• Neue Landtechnik Kalender 2022

Kühler 5245

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
Guten Abend an Alle,

da bin ich wieder einmal mit einer Frage. Ich habe heute meinen Traktor ordentlich belastet. Nach der Arbeit schaute ich nach dem Kühlwasser. Bei öffnen des Deckels strömte Kühlwasser über. Ich hatte absichtlich Kühlwasser bis zum Beginn des Einfüllstutzens angefüllt, da ich Überprüfen wollte ob mein Kühlerundicht ist, weil er grün blaue Verfärbungen bzw. Ablagerungen am Körper aufweist. Dabei fiel mir auf, das ca. 10 cm neben dem Deckel die Kühleroberfläche und der Schaumstoff des Motordeckel nass war. War eine ölige, braune bis durchsichtige Flüssigkeit. Kann das vom Kühler kommen oder kann das Motoröl sein ? Nach Überprüfung ist in der Kühlflüssigkeit ist kein Öl und im Öl ist kein Wasser.
 

zetorhelmut

Mitglied
Dabei seit
18.06.2013
Beiträge
64
Traktor/en
6711 Bauj 1977
Hallo
Du hast eine Undichtigkeit an der Kopfdichtung . Von dort gelangt Luft in das Kühlstem .
Köpfe runter - Nachschauen und evtl .- Planschleifen und alles ist wieder OK .
Gruß
Helmut
 

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
Undichter Zylinderkopf ? Ich habe absichtlich zuviel Kühlwasser eingefüllt. Kann das nicht der auslöser sein ? Wenn der Zylinderkopf undicht wäre müsste ja das Wasser weniger werden bzw. es müssten doch Blasen im Wasser sein.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.159
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo,

was hast du für einen Deckel auf dem Kühler? Original oder schon mal ein neuer? Die gibts mit verschiedenen Ablassdrücken. Ist das Ablassrohr des Kühlers frei?

Wenn beides ok ist, was ja schnell geprüft ist - könnte Helmut auch richtig liegen mMn..

Für den Check, ob Kühlwasser im Motoröl ist, gibt es auch sehr preiswert Testpapier, welches sich verfärben würde - auch das würde ich vor einem Zerlegen in Betracht ziehen. :)
 

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
Guten Morgen.

Ich denke es ist der Originaldeckel. Ich habe bis jetzt kein Problem mit dem Kühler gehabt. Durch grün/blaue Ablagerungen am Einfüllstutzen hatte ich den Verdacht das der Kühler einen Haarriss hat. Deshalb habe ich Kühlwasser bis zum Anfang des Einfüllstutzens eingefüllt. Als ich nach der Belastung den Wasserstand kontrollieren wollte fiel mir auf, dass die Vorderachse links und rechts leicht feucht war. Beim öffnen des Kühlerdeckels lief auch das Kühlwasser über. grund war wahrscheinlich das zuviele Kühlwasser. Bei genauer betrachtung fiel mir außerdem der Fleck in Mitten des Kühlers oben auf. Ich konnte aber nicht genau sagen ob es Kühlflüssigkeit oder Öl ist. Das war das erste Mal das mir dies aufgefallen ist.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.159
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... sauber machen, Kühlwasser auf normalen Stand bringen, fahren und ndann noch mal kontrollieren. :)
 

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
Ich denke so werde ich das machen. Wie genau schaut der normale Kühlwasserstand aus ? Denke so 2 cm unter dem Einfüllstutzen. Ist das richtig ?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.159
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich müsste jetzt auch nachsehen - steht im Handbuch. Glaub das war 2cm über den Lamellen wenn man in den Kühler schaut, bin mir da jetzt so spontan aber auch nicht sicher. Jedenfalls nicht randvoll, dann muss er bei Erwärmung ja was raus drücken. ;)
 

zetorhelmut

Mitglied
Dabei seit
18.06.2013
Beiträge
64
Traktor/en
6711 Bauj 1977
Hallo !

Fülle den Kühlwasserstand so weit auf , das er in der Mitte oberen Wasserkasten ist .
 

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
hEUTE IST MIR IN MEINEM kÜHLER ETWAS AUFGEFALLEN: dER mOTOR WAR WARM: nACH DEM aBKÜHLEN SAH ICH INDER kÜHLFLÜSSIGLEIT EINE BRAUNE fLÜSSIGKEIT DIE SICH NICHT MIT DER GRÜNEN kÜHLFLÜSSIGKEIT VERMISCHTE: können das einfach Ablagerungen und Dreck sein, oder gar Öl.
 

zetor 6441

Zetor Sezialist
Dabei seit
31.07.2012
Beiträge
366
Ort
39393 Warsleben
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 5211, Zetor 6441 Proxima und Zetor 7745 turbo
Ich glaube dein Kühler ist zu ( verdreckt von ihnen) der braune dreck sind ablagerrungen vom Motorblock oder Heitzungskühler , ich würde den motor spülen und einen neuen kühler einbauen .ist leider eine zetor krankheit
 

zetorhelmut

Mitglied
Dabei seit
18.06.2013
Beiträge
64
Traktor/en
6711 Bauj 1977
Hallo
Dein Kühler ist meiner Erfahrung nach OK.- Spüle mal den Motorblock gründlich . Der hat bestimmt in früherer Zeit paar mal gekocht , daher rührt die braun Brühe .
Helmut
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.159
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin,

wo wir grad beim Kühler sind - welches Kühlmittel/Wasser würdet ihr nehmen?

Zetor empfiehlt ja "Demineralisiertes Wasser" zB. was man so ja fast nur in der Apotheke bekommt (nicht zu verwechseln mit Destiliertem Wasser).
Laut Kühlmitteltests in PKW Oldtimerzeitschriften sind aber die heutigen Kühlmittelzusätze auf die Verwendung von Leitungswasser abgestimmt...

Daher würden mich da Erfahrungen interessieren. :) Ich muss meinen 5011er ja auch bald wieder füllen... ;)
 

vaterzeus

Mitglied
Dabei seit
29.12.2012
Beiträge
133
Traktor/en
Zetor 5245
Mein Motor wird grundsätzlich immer schnell warm, auf ca. 90 bis 95 Grad. Bleibt dann immer in diesem Temperaturbereich, egal welche Arbeit. Motor habe ich schon zwei Mal gespült. Ich habe auch vor kurzem ein neues Thermostat eingebaut. Grundsätzlich passt alles. Mir ist nur diese Braune Brühe im Kühlwasser aufgefallen. Das kann doch hpofentlich kein Öl sein, oder ?
 

zetorhelmut

Mitglied
Dabei seit
18.06.2013
Beiträge
64
Traktor/en
6711 Bauj 1977
Hallo
Wenn Oel im Kühlwasser wäre hast du im Motor eine weisse Milchige Kühlflüssigkeit wenn das Motoroel warm ist .
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.159
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wir hatten das Thema doch schon - kontrollier tägl. den Ölstand und den Kühlwasserstand (sollte man ja sowie so) und 90-95°C sind mMn. absolut ok. Genau so, wie er diese Temperatur schnell erreicht und hält.

Wozu war noch mal das Thermostat verbaut? ;)

Du könntest ja probehalber das Thermostat mal ausbauen, das kostet dich max. eine neue Dichtung (1 €) und dann sollte die Kühlwassertemperatur langsamer steigen und dann deutlicher auf Belastung/Entlastung des Motors reagieren.

Aber nun mach dich nicht verrückt ... :trost:
 
Top