Bericht Tony's Deutz D30

  • Ersteller des Themas 3011Major
  • Beginn
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Naja, Bezugsquellen sind doch immer interessant. ;) Schaut ja doch auch nicht schlecht aus :trost: das gebogene Gewinde schaut nur etwas ... "freischaffend" aus. :oops: o_O ;)
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
...ach du meinst "das da" ja das ist freischaffend :oops:
... da ist mir das Material ausgegangen.
Nachdem es noch immer funktioniert hab ich's schon vergessen.
Wie heißt es so schön " Nichts hält länger als ein Provisorium" :rofl:
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
Bevor ich diesen Thread aufgemacht habe, hatte ich ein Problem mit dem Schaltgetriebe.
Zeitweise konnte ich verschiedene Gänge nicht mehr schalten. Entweder keinen Gang mehr einlegen oder auch nicht mehr rausnehmen.
Nach abnehmen des Getriebedeckels ist mir gleich die gebrochene Schalthebel Feder aufgefallen.



Bei genaueren Hinsehen hab ich festgestellt das da jemand schon gemurkst hat.
Der Halteteller der Feder war angeschweißt :bissig: :shock: :kopfklopf:


Ich habe das dann schon wieder hinbekommen ;)



Blick auf die Schiebestücke der Schaltgabeln.


Die Brühe wurde natürlich auch gewechselt :D

Schalthebelfeder gebrochen.jpg Schalthebel Rückholfeder gebrochen.jpg Halteteller Rückholfeder angeschweißt.jpg gebrochene Rückstellfeder.jpg Wer weiß wie alt die Brühe ist.jpg Blick ins Schaltgetriebe.jpg mit Sicherungsring.jpg
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Wow... man staunt doch immer wieder wie kreativ manch ein Vorbesitzer zu reparieren wusste. Hast du aber schön wieder hin bekommen. :like
Wegen der "Brühe" wollt ich schon fragen ob du deinen Kaffee neuerdings im Deutzgetriebe kochst - schaut ja gruselig aus der Braune Saft. ;) Aber was man so sieht auch recht übersichtlich konstruiert das ganze und wenn ich den Schnodder drum herum sehe, dann bin ich froh da zu 99% bei mir drüber weg zu sein. :D
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
Hallo Joachim,
die "Bezugsquelle" weiß ich leider nicht mehr.
Der Rechnungsbeleg ist schon Entsorgt :(
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
Nachdem beim Kauf des Traktors der Gruppenschalthebel gefehlt hat, hab ich mir einen Hebel angefertigt.
Vielleicht musste der Vorbesitzer den Hebel abbauen weil er die "6 Km" Regelung in Anspruch nahm (d.h. vielleicht sollte er nur die Kriechgänge benutzen). :Yahoo!:

Fehlender Gruppen Schalthebel.jpg Gruppenschalthebel.jpg
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
Heute hab ich wegen des miesen Wetters Indoor gearbeitet ;)

Ich habe für die Ackerschiene eine Vorrichtung zur Stabilisierung gebaut.



Sie verhindert das hochschlagen der Ackerschiene beim Bremsen mit einem Anhänger am Kugelkopf.
Die Ackerschiene ist schon so ausgelegt das sie sich nicht verdrehen kann.

Die Stabilisierung soll die grünen Männchen (manchmal auch blau) Milde stimmen falls ich mal kontrolliert werde.
Wie mittlerweile allgemein bekannt darf am Kugelkopf nur dann ein Anhänger mitgeführt werden wenn der Kopf starr am Fahrzeug angebracht ist.

Und ja ich weiß, das so was offiziell eingetragen sein muss. :greis:

Ackerschienen Stabilisierung für Kugelkopf.jpg
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
Als vor einer Weile die Hydraulik an meinem Deutz deutlich abgesunken ist, hab ich das Teil zerlegt und nen neuen Nutring eingebaut.
So sah der verbliebene Rest des Dichtringes aus :denk4
:hier:



Zum Vergleich hab ich noch ein Bild des neuen Nutringes.

Kraftheberkolben Nutring.jpg Kraftheberkolben Nutringe Alt-Neu.jpg
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Wow... immer wieder erstaunlich wie sich die Dichtringe "zerlegen" - bei meinem waren auch nur mehr Bruchstücke über geblieben. ;)
Den Gruppenhebel hast du auch wieder sauber gelöst - wenn ich mal nen Hebel brauch weis ich nun wo ich mich hinwenden muss. :D ;)
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
Joachim,

du schmeichelst mir :bauer: ich werd gleich rot ;)
Wenn ich da andere Eigenbauten sehe da verschlägt es mir direkt die Sprache was manche Leute selbst bauen und mit welcher Professionalität :shock: z. B. Rückewagen mit Ladekran; der Kerl ist Zufällig ein Entwickler aus meiner Fa. :geil:
Sorry bin vom Thema abgekommen.

Bin zur Zeit mit einem neuen Projekt Zugange. :)
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
... jetzt haste mich aber neugierig gemacht. :denk1:
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
ich stelle Abends mal ein Bild vom Stand der Dinge ein.

Soviel schon mal Vorab, es wird kein neues Restaurations Projekt ;)
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
Mein Deutz darf im Winter immer Schneeräumen.
Das Schneeschild ist am Dreipunkt hinten dran, das ist leider zum Halsausdrehen :( ,
deshalb wird es zukünftig vorne dran sein.
Nachdem es für mich im Herbst zeitlich immer etwas eng ist, hab ich mich kurz entschlossen jetzt schon an den Bau einer "Low Budget" Fronthydraulik gemacht. :pleite: :D
Bilder werde ich euch trotzdem nicht vorenthalten :)

Fronthydraulik 1.jpg Fronthydraulik 2.jpg
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
@ Jonas,
von außen schaut das Original aus :like
Bei meinem fehlt allerdings die komplette Vordere Unterverkleidung. So zu sagen 3 Teile. :(

Edit:
Sorry hab die Rechte Seite, also die die man von Außen sieht für die selbst angefertigte gehalten ;)
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
@Tony
Also ne kleine Fronthydraulik. :like Ich hab da wie gesagt auch schon drüber nachgedacht und schwanke noch zwischen Fronthydraulik und einfach einer kleinen Komunalanbauplatte - zB. vom Multicar da dessen Schneeschild von der Breite her zum Zetor passen würde. Ich weiß nur nicht ob man damit zu tief käme um noch über Heuschwaden zu fahren. :denk2:
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
na ja, ehrlich gesagt hört sich bei meiner die Bezeichnung Fronthydraulik schon hochtrabend an.
Ich sage mal es wird ein Frontheber. ;)
Soll eigentlich nur das Schneeschild heben.
Das Schild muss nicht schwenkbar sein. Ich schiebe nur den Schnee von der gepflasterten Hoffläche.
Wahrscheinlich nutze ich den Heber auch zum anbauen eines Kontergewichts (für Brennholzspalter), aber höchstens so um die 100 kg.
Ich werde schon deswegen alles sehr einfach machen weil ich die Unterlenker/ Oberlenker und Zylinder Halterung, wenn nicht gebraucht, wieder abbauen will /weil sonst die Motorhaube nicht ganz aufgeht. :denk2:
Wird alles verbunden mit Steckbolzen.
Der Anbaubock/Frontplatte ist zierlich und ist, wenn nötig, schnell mit 9 Schrauben abgeschraubt.
Die Hydraulik wird lediglich eine provisorisch verlegte Hydraulikleitung vom Kipperanschluß, einfach wirkend, an einen Hydr. Oberlenker.
Die Bodenfreiheit ist bei mir jetzt nicht so wichtig ist aber in etwa gleich wie ohne FH.
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
Hilfe... ich bin mit dem Frontheber nicht richtig vorangekommen.
Meine Standbohrmaschine hat während dem bohren den Geist aufgegeben :schlecht: :schlecht: :schlecht:
Im Moment weiß ich nicht was ich tun soll.
Puh, kein Elektriker im Bekanntenkreis der sich die S....ß. mal anschauen könnte.
Auf einen Neukauf bin ich überhaupt nicht eingestellt :shout: :heul
Das ist der letzte Stand :hier:

Frontheber.jpg
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.804
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Tja... ich könnt dir sicher weiter helfen, aber wohne ja zu weit weg. Leider. ;)

Wie steil stehen eigentlich die Unterlenker wenn das Schild dran ist?
Das schaut mir auf dem letzten Foto recht steil nach unten aus. Weil du so die Vorderachse gar mächtig entlasten würdest beim schieben was dann aber das Lenken zum Glücksspiel werden liese... ;)
 
3011Major

3011Major

Mitglied
Dabei seit
4.06.2013
Beiträge
2.306
Ort
Oberbayern / Altötting
Vorname
Tony
Traktor/en
Zetor3011
MF 165
Deutz D30s
Claas Elios
Ja auf den Bild sind sie in der Tat sehr steil.
Ich habe die Unterlenker bis auf den Boden abgelassen um den Befestigungspunkt für den Hydr. Oberlenker (er wird hier den Part des Hubzylinders übernehmen) festzulegen. ;)
Das Schneeschild muss ja bei Rinnen oder Bodenwellen auch unter normal Null Boden absinken können.
Ich denke der Winkel sollte noch i. O. sein, was meist du?
Sollte die Funktion nicht zufriedenstellend sein kann ich ja jederzeit zum 3-Punkt Switchen. :)

Als Plan B würde ich aus Stabilitätsgründen tiefer gezogene Stahlplatten mit entsprechenden Dimensionen Lasern lassen.
Die Unterlenker und Unterlenkerweite würden dann entsprechend geändert /angepasst.
Hier mal ein Bild auf dem die Lage des Schneeschildes simuliert und der Winkel besser zu erkennen ist.

Unterlenker Anprobe.jpg
 

Users who are viewing this thread

Ähnliche Themen

M38A1
Antworten
9
Aufrufe
6K
Joachim
3011Major
Antworten
94
Aufrufe
14K
3011Major
3011Major
Antworten
226
Aufrufe
33K
3011Major
M
Antworten
26
Aufrufe
7K
3011Major
Top