Welchen Anhänger für den Zetor?

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.005
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

da meine Zetor 5011 Baustelle ja irgendwann wieder ein Traktor sein wird, stellt sich ja auch die Frage nach einem Anhänger. Der Vorhandene 3SK Multicar Anhänger ist schon "ein wenig" zu klein. ;)

Am liebsten würde ich bei einem Auflaufgebremsten bleiben wollen.
Hier ist absolutes Flachland und der Anhänger wird eher selten benötigt. Da steht die Überholung und spätere Wartung einer Luftbremsanlage wohl eher in einem schlechten Verhältnis?

Der vorhandene Hitch-Haken soll ab, weil HTS 30 und co entweder zu teuer oder völlig im Eimer sind und ich brauch einen Anhänger, den ich zum beladen abhängen kann.

Sowas wie ein THK 5 - als auflaufgebremste Version und eventuell kleinere Felgen mit breiteren Reifen (Ackereinsatz) um auch die Ladekannte niedriger zu gestalten, würde mir derzeit vorschweben. 2SK wäre gut, 3SK noch besser. Beplankung könnte auch Holz sein. 25kmh sind ausreichend, schneller kann der Zetor eh nicht. Nutzmasse 3-5 to sind genug.


Transportieren möchte/muss ich:
- Mist (Pferde)
- Stroh (Quader)
- Heu (Quader und kleine Ballen)
- eventuell auch mal etwas Sand, Baumaterial

Schön und lieb wäre ein ex DDR Produkt, aber nicht zwingend. Ersatzteile (Achse, Bremse) sollten beschaffbar sein.

Jemand nen Tipp und/oder Erfahrungen?

Nicht das ich am Ende doch noch nen 2. Multicar Anhänger holen und Bimmelbahn spielen muss... :dance ;)
 

Zetordriver5945

Mitglied
Dabei seit
10.09.2012
Beiträge
47
Traktor/en
Zetor 4712 und Zetor 5945
Wir ham nen 6to Reischkipper. Der hängt öfters am 4712 und auch mal am 26er Schlüter :D Er is 3.80mtr lang, 1.98mtr breit und 0.40mtr hoch+ 0.30mtr zusatzaufbau. Er is einfach aufgebaut robust hat ne auflaufbremse. Wir nehmen ihn hautpsächlich zum Baumaterial, Kunstdünger und Getreidefahren. Wir haben ihn früher auch zu Quader- und Rundballenfahren benutzt. Kaputt war bis etz noch nix außer der linke Reifen und die Bremsbeläge. Wir können ihn mit der Schlepperhydraulik(1 ew), mit einer Handpumpe und einer Zapfwellenpumpe Kippen ;) Er war der erste hydraulishce Kipper im Dorf und hält bis jetzt seine Dienste, er lag auch scho mal auf der Seite abba des hat ihm nichts ausgemacht. Der Kipper ist nur zu empfehlen. Mit diesen Kipper wurde auch scho mal mit unseren selbstgebauten Zusatzaufbau 7to Raps transportiert. :D

SAM_1290ff.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.005
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo Fabi,

das ist ja "nur" ein einachser - mit der Anhängekupplung am Schlepper (Zetor/Stützlast) gabs keine Probleme? Was für ne Anhängekupplung habt ihr am Zetor eigentlich dran - sich ne andere wie damals im Osten üblich... :D ;)

Ach ja - Fotos Getriebebremse? :oops: ;)
 

Zetordriver5945

Mitglied
Dabei seit
10.09.2012
Beiträge
47
Traktor/en
Zetor 4712 und Zetor 5945
Sers, uhh sorry, wegen den bildern. Mach ich noch. Stützlast is uninteressant ;) Wir haben mit diesem kipper auch scho 6to Raps mitn 4712 rumgfahrn :D Zum zugmaul, wir haben jetzt halt neue passende Haltebolzen gemacht die originalen Shclagen ja sehr leicht und schnell aus. Ich hätte abba lieber ein automatisches ;) Wir haben mit diesem zugmaul b.z.w ich hab mit den nen ganzen Tag solche kipper voller Dreck in Wald gfahrn, da ging is voll beladen 3,4-4km schön Bergauf :)

Bilder zetor 004gxdgxnfx.jpg
 

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
255
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
Wieviel stützlast hatte denn das original zugmaul?Was bei mir verbat war hat 500kg.
 

micmac

Mitglied
Dabei seit
6.09.2012
Beiträge
64
Traktor/en
Zetor 4718
Hallo zusammen,

das Zugmaul an dem 4712 von Zetordriver sieht doch ganz solide aus.
Das gehört da auch so dran.
Ich habe mal das Typenschild von meinem fotografiert.Ich denke die sind identisch.
Ein gutes Westfabrikat!
Bevor das Zugmaul abbricht knickt die Zugdeichsel/Öse vom Kipper ein. (Ordentliche Bolzen vorrausgesetzt). ;)

@ Joachim
Wenn Du neben den Transporttätigkeiten den Mist auch streuen möchtest , empfehle ich Dir einen Krone Opti-Kipp vielleicht in der 5,7t Ausführung. Die sind sehr vielseitig.
Da kann man schon viel mit machen und der Druck auf die Hinterachse ist gut für die Traktion.
Falls Du lieber bei Deinem Doppelachser bleiben willst ,hätte ich noch eine Frage:
Sind die dann eigentlich zulassungsfrei bzw. müssen die dann auch alle 2 Jahre zum TÜV wenn Du auf einer öffentlichen Strasse fahren willst?
Irgendwas war da mal.......

Gruss micmac

CIMG9308_Bildgröße ändern.JPG CIMG9309_Bildgröße ändern.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.005
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
So...

Nachdem ich gestern mal einen Oldtimer Traktoren Freund besucht habe und mir einige Anhänger ansehen konnte, denke ich, das für meinen speziellen Einsatzzweck ein HK3 optimal wäre.

Der HK3 ist ein 2-Achser 3-Seiten Kipper mit 3to Nutzlast (knapp 5to Gesamtgewicht) (also 2to weniger wie der THK5) und ist doch recht kompakt und vor allem ist die Zugschere doch tiefer angelenkt wie zunächst gedacht. Dadurch könnte es klappen, das ich den Heckstapler im Dreipunkt habe und trotzdem den Anhänger anhängen kann - noch dazu gab es ihn als Auflaufgebremsten, was mir die Luftanlage ersparen würde (runde 300 Euro allein für die Instandsetzung am Traktor, plus Anhänger, plus möglicher Ärger im Winter (einfrieren) plus mögliche Tüvprobleme ...).

Dazu kommt, das hier das absolute Flachland ist und ich die Technik ja nur als Hobby nutze... :D

Käme es auf Traktion an, würde ich nach einem HTS 30.10 suchen - ein Hitchanhänger als 3-Seitenkipper oder einen TEK4, was ein reiner Heckkipper als Hitchanhänger wäre oder eben was vergleichbares aus aktueller Produktion. Der HTS 30.10 liese sich auch im abgehängten Zustand dank stabiler Abstützung gut beladen.

Anhänger ala Krone usw. sind gut und schön - aber hier in Mitteldeutschland historisch bedingt praktisch nicht zu bekommen. Ein normaler 1-Achser scheidet bei mir halt wegen der Anhängeposition und dem Risiko beim beladen im abgehängten Zustand aus.


Ein Traum wäre ein HTS 30.10 mit verlängerter Zugvorichtung und darauf aufgesetztem Ladekran mit 400kg Hubkraft. Das würde mir einige weitere Probleme lösen... ist aber nicht mit vertretbarem Kostenaufwand realisierbar. ;)
 

Mansen4

Mitglied
Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
88
Traktor/en
7745
Hallo,
wir haben ein eigenbau Anhänger wurde aus einen lkw gebaut.
Der ganze Kipperaufbau wurde neu gemacht mit Brücke.

DSC_0091.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.005
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Schick - wirklich, muss man sagen. :ok:

Für meine Zwecke ne zu hohe Anhängung, aber schaut recht robust aus. Habt ihr den Zugelassen? Also Abnahme bei TÜV/DEKRA? Mich würde das Prozedere mal interessieren...
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.005
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich hab heute zugeschlagen - es ist ein HK 3 vom VEB Fahrzeugwerk Waltershausen (3-Seiten Kipper)



Baujahr zwischen 1963 und 1970 vermutlich. Reifen neuwertig, Rahmen der geradeste von insgesamt 5 die ich mir angesehen habe (Schwachstelle, weil durch den 5to Kippzylinder aber auf 3to Nutzlast ausgelegten Rahmen gibt dieser bei Überladung irgendwann mal nach), Zugschere gerade (großer Pluspunkt), original Beplankung, Kippzylinder dicht, original Beleuchtung iO.
Also eine gute Basis für einen Oldtimer Freund wie meiner einer.

Technische Daten: (original Prospekt von 1963 - Papier liegt mir vor)


Jetze muss er nur noch nach hause kommen... :Yahoo!:

Fortschritt-HK-3-3048138.jpg HK3_1964_de_1 (Mittel).png HK3_1964_de_2 (Mittel).png Fortschritt-HK-3-3048139.jpg Fortschritt-HK-3-3048141.jpg
 

French12

Mitglied
Dabei seit
20.01.2013
Beiträge
55
Ort
Frankfurt/Oder
Traktor/en
Zetor 5011 TZ4K Fortschritt ZT 320
Na da hast du dir einen schönen Anhänger gekauft, kann ich dir auch nur empfehlen ;)
Ich fahre hier bei mir sogar mit HW60/HW80 macht der kleine ohne Problem, aber ohne luft ist bei mir garnichts drin.

Und das mit den kleineren rädern ist da auch kein Problem, ist mach bar bei den HK3 hatte ich auch mal vor gehabt, aber der preis halt :shock:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.005
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Naja - hier ist absolutes Flachland, und bei 25Kmh ... was soll man da groß bremsen. ;)

Der HK3 war übrigens damals für 80Kmh freigegeben, da er hinter H3A oder S4000 laufen sollte. Also da denk ich mal, ist das Leichtgewicht für den Zetor ok.

Tja, kleinere Räder oder besser orschinol lassen :denk2: ich denk den werde ich original belassen. HK3 in dem Zustand scheinen eher die Ausnahme zu sein - vor allem die Planken wurden ja oft schon gewechselt gegen HW60 ähnliche - aber damit erkennt man ihn ja kaum mehr. :D bzw. dann sieht er aus wie die in den 80ern gebauten HK3, die dann schon an beiden Achsen Luftbremse hatten, Felgen wie der HW60 und Rohrachsen - meiner hat noch die alten 4-Kant VollAchsen drunter wie damals bei den Anhängern so üblich.

Schön ist, das ich mir nun wahrscheinlich die Überholung der Luftanlage sparen kann - mal schaun wenns soweit ist.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.005
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Schweizer? :denk2:

:D ;)
 

French12

Mitglied
Dabei seit
20.01.2013
Beiträge
55
Ort
Frankfurt/Oder
Traktor/en
Zetor 5011 TZ4K Fortschritt ZT 320
hallo Joachim passe aber auf die felgen auf da löst sich gerne innen der kranz von der felge :shock: , ich hatte in als pritsche zum heu und stroh fahren
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.005
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin,

meinst du wegen Rost? Denn da sah es wirklich recht gut um ihn aus. Der muss bis kurz nach der Wende bei einem privaten Kohlehändler gelaufen sein - der hatte ihn offenbar sehr gut gepflegt.
Ich hab mir ja einige andere angeschaut, aber meist waren die schon durch eine DDR GR durch, aber der hier schaut soweit (bis auf die Aufsatzplanken) noch original aus. :)
 
Top