• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Zetor mit Fanghaken, Schnellkuppler, Weiste-Dreieck, Schlepperdreieck?

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

ich habe das Thema zur Heckkraftheber Fernbedienung mal geteilt und hier nun alles zu Fanghaken und Weiste-Dreieck (Schlepperdreieck, Accord Dreieck) hinein gepackt. Denke das ist besser so als alles in ein Thema zu verwursten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

klesk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
58
Ort
Westsachsen
Vorname
Chris
Traktor/en
Major 80
Koppeldreieck is auch ne super sache, war ja ursprünglich mal für hinten entwickelt...

alternativ:
hydraulischer Oberlenker in Verbindung mit Fanghaken ist auch recht schön ohne Verklemmen machbar.

Gruß Chris
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.322
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
An meinem "Hauptschlepper" hab ich keine Fanghaken dran, benutze deshalb bei den Anbaugeräten die ich häufiger wechsle und wo man schlecht zum kuppeln rankommt auch Koppeldreiecke.:)

Wo bekommt man die orginale mechanische Variante?
Hotte,
wenn du Fanghaken dran hast mußt du eigentlich zum kuppeln nicht runter vom Schlepper.
Oberlenker hydr. oder mech. gibt es auch mit Fanghaken (auch zum nachrüsten).
Zum abkuppeln wird zum öffnen der Unterlenkerhaken ein Seilzug benutzt.
Zu ankuppeln gibt es eine einfache Vorrichtung um den Unterlenkerabstand für dein Anbaugerät vorab einzustellen.;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Fanghaken und/oder Schnellkupplerdreieck erleichtern gewiss das ankuppeln und lassen sich auch prima mit einer externen Hubwerksbedienung kombinieren - kosten aber eben auch Geld (Fanghaken Cat 2S ab 120 Euro/paar plus anschweißen und die Dreiecke sind im Starterkit ab 300 Euro zu haben).

Ich denke jeder kann und wird selber entscheiden können was zu ihm passt und ich finds schon mal klasse, das wir hier nun mal ne tolle Ideen-Sammlung zu dem Thema haben. :like
 

klesk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
58
Ort
Westsachsen
Vorname
Chris
Traktor/en
Major 80
Zum Thema Winde und Zugmaul: wäre da nicht ein Spieglein Spieglein an der Winde... die einfachste Lösung? Oder denk ich zu primitiv?
Das Problem mit der Zapfwelle hat man so oder so... gibt ja Koppeldreiecke die auch gleich Strom, Hydraulik und ZW mitkoppeln... ist dann halt preislich so ca in dem bereich eines guten gebrauchten Zetors.

Joachim wieso willst deine Oldtimer versauen? Dreieck fürn Schlepper brauchst eins und die gibts teilweise ab 150 Euro. Für die verbleibenden 50 Euro macht dir der Schlosser von nebenan ne Wagenladung voll. Da kommen dann einfache Aufnahmen dran mit denen du an die Geräte gehst, da is dann nix zu schweißen. Gibts auch alles fertig zu kaufen und selbst dann ist das Koppeln einfacher als mit ner Elektronischen Lösung der Hubwerksregelung. Das Absteigen für die Zapfwelle und die Hydraulik bleibt dir eh.. Aber das Fluchen, und reinfummeln in die Augen mit 5 mal an der Hubwerksregelung rumspielen kannst dir dann schenken... Wäre halt ein Beseitigen der Ursache.
Elektrisch ist sicher interessant, einfach nur weil mans kann oder eben nicht. Ich kenn das Gefühl wenns einen dann gepackt hat und mans wissen will...

Gruß Chris
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
@klesk
Ist aber auch gut Arbeit - kein Gerät bei mir hat nen wirklich genormten Anschluß, das heist jedes Geräteseitige Dreieck muss einzeln angepasst werden. Und wenn ich mal fix nen Anhänger dran hängen will muss das Schlepperseitige ausgehangen werden. Was wiegt das eigentlich? Ich hab ja bekanntlich Rückenprobleme. Ich überleg noch... :denk2:
 

klesk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
58
Ort
Westsachsen
Vorname
Chris
Traktor/en
Major 80
naja genormt sind die eigentlich alle irgendwie... also Kat1 oder 2, mehr wirds nicht sein beim Zetor.
da das Schlepperseitige Dreieck unten offen ist brauchst das nur voll ausheben und dann kannst deinen Anhänger schonmal schnell mitnehmen. Zum Abbau hängt man das Ding bei Rückenproblemen an die Decke und senkt die Hydraulik, dann braucht man nurnoch links und rechts abziehen.
Gerade mit Rückenproblemen würde ich mir was bauen wo ich nicht bei jedem Gerät am Boden rumkrieche zum anhängen.
Also Dreieck oder Fanghaken.

Gruß
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Nein sind sie halt nicht - echt nicht. das einzige was halbwegs der Norm entspricht ist der Bandrechwender BRW E211 - aber der brauch kein Dreieck, weil der nur in die Unterlenker gehängt wird. ;) Der Rest sind einmal eine zu breite Kat1 und dann zwei völlig aus der Norm fallende Altgeräte und ein Eigenbau von wem anders. :lala

Mit dem an die Decke hängen schau ich morgen mal nach Möglichkeiten vor Ort. Soll ja nicht mitten in der Bude baumeln und in die Isoliertrapezplatten will ich lieber nicht bohren müssen. Aber die Idee ist schon mal nicht schlecht. :like
Das mit dem Anhänger, das guck ich mir mal am Objekt morgen an. Ob da wirklich genug luft zum einlenken bleibt, dann wärs freilich genial.
 

klesk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
58
Ort
Westsachsen
Vorname
Chris
Traktor/en
Major 80
du kannst das von der Decke ja dann auf nen Rollwagen ablassen...
Wenn du nen 2 Achs Anhänger hast wäre fast schon ne Kupplung als Dreiecksteil interessant... da rangiert sichs dann richtig easy rückwärts...
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.322
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Sicherlich gibt es nicht die Eierlegende Wollmilchsau und wie ein Vorredner schon schrieb mit der Zapfwelle muss man sich doch auseinander setzen.
Nachdem ich meinen Rücken und mittlerweile Schultern keine größeren Belastungen zumuten darf hab ich mich halt auf verschiedene Weise arrangiert. Je nachdem was halt einfach möglich ist.
Übrigens hab ich an keinem meiner Oldis Fanghaken dran aber ein Dreieck ist an einigen Gerätschaften dran. Allerdings geschweißt.
Die abnehmbaren Dreieckaufnahmen an den Geräten sind meist vorne drangesetzt und verschieben dadurch den Schwerpunkt des Anbaugerätes nach hinten, was bei kleinen Traktoren schon mal dazu führen kann das er die Last nicht mehr heben kann oder die Vorderachse den Bodenkontakt verliert.
Ob Elektronik oder Fanghaken, ist doch egal.
An meinem und sicherlich an deinem sind schon einige Teile dran die die Originalität verfälschen.:hehe
Ja ich weiß manches braucht man eben und manches ist nicht mehr greifbar.

Für mache Anbaugeräte hab ich Fahrbare Gestelle gebaut die ich zum kuppeln leicht am Traktor bewegen kann.
Ein paar Teile hab ich auch auf Palletten stehen (auch selbstgebaut mit anderen Abmessungen) die positioniere ich dann mit Hubwagen, auch in der Höhe, das ich die Unterlenker Kinderleicht auf die Bolzen schieben kann.
Für das Kuppeldreieck vom Schlepper muss mir noch was einfallen weil das hat geschätzte 50kg + .:argh
Ob ein Anhänger mit angebauten Kuppeldreieck geht hab ich nie probieren müssen.
Wenn es weit genug ausgehoben ist könnte es evtl. gehen, aber m.M. nach begrenzt.
 

klesk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
58
Ort
Westsachsen
Vorname
Chris
Traktor/en
Major 80
Was is das für ein Dreieck? Ein Kat 2 von der FH des Agroplus 420 heb ich bequem allein durch die Gegend.

Gruß Chris
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.322
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Ist ein älteres Weiste Dreieck, hebe es zwar auch rum muss das aber immer wieder schmerzlich büßen. :argh
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also die Idee mit der Hebehilfe, wie auch immer gelöst, finde ich schon gut. Es wäre ja nicht nur das Dreieck, sondern auch und vor allem die Anhängekupplung, die man dann nicht mehr schleppen müsste. :denk2:

Das die Fanghaken so ein Dreieck ersetzen können, denke mal das gilt nur bedingt, bei Schleppern mit echten Seitenstabilisatoren und nicht wie in der UR1 bis 1985 Standard, bei Ketten. Gerade bei Fanghaken ist dann aber wieder eine Fernbedienung mehr als vorteilhaft, denn man baut ja weiß Gott nicht immer nur auf festem ebenem Grund an und ab. Warum sonst wird bei jedem aktuellen Traktor viel Wert auf eine beidseitige externe Hubwerksbedienung gelegt. ;) Ich kanns aus meinen über 20 Jahren Berufspraxis auch nur bestätigen, das Fanghaken ne prima Sache sind, aber halt mit externer Hubwerksbedienung.

Noch mal zum Weiste-Dreieck - welche Kategorie nimmt man denn für den Zetor nun? Reicht Kat1 da ja zumindest der 5011 eh nur ne knappe Tonne hebt, oder muss es doch ein Kat2 sein? Habe grad gelesen das es unterschiedliche Schlepperdreiecke gibt (Kat1-3) das diese aber alle mit dem gleichen Gerätedreieck koppelbar sind. Korrekt? Was mir noch nicht so ganz gefällt, ist die Verlagerung des Geräteschwerpunktes nach hinten um 15-20 cm. Da muss ich auch noch mal bei den Zapfwellen nach sehen, ob die dann nicht auch zu kurz werden würden, dann ist man preislich schnell mehr Geld los als einem lieb ist. :D ;)

Meine Anbaugeräte haben diese Maße, Kugel-Mitte zu Kugel-Mitte am Unterlenker: 71,5cm, 74cm, 82cm und (Yeah!) 86cm und damit wenigstens ein Kat2 dabei. Befestigungspunkte sind auch sehr unterschiedlich zu bewerten, beim Heckkontainer (Waldfux) kann ich mir eine Gewichtsverlagerung nach hinten nicht leisten, dann bekomme ich den nicht mehr weg. :denk2:

Edit:
DSC_1593 (Mittel).JPG
Dreieck Kat 2 simuliert. :D Also mit Anhänger könnte gehen, aber nur, wenn die AHK so ziemlich unten angebaut wäre und wie baut man die an/ab, wenn das Dreieck drin hängt? Das Kat2S Dreieck wirgt wohl 40kg - zuviel für mein Kreuz. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.475
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Um auch mal meinen Senf dazu zu geben.
da das Schlepperseitige Dreieck unten offen ist brauchst das nur voll ausheben und dann kannst deinen Anhänger schonmal schnell mitnehmen.
wie baut man die an/ab, wenn das Dreieck drin hängt?
Das wäre für mich der springende Punkt, denn mit angebauter (Originalkupplung BK63) funktioniert das Hubwerk gar nicht. Die Kupplung ist da dem Oberlenker im Weg.
Bliebe also nur die (Export-)Variante, sprich die höhenverstellbare Kupplung. (Wer eine für den 5211hat, kann sich gern bei mir melden. Ich suche! ;))
Damit könnte es gehen, wenn man bei Dreipunktbenutzung die Kupplung ganz runter stellt und zum Hänger ziehen dann die Kupplung hoch und das Dreieck noch höher nimmt. :like
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.649
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, weil der Träger der BK63 Anhängkupplung sich nicht klappen lässt, weil ... der innen und außen von der Lochschiene Laschen für die Befestigungsbolzen hat.

Ich hätte eine Cramer Konsole (Schiebeschlitten) für den 5011-7341 abzugeben (Neuteil!) , die passende Kupplung mit dem Schlitten müsstest du dir neu besorgen oder halt gebraucht.
Ich hatte zwischenzeitlich dann doch überraschend Zugriff auf eine D-West Cramer AHK für die Konsole die bereits dran ist und da ich selten mal nen Anhänger dran hab reicht mir diese jetzt zu, die kann ich nach unten klappen...
Falls du da Interesse dran hast, kann ich Bilder zeigen. :like
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.322
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Das die Fanghaken so ein Dreieck ersetzen können, denke mal das gilt nur bedingt, bei Schleppern mit echten Seitenstabilisatoren und nicht wie in der UR1 bis 1985 Standard, bei Ketten. Gerade bei Fanghaken ist dann aber wieder eine Fernbedienung mehr als vorteilhaft, denn man baut ja weiß Gott nicht immer nur auf festem ebenem Grund an und ab

Hab ja auch gesagt das die Haken nicht für alles geeignet sind.
Am Hof hat man doch einigermaßen waagerechte Abstellflächen und auf dem Feld stellt doch kaum jemand seine Geräte ab (außer er hat zu viele):lala.
Wenn doch ist das Dreieck unschlagbar.:)
Vielleicht erinnert sich ja noch jemand an den Prospekt vom Accord Automatic System.

CCI21012016_00000.jpg

Quelle: Accord Prospekt
Wenn Interesse besteht kann ich noch Anbaubeispiele hochladen.;)

Und bei den Alt/Billig/Klein Traktoren die keine einstellbaren Seitenstabis haben kann man eine einfache Vorrichtung anbringen mit der wird der jeweilige Unterlenkerabstand eingestellt.

U Lenker Einsteller.jpg


Quelle: You tube
Entweder passend für die jeweilige Kat Norm oder individuell wenn man unterschiedliche Anbauabstände hat so wie bei dir.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sceller

Mitglied
Dabei seit
29.12.2013
Beiträge
47
Traktor/en
Zetor 5211
Ich habe an meinem Zetor 5211 mir 2 Fanghaken Cat 2 gegönnt. Nach der Freude kam dann doch wieder die Ernüchterung. Für viele Anbaugeräte ist es schon eine Erleichterung aber bei manch anderen auch eine Qual. Wenn die Breite der Unterlenker nicht stimmt und man die Feder aushängen muss dann auf den Unterlenker sich stellt von hinten in die Kabine greift um sie anzuheben ist das schon zirkusreif. Ich habe mir neue Unterlenker gegönnt aber diese liegen noch in meiner Garage und warten darauf wenn der Zetor Besitzer mal wieder so richtig die Schnauze voll hat und sie dann anbaut :).
 

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.322
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Top