Bericht 5. Zetor Treffen 2021, Thüringen, Rudolstadt OT Remda - 17.-19. September 2021

Hinzugefügter Kalendereintrag: 17.09.21, 18.09.21, 19.09.21

Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.341
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... dann wird es Zeit - mit der Wartung oder eben einer Vertrauensbildenden Maßnahme wie z.B. einer längeren Fahrt zum Treffen. :D ;)
 
Annett

Annett

Mitglied
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
8
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Annett
Traktor/en
Joachims 5011
Vielleicht lockt ja auch die Aussicht auf ein paar schöne Fotos vom eigenen Zetor, die mit etwas Glück im Zetor-Forumskalender 2023 landen könnten?
Es sind mindestens 3 Fotografen vor Ort...
Für 2022 sind wir ja Dank Corona leider etwas zu spät dran. Aber Remda hat echt ein paar nette Ecken...
 

Anhänge

  • 20210910_203850.jpg
    20210910_203850.jpg
    248,1 KB · Aufrufe: 196
Zetorfohrer Franken

Zetorfohrer Franken

Mitglied
Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
63
Ort
91438 Rüdisbronn
Vorname
Lukas
Traktor/en
ZETOR 7745 `92 mit ND5- 014 Frontlader
ZETOR 5011 `84 mit Messerbalken
EICHER EKL15II `56 mit Messerbalken
MAN 2F1 `60
Das - haben schon viele gedacht, dass es immer am gleichen Ort ist. War es aber noch nie, weil:
  • es schön ist auch mal andere Gegenden und Höfe kennen zu lernen
  • es jeder mal näher und mal weiter weg haben kann/sollte und so jeder ähnliche Chancen hat das Treffen zu besuchen
Was natürlich nicht ausschließt das wir mehrfach am selben Ort das Treffen machen können, nur eben mit Unterbrechungen. :D ;)

Auch muss man eben mal sagen, das solche Reisen mit zunehmendem Alter beschwerlicher werden - sprich damit warten bis zur Rente muss kein guter Plan sein. ;)
Gut zu wissen, normalerweise ist das bei vielen Treffen ja so =D.
Alter? neija 1 von "uns" 3 ist ja schon in Rente haha xD der andere macht sowas eig. nie weil er keine Zeit hat.

Nee bis zur Rente warte ich sicher nicht mit solchen Sachen, das stimmt schon.
Post automatically merged:

Also, jetzt mal Butter bei die Fische. :D

Wenn ich einen auf dem Treffen erwische, der unter 50 km Anfahrt hätte und statt mit Traktor, mit dem Pkw kommt - der wird noch vor Ort geteert, gefedert und hinterher noch rot angesprüht. :haue::hehe2:

Hatte eben wieder mal so ein Telefonat, nicht das erste der Art, und ich nenne auch keine Namen... aber mal im Ernst Freunde. Setzt euch in euren Zetor und fahrt einfach hin. So ein Traktor hält das locker aus und ob ihr nun zwei, drei oder sechs Stunden am Stück Straße fahrt oder Heu wendet, ist am Ende des Tages doch dem Traktor egal... :zetor
Kann ich verstehen , das wär ja n Katzensprung der gleich gefahren ist haha =D
 
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
765
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Wollte eigentlich auch per Achse mitn 7745t kommen, hab aber den Motor noch nicht gemacht
 
Zetorfohrer Franken

Zetorfohrer Franken

Mitglied
Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
63
Ort
91438 Rüdisbronn
Vorname
Lukas
Traktor/en
ZETOR 7745 `92 mit ND5- 014 Frontlader
ZETOR 5011 `84 mit Messerbalken
EICHER EKL15II `56 mit Messerbalken
MAN 2F1 `60
Aber, aber, aber wenn man doch nun kein Vertrauen in seinen Zetor und somit seine Arbeit/Wartung und Pflege hat und dann den heimatlichen Kirchturm nicht mehr sieht???
Das würde dann bedeuten mein 5011 zieht die Sattelplatte denn auf den 5 Jahre alten chrystal mit nicht mal 1500 STD ist kein VERLASS in Brünn sollten sie sich schämen für solch eine Produktion das hätte es früher als die letzte Chrystal serie gebaut nie gegeben da bin ich mir sicher.

Das wird ja langsam ne richtige Anstachelung, darauf spring ich nicht an.
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.341
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.341
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
765
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
der 7245 hat keine Zulassung :(
 
Zetorfohrer Franken

Zetorfohrer Franken

Mitglied
Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
63
Ort
91438 Rüdisbronn
Vorname
Lukas
Traktor/en
ZETOR 7745 `92 mit ND5- 014 Frontlader
ZETOR 5011 `84 mit Messerbalken
EICHER EKL15II `56 mit Messerbalken
MAN 2F1 `60
Wollte eigentlich auch per Achse mitn 7745t kommen, hab aber den Motor noch nicht gemacht
Meiner ist derzeit auch ausser Betrieb wg Standschäden rep. und diverser anderer Sachen (wurde halt entschieden gleich alles nacheinander zu machen ne =D).
Mal sehen im Winter könnte ich daraus mal nen Beitrag hier machen, habe auch diverse Sachen umgebaut eingebaut ect. die die Community hier bestimmt interessieren =D
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.341
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
So Freunde - die heiße Phase beginnt:

O-Ton von Tim: Badehose mitbringen! :D ;)
museum_02.jpg museum_03.jpg

Der erste Zetor Besucher wird heut schon erwartet...
1631684217620.png

Und laut Tim ist auch sein privates Museum Einsatzbereit und erwartet euch...
museum_01.jpg

Wetter in Rudolstadt bei Remda:
1631685286504.png
Sieht doch gut aus, Jungs - also sattelt den Zetor und auf gehts! :)

Bei Werner, Ralf und mir geht es morgen, Donnerstag früh, auf große Tour - ca. 140 km per Achse mit 4 Zetor Traktoren, ich hab eben gerade noch so die K50 Kupplung fertig bekommen um den 2011 mitzunehmen. :D ;) Ich bin so uffjereecht. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.341
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Zumindest nicht so schnell. Gebt euch n Ruck, wir sind heut auch über 150 km per Achse angereist...

20210916_090503.jpgIMG-20210916-WA0004.jpgIMG-20210916-WA0024.jpgIMG-20210916-WA0024.jpgIMG-20210916-WA0013.jpg



Angekommen gab es einen herzlichen Empfang und direkt eine Stärkung vom Grill....
IMG-20210916-WA0027.jpg

Wir freuen uns auf weitere Teilnehmer und den morgigen Freitag sowie den Haupttag Samstag. :)
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.341
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Rund 150 km sind es geworden, 7:45 sind wir los gefahren und waren irgendwann gegen 18:00 Uhr am Museum.

4× Pannen Stop
1x Bratwurst Stop
1x Eis Stop
1x 15 Minuten Umleitung

Mein 5011 fährt ja nur 25 kmh, also war ich Tempo maßgebend. Ich denke bei 25 kmh schafft man etwa 22 bis 23 km / h .
 
Dettl

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.220
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Oohhrr, die Gunden! :D
Ich bin leider noch kein Rentner!
Komme nur mit Auto..., nee 5 Stunden mit´m Zetor sind zu nersch. ;)
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.341
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Och, die 5h können ganz kurzweilig sein, wenn man die schöne Landschaft bestaunt, den hupenden Autofahrern lauscht und rätselt ob der überholende SUV nun gegrüßt oder doch nur den Stinkefinger gezeigt hat. :D ;)

In Bad Berka gabs Eis, und als ich als vorausfahrender fragend nach nem Parkplatz für uns 3 Gespanne ausschau hielt, gabs nen netten Bad Berkaer, der uns zum Camper Parkplatz wies. Läuft... :)
 
Dettl

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.220
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Du weißt, mein Zetor steht ohne Fahrerhaus, frischer TÜV, 3 h vollgaserprobt Wiesenena und Knauthain.
Ach nee, ich bin faul.:eek:
Morgen ist Freitag!
 
Zetorfohrer Franken

Zetorfohrer Franken

Mitglied
Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
63
Ort
91438 Rüdisbronn
Vorname
Lukas
Traktor/en
ZETOR 7745 `92 mit ND5- 014 Frontlader
ZETOR 5011 `84 mit Messerbalken
EICHER EKL15II `56 mit Messerbalken
MAN 2F1 `60
Servus Leute,

das Treffen ist vorbei und es wird schon an plänen für nä. Jahr gefeilt (natürlich möglichst mit Zetor) =D.
Also ich fand den Museumshof echt super , respekt was Tim ,Familie ,Verein und Helfer da aufgebaut haben ist´n echt schöner Hof.
Hat mich gefreut mal ein paar Zetorfreunde & Camper kennenzulernen wenn auch leider nicht soo vile da waren wie ich erwartet hätte.
Wenn ich mir die Forumsmitgliederkarte die Ja relativ groß gespickt ist ansehe hätte ich ehrlich gesagt mit 50-100 Traktoren gerechnet.
Vll lags auch daran dass bereits einige Wochen zuvor ein "normales" Schleppertreffen dort stattfand oder das es andere Termine gab.
Ich kenne die üblichen Besuchszahlen (von vergangenen Zetortreffen )u.U. vll. auch am richtigen Zeitpunkt (diesmal war es ja eine Ausnahme terminverschiebungen ect.) nicht, daher muss dass jemand anders einschätzen.
Man hat die Begeisterung für die Brünner Schlepper vereinzelt bemerkt.
Das Gefühl/die Stimmung welches ich von vergleichbaren Schleppertreffen aus Franken kenne hat mir hier allerdings gefehlt (und das lag nicht an de remdaer T.-Freunden) genauso jemand der vll. mal eine Mikro oder ähnliches nutzt um hier die Tagesprogrammpunkte anzusagen :denk2:dass jeder der gerade in Umfeld steht bescheid weiß das nun die Rundfahrt ect. stattfindet.
Damit meine ich z.b. Sa als Nachmittags ein paar spontan Besucher da waren.
Die Idee ein JUBILAR-Foto zu machen fand ich super.
Das Zetor Brett mit dem Hühnerei find ich ne witzige Idee , das wäre so´ne witzige Aufgabe für Sa Nachmittag wenn zusätzlich noch Besucher da sind Prima gewesen als Gaudi.
Gerne doch mehr Spezial Aufgaben für künftige Treffen.
Die Ausfahrt fand ich auch schön und auch gut koordiniert, nur wussten nicht alle das Sie zu g.g. Zeitpunkt stattfindet. (wie schon gesagt "ansagen")
Ich weiß nicht obs in der Vergangenheit Rückmeldungen nach´m Treffen gab , wollte dies aber an dieser Stelle mal erwähnt haben.
Die Besuchszahlen (nicht immer abschätzbar) und der Termin mit Programm sind mein. E. maßgeblich für die Stimmung vor Ort als auch die Begeisterung die Einzelne Leute ausstrahlen Vor Ort.

Schönen Abend noch,

gruß

euer
Zetorfahrer Franken
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.341
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Sicher wird Tim hier noch was zu sagen können, ich versuch mal meine Meinung in Worte zu fassen

Trockene Statistik:
2016 - Ausleben - ich meine 15 oder 16 Zetor (2 von David) bei Nebelnassen gefühlt 3°C
2017 - Wiedemar - 17 Zetor (1 von Joachim) bei normalem Mai-Wetter, trocken, mal Sonne mal Wolken
2018 - Hohenfelde - 21 Zetor (davon 3 von Nils und 2 von IBH Zetor Nord) bei 40°C im Schatten
2019 - Leipzig Knauthain - 10 Zetor (1 von Frank) bei zugegeben echt mistigem Wetter zeitweise
2020 - --
2021 - Remda - 18 Zetor (5 von Tim) plus ich glaub 3 Fremdfabrikate bei zu 99% nahezu optimalem September Wetter

Es war also im Grunde komplett im Rahmen dessen, was erstmal grundsätzlich zu erwarten wäre für jene die schon mal dabei waren. ;) :ka: :)

Aussicht 2022 - Dorsten (NRW):
In Dorsten, voraussichtlich am Himmelfahrt Samstag im Mai 2022, sind beim Ausrichter des 6. Zetor Treffens bereits 5 eigene Zetor (alle Fahrbereit und top in Schuss!) vorhanden, und in der Nachbarschaft weitere - es lässt hoffen. ;)


Zurück zur Teilnehmerzahl und Anzahl der Zetor vor Ort:
Hatte mich ja scho0n im Vorfeld etwas aufgeregt, über nicht wenige Anrufe von Leuten mit einem oder mehreren Zetor daheim, die interessiert fragten wieviele Zetor denn wohl vor Ort sein würden - aber im Nachsatz direkt eine eigene Anfahrt mit dem Schlepper ausschlossen... nu ja.

Natürlich ist ein kritischer Blick auf die aktiven Teilnehmer berechtigt - aber da sollte man auch stets im Blick haben wie man selbst vor Ort war, ohne das jetzt allein Lukas aufzudrücken, er war wenigstens noch selbst vor Ort - genügend andere welche vorher eifrig nach der potenziellen Teilnehmerzahl fragten und zumindest in Person erscheinen wollten waren am Ende gar nicht da.
Natürlich kann immer was dazwischen kommen... aber he! da ist dieser eine wichtige Termin im Jahr, zumeist ewig vorher klar kommuniziert und dann hat man spontan nen Ausflug der Frau, das Grummet ne Reparatur, ... klar kann all das passieren - aber auch ich hab 20 Jahre in der Landwirtschaft gearbeitet, Geburtstage gefeiert oder defekte Technik repariert - wenn aber mir wichtige Termine anstanden, konnte mich maximal Krankheit davon abhalten diese auch wahrzunehmen.

Ich will auch nicht länger auf diesem (Dauer-)Thema herum reiten - aber hier sollte die Frage nach der Teilnehmeranzahl vielleicht zuallererst mal jene zum nachdenken anregen - welche ein Treffen zwar schön finden, aber (noch) nicht selbst mit ihrem/ihren Zetor dabei waren. Im speziellen sei hier mal de 80 km Radius um den Veranstaltungsort angesprochen - in diesem Radius gibts reichlich Zetor (an jedem der bisher 5 Treffen-Orte!!) und ich denke jeder der Ausrichter (David, Niels, Frank, Tim und ich) weiß ja wie es läuft. Man bettelt speziell die Leute im Nahfeld regelrecht zum Treffen zu kommen, und bekommt ausgerechnet aus dem Nahfeld dann auch die meisten Absagen und Gründe warum es grad nicht passt.

Es hat sich ein "Harter Kern" gebildet, die bisher zu fast jedem Treffen angereist sind und das auch mit dem eigenen Zetor ob nun per Achse oder getrailert. Darum herum eine tolle Runde ebenso begeisterter und zumindest in Person auf jedem Treffen anzutreffender. Darauf kann man bauen, aber um ein Treffen voll zu bekommen, benötigt es am Ende JEDEN EINZELNEN VON EUCH + EUREN ZETOR ! ;) :)




Wenn ich mir die Forumsmitgliederkarte die Ja relativ groß gespickt ist ansehe hätte ich ehrlich gesagt mit 50-100 Traktoren gerechnet.
Den Traum hatten wir schon oft - realistisch sind wohl eher Wünsche mit 30-50 Zetor. Diesen Traum real werden zu lassen bedarf es aber der Mithilfe von weit mehr als bisher. Da muss sich jeder selbst auch fragen was kann ich tun, dass es so ein Treffen wird?! :)

Vll lags auch daran dass bereits einige Wochen zuvor ein "normales" Schleppertreffen dort stattfand oder das es andere Termine gab.
Ich denke, das andere Treffen wenige Wochen zuvor war sicher nicht optimal - auch wenn dieses ein Markenoffenes war, und kein Zetor Treffen (ein oder 2 Zetor waren aber auch dort dabei und dann tatsächlich nicht beim Zetor Treffen).

Das Gefühl/die Stimmung welches ich von vergleichbaren Schleppertreffen aus Franken kenne hat mir hier allerdings gefehlt (und das lag nicht an de remdaer T.-Freunden)
Wir sind offen für Ideen und Anregungen um die künftigen Treffen noch besser zu machen. Klar kann man von anderen Treffen auch lernen. :like :)


genauso jemand der vll. mal eine Mikro oder ähnliches nutzt um hier die Tagesprogrammpunkte anzusagen :denk2:dass jeder der gerade in Umfeld steht bescheid weiß das nun die Rundfahrt ect. stattfindet.
Berechtigter Einwand - vielleicht sollte man künftig den Ablaufplan auch einfach noch mal in Groß aushängen - zum ansagen bedarf es aber der Technik und einem der das machen möchte. Erfahrungsgemäß klemmt es an beidem. ;)

Damit meine ich z.b. Sa als Nachmittags ein paar spontan Besucher da waren.
Ja - volle Zustimmung. Für Gäste war es sicher nicht optimal. Die sind bei unseren Treffen bisher aber eher die Ausnahme gewesen, es geht/ging bisher eher um das Miteinander und den Austausch untereinander. Aber womöglich auch ein zu überdenkender Punkt.

Die Idee ein JUBILAR-Foto zu machen fand ich super.
Lieben Dank unseren 2 Foto-Mädels und allen die mitgewirkt haben das Foto zu machen an dieser Stelle und auch Jan, wenngleich er ja fast nicht da war leider.

Das Zetor Brett mit dem Hühnerei find ich ne witzige Idee , das wäre so´ne witzige Aufgabe für Sa Nachmittag wenn zusätzlich noch Besucher da sind Prima gewesen als Gaudi.
Gerne doch mehr Spezial Aufgaben für künftige Treffen.
So war ja der Plan - wir (ich und meine Frau) hatten es aber schlicht im Tagestumult vergessen und dann mussten wir ja noch auf die Eier etwas warten so dass es leider schon dunkelte als es los ging. Bisher gab es solche Späße nicht bei unseren Treffen - es war ein erster zaghafter Versuch, der aber meiner Auffassung nach gezeigt hat, dass man sowas gern noch etwas ausbauen kann und dass so ein Späßchen sowohl Ehrgeiz der Teilnehmer als auch Zuschauer hervor locken.


Die Ausfahrt fand ich auch schön und auch gut koordiniert, nur wussten nicht alle das Sie zu g.g. Zeitpunkt stattfindet. (wie schon gesagt "ansagen")
An der Stelle muss ich ein klein wenig Kritik anbringen - ja, die Ausfahrt hätte besser promoted sein können, aber vor allem hätte ich gleich zu Anfang drauf achten sollen, dass die "gerne Schnellfahrer" eher hinten starten und nicht ganz vorne. Wir hatten dass dann ja im Verlauf der Ausfahrt noch korrigiert, aber darauf sollten wir nächstes Jahr echt gleich Acht geben. Ein 2011 kann halt nur maximal 22 kmh, während vorn Zetor mit 30 bzw. 40 kmh starteten.
An der Stelle möchte ich einfach an JEDEN Starter appelieren, sich tendenziell eher hinten einzuordnen wenn man eh schneller ist oder gern flott fährt und den langsameren die vorderen Plätze überlassen damit der Leiter der Ausfahrt (in dem Fall Tim mit dem Zetor 50 Super) es früher bemerkt bzw. überhaupt bemerken kann, wenn die Kolonne abreißt.
Auch muss man wohl vor dem Start noch mal alle Teilnehmer bitten auf deren Hintermänner:innen :)D ;) ) zu achten und wenn diese im Rückspiegel kleiner werden, das eigene Tempo zu reduzieren. Nur wenn dass jeder macht, bemerkt es am ende auch der führende Schlepper. Wenn aber vorn eisern versucht wird dem führenden am Hinterreifen zu kleben, dann kann das Führungsfahrzeug u.U. nicht bemerken das die Kolonne abreißt.

Wie gesagt - nach dem ersten Berg wurde geringfügig umsortiert und dann ging es ganz passabel und vor allem zusammen weiter. :)

Ich weiß nicht obs in der Vergangenheit Rückmeldungen nach´m Treffen gab , wollte dies aber an dieser Stelle mal erwähnt haben.
Nur so kann man zielgerichtet was verändern. :) :like

Die Besuchszahlen (nicht immer abschätzbar) und der Termin mit Programm sind mein. E. maßgeblich für die Stimmung vor Ort als auch die Begeisterung die Einzelne Leute ausstrahlen Vor Ort.
Absolut. Vielleicht war es auch diesmal nicht so einfach: der Termin musste 3x verschoben werden, zuletzt ja Ende Mai - zu spät für viele von weiter her um ihren Urlaub ggf. zu planen. Vielleicht gab es auch Überschneidungen mit anderen Terminen, vielleicht war das allgemeine Traktor-Treffen wenige Wochen zuvor am selben Ort nicht optimal.
Einen Teil der Schuld sehe ich aber auch bei mir - ich hätte mehr Werbung machen können und sollen und diese auch früher. Zu meiner Entschuldigung kann ich aber auch sagen, dass ich bis Mitte August selbst noch skeptisch war, ob wir das Treffen Corona bedingt überhaupt durchführen können oder nicht ein 4. mal verschieben müssten. Ich denke die Corona Problematik hat hier auch ein wenig mit rein gespielt.


Was mir selbst noch auffiel:
  • genug Platz fürs campen war verfügbar, Ich denke Strom gabs auch, WC und Waschbecken nur 20-30 m entfernt im Museum - prima!
  • Mega war es die Zetor Super P Raupe in Aktion zu sehen - allein das, wird jeder der nicht dabei war so schnell nicht wieder erleben können - ihr habt was verpasst! :D
  • das Feuerholz für die Feuerschale etwas knapp - aber an Ende fanden wir genug :D ;)
  • Hau den Lukas... bitte nächstes mal das gute Stück zumindest Abends besser stilllegen - es war nicht so schön, 5m davon entfernt in Gesprächen dagegen anbrüllen oder immer wieder unterbrechen zu müssen. ;)
  • das gesellige Beisammensein am Abend, war leider etwas aufgedröselt auf grob gesagt 3 Gruppen - was man vielleicht künftig versuchen sollte anders zu gestalten, von einzelnen hörte ich das die Musik bis in die frühen Morgenstunden nicht bei allen Campern gut ankam - gerade vielleicht, wenn man tags drauf eine lange Heimreise vor sich hatte - ich selbst hab noch kurz vor Mitternacht den Stecker gezogen und hab mich in der Ferienwohnung in Remda ins bett gemacht, wohl wissend Sonntag dann 6-7h mit dem Traktor heim zu fahren
  • Sehr schade war, das Wildschwein + Klöße einen Stromausfall (so hörte ich) zu Opfer fielen, wodurch dieser kleine Höhepunkt nicht statt fand. Das Pizza-Essen aus dem Pizza-Ofen vor Ort hingegen tags zuvor kam augenscheinlich prima an, die Pizza war sehr lecker und frisch zubereitet. Auch das tägliche Frühstück bei dem es mir an nichts fehlte war klasse und sicher gut für den Zusammenhalt und Austausch unter den Zetor Fahrern und allen mit Frühstücker:innen. :D ;)
  • Ich hätte mir gewünscht an der Hauptstraße und an der Einfahrt zum Feldweg zum Museum jeweils einen kleinen Wegweiser zu befestigen. An der Hauptstraße am Straßenschild paar Rot/weiße Ballons und ein "Zetor"-Pfeil reichen um jedem den Weg zu zeigen. Auch und gerade Spontan-Besuchern.
  • Abgesehen von Tims eigenen Zetor Super leider kein einziger Besucher mit Super, oder gar nem Major, Proxima oder Crystal - warum? Wo wart ihr? ;)
  • Das Gelände und private Museum haben Potenzial - vielleicht wäre es muggeliger gewesen sich Abends eher unten an der Pulthalle wo der T 174 parkte nieder zu lassen, ich kann mich erinnern dort schon sehr gesellig gesessen zu haben. :) ;)



Bei alledem aber ein riesen dickes Danke an Tim und all seine Helfer die uns diese in der Summe doch sehr schönen Tage erst ermöglichst haben! Ihr habt euch wie immer schwer bemüht es möglichst allen recht zu machen, was sicher nicht einfach war.
Danke für die Ausrichtung des 5. Zetor Treffens 2021! :)
 

Ähnliche Themen

Top