch bzw. die Kipphydraulik zB. rauf und runter.
Schau mal der der Zetormatic Beschreibung vorbei (Bibliothek)... ;)

Es sei denn du hast externe Steuergeräte für den Außenkreis. Daher gleich mal ne Frage - die Steuergeräte für die externen Ölanschlüsse - sind die außen verbaut oder im Verteilergetriebe (Differenzial)?
 

zetor3340

Mitglied
Dabei seit
2.04.2013
Beiträge
368
Ort
Deutschland 64757
Vorname
Lars
Traktor/en
Zetor 3340
Mahlzeit,

Danke für die Antworten.

Das Thema hat sich mitlerweile erledigt, hab einen günstigen Renault 90-34 MX mit 2.500h bekommen.
Leider kein Zetor, aber ich Renault ist auch nicht so verkehrt.

Gruß
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.607
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ist doch auch ok. :)

Kannst gern auch den Renault hier mal vorstellen - denke, auch solche Technik ist gern gesehen. ;) :like
 
Top